Jump to content
Ultraleicht Trekking
Jan

Rucksack Schultergurt Taschen

Empfohlene Beiträge

Ich bin mal wieder auf der Seite von GramXpert unterwegs gewesen und mich haben insbesondere die Taschen für die Schultergurte interessiert. Es gibt ja viele Anbieter in diesem Bereich, fast jeder namhafte Hersteller hat mittlerweile Schultergurt Taschen, aber diese fand ich schon sehr interessant.

https://www.gramxpert.eu/product/shoulder-strap-pocket/

https://www.gramxpert.eu/product/rain-sack/

https://www.gramxpert.eu/product/bottle-pocket/

Vor allem das Produkt Rain Sack finde ich toll. Was haltet ihr davon? Einfach als myog Projekt realisierbar? Welche andere Taschen für Schultergurte findet ihr noch gut?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yes die Rain Sack finde ich auch nett, ich finde bei 25 € (egal welche Groesse) lohnt sich MYOG fuer so eine Frickelsache nicht, wahrscheinlich haette ich mir laengst eine bei den Stoff-Bestellungen bei AdventureXpert mitbestellt, wenn ich nicht schon div Schultergurt-Taschen haette.

Ich finde die Taschen von Gossamer Gear nett, vor allem auch die sehr guten Einstell-Moeglichkeiten auf unterschiedliche Schultergurte duch waage und senkrechte Klettgurte.
Die Taschen von Zpacks sind auch gut, schoen gross, mit Mesh-Vorfach, durch den Schnuerzug schnell zu oeffnen und mit 14 g sehr leicht.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich finde ich das Konzept "bottle pocket" am Schultergurt ziemlich genial. Weil sie jederzeit griffbereit sind und den Schwerpunkt günstig verschieben...

Bin gerade in der Anfangsphase meiner Rucksackproduktion (der erste aus Blachenmaterial steht, der zweite mit Verbesserungen bereits in Produktion...). 

Die bottle pockets hab ich kurzerhand aus Netzstoff (für 0.5L Pet) ohne Anleitung selber drangenäht. Ist ziemlich einfach realisierbar, wenn du eh am Rucksack nähen bist.

(Danke @Nucleus für den Input!) Da ich es aber noch nicht ausgetestet habe, bin ich noch etwas skeptisch, ob die Flaschen da nicht stören, beim marschieren... Ich werds bald rausfinden :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich rate aber vorab zu einem Experiment, dass Ihr Euch auf den Schultergurt irgendetwas der gleichen Gewichtsklasse / Groesse draufbindet / schnallt und dann vor allem den Rucksack mehrfach aufsetzt und wieder absetzt...

Warum ?

Mal 2 Beispiele fuer Schultergurt-Taschen-Nutzung :

1.
Ich hatte meine RX100 in einer gepolsterten Tasche am Rucksack-Hueftgurt haengen.
Beim Absetzen des Rucksacks kam diese haeufiger haerter auf den Boden auf, als gewollt.
Deswegen habe ich ausprobiert, die Tasche auf dem Schultergurt anzubringen.
Das ging zwar gut, war gut erreichbar, hat beim Laufen nicht gestoert, war beim Absetzen deutlich besser geschuetzt, aber bei jedem Aufsetzen des Rucksacks hat sich durch das Gewicht der Tasche der Schultergurt verdreht, dass es zusaetzliches Gefummel war, den Gurt wieder beim Aufsetzen richtig zu drehen und 1 voder 2 Mal haette ich beinahe beim Durchstecken des Arms in den verdrehten Schultergurt die Tasche abgerissen.
Das hat mich alles so genervt, dass nach 3
Tagen Test unterwegs die Tasche wieder auf den Hueftgurt kam.
Bei einer deutlich schwereren und groesseren Wasserflasche faende ich das noch uebler...

2.
Ich habe die Landkarte normalerweise in einer Ortlieb-Kartentasche oder einem Noaks Bag (dann halten sie besser und sind wassergeschuetzt und ist leichter als Folie auf die Karte) in der Oberschenkeltasche der Trekkinghose.
Wenn es staerker regnet und ich deswegen die Regenhose anziehe, komme ich an diese Tasche nicht mehr dran.
Deswegen kommt dann die Karte zusammengerollt  bzw flach gefaltet in die Schultergurttasche.
Kann so bleiben, Rucksackgurt verdreht sich selten beim Anziehen (vielleicht wegen Schwerpunkt naeher am Gurt ?) und ist bei Regen die beste Alternative.

So sollte man eben Testen, ob das sich so wie gedacht gut benutzen laesst...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb bansaim:

Kennt ihr die Aarn Packs? Die bieten Schultergurttaschen in XL an.

Klar, auch wenn es ein Universal-Set gibt, so richtig spielen die Teile erst ihre Vorteile in Kombination mit einem Aarn-Rucksack aus.

Manche empfinden die gleichmaessigere Gewichtsverteilung als grossen Vorteil, ich hatte schon div auf, haben gut gesessen, war schon angenehm, aber mir war es zuviel Gefummel beim Auf und Absetzen - das hat allerdings eine Freundin, die auch viel auf Tour ist, anders gesehen, sie fand das easy und war kurz davor, sich einen zu kaufen...

Aber bitte beachte die Gewichte der Universal-Taschen bzw der komplett-Packs, da sind wir doch recht weit von UL weg...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wuerde mir vor allem auch mal die Befestigung der Taschen anschauen, die Meisten passen ohne viel Gefrickel am Besten an die Rucksaecke der Marke, um es mal positiv auszudruecken :mrgreen:.

Eine sehr positive Ausnahme ist da Gossamer Gear, da es da nicht z.B. 2 Gummibaender & kleine Oese sind, sondern 3 in der Laenge genau auf den Gurt anpassbare Klettbaender, 2 waagerecht, eins senkrecht, sind.
De habe ich noch bis jetzt an jedem Rucksack an der perfekten Stelle montiert bekommen.

Bei Zpacks kann man durch die Schnur mit dem Tanka wenigstens sozusagen die Laengs-Position einstellen, aber die GG sind da deutlich universeller...
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden







×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.