Jump to content
Ultraleicht Trekking
tahutiore@gmail.com

Thruhikes: Eine einmalige Sache?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich hab 2017/2018 meinen ersten längeren Thruhike gemacht und frage mich nun ob das eine einmalige Sache im Leben ist, oder ob es Möglichkeiten gibt regelmässig solche Wanderungen zu machen? Und wie vereinbart man das mit einem Leben in der normalen Gesellschaft, sprich mit Job, Familie, Freunden usw.?

Oder gibt es sogar Möglichkeiten mit Wanderungen und den damit verbunden Fähigkeiten/Wissen Geld zu verdienen?

Mich interessiert eure Meinung und Anregungen dazu

und ich wünsche allen frohe Festtage und ein gutes neues Jahr :-)

 

bearbeitet von SouthWest

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessantes Thema.

Ich finde meinen Beruf saugut und würde nicht kündigen oder was anderes machen wollen um mehr Zeit für Thruhikes zu haben. Ich könnte wohl immer mal wieder sechs Wochen am Stück freinehmen. Das reicht schon gut für viele kürzere Thruhikes. Oder um einen längeren stückweise anzugehen. Aber dann gibt es da noch die Kinder, die sind da natürlich überhaupt nicht kompatibel.

Also nicht heiraten, keine Kinder haben und als Fahrradkurier arbeiten.

Ansonsten weiss @German Tourist wies sowas geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar geht das, man muss halt anderes zurückstecken. Es ist einfach nur eine Prioritätenfrage. 

Wenn man sich nicht unbedingt ein CF-Zelt kaufen will ist es plötzlich wieder günstiger unterwegs zu sein. Je niedriger der Lebensstandard ist, mit dem man zurecht kommt, desto mehr Geld hat man, um längere Zeit unterwegs zu bleiben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Machbar ist das ,wie schon geschrieben,bestimmt. Gibt ja einige User hier, die in der Branche Geld verdienen...Es hängt bestimmt vom Lebensstil ab,Reichtümer werden sich da nicht anhäufen lassen.Es hängt halt davon ab, wie man sich das exakt vorstellt.Will man ein halbes Jahr abwechselnd wandern und arbeiten oder will man hauptberuflich Führer auf Trekkingtouren o.ä. sein und damit quasi Hobby und Beruf verbinden.Solange man sich damit nicht durch ein Wohlfahrts-und Solidaritätssystem schnorrt,ist ja alles ok!Viele Wege führen nach Rom!

Und klar,Familienplanung ist da nicht, das ist eher ein Egotrip!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also der bei "einfachbewusst.de" finanziert seine Wanderungen über seinen Blog, nachträglich schreibt er noch Bücher darüber - ist eine Möglichkeit.

Für mich mit etlichen Kindern nicht möglich, außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass das Hobby nie zum Geldverdienen mißbraucht werden sollte - oder sagen wir mal so, wenn das Hobby die Ausgaben für das Hobby deckt ist dies völlig O.K.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT:  Ich finde diese „ich bin dein Kumpel und nehme dich mit auf meine Wanderung“ Attitüde in Kombination mit affiliate links wo man den letzten scheiss empfiehlt zum kotzen. Wobei man dann im Kleingedruckten noch darauf hinweist das man den Gegenstand nichtmal besitzt sondern nur die Beschreibung des Herstellers umformuliert hat.

Es gibt da positive Ausnahmen wie z.B. German Tourist die breite Masse allerdings ist in meinen Augen nicht besser als Shopping TV

 

bearbeitet von SouthWest
OT markiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb dennisdraussen:

OT: Ich finde diese „ich bin dein Kumpel und nehme dich mit auf meine Wanderung“ Attitüde in Kombination mit affiliate links wo man den letzten scheiss empfiehlt zum kotzen. Wobei man dann im Kleingedruckten noch darauf hinweist das man den Gegenstand nichtmal besitzt sondern nur die Beschreibung des Herstellers umformuliert hat.

Es gibt da positive Ausnahmen wie z.B. German Tourist die breite Masse allerdings ist in meinen Augen nicht besser als Shopping TV

OT: Finde ich gerade bei homemade wanderlust auf yt sehr nervig. Ihr AT Thruhike war echt noch spannend mit anzusehen,weil sie völlig naiv war und eine gewisse Unbekümmertheit ausstrahlte. Jetzt nach ihrem Triple-crowner (biggest respect dafür) schlachtet sie für die Klicks echt jeden Mist aus... Dass es noch kein Video über ihren Lieblingsschlüpfer gibt,ist auch alles.:rolleyes:

bearbeitet von SouthWest
OT markiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mach es einfach wie Andrew Skurka, einige Wanderungen die noch nie jemand zuvor gemacht hat durchführen und dann ein Guiding Unternehmen gründen! Et voila! 

Schreiben und Youtube bringen nicht mehr als Taschengeld. Ausser du bist Darwin oder Dixie. Aber das sind nur zwei ;) 

Vollzeitjobs und regelmäßige thruhikes gehen nicht gut zusammen, ausser du arbeitest in einem Feld wo immer Leute gesucht werden und bist flexibel was deinen Wohn/Arbeitsort betrifft.

Ich für meinen Teil habe seit dem ich diesen Quatsch mache (seit 2011), nicht mehr Vollzeit gearbeitet. Das hat diverse Gründe :) eine Mischung aus selbständiger Tätigkeit (Vorträge/Guiding) und Teilzeitarbeit haben mich bisher über die Runden gebracht und noch etwas übergelassen für neue Touren etc. Eine Familie könnte ich mir aber mit diesem Lebenstil nicht leisten, weil dies auch nicht meine Absicht war und daher  auch keine Priorität hatte. Du kannst nicht alles haben, bzw hat alles seine Zeit davon bin ich überzeugt. Wenn ich jetzt zum thruhiken aufhören wollen würde wäre das ok, ich habe es schließlich lang genug gemacht. Ausserdem sind 3 Wochen ordentlich wandern auch lange. Es muss  nicht immer 5 Monate sein, diese Ungewissheit danach ist auch irgendwie zermürbend. Nur wandern wie Swami und GT muss mach erstmal wollen! 

bearbeitet von SouthWest

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Matthias:

Du kannst nicht alles haben, bzw hat alles seine Zeit davon bin ich überzeugt.

Das trifft es absolut. Spannendes Thema übrigens. Man sollte nicht den Fehler machen, das was im Leben gerade dran ist, zu gering zu schätzen. Wenn man grade in den Beruf einsteigt und Spaß daran hat, ist das halt das Wichtigste. Wenn Du Kinder hast, ist das Dein Leben und man wäre schön blöd, das nicht zu genießen. Gerade die Zeit mit Kindern kann man nie wieder nachholen. Die Kinder sind übrigens schneller aus dem Haus, als man denkt. Dann hat man noch alle Zeit der Welt für neue Projekte wie einen thruhike.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.12.2018 um 14:46 schrieb vonLieven:

Die Kinder sind übrigens schneller aus dem Haus, als man denkt. Dann hat man noch alle Zeit der Welt für neue Projekte wie einen thruhike.

die braucht man dann auch, weil lange tage lassen die knie nicht mehr zu, hohes tempo der kessel nicht, steil  bergab der rücken nicht, das wirklich einzige das sich vorteilhaft entwickelt bei den meisten ist der haarwuchs.

ich weiss das, ich bin grad von 60+ km thruhike zurück. :lol:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden







×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.