Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Die Versandkosten sind dann wohl gewichtsabhängig. Ich hatte nur 4 yards eingegeben.

 

Aber das Silnylon kostet auf jeden Fall nur halb so viel wie bei den meisten anderen Shops aus Übersee.

 

Und man kann sogar kostenlos Muster anfordern, habe ich gerade gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat jemand Erfahrungen mit "Ripstop by the roll" ?

 

Ist das dasselbe Silnylon wie z.B. bei Questoutfitters oder Bearpaw?

 

Das 1.1 oz Silnylon gibt's dort nämlich in vielen Farben für gerade mal 5.95$ pro Yard (1. Wahl).

 

Versand kostet ca. 17$.

Ich habe Ende letzten Jahres dort einige Meter bestellt. Mir erscheint das Silnylon sehr hochwertig. Vergleichen mit den genannten Händlern kann ich es leider nicht. Zu meiner Freude ist das Päckchen damals der Aufmerksamkeit des dt. Zoll entgangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe einen interessanten Shop gefunden der Verpackungen verkauft. Unter anderem isolierte Umschläge wo ein Freezerbag rein passt, ultraleichte Faltflaschen und und und..

 

Von vielen Dingen kann man sich auch Muster kostenlos zuschicken lassen.

 

http://www.daklapack.de/

OT: wow! Ich bin mal gespannt, ob ich die gewünschten Muster tatsächlich alle bekommen werde! Danke für den Link!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer kann mir sagen woher man ein extrem leichtes Moskitonetz bekommt? So eines wie das Nano Moskitonetz von Sea to Summit, Gesamtgewicht ca. 80g fürs ganze Netz. Das Material müsste grob gerechnet ca. 8g schwer sein. Die Hohlräume grösser als das leichteste von Extremtextil, doch um Mücken oder Moskitos fernzuhalten genügt es.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe gerade gesehen, dass ExTex auch Pertex Endurance hat.

Das sollte doch für Bivi, Windjacke, etc. gut geeignet sein ... hat da jemand gute/schlechte Erfahrung mit ?

Bin versucht mir das zu bestellen.

Oder lieber das "normale" Pertex Quantum ?

 

Was mich stutzig macht ist, dass ExTex ein Gewicht von 60g angibt, Cumulus gibt auf seiner Website zwei Varianten mit 36g bzw. 44g an. Außerdem spricht ExTex von einer Beschichtung, Cumulus von einer Membran ? Das sind ja deutlich unterschiedliche Angaben für die gleiche Stoffbezeichnung !?

 

Membran wird laut der Firma selbst nur bei Pertex Shield+ und Pertex Shield AP verwendet. Alle anderen Stoffe sind "coated", also beschichtet, bzw. sind frei von Beschichtung und membrane.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pertex Endurance ist eine Beschichtung und wird sicherlich auch in anderen Stärken hergestellt als 36g & 44g

Ich habe nur mal kleine Tests damit gemacht. Erwarte in Sachen atmungsfähigkeit eher nichts und die Wasserdichtigkeit ist grenzwertig (finde ich) mit 36g wäre es interessant. Bei 60g würde ich eher zu den leichten Membramstoffen übergehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für viele warscheinlich nix neues, allerdings fehlts in der Übersicht.

 

Bezugsquellen Deutschland:

www.diekleinewerft.de -  Artikel für Selbstbauprojekte rund um Haus, Boot, Caravan und Camping - große Auswahl an Gurtbänder, Ösen, Reißverschlüsse etc.

 

www.tacticaltrim.de - Meterware und Zubehör in gedetckten bzw. Tarnfarben

 

tokokurzwaren.de - Kurzwahren aller Art

 

holsterbau.de - Kydex, Ösen, Paracord, Zubehör. Vorwiegend für den Messerscheidenbau

 

Übersee:

ripstopbytheroll.com - vorwiegend ultraleichten Materialien, z. B. Riesenauswahl an 1.1oz Silnylon

 

Viele Grüße

Esel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... damit ich es selber irgendwann wiederfinde, lege ich den link nochmal hier ab:

 

1 x 2 meter, 1mm pe-platte hier bestellt:

http://www.rennsport...chwarz-1mm.html

insgesamt kam die bestellung, incl. versand auf ca. 25,-€

 

OT:

man könnte daraus auch gut einen toboggan, (gepäckschlitten) bauen:

https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/89507-UL-Naturebase-Falt-Pulka?p=1445244#post1445244

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
OT:

... damit ich es selber irgendwann wiederfinde, lege ich den link nochmal hier ab:
 
1 x 2 meter, 1mm pe-platte hier bestellt:
http://www.rennsport...chwarz-1mm.html
insgesamt kam die bestellung, incl. versand auf ca. 25,-€
 

OT:
man könnte daraus auch gut einen toboggan, (gepäckschlitten) bauen:
https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/89507-UL-Naturebase-Falt-Pulka?p=1445244#post1445244
Na, ein normales PE würde ich dafür nicht unbedingt nehmen. Lieber HD-PE
1mm lässt sich auch schwerer rollen oder gar knicken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT: Das Material ist mit Sicherheit HD-PE, LD-PE habe ich noch nie in 1mm Stärke gesehen. Ich finde 1mm für eine Pulka optimal, das Material reißt auf keinen Fall ein. Natürlich ist es etwas schwerer als 0,8mm Platten, dafür unkaputtbar. Das sind zumindest meine Erfahrungen. Ich hatte zwar einen anderen Lieferanten, aber das Material ist sicherlich das gleiche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT:

die platte lässt sich gut auf einen durchmesser von 15 cm rollen; so lagere ich das zeug gerade.

bei meinen versteifungungen für die fototasche habe ich einige ecken leicht in form gebogen. wie es mit harten knicken aussieht weiss ich noch nicht. sobald ich ein größeres reststück über habe, könnte das ja mal testen...

 

@barbarix

war dein lieferant günstiger?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwecks einer Komfort-UL-Pulka die ich bald bauen werde habe ich jetzt viel recherchiert und PE Materialien verglichen.

Das Angebot vom Rennsportshop ist für die Größe das günstigste (ausser 1 oder 2 "Großhändler" bei denen man noch einmal 3 € sparen würde. Es handelt sich um PE-HD, also PE 300. Den halte ich für eine Pulka nicht für (dauerhaft) geeignet. Primär ist es viel zu kratzempfindlich. Nicht umsonst sind die meisten Schlittenbeläge oder auch Skibeläge aus PE500 oder PE1000.

Für den günstigen "AbundZu -Einsatz" Ok, aber ich würde die Kunststoffstückchen welche beim Überfahren von Steinen, etc. zurückbleiben nicht vertreten wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



BlackOutdoorDays_2018_300x250




×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.