Jump to content
Ultraleicht Trekking
AlphaRay

Geräumige, freistehende 2p Kuppelzelte bis ~200 €

Empfohlene Beiträge

Da ich enttäuscht das Naturehike Cloud Up 2 "Updated" mit den Snowflaps zurückgeschickt habe, suche ich nun einen Ersatz für diese Fehlkonstruktion.
(Für die die es interessiert:   ein als "Winterzelt" ausgewiesenes Zelt, bei welchem gefühlt 2/3 des Innenzelts aus Netz besteht, wodurch null Wärmerückhaltung gegeben ist und durch welches die eigene, am nicht belüfteten Außenzelt kondensierter Schweiß und Wasserdampf vom Essen/Trinken bei Regen von der Decke sprüht, ist in meinen Augen eine Fehlkonstruktion.  Nach einer Nacht war im Innenzelt aallles feucht-nass...und das bei nur -1°C).

Ich besitze da schon seit 2015 ein 2p Zelt von Vaude, was mir aber nicht geräumig genug ist bzw. die Sicht teils zu eingeschränkt (ein Bogen über die Länge des Zelts; kleiner Eingang, kleiner Bereich mit Kopffreiheit). Zudem war das noch vor UL und nur für Autotouren (<3kg und gefühlt 15 Liter Volumen).  Suche jetzt etwas wo man zu zweit bequem sitzen und umziehen kann - egal bei welchem Wetter, ohne gleich nassen kopf zu haben, da man gegen das Außenzelt kommt...



Prioritäten / Vorgaben:

- 3-Jahreszeiten reicht
- freistehend  (für Tour alleine wird dieses ab jetzt in Norwegen/Schweden jährlich genutzt;  da hätte ich schon länger ein freistehendes gebrauchen können)
- Kopffreiheit sollte größergrößere Fläche als ein A4 Blatt mit Kopffreiheit. D.h. hoch.  kommen glaube ich nur Kuppelzelte in Frage
- möglichst zwei Eingänge.  Eingang am Kopf/Fussende mag ich auch gar nicht mehr haben. Vor allem nicht in einem 2p Zelt.
- Packmass.  Auch hier gibts große Unterschiede (um 45x14 bis 50x20) bei selben Gewichtsklasse
- Möglichst bis 2kg, was dann ja <~1 kg pro Person bedeutet
- möglichst bis ~200 €.  Da das Zelt eine kleine Priorität hat und für 20..30 Übernachtungen pro Jahr herhalten muss, will ich nicht unendlich viel ausgeben.  Klar bekommt man für 300 € Zelte die 200..500g weniger wiegen. Aber das ist es mir nicht wert.

Ich denke dass das hier einige - und vor allem Einsteiger mit wenig Budget - solche Zelte interessieren könnten.  Ich sehe den Thread auch eher als eine Sammlung günstiger "UL" Zelte an.  Um Beratung (eigentlich sehr genau beschrieben was ich suche) oder Grundsatzdiskussionen soll es hier überhaupt nicht gehen. Danke.  ;)
 

Was ich aktuell rausgesucht habe:

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Salewa Micra II (2019)
-----------------------------------
https://www.salewa.com/de-de/micra-ii-zelt-00-0000005715
https://www.outdoor-magazin.com/zelte/micra.87406.3.htm
150 €,  2,3 kg min / 2,5kg max.  (130€ Vormodell;  Unterschied:  k.A.)
Ein seitlicher Eingang
AZ:  50D Poly
IZ: 70D Poly
Boden:  70D Nylon  (laut Salewa:  210T Poly Ripstop...??)
PM:  40 x 20 x 10
Fläche Innenzelt:  212 x 120
Höhe:  97 Innenzelt, 107 Außenzelt

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
CAMPZ Lancanau Ultralight 2p (2019)
------------------------------------------------------------
https://www.campz.de/campz-lacanau-ultralight-zelt-2p-556517.html#rating
150 €,  1,95 kg
Zwei Eingänge
AZ:  20D/240T Silnylon
BodeN: 40D Silnylon
PM:  42 x 14
Fläche Innen:  210 x 135
Höhe:  100 Innen


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MSR Elixir 2 V2  (2019)
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
230 €,  2,1kg  (Minimalgewicht?? Finde hier nichts genaueres; Vormodell war irgendwo bei 2,27 Min / 2,77 kg max).  
Laut Outdoortrends:  2,57 kg  (max?)
Farblich gefällt mir das oliv-grün viel besser als das grelle hellgrün der anderen
- Fast&Light Option: Außenzelt ohne Innenzelt nutzbar (~1,6 kg)
Zwei (regendichte) Eingänge
AZ:  68D PU Poly
IZ:  40D Nylon + 20D Nylon-Micromesh
Boden:  70D PU Nylon
PM:  51 x 17
Fläche Innen:  213 x 127
Höhe:  102 cm Innen

 

Das MSR und Salewa wären aus Poly, was sich ja  bei Regen wenig dehnen sollte.  Das ja aktuell mein Problem mit Vaude:  Regnets ne Nacht durch, dann liegt das Außenzelt teilweise auf dem Innenzelt...egal wie gut ich abgespannt habe.  Das nervt, da das Innenzelt dann gut nass ist und bei mehreren Tagen Regen ich in Norwegen täglich das Zelt im Auto während der Fahrt trocknen musste.  Zu Fuß ohne diese Möglichkeit wäre das ja ne Katastrophe, da mal nicht getrocknet man dann in einem eiskalten, feuchten Innenzelt hockt, was ich auch schon gehabt habe.

Hat jemand Erfahrung mit den Zelten hier oder kann etwas ähnliches Empfehlen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT: auch weit jenseits von UL: man kann da auch immer mal bei jurek, pinguin uä gucken oder sich durchklicken unter dem suchbegriff "stany cz".

preiswerter und möglicherweise auch "UL" wäre mid selber machen, mit snowflaps :-) das sollte für gemässigte winterbedingungen reichen. auch die china sl3 kämen in frage.

nb: -1 ist halt am schlimmsten. da kocht man nicht im zelt. allenfalls im voll offenen mid.

bearbeitet von hans im glueck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb AlphaRay:

CAMPZ Lancanau Ultralight 2p (2019)

Das erinnert mich sehr stark an das Naturehike Mongar (und das MSR Hubba Hubba).

Heute bei Amazon im "Angebot" (das ist es schätzungsweise alle zwei Monate) für 116€ aus DE. 

Daten laut Herstellerseite:

Zitat

STORAGE

  • 50×Φ15cm

WEIGHT

  • Tent: 1700g
  • Pegs & wind rope: 200g
  • Mat: 120g

MATERIAL

  • Tent fly: 20D nylon coated silicone
  • Inner tent: 20D nylon coated silicone, B3 breathable mesh
  • Bottom tent: 20D nylon coated silicone
  • Poles: 7001 Aluminum
  • Accessories: Metal buckles, aluminum nails

Ein Freund besitzt das Modell von vor 2(?) Jahren und zumindest das lässt sich auch ohne IZ aufbauen. Er hatte keine Kritik daran, allerdings ist er bzgl. Equipment eher ein Muggel.

bearbeitet von JamesRandi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb hans im glueck:

nb: -1 ist halt am schlimmsten. da kocht man nicht im zelt. allenfalls im voll offenen mid.

Erste Januarwoche - Am Abend bei Schnee bei -2 angekommen...dann 14 h Dauerregen mit +1 beim Abbau.  Da koche ich nicht Draußen, sondern in der Apsis mit Gas  ;)    8 h muss man sich irgendwie vertreiben - in der Zeit mehrere Tees gekocht und naütrlich drinnen getrunken.   Das Kochen war nicht das schlimme, sondern das essen/trinken selbst.  Nudeln dampfen ohne Ende...

Ich nähe schon selbst - aber hierdrauf habe ich keine Lust. Es geht Ostern nach Schweden. Bis dahin habe ich noch fünf Packs zu Nähen und endlich mein 1p UL-Zelt für die normalen Touren.  Plus diverse andere Projekte...  ;)
 

vor 18 Minuten schrieb JamesRandi:

Das erinnert mich sehr stark an das Naturehike Mongar (und das MSR Hubba Hubba).

Das Mongar vorhin gesehen :)  Mittig 100 cm und seitlich stark abfallend - also nur etwa Kopfbreite auf 100 cm. Wie beim Vaude aktuell.  Und nach der Erfahrung mit dem anderen Zelt mag ich die irgendwie nicht.  Verarbeitung war "OK" bis befriedigend, wenn man von den 115 € ausgeht.  Eine Naht war schon am auseinandergehen.  Mein Vaude hat 9 Wochen Skandinavien und paar Übernachtung hier hinter sich und sieht aus wie neu.

MSR Hubba Hubba ist chic - allerdings mit 340 € schon ganz schön teuer, wenn man es mit dem Elixir 2 vergleicht.  Optisch unterscheiden die sich ja kaum, nur vom Gewicht, wenn ich das  richtig sehe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb AlphaRay:

MSR Hubba Hubba ist chic - allerdings mit 340 € schon ganz schön teuer, wenn man es mit dem Elixir 2 vergleicht.  Optisch unterscheiden die sich ja kaum, nur vom Gewicht, wenn ich das  richtig sehe.

Die 2er-Zelte aus der Copper-Spur-Reihe von Big Agnes sind leichter. Zwar sind sie i.d.R. mindestens ähnlich teuer... doch kommt es viel öfter als bei der Hubbarei zu Sonderangeboten. Manchmal wird man schon für rund € 200 fündig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb martinfarrent:

Die 2er-Zelte aus der Copper-Spur-Reihe von Big Agnes sind leichter. Zwar sind sie i.d.R. mindestens ähnlich teuer... doch kommt es viel öfter als bei der Hubbarei zu Sonderangeboten. Manchmal wird man schon für rund € 200 fündig.

Finde ich für um 315 € aktuell. Hmmm... Mehrere Shops liegen eher bei 350. Gewicht natürlich top mit 1,45 kg Minimum :)

Big Agnes Copper Spur HV UL2
https://www.globetrotter.de/shop/big-agnes-copper-spur-hv-ul2-288545/

bearbeitet von AlphaRay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mir folgende Kuppeln mit 4 season inner genauer anschauen:

https://de.aliexpress.com/item/3F-UL-GETRIEBE-2-Personen-Zelt-Ultraleicht-Kamp-Zelte-tenda-tente-barraca-de-acampamento/32839837995.html?
Bei solchen Konstruktionen fehlt den breiten Seiten leider die stützende Stange. Man könnte sich da in der Apsis mit zwei Trekkingstöckern behelfen.

https://de.aliexpress.com/item/2018-neue-ankunft-von-3F-au-en-3-jahreszeiten-4-jahreszeiten-15d-silnylon-2-personen-zelt/32859064066.html?
Hier steht und fällt die Konstruktion damit, wie gut die Clips im fly vernäht worden sind. Ansonsten würde ich ebenfalls bei den Stangen eine Improvisation mit Stöcken in Erwägung ziehen.

VG. -Wilbo-

bearbeitet von wilbo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb wilbo:

https://de.aliexpress.com/item/2018-neue-ankunft-von-3F-au-en-3-jahreszeiten-4-jahreszeiten-15d-silnylon-2-personen-zelt/32859064066.html?
Hier steht und fällt die Konstruktion damit, wie gut die Clips im fly vernäht worden sind. Ansonsten würde ich ebenfalls bei den Stangen eine Improvisation mit Stöcken in Erwägung ziehen.

Also der ist nicht uninteressant..besonders gefällt mir, dass das Gestänge Außen ist. Dadurch ist ja das Außenzelt definitiv auch einzeln aufbaubar und einfacher eigene Innenzelte zu designen...  Zudem sieht es so aus, als hätte man hier mehr Kopffreiheit - also größer als bei dem Zelt davor, da hier diese Querstangen arg runter gezogen sind. Hier stehts mehr zur Seite ab.
Ähm - 50 € Versand...??   Und das Zoll haut ja auch noch was drauf, richtig?
 

Das scheint ja das selbe zu sein - 130 € + 26 € Versand...+ Zoll...klingt schon viel besser
https://de.aliexpress.com/item/3F-UL-GANG-Gr-n-und-wei-3-Saison-Zelt-15D-Nylon-Fabic-Doppelschicht-Wasserdichtes-Zelt/32863125269.html

bearbeitet von AlphaRay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb AlphaRay:

MSR Hubba Hubba ist chic - allerdings mit 340 € schon ganz schön teuer, wenn man es mit dem Elixir 2 vergleicht.  Optisch unterscheiden die sich ja kaum, nur vom Gewicht, wenn ich das  richtig sehe.

Die stangenkonstruktion ist schon deutlich anders. Keine Hubs dadurch etwas weniger steil, aber die Stangen sind trotzdem miteinander verbunden und recht einfach im Aufbau. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb AlphaRay:

Das scheint ja das selbe zu sein - 130 € + 26 € Versand...+ Zoll...klingt schon viel besser

Bitte berichte, wenn Du Dich für dieses shelter entscheiden solltest. Besonders, weil es günstige Alternative zu den bigsky tents wäre ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte das Salewa Micra 1 (das gibt's so wohl nicht mehr), ähnlich dem Micra in Deinem zweiten link, viele Jahre für Radtouren genutzt. Beim Micra 2 würde mir einfach ein zweiter Eingang fehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Andreas K.:

Ich persönlich fände ja folgendes Zelt interessanter, da länger und bessere Belüftungsmöglichkeiten:

https://de.aliexpress.com/item/Longsinger-G6-Silicon-ultra-licht-double-deck-outdoor-camping-klettern-zehn/32836760461.html?

Auch chic..aber leider in so komischen Farben  :/  Ich will es ja auch in D nutzen - damit fällt man ja auf Kilometer auf  :mellow:     Ich bin 1,68...Längeres Zelt würde mir da also auch nicht viel bringen  :D 

Bisheriger Favorit ist das zweite von wilbo gepostete.  Da die Lieferung anscheinend via DHL Express läuft und das also noch lange vor Ostern für Testübernachtungen hier hätte passt das gut.  Falls der Zoll nicht zuschlägt wären es um die 150 €.
Wäre dann mit einem festen Innenzelt sogar auch gut im Winter nutzbar.  Das Innenzelt neu nähen ist ja einiges einfacher wie das ganze Teil + ich hätte ja ne 1:1 Vorlage (und endlich einen Grund einen Teil der 10 Meter 26g Stoff von ExTex zu verarbeiten :D ).
Bei einem der Shops stand ja sogar was von zwei Versionen mit für 3 und 4 Jahreszeiten. Waren auch ein mal rein Netz und ein mal Stoff als Innenzelt.  Der hier bietet es anscheinend mit Netz an.
https://de.aliexpress.com/item/3F-UL-GANG-Gr-n-und-wei-3-Saison-Zelt-15D-Nylon-Fabic-Doppelschicht-Wasserdichtes-Zelt/32863125269.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT: danke für die ali-links! da findet sich doch tatsächlich unten ein neues(?) mid mit iz-länge 230 ?!! brutto mit 1,1 kg nicht soo leicht aber... und das schickste foto aus der aliwerbung für das 3-season-getriebe zeigt: winter :-). 73.--e. und die iz-breite von 1m reicht doch locker für 1 1/2 flugzeuge?

[TO: "eher Sammlung günstiger UL-Zelte"]

bearbeitet von hans im glueck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb AlphaRay:

Bisheriger Favorit ist das zweite von wilbo gepostete.  Da die Lieferung anscheinend via DHL Express läuft und das also noch lange vor Ostern für Testübernachtungen hier hätte passt das gut.  Falls der Zoll nicht zuschlägt wären es um die 150 €.

Stimmt. Das sieht wirklich interessant aus.

Hier noch eins welches noch nicht genannt wurde. Sieht sturmstabiler aus ist aber auch schwerer, wobei aber noch ein Footprint dabei ist: https://de.aliexpress.com/item/NatureHike-cloud-peak-tent-ultralight-two-man-camping-hiking-outdoor-NH17K240-Y/32821328292.html?spm=a2g0x.10010108.1000014.6.20d65ae28ALD4A&amp;pvid=90bab1dd-8c47-4727-a88f-7546d67531d6&amp;gps-id=pcDetailBottomMoreOtherSeller&amp;scm=1007.13338.112237.000000000000000&amp;scm-url=1007.13338.112237.000000000000000&amp;scm_id=1007.13338.112237.000000000000000

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb Magic:

... weshalb man sich fragen muss, warum das Vorbild von Hilleberg (Allak) für die Sturmstabilität gut ein Kilo (brutto) mehr braucht. ;-) Nichts für ungut, aber ich würde das Ding nicht kaufen... ich hätte den Verdacht einer eher 'optischen' Festung. Dann lieber Gewicht sparen, halbwegs in UL-Gefilde kommen und das erworbene Produkt nicht überschätzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb martinfarrent:

eher 'optischen' Festung

OT: so oder nicht so. fürn winter bleibt das problem, dass die lüfterstellen im dach nach den abbildungen bei ali nicht verschliessbar sind (was bei den UH vorbildern mit festem stoff mit viel silikon  und festen stangen und besserer verankerung der clips = von hille und fr der fall ist).

(ali: je älter das modell, desto eher bedenken ... dies da gibts schon seit ein paar jahren)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb martinfarrent:

... weshalb man sich fragen muss, warum das Vorbild von Hilleberg (Allak) für die Sturmstabilität gut ein Kilo (brutto) mehr braucht. ;-) Nichts für ungut, aber ich würde das Ding nicht kaufen... ich hätte den Verdacht einer eher 'optischen' Festung. Dann lieber Gewicht sparen, halbwegs in UL-Gefilde kommen und das erworbene Produkt nicht überschätzen.

Der Stoff ist dicker.  50g/m² meine ich hat der leichteste bei denen. Stangen meine ich waren die Featherlite in 8.5 oder 9mm.  Knapp 12 Meter.  Glaube auch nicht dass Hilleberg 20D Boden verbaut hat  ;)
Den Naturehike hier hatte ich auch auf meiner Liste - liegt bei Amazon meine ich bei 145 €.
Ist mir aber schon zu groß und zu (Zeit)aufwändig beim Aufbau für Trekking. Eher interessant für reine Auto-Campingtouren zu zweit, wo man ggf. auch noch länger an einem Ort verweilt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb AlphaRay:

Eher interessant für reine Auto-Campingtouren zu zweit, wo man ggf. auch noch länger an einem Ort verweilt.

OT: Dafür war das Wechsel Forum 42 in der früheren Silnylon-Version geradezu ideal - und zwar breitbandig gegen Hitze bis Wintersturm. Ich habe es ja noch. :-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb AlphaRay:

OT:   "Struktur:  Ein Wohnzimmer u. ein Schlafzimmer

halt wohl az und iz gemeint oder so :grin:. da ich das ding weiter oben in den thread eingebracht habe, noch eine anmerkung: das angegebene aussenmass von 260cm bei höhe 130 könnte bedeuten, dass die reale liegelänge 190 noch nicht mal erreicht wird (auch wenn das inner in der werbung gross genug aussieht). ich bin mit einem mid mit 270/130 und knapp da reinpassendem inner unterwegs. in die kombi pass ich mit knapp über 190 nur ausgesprochen passgenau liegend rein.

bearbeitet von hans im glueck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor




×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.