Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

vor 1 Stunde schrieb Chris2901:

Ist ja alles graue Theorie, spannend is auf‘m Platz!

(Nee, nicht? Du hast echt... ? Aber meinetwegen: Glückwunsch zum neuen Zelt! :-) :-) :-) )

Aber kurz mal eine andere Frage: Warum finden 99% aller bahnbrechenden 'Innovationen' zurzeit bei nur zwei Zelttypen statt: Mids und Doppelstockkonstruktionen (nach ursprünglichem Vorbild des Lunar Duo... betrifft auch das Duplex)? Oder ist's nur die entsprechend fokussierte Aufmerksamkeit des Publikums, die diesen Eindruck vermittelt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spannender als das Hmg find ich das Djedi von Locus Gear, hat alles: sogar Lüfter. Und Cuben mit Membran, Expeditionsbunkerstyle. Netto für zwei 780, brutto 880 gr. Wenn der Preis nicht wäre und ich nicht zu doof zum Sparen. 

In den USA boomt halt long distance hiking weiter, brauchen ein paar tausend Leute im Jahr ein leichtes Teil. Der Coolness Produktaward geht aber an Locus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb martinfarrent:

(Nee, nicht? Du hast echt... ? Aber meinetwegen: Glückwunsch zum neuen Zelt! :-) :-) :-) )

Aber kurz mal eine andere Frage: Warum finden 99% aller bahnbrechenden 'Innovationen' zurzeit bei nur zwei Zelttypen statt: Mids und Doppelstockkonstruktionen (nach ursprünglichem Vorbild des Lunar Duo... betrifft auch das Duplex)? Oder ist's nur die entsprechend fokussierte Aufmerksamkeit des Publikums, die diesen Eindruck vermittelt?

Nehme mal an, weils relativ simpel zu nähen ist und man damit mehr Geld verdienen kann als mit komplizierten Konstruktionen. 

Netter Nebeneffekt... die Dinger sind doch für wahrscheinlich mehr als 95% aller Hiker mehr als ausreichend. Schnell aufzustellen, leicht.. gibt eigentlich wenig Gründe viel zu ändern. ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Dr.Matchbox:

Netter Nebeneffekt... die Dinger sind doch für wahrscheinlich mehr als 95% aller Hiker mehr als ausreichend. Schnell aufzustellen, leicht.. gibt eigentlich wenig Gründe viel zu ändern. ;) 

Na ja... in ein Vollmid würde ich mich eigentlich nur zwängen, wenn ich davon ausginge, seine Wetterfestigkeit zu brauchen... zumal zu zweit. Es gibt doch noch andere Bedürfnisse als Windstabilität, beziehungsweise: Es ließen sich ja vielfältige andere Schwerpunkte optimieren - von geringem Platzbedarf im dichten Bergwald bis hin zur Supergeräumigkeit mit toller Ventilation usw.. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir gefällt das Design. Neu und revolutionär ist das Teil natürlich nicht. Eine interessante Mischung aus bekannten Designelementen. Skyscape meets HMG DCF.

Fraglich ist ob es lang genug für männliche Nordeuropäer ist. Und sehr Fraglich ob die Membran was hilft. Ein Lüfter wäre mir lieber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also den Preis finde ich wirklich völlig daneben. Als Produktmanager würde ich mir mal so ein paar Zahlen der Konkurrenz bei vergleichbaren Modellen ansehen.

HMG Diringo 2:
- 800 $
- 794 g

Zpacks Duplex:
- 600 $
- 539 g

Was soll das denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb CHr1S:

Also den Preis finde ich wirklich völlig daneben. Als Produktmanager würde ich mir mal so ein paar Zahlen der Konkurrenz bei vergleichbaren Modellen ansehen.

HMG Diringo 2:
- 800 $
- 794 g

Zpacks Duplex:
- 600 $
- 539 g

Was soll das denn?

Denke, die Zielgruppe ist eine andere. Z-Packs zielt auf geringstmögliches Gewicht mit ausreichend Stabilität für Touren in größtenteils klimatisch entspannten Gegenden. HMG baut nach meinem Empfinden schon deutlich solider. Das HMG wirkt auf mich auf den Fotos eine ganze Ecke stabiler und strammer als die ganzen ZPack Geschichten. Mag natürlich täuschen.

bearbeitet von BohnenBub

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Chris2901
vor einer Stunde schrieb MarcG:

In dem einen Video redet der HMG Mensch auch davon wie bombenfest das Zelt sei. Er sagt wirklich mehrfach "bomber". :?

Wäre ja auch ziemlich bescheuert, wenn er was anderes sagen würde, der HMG-Mensch!;)

Nee im Ernst, HMG baut ähnlich wie ÜLA eher sehr leicht mit Reserve, nicht wie jetzt z.B. Zpacks oder teilweise Gossamer Gear am Limit.Ist mir persönlich wie hinlänglich bekannt auch lieber, weil ich den Wert eines Ausrüstungsgegenstandes auch an seiner Langzeithaltbarkeit festmache. Teure Wegwerfware ist scheisse, egal wie leicht sie ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.3.2019 um 13:54 schrieb BohnenBub:

Denke, die Zielgruppe ist eine andere. Z-Packs zielt auf geringstmögliches Gewicht mit ausreichend Stabilität für Touren in größtenteils klimatisch entspannten Gegenden. HMG baut nach meinem Empfinden schon deutlich solider. Das HMG wirkt auf mich auf den Fotos eine ganze Ecke stabiler und strammer als die ganzen ZPack Geschichten. Mag natürlich täuschen.

Meiner Einschätzung auch. Das müssten SMS Skyscape Trekker Besitzer wie @Maximilian beantworten können...? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.3.2019 um 16:36 schrieb Chris2901:

HMG baut ähnlich wie ÜLA eher sehr leicht mit Reserv

Ich hab da beide Erfahrungen. Mein Ulta mid4 ist wie die Amis sagen "bombproof" ... am Berg war ich da mit Freunden immer dankbar. Es dehnt sich nicht und was für mich auch ein positiver Effekt ist, es "riecht" nicht ... Wie die anderen Sil Planen 

Aber es wär auch geschäftsschädigend bei einem so teuren Produkt Qualitätsmängel zu haben. 

Andersrum hab ich mit meinem ersten Teil von HMG einem 8,5 x 8,5 Tarp andere Erfahrungen. Da hat sich beim 2. oder 3. Mal Abspannen die Naht eines der Abspanner auf den Seitenflächen gelöst.  

Und bei einem anderen dieser Abspanner haben sie bei der Produktion über !!!! das innen angebrachte Dicht Tape genäht ... Ich hab das auch zu spät bemerkt ... aber GsD kein großes Ding. Seitlich perlt ja darüber das Wasser trotzdem gut ab ... 

Trotzdem ... schon bedenklich für den Preis. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liegt tatsächlich nah am Skyscape, lediglich im Kopfbereich bietet es Platz für zwei Personen und läuft nicht spitz zu. In der Breite ansonsten nur geringfügig breiter und in der Länge sogar kürzer. Zu zweit stell ich es mir kuschlig vor. Mit der Bauweise bzw. Standfestigkeit des Skyscapes bin ich ja eigentlich zufrieden, doch greift das HMG wohl die Nachteile des Skyscapes ebenso auf: Ist die Tür offen regnet es in die Wanne und der Kondens fliesst zudem ebenso direkt in diese hinein.

Naja spekulieren lässt sich viel.

Mir ist es für das Geld zu schwer. Da ich nur ein 1P Zelt brauche würde ich eher wieder zum Skyscape greifen und sowohl an Gewicht als auch an Geld sparen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Rapapongi
      Hallo Leute
      Als neuer Besitzer eines der Zpacks Cuben "Ufos" - dem Plexamid V Beta (385g mit Packsack mit allen Leinen und Linelocks) - verfolge ich natürlich die aktuellen Testberichte im WWW.
      Seit heute gibt es einen interessanten Direkt-Vergleich von gleich 4! unterschiedlichen Zelten von einem Youtuber names Blueboy ... zwar in Englisch aber die Scores sind gut nachvollziehbar.
      The Duplex, Plexamid, Hexamid Solo-plus tent & Hexamid pocket tarp ... und ich habe meine Entscheidung gegen das Duplex noch nicht bereut. Am Berg scheint mir die Pyramide gegen Wind/Sturm, stabiler, va auch wegen der geslopten Seite (werd ich gegen die Windrichtung ausrichten)
      Hier der Link: https://youtu.be/DZBWCYp79Fo
      Grüße,
    • Von Rapapongi
      Hallo Leute
      Nun hab ich doch ein launiges Thema fürs Forum. Halte mein nochmals um 35g erleichterte nagelneue Plexamid V von Zpacks in meinen Händen. Mit seinen unglaubliche 385g mit Packsack (9g) UND allen Lines UND Linelocks wird es mir sicher viel Freude für die neue Saison bereiten. 
      Erste Fotos anbei. Weitere Pics folgend sobald es mich damit in die Berge zieht. 
      Rapapongi




    • Von ink
      Hallo, 
      ich habe vor ein paar tagen 2 HMG 2400 Windrider Schwarz  (Ab Sommer 2018 wurden die Hüftgurttaschen ein wenig vergrössert) in slowenien bestellt, da der UL Onlineshop die pre Sommer 2018 dort günstig verkaufte.
      225 euro um genau zu sein. Mittlerweile sind die alle vergriffen. 
      Es handelt sich dabei um die Größe M. Da mich der Rückversand ca. 15 Euro kosten würde dachte ich, ich frage einfach mal hier im Forum ob jemand Interesse hat. 
      Liebe Grüße
       
      PS. Bilder kann ich schicken aber wie gesagt handelt es sich um Neuware. 
       
    • Von Dreizack4
      Hallo!
      Ich bin auf der Suche nach einem wind-und regenfestem 2 Personenzelt welches ich gerne auf meine Wanderungen mit meinem Partner mitnehmen würde und gegebenfalls auch alleine benützen würde. (sollte aber trotzdem für 2P nicht zu kuschlig werden, da wir beide unruhige Schläfer sind.) Da es hauptsächlich beim Wandern in Verwendung käme (evtl. auch bei zukünftigen Radtouren) sollte es trotz Standfestigkeit sehr leicht sein! (unter 2kg) - Und den Elementen, die Gebirge und nördliche Gefilde (wie Schottland) mit sich bringen, trotzen.
      Ich bin auf Tarptent Scarp 2 und auf Stratospire 2 gestoßen, welche mir schon gut gefallen- doch ich bin mir trotz Recherche noch sehr unsicher. Welches davon würdet ihr mir eher empfehlen? Beim Stratospire 2 hab ich zu bedenken, dass es mit 2 Trekking Poles aufgebaut werden muss (welche ich womöglich manchmal extra mitnehmen müsste, da ich bisher immer ohne gewandert bin- doch ich könnte mir es dafür vielleicht angewöhnen), dass es  nicht freistehend ist und ob es genauso windfest ist wie das Scarp 2. Dafür wäre es laut Angaben leichter.  Außerdem wäre alles zusammen schon recht teuer mit dem Import und Zoll nach Österreich und was, wenn etwas kaputt gehen würde?
      Wenn sich allerdings für mich wirklich kristallisiert, dass eines von den beiden der absolute Favorit ist, bin ich bereit die Summe zu zahlen.
      Welche anderen Alternativen könntet ihr mir Empfehlen, welches Zelt wäre unter diesen Umständen Euer Favorit? Freue mich über jede Antwort und Rat!
      (Noch zur Größenorientierung: Wir sind 183cm und 169cm groß.)
      Liebe Grüße
    • Von baenjo
      Hallo,
      ich habe vor in nächster Zeit einige MYOG-Projekten in Angriff zu nehmen und bin deshalb auf der Suche nach Stoffen bzw. Stoffresten verschiedenster Art. Gesucht werden Cuben Fiber (Dyneema Composite), Ripstop Nylon, X-Pac Ripstop etc. aber auch andere Dinge wie Kordeln, Bänder oder Schnallen kann ich gebrauchen.
      Falls wer Stoffreste dieser Art übrig hat, würde ich mich über eine Meldung freuen! 
      Viele Grüße!
  • Benutzer online   34 Benutzer, 2 anonyme Benutzer, 79 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.