Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Hemd gesucht


questor

Empfohlene Beiträge

https://www.amazon.de/gp/product/B01N9CRY0Q/

Am 16.3.2019 um 09:43 schrieb Cyco2:

Wesentlich günstiger (aber nicht so gut verarbeitet, aber dennoch ok): 

Craghoppers Kiwi Trek

https://www.amazon.de/gp/product/B01N9CRY0Q/

Ist angekommen, gefällt mir ganz gut.

Allerdings würde ich mir, wo ich es anprobiert habe noch eher eine Belüftung an Rücken/Armen wünschen.

Mal sehen, ob ich noch weitere teste.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein Craghoppers Kiwi Hemd hat eine versteckte Tasche an der seitlichen Naht. Wenn man die raustrennt, dann spart man sich 15g Gewicht. Ist allerdings eine arge Fleissarbeit, weil RV raustrennen immer friggelig ist und man nachad das Hemd dort neu zusammen nähen muss. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich benutze das Rohan Expedition Shirt. Das Ding ist super! Nach 5 Tagen Tour in Island, wo es überraschend sonnig und warm war und ich dementsprechend gut geschwitzt habe, habe ich zwar gerochen aber nicht das Hemd. Benutze es das ganze Jahr über bis auf Winter. Kann ich sehr empfehlen. Ich habe Größe M und bin 180cm/72kg. Wiegen tut es 200g (gewogen).

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...

Inzwischen habe ich mal ein paar Probegetragen. So recht eins gefunden habe ich noch nicht. Das Elaho ist tatsächlich vom Schnitt her sehr schön, aber wenn es riechen soll dann ist das ja auch nichts.

Craghoppers Kiwi Trek LS

  • Material: 65% Polyester 35% Baumwolle
  • Tragegefühl: eher auf der schweren, festeren Seite, PAssform durchschnittlich
  • Belüftung: -
  • Gewicht: 235g (M)
  • UPF50+
  • schnelltrocknend
  • günstig

Fjällraven Abisko Hike LS

  • Material: 100% Polyamid
  • Tragegefühl: weit, luftig, leicht
  • Belüftung: oberer Rücken (sinnig? Rucksack?)
  • Gewicht: 158g (M)
  • UPF 30
  • schnelltrocknend
  • mittelpreisig

Arc'teryx Elaho LS

  • Material: 95% Polyamid 5% Elastan
  • Tragegefühl: körpernah, sportlicher, an der Hüfte kürzer als andere, luftig, leicht
  • Belüftung: -
  • Gewicht: 168g (M)
  • UPF: ?
  • schnelltrocknend
  • Druckknöpfe
  • mittelpreisig
  • soll schnell riechen

Houdini Out and about Shirt

  • Material: 51% Lyocell, 49% Wolle (Merino)
  • Tragegefühl: fällt groß aus, wenig luftig oder leicht aber angenehm auf der Haut
  • Belüftung: -
  • Gewicht: 290g (M)
  • schnelltrocknend
  • atmungsaktiv
  • kühlend
  • geruchshemmend
  • teuer
Bearbeitet von Maximilian
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich trage das Kaiparo Hemp Shirt M von Tierra - 260g 

Besteht aus 

55% Hanf

45% Recycled Polyester

Super geruchshemmend UND Öko-tex zertifiziert. Die Farbe schießt nach einigen Waschungen etwas aus ... aber das ist mir nur Recht ... 

Kann es sehr empfehlen.

 

Bearbeitet von Rapapongi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...
Am 16.3.2019 um 12:05 schrieb dr-nic:

Keine Ahnung woran es liegt, aber meins hatte schon nach 140 km ersten Verschleiss am Material im Hüftbereich.

Habe mir das Hemd aufgrund der vielen positiven Erfahrungen auch mal gegönnt. Ist jetzt nach dreimal Tragen im Hüftgurtbereich total hinüber. Die getragenen Rucksäcke waren nicht schwer. Von mir also keine Empfehlung für das Hemd sofern man nen Hüftgurt verwendet. 

Edit: fehlt im Zitat, es handelt sich um das Columbia Silverridge 

Bearbeitet von yoggoyo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 Monate später...

Ich werfe mal das The North Face Sequoia long sleeve in den Raum. Das ist sehr luftig und angenehm zu tragen und hat sich bisher (eine Saison im Einsatz) als robust erwiesen. Das Hemd ist aus Nylon Gewebe. Ich find den UVP etwas knackig, aber das findet man immer wieder mal im Sale (Ich habe um die 40€ gezahlt damals)

  • Leicht (Überraschung) - Ja
  • Langärmelig - Ja
  • Schnell trocknend - Ja
  • Eher hellere Farben - Farbauswahl begrenzt
  • Mit Kragen - Ja
  • Geruchshemmend - Ja
  • Ggf. mit Belüftung - Ja
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Monate später...

Ich trage seit 2 Jahren das Columbia Silver Ridge Shirt und bin im großen und ganzen sehr zufrieden. Es trocknet schnell und hält sich gut. Geruchshemmend würde ich aber nicht sagen, bin da allerdings grundsätzlich skeptisch, wenn es sich um synthetische Kleidung handelt. Einziges Problem ist bei mir, dass sich der Stoff im Bereich des Hüftgurtes bereits nach wenigen Kilometern angefangen hat aufzurubbeln; jedoch hat das Hemd die weiteren Touren dennoch überstanden.

Alles in allem ist mir das Hemd aber doch eigentlich zu schwer (238.8, Größe M) und ich wäre schon an einer leichteren Alternative interessiert.

Werde mir auf jeden Fall mal das Fjällraven Abisko Hike LS angucken.

Außerdem habe vor einigen Tagen gesehen, dass es in Amerika wohl eine Lite-Variante des Silver Ridge gibt. Hat jemand von euch schon Erfahrung damit gemacht? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb Jens:

Ich sehe mir das auch schon länger an, sieht super aus. Ist aber bisher wegen der Preisansage leider beim Ansehen geblieben.  :(

Der ist auf jeden Fall happig. Besonders im Vergleich zu dem Silver Ridge, das man im Sale auch mal für 35€ (also knapp die Hälfte des Fjall Raven) bekommt. Am Ende kommt es aber auch hier auf die Haltbarkeit und die Funktionalität an. Bisher scheint das Hemd in beiden Punkten ja doch sehr gut abzuschneiden .. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Heino:

Ich trage seit 2 Jahren das Columbia Silver Ridge Shirt und bin im großen und ganzen sehr zufrieden. Es trocknet schnell und hält sich gut. Geruchshemmend würde ich aber nicht sagen, bin da allerdings grundsätzlich skeptisch, wenn es sich um synthetische Kleidung handelt. Einziges Problem ist bei mir, dass sich der Stoff im Bereich des Hüftgurtes bereits nach wenigen Kilometern angefangen hat aufzurubbeln; jedoch hat das Hemd die weiteren Touren dennoch überstanden.

Alles in allem ist mir das Hemd aber doch eigentlich zu schwer (238.8, Größe M) und ich wäre schon an einer leichteren Alternative interessiert.

Werde mir auf jeden Fall mal das Fjällraven Abisko Hike LS angucken.

Außerdem habe vor einigen Tagen gesehen, dass es in Amerika wohl eine Lite-Variante des Silver Ridge gibt. Hat jemand von euch schon Erfahrung damit gemacht? 

Das Problem mit dem Aufrubbeln hatte ich auch, ich habe dann Kontakt zu Columbia aufgenommen, Fotos gemacht, Kaufbelege gescannt und habe 10 Tage später 2 neue SilverRidge in der Post gehabt.

Bei den "alten Hemden" sollte ich nur die Etiketten rausschneiden und nach Frankreich zur Europaniederlassung schicken ... jetzt habe ich 4 SilverRidge ;-) und bin zufrieden. Die Neuen wiegen übrigens 220g in XL ... ja, ich mag es luftig.

Ob sie nach 2 Jahren auch noch ohne groß zu nachzufragen austauschen weiss ich natürlich nicht; bei mir war es innerhalb von 2 Monaten nach dem Kauf.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein Aspekt, der hier noch nirgends genannt wurde, aber für mich eine Rolle spielt: Ich trage gern Hemden mit Muster - man sieht den Dreck und Schweißflecken weniger, und so wirkt die Bachwäsche (ohne Seife) erfolgreicher. Und wenn man sich eine Triangel reinreißt, ist das Flicken auch viel unauffälliger.

Waschtemperatur: Ich richte mich generell eigentlich kaum nach der eingedruckten Waschanleitung und wasche nahezu alles (außer Wolle und (teure) Regensachen) bei 40 Grad. Wenn dabei der Gestank nicht mehr rausgeht, kommts mal in die 60-Grad-Wäsche mit ähnlichen Farben. Entweder die Sachen halten es aus und werden dadurch wieder in einen zivilisationsnah-benutzbaren Zustand versetzt (klappt fast immer) - oder sie sind halt "noch hinner"(fast nie).

Ich habe die letzten 2 Jahre ein Hemd von Fjällräven Abisko, OT: gekauft in Abisko, getragen. War ein Notkauf, weil ich mein bis-dahin-Lieblingshemd vergessen hatte. Locker, leicht, luftig, trocknet schnell und ich hatte darunter nie Sonnenbrand trotz äußerst weißer Haut. Tagsüber getragen, nachts Kopfkissenbezug. Jetzt ist es hin, habe es großflächig mit Sekundenkleber verdorben. Leider scheint es das Hemd nicht mehr zu geben.

... und so suche ich selber wieder nach einem luftigen Langarmhemd mit Muster...

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich mag grundsätzlich Hemden, aber nicht beim UL-Wandern. Für die Funktion als Übergewand nehme ich lieber einen leichten Windbreaker. Ein Hemd habe ich, wenn dann, nur für eventuelle repräsentative Auftritte, sprich abendlicher Restaurantbesuch o.Ä., dabei.

vor 28 Minuten schrieb cafeconleche:

Ein Aspekt, der hier noch nirgends genannt wurde, aber für mich eine Rolle spielt: Ich trage gern Hemden mit Muster - man sieht den Dreck und Schweißflecken weniger, und so wirkt die Bachwäsche (ohne Seife) erfolgreicher. Und wenn man sich eine Triangel reinreißt, ist das Flicken auch viel unauffälliger.

Jetzt weißt Du, warum die Bundeswehr das Tarnfleckmuster eingeführt hat. ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb cafeconleche:

Ein Aspekt, der hier noch nirgends genannt wurde, aber für mich eine Rolle spielt: Ich trage gern Hemden mit Muster - man sieht den Dreck und Schweißflecken weniger, und so wirkt die Bachwäsche (ohne Seife) erfolgreicher. Und wenn man sich eine Triangel reinreißt, ist das Flicken auch viel unauffälliger.

[...]

Ich habe die letzten 2 Jahre ein Hemd von Fjällräven Abisko, OT: gekauft in Abisko, getragen. War ein Notkauf, weil ich mein bis-dahin-Lieblingshemd vergessen hatte. Locker, leicht, luftig, trocknet schnell und ich hatte darunter nie Sonnenbrand trotz äußerst weißer Haut. Tagsüber getragen, nachts Kopfkissenbezug. Jetzt ist es hin, habe es großflächig mit Sekundenkleber verdorben. Leider scheint es das Hemd nicht mehr zu geben.

... und so suche ich selber wieder nach einem luftigen Langarmhemd mit Muster...

Auch wenn ich dir im Thema Muster nicht zustimme (ich persönlich finde uni einfach deutlich 'schicker') möchte ich fragen, ob du nicht vielleicht dieses Hemd meinen könntest:
http://www.outzeit.de/Bekleidung/Herren/Hemden/14792/Fjaellraeven-Abisko-Hike-Shirt-LS?number=FX-FENI3-81532-519-XL

Das Abisko Hike wurde in diesem Thread ja schon mehrfach erwähnt und empfohlen ;) 

Bearbeitet von Stromfahrer
Affiliate-Parameter aus Link entfernt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb ULgäuer:

Ich mag grundsätzlich Hemden, aber nicht beim UL-Wandern. Für die Funktion als Übergewand nehme ich lieber einen leichten Windbreaker. Ein Hemd habe ich, wenn dann, nur für eventuelle repräsentative Auftritte, sprich abendlicher Restaurantbesuch o.Ä., dabei.

Ich sehe das Hemd auch weniger als Übergewand, sondern als multifunktionale Oberkörperschicht, bei warmen Temperaturen.

Meines Erachtens ist ein Hemd am flexibelsten, wenn die Temperaturen eher nach oben als nach unten gehen. Die langen Arme schützen vor der Sonne, können aber auch hochgekrempelt werden, wenn man mal 'durchlüften' will. Der Kragen schützt den gesamten Nackenbereich ebenfalls vor der Sonne. Und eine durchgehende Knopfleiste ermöglicht eine genauso flexible Belüftung wie ein kompletter Zipper. :) 

In diesem Zusammenhang wäre die Alternative dann ein leichtes und dünnes Langarmshirt. Die finde ich aber dann meistens in der Stadt doch etwas zu sportlich und außerdem sind diese nur selten mit Zipper zu finden, auf die ich aber aus Gründen der Temperaturregulierung ungerne verzichten wollen würde.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@HeinoDanke, ja, im Prinzip dürfte es das sein. Jedenfalls wenn ich die Frauenversion davon noch irgendwo finde. Auf der Fjällräven -Seite hab ichs nicht gesehen - weder für Frauen noch für Männer übrigens.

Huch - das war die 400!

Bearbeitet von cafeconleche
Huch - das war die 400
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Heino

Wenn man das Hemd ohne Baselayer trägt, mag das funktionieren. Das mag ich aber grundsätzlich nicht. Ich habe also immer irgend eine Form von Merino-Shirt direkt am Leib. Sollte ich mehr Schutz benötigen kommt dann ein leichter Windbreaker-Hoodie zum Zug. Diese Kombi ist sehr universell und deckt ein breites Spektrum ab. Ein Hemd ist da spezialisierter und deutlich schwerer als ein Windbreaker. Im Detail: Meine zwei Windbreaker wiegen jeweils so 140g und gehören damit schon in die schwere Kategorie mit diversen Luxusfunktionen wie Taschen und Kapuzen. Mein Columbia (ich glaube Silver Ridge) Hemd wiegt 311g. Beide Windbreaker zusammen wiegen also noch weniger als das Hemd und machen es damit zum Luxusartikel.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ULgäuer

Ich verstehe auf jeden Fall was du meinst. Das hohe Gewicht des Columbia ist ja auch der Grund wieso ich hier in diesem Thread auf der Suche nach einem neuen / leichteren Hemd bin.

Wenn ich sehe, dass das oben genannte Abisko Hemd anscheinend so um die 150g wiegt und ich ja außerdem auf ein Baselayer verzichte, würde ich das ganze doch als flexibles UL Set betrachten. Schließlich laufe ich mit diesem einen Ausrüstungsgegenstand alles über 15°C.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 38 Minuten schrieb Anhalter:

Welche sind das genau?

https://www.ortovox.com/de/shop/herren/merino-protect/merino-windbreaker-m/ 

Größe S allerdings, weil die offenbar eher groß ausfallen. Ist teuer und ich habe es mir eher aus modischen Gründen geleistet.

https://www.helikon-tex.com/en_eur/ku-wdr-nl-windrunner-windshirt-windpack-nylon.html

Der wiegt jetzt laut Webseite 200g. Müsste ich vielleicht doch mal nachwiegen heute Abend. Dafür ist die Bauchtasche sehr geräumig...und das Teil ist insgesamt eher weit geschnitten.

Wirklich leicht wäre der hier: http://schlafsacke-cumulus.de/de/kategorien/jacken/windy-wendy-548015?gid=39&vid=1

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.