Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

vor 32 Minuten schrieb bluesphemy:

Ich würde den Rucksack normal (mit Essen) packen wie sonst auch in den leeren Canister oben rauf schnallen. Du brauchst nur Abends im Camp dein essen in den Canister packen.

Auf die Idee bin ich nicht gekommen. Ein bisschen umständlich ist es aber schon. Zumindest anfangs ist es durchaus nicht so einfach alles reinzustapeln und man verbringt doch einiges an Zeit damit. Würde ich mir auch zweimal überlegen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 543
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

PCT und Sabbatical sind auf nächstes Jahr verschoben (immerhin, mein Arbeitgeber hat das in 5 Minuten durchgewunken). Eine verdammt schwere Entscheidung. Am Wochenende wird fleissig storniert...

Achtung! Neue Permit Regeln für den PCT wurden auf ultralight jerk gepostet... Klick

Mich persönlich ärgern solche unrealistischen Aussagen! Rechne das doch einfach mal durch: Bei 90 Tagen Visumsdauer musst Du noch mindestens 4 Tage für die An- und Abreise zum Start- und Endpunkt abzi

Veröffentlichte Bilder

vor 7 Minuten schrieb paddelpaul:

Es gibt angeblich NOBO-Starttermine nur vom 1.März bis 31.Mai; was ist davor und danach? Ist man da illegal unterwegs, oder ist es der PCT-Behörde egal weils eh fast niemand macht?

Ich ent-OT-e das mal. Die "PCT-Behörde" ist ja keine Behörde, sondern eine gemeinnützige Organisation. Sie erleichtert uns das Leben indem sie die ganzen einzelnen Permits, die man sich sonst von diversen Stellen mühsam zusammen klabustern müsste, in einem einzelnen verbindet. Die PCTA hat dafür einen Deal mit den verschiedenen Nationalpark-, Land- und Forstverwaltungen, und halt eine begrenzte Zahl an Thru-Hike Permits für die "Kernzeit" zu vergeben. Wer kein solches hat, braucht trotzdem für die limitierten Abschnitte ein lokales Permit - zumindest, um dort legal das Zelt aufzuschlagen. Ich denke mal, dass es einfach zu wenige sind, die früher oder später unterwegs sein können ohne dabei ihr Leben zu riskieren, so dass man sich auf diese "Kernzeit" geeinigt hat.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb zeank:

Auf die Idee bin ich nicht gekommen. Ein bisschen umständlich ist es aber schon. Zumindest anfangs ist es durchaus nicht so einfach alles reinzustapeln und man verbringt doch einiges an Zeit damit. Würde ich mir auch zweimal überlegen. 

Ich verstehe nicht ganz was du meinst? Was ist daran genau kompliziert? Du packst doch alles ganz normal und schnallst das Ding einfach oben rauf. Im Camp packst du einfach deinen Essenbeutel, zum Beispiel ein Opsak, in den Canister?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb bluesphemy:

Ich verstehe nicht ganz was du meinst? Was ist daran genau kompliziert? Du packst doch alles ganz normal und schnallst das Ding einfach oben rauf. Im Camp packst du einfach deinen Essenbeutel, zum Beispiel ein Opsak, in den Canister?

Ja, blöd formuliert, zu kurz angebunden: Es ging mir drum, wenn man nach einem Resupply all sein Essen nur mal gerade so mit Mühe und Not irgendwie in den Kanister bekommt. IdR bei 8 Tage Essen ist das nicht ganz trivial und schon gar nicht, wenn es jetzt noch in einem anderen Beutel wäre. Das passt nie und nimmer. Ausser du hast keinen Hunger und nix mitgenommen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb zeank:

Ja, blöd formuliert, zu kurz angebunden: Es ging mir drum, wenn man nach einem Resupply all sein Essen nur mal gerade so mit Mühe und Not irgendwie in den Kanister bekommt. IdR bei 8 Tage Essen ist das nicht ganz trivial und schon gar nicht, wenn es jetzt noch in einem anderen Beutel wäre. Das passt nie und nimmer. Ausser du hast keinen Hunger und nix mitgenommen.

Ah okay, verstehe was du meinst :)

Ja, denke auch, dass du bei 8 Tagen nochmal besser packen musst im Camp Abends. Ich hoffe, dass das für mich nie zum Problem wird. Plane eigentlich als längste Resupplies so 5 Tage...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb zeank:

Ja, blöd formuliert, zu kurz angebunden: Es ging mir drum, wenn man nach einem Resupply all sein Essen nur mal gerade so mit Mühe und Not irgendwie in den Kanister bekommt. IdR bei 8 Tage Essen ist das nicht ganz trivial und schon gar nicht, wenn es jetzt noch in einem anderen Beutel wäre. Das passt nie und nimmer. Ausser du hast keinen Hunger und nix mitgenommen.

Verpflegung für 8 Tage in eine BV450, geht da echt alles rein? 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Wild:

Verpflegung für 8 Tage in eine BV450, geht da echt alles rein? 

Ich hatte den da, weil der 450er eben zu klein gewesen wär: https://www.rei.com/product/624081/garcia-bear-resistant-container

Sauschwer, hab es gehasst. Und nein, hat natürlich immer noch nicht alles reingepasst. Aber auch in den BV500 kriegen die wenigsten alles rein für die lange(n) Etappe(n).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb zeank:

Ich hatte den da, weil der 450er eben zu klein gewesen wär: https://www.rei.com/product/624081/garcia-bear-resistant-container

Sauschwer, hab es gehasst. Und nein, hat natürlich immer noch nicht alles reingepasst. Aber auch in den BV500 kriegen die wenigsten alles rein für die lange(n) Etappe(n).

OK, danke für die Info. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.1.2020 um 13:04 schrieb hiquing:

für welche auslandskrankenversicherung habt ihr euch so entschieden?

Der in der Gesamtbetrachtung günstigste Tarif, den ich kenne, ist der Tarif ARE (Auslandsreisekrankenversicherung bis 365 Tage) der AXA. Kostet 0,60 Euro/Tag für Tag 1-30 und 1,20 €/Tag für Tag 31ff. Macht für 120€/4 Monate bzw. 170€/5 Monate.

Der Tarif kann online (Link zu Online-Makler, bei Axa im Portal ist das schlechter zu finden) binnen 5 Minuten (Name, Adresse, Reisedauer, Bankverbindung) abgeschlossen und bestätigt werden.

Hinweis: Es handelt sich um eine reine Krankenversicherung für Auslandsreisen inkl. Rückführung. Bergung ist nicht enthalten und ggf. separat abzusichern, z.B. im Rahmen der persönlichen Unfallversicherung oder durch einen Vereinsmitgliedschaft.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Stromfahrer:

Der in der Gesamtbetrachtung günstigste Tarif, den ich kenne, ist der Tarif ARE (Auslandsreisekrankenversicherung bis 365 Tage) der AXA. 

Jup, die hatte ich auch. Da ich früher zurück bin gab es nicht verbrauchte Tage auf Antrag zurückerstattet (Flugticket als Nachweis).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.2.2020 um 21:08 schrieb Wild:

Verpflegung für 8 Tage in eine BV450, geht da echt alles rein?

In Bezug auf die Bear Canister Fragen möchte ich euch um Rat bitten.

Frage: wo bekommt ihr euren Bear Canister her? Kauft ihr euch einen und sendet ihn nach KM?

Habe mal gelesen, dass es früher ein Bear Canister loan program gab ab KM. Hab aber keine Infos gefunden ob es das noch gibt.

Danke für eure Antworten!

 

PS: mein Permit wurde übrigens nach einiger Zeit genehmigt. Hab per Mail nachgefragt. Es gab wohl bei einigen Hikern mit "@T-Online.de" Adressen Probleme bei der Permit Zustellung. Die Mails konnten von der PCTA nicht versendet werden bzw. die "@T-Online.de" Adressen konnten die Mails nicht empfangen (warum auch immer...).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb ice_machine:

Frage: wo bekommt ihr euren Bear Canister her? Kauft ihr euch einen und sendet ihn nach KM?

Ich habe schon einen von einer früheren Tour. Allerdings frage ich mich dementsprechend, ob ich den einfach von San Diego aus in Richtung KM schicken kann... so im Sinne von Adressaufkleber drauf und los geht's. Und natürlich ebenfalls, ob ich ihn danach nach Hause schicke oder was man damit am besten macht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb ice_machine:

Frage: wo bekommt ihr euren Bear Canister her? Kauft ihr euch einen und sendet ihn nach KM?

Habe mal gelesen, dass es früher ein Bear Canister loan program gab ab KM. Hab aber keine Infos gefunden ob es das noch gibt.

Triple Crown Outfitter vermietet und verkauft. Wenn Du mietest, gibst du ihn Kennedy Meadows North einfach wieder ab. Kostet aber $50. Kaufen kann billiger sein, wenn du ihn gut wieder verkauft bekommst.

Was mich echt gestört hat, dass Yogi beim Vermieten deine Kreditkarte will und sich sogar den CVV Code kopiert mit der Begründung, dass Leute die canister schon versucht haben weiterzuverkaufen und sie quasi ein Pfand will. Geht eigentlich mal gar nicht. Sie meinte lapidar “traust du mir nicht?”. Naja, ich würde ihr schon trauen, aber was wenn jemand den Ordner klaut, wo sie die Kreditkarteninfos aufbewahrt? Naja, side note.

Kennedy Meadows North war echt super nett und sollte nicht als Umweg gesehen werden. Ein echtes Highlight dort. 

Bearbeitet von zeank
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb zeank:

Triple Crown Outfitter vermietet und verkauft. Wenn Du mietest, gibst du ihn Kennedy Meadows North einfach wieder ab. Kostet aber $50. Kaufen kann billiger sein, wenn du ihn gut wieder verkauft bekommst.

Was mich echt gestört hat, dass Yogi beim Vermieten deine Kreditkarte will und sich sogar den CVV Code kopiert mit der Begründung, dass Leute die canister schon versucht haben weiterzuverkaufen und sie quasi ein Pfand will. Geht eigentlich mal gar nicht. Sie meinte lapidar “traust du mir nicht?”. Naja, ich würde ihr schon trauen, aber was wenn jemand den Ordner klaut, wo sie die Kreditkarteninfos aufbewahrt? Naja, side note.

Kennedy Meadows North war echt super nett und sollte nicht als Umweg gesehen werden. Ein echtes Highlight dort. 

Sorry wenn ich jetzt mal ganz dämlich frage aber seit ca. 2 Wochen scheint sich für mich ein Zeitfenster aufzutun welches mir erlaubt den PCT zu wandern. Ich würde allerdings gerne SOBO laufen wollen. 

Also da gibt es also einen Laden wo man sich so ein Teil ausborgen kann in Kennedy Meadows North und ich kann den dann in Kennedy Meadows im Süden wieder einfach abgeben?

Grüße vom Steffen

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb sknie:

Sorry wenn ich jetzt mal ganz dämlich frage aber seit ca. 2 Wochen scheint sich für mich ein Zeitfenster aufzutun welches mir erlaubt den PCT zu wandern. Ich würde allerdings gerne SOBO laufen wollen. 

Also da gibt es also einen Laden wo man sich so ein Teil ausborgen kann in Kennedy Meadows North und ich kann den dann in Kennedy Meadows im Süden wieder einfach abgeben?

Jupp SOBO geht auch: https://triplecrownoutfitters.com/shop/sale/featured-products/bear-canister-rental-pick-up-at-kennedy-meadows-resort-and-pack-station-km-north/

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ne Frage zu Versicherung und Rescue:

 

Also hab jetzt dir Auslandskrankenversicherung vom. ADAC. Bergung bis 20000€ abgedeckt. 

Dann nehme ich ein Inreach Mini mit. 1) worüber den Tarif buchen? Direkt bei Garmin oder bei Protegear? Kann da auf anhieb keinen Unterschied feststellen. 

 

2) GEOS Versicherung zusätzlich abschließen? Hab gesehen bis 100.000€ kostet es 30€ pro Jahr und es gibt bis morgen noch 20%. 

Oder kann ich beim Inreach Tarif GEOS in nem Paket dazubuchen? Konnte noch nicht mich durchklicken da mein Gerät noch an einen anderen Account gekoppelt ist. 

 

Zafas

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.2.2020 um 14:50 schrieb zeank:

Ich würde den Rucksack normal (mit Essen) packen wie sonst auch in den leeren Canister oben rauf schnallen. Du brauchst nur Abends im Camp dein essen in den Canister packen.

Das ist soviel ich weiss nicht erlaubt. Das Essen muss auch tagsüber im Kanister sein.

UPDATE: Das scheint doch zu gehen...

Der Kanister ist schon irgendwie recht sperrig, allerdings kann man ja mit der Zeit, wenn er nicht mehr ganz voll ist, auch anderes Material mit reinpacken.

Ich glaube übrigens nicht, dass für 8 Tage Nahrung in einen BV450 passt. Es muss ja alles was riecht noch mit rein, nicht nur das Essen selbst.

Bearbeitet von ULgeher
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Mars:

Sie macht auch Fehler! Sonorapass Resuply gibt es nicht mehr oder zumindest nicht im 2020.

Und sie war nicht im Big Lake Youth Camp, weil sie annahm, dass habe geschlossen. Dabei haben die das ganze Jahr auf und die sind der ultimative Prototyp eines Hikertraums. Alles gratis (Kleider waschen, duschen), (fr)essen soviel man will (d.h. gratis Restaurant!!!). Sie haben da keinen Laden, aber man kann ein Paket senden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb ULgeher:

Das ist soviel ich weiss nicht erlaubt. Das Essen muss auch tagsüber im Kanister sein.

Erstens falsch zitiert, ich hab das gar nicht geschrieben, zweitens hast du unrecht, das Essen muss wirklich nur im Camp beim Übernachten im Container sein. 

vor 10 Minuten schrieb ULgeher:

Ich glaube übrigens nicht, dass für 8 Tage Nahrung in einen BV450 passt. Es muss ja alles was riecht noch mit rein, nicht nur das Essen selbst.

Tut es auch nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.