Jump to content
Ultraleicht Trekking
rentoo

Spontane Ostertour im Schwäbisch-Fränkischen Wald-Wegplanung mit Komoot

Empfohlene Beiträge

Für mich stand fest, bei diesem tollen Wetter muss ich einfach raus in die Natur. Und passend dazu gab es auch noch die Osterfeiertage.  Eigentlich hatte ich mir einen mehrtägigen Premiumweg im Nordschwarzwald auserkoren. Doch dann habe ich mich kurzer Hand umentschieden. Denn folgender Thread: Lange planen oder einfach los?  und auch der Wunsch, das Auto einfach zuhause stehen zu lassen, haben mir Lust auf ein Experiment gemacht. Also habe ich mich an den Rechner gesetzt, und nach Naturdenkmälern und sonstigen natürlichen „Highlights“ im 20 km Umkreis, Luftlinie gesucht, habe dann einige von ihnen als Wegpunkte markiert und Komoot hat mir dann einen Track daraus gemacht. Am Ende stand ein Rundweg von 63 km Länge mit großartigen Anlaufpunkten.

Den Track habe ich mir auch noch zusätzlich auf ein GPS-Gerät kopiert, der Rucksack war schnell gepackt und dann konnte ich am Karfreitag losziehen. Es war ein herrliches Gefühl, das Auto einfach zuhause stehen zu lassen und zu wissen, dass ich die nächsten Tage trotzdem ganz weit fort sein werde. Selbstverständlich war ich furchtbar neugierig zu erfahren welche Wege Komoots Algorithmus gewählt hatte. Experiment und Abenteuer konnten beginnen.

Zu meiner Überraschung hatte Komoot tatsächlich einen schönen Weg gefunden, den ich noch nicht kannte und der mich sehr schnell in die Natur führte.

Leider kam ich erst gegen 14:00 Uhr los, deshalb konnte ich nicht genug Strecke machen, aber für knapp 15 km hat es dann doch noch gereicht und ich habe mir ein Übernachtungsplätzchen gesucht

D1-01.JPG.b950f5010919175abd62458c54c40488.JPGD1-02.JPG.0fa8a0531df2cbe3139b4b244b6e34e8.JPGD1-03.JPG.50cef3682dd0e14c9d42140a2c425dac.JPGD1-04.JPG.5d1aa302c019415ef67dd18f7472c8ce.JPGD1-05.JPG.df4bf2d93c5cf132e8cf1df41bc91103.JPG

Tag 2

Da ich mich im Feiertagsmodus befand, war ich erst so gegen 11 Uhr zum Aufbruch bereit. Das erste anvisierte Ziel war die Krugeiche, eine Eiche, die um 1850 gepflanzt wurde und die mit stolzen 32 Metern schon imposant wirkte, aber ohne Blätter nach nichts aussah. Doch der Mammutbaum, der ein paar Meter entfernt stand, der hat’s mir angetan. Auch die Hüttlenwaldschlucht, die auf dem Weg lag konnte ich mir anschauen. So nach 18 km habe ich mein Lager aufgebaut und das Lagerleben genossen.

D2-01.thumb.JPG.84e267d117f7312913d6cd12b4961082.JPGD2-02.JPG.53aa973f52445f278676ad6dd033bea7.JPGD2-03.JPG.c0a8b87ef255056065c560baa8bbd23e.JPGD2-04.JPG.03f83e89e45ad8ae1ccc824976950235.JPGD2-05.thumb.JPG.cfe9a1c57a7475b1bc442b71c9eff7e6.JPGD2-06.thumb.JPG.7ebda87b6d6e91ddbe09613030a4a57b.JPGD2-08.thumb.JPG.5db2f97d6f573471e8d3c793dcfe0627.JPGD2-09.thumb.JPG.a2821b0efed55b4227127fee4e4dedd8.JPGD2-10.JPG.f5f0860b5614ad2500989787fe36203d.JPGD2-11.JPG.1fee73abe003656f9e2298b8bae47dd3.JPGD2-12.JPG.b6abcca707eef9fe05436b088b787859.JPG

Tag 3

Heute konnte ich schon so gegen 10:00 aufbrechen und konnte mich in der Tobelschlucht sowie am Hohlen Stein, ein schönes Naturdenkmal herumtreiben. Als ich durch einen kleinen Ort kam, wurde mir sogar Trail Magic zuteil, denn auf meine Bitte nach Leitungswasser wurde ich zu Kaffee und Kuchen eingeladen und befand mich plötzlich inmitten einer sehr netten Familie. Und das war nicht die einzige nette Begegnung, die ich an diesem Tag hatte.

 

D3-01.JPG.5f861bc2f24648f499ab6574c488d1d9.JPGD3-02.JPG.764ca474c8222ea848143699420e483e.JPGD3-03.thumb.JPG.4a73cd9687faf659924c78f4d776b708.JPGD3-04.thumb.JPG.b4f33d6060c26092369cdf32d362b628.JPGD3-05.thumb.JPG.95008d33b2b370c1d3f23b902a4b8c16.JPGD3-06.JPG.ebb99d66af6df29d9908ce780b05967e.JPGD3-07.thumb.JPG.2647dd05c9c08b8f49b8bc5fe9a45e8d.JPGD3-08.thumb.JPG.ce2ffc5dcb91aa43bb50c2fae254cf59.JPGD3-09.thumb.JPG.e741f1e10ab0293edd25ccfd072e2cf2.JPGD3-10.thumb.JPG.9b6d379c433bd638e7161bcfb4528e0d.JPG

Tag 4.

Ich dachte eigentlich, dass ich nur noch so um die 15 bis 18 km nach Hause hätte, aber ich habe ganz schnell gemerkt, dass es mehr waren. Wie gut, dass ich heute bereits gegen 09:00 aufgebrochen bin. Zum Glück hatte ich für den letzten Teil keine Highlights mehr auf dem Programm und konnte Gas geben.

 

Mein Fazit: Ich betrachte das Experiment als gelungen. Komoot hat wirklich zum allergrößten Teil sehr gute Wege gewählt. Es gab auf der gesamten Strecke 4 Situationen, wo Komoot mich über „vergessene“ Waldwege geführt hat bzw. führen wollte (ich habe einfach einen Parallelweg genommen) und 1 Mal war es ein Privatweg. Ansonsten bin ich über die gute Streckenführung richtig erstaunt. Was mich allerdings verwundert, ist die Tatsache, dass Komoot eine Strecke von 63 km errechnet hat, ich aber knapp 82 km gegangen bin. Das muss ich beim nächsten Mal eben berücksichtigen. Einen kleinen Nachteil hat es natürlich, denn man muss häufiger auf’s GPS-Gerät schauen. Es war sehr gut, dass ich den Track nicht nur auf dem IPhone hatte sondern auch auf meinem GPS-Gerät, denn so brauchte ich nur auf's GPS-Gerät schauen und musste nicht immer das IPhone herauskramen, entsperren usw.

Ich werde mit Sicherheit diese Art von Wegführung öfter wählen, ich fand‘s klasse.

Abschließend kann ich sagen; Experiment gelungen, Spaßfaktor enorm hoch.

Liebe Grüße

rentoo

 

 

 

bearbeitet von rentoo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für den Tip

  1. weil bei mir in der Gegend ;-)
  2. ich damit einen Anlaß hatte, Komoot erstmals auszuprobieren

Ich kannte es noch nicht aus eigenem Versuch (bin auf Locus geeicht) und muß sagen - sehr, sehr interessante Möglichkeiten :-)

Das werde ich dieses Frühjahr auch mal ausprobieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freut mich das ich dir ne gute App empfehlen konnte! 

Komoot ist seit ich wandere mein steter Begleiter, hat mich noch genau nie im Stich gelassen, hatte noch nie Aufzeichnungsprobleme oder sonstige Schwierigkeiten, die Trekkingempfehlungen sind ebenfalls der Hammer. Da habe ich schon viele viele schöne Touren entdeckt.

Das schöne ist auch das Komoot zwischen Forststraßen und Trails und sogar zwischen Trails und Klettersteigen unterscheiden kann.

Somit laufe ich wenn über Komoot geplant fast nur kleine Trails, siehe die Tour am Volkmarsberg. Ein Paradebeispiel.

In 3 Wochen gehts in die sächsische Schweiz, welche auch komplett in Komoot entstanden ist. Es wird der Hammer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb Painhunter:

In 3 Wochen gehts in die sächsische Schweiz, welche auch komplett in Komoot entstanden ist. Es wird der Hammer!

Na, dann wünsche ich Dir viel Spaß dabei. Ich hoffe, wir bekommen einen schönen Reisebericht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo rentoo,

schöne Tour. Der schwäbisch - fränkische Wald ist wirklich Klasse und die Leute sehr nett.

Ich bin da bei meiner Tour auf dem GFW (Georg-Fahrbach-Weg) 2016 auch durchgekommen und die Schluchten sind mir noch in guter Erinnerung. Gibt dazu auch einen Reisebericht im Forum von mir, falls du mal lesen willst.

Viele Grüße

Tumurbel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Tumurbel:

Gibt dazu auch einen Reisebericht im Forum von mir, falls du mal lesen willst.

Hallo Tumurbel, gut dass Du es erwähnst. Ja sicherlich werde ich mir Deinen Reisebericht anschauen. Denn ich bin den GFW auch schon einmal vor 7 oder 8 Jahren gegangen, und auch diese Ostertour verlief teilweise auf dem GFW. Ganz besonders bewusst ist mir das geworden, als es von Spiegelberg nach Jux hoch ging. Die Strecke ist mittlerweile nicht einfacher geworden :-D

bearbeitet von rentoo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.