Jump to content
Ultraleicht Trekking
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Kay

Heringe: MSR Groundhogs vs. Lanshan 1 Heringe

Empfohlene Beiträge

Beim Lanshan 1 sind im Lieferumfang neun Heringe enthalten, die optisch sehr den MSR Groundhogs ähneln:

  • MSR Groundhog: 15g, 18,5 cm
  • Lanshan 1 Hering: 10g, 15,5 cm

136070681_2019-04-2720_29_07.thumb.jpg.3d9a7588d3e535e5ed8dc24855cd62f0.jpg

1) Allgemein: Hat schon jemand Erfahrungen mit den Lanshan 1 Heringen gemacht? Kann man mit denen bedenkenlos losziehen? In moderaten Umgebungen, die man auch dem dazugehörigen Zelt zumuten kann...

2) Spezifisch: ist diese Art von Heringen geeignet für die Voralpen oder den unteren-mittleren Höhenlagen in den Alpen (eher steinig, felsdurchsetzter Untergrund mit meist dünner Humusschicht)? Gibt es geeignetere Heringe dafür?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In einer felsigen/steinigen Gegend würde ich sogenannte Erdnägel bevorzugen. 

In erdigem Untergrund halten diese dreikantigen Aluherige prima. Zumindest bei normalen Windstärken. 

bearbeitet von Michas Pfadfinderei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

MSR verwendet ein wesentlich stabileres Aluminium für die Groundhogs. Die Aliexpress-Kopien können zwar im Gewicht mithalten, aber die verbiegen sich extrem schnell. Bin deswegen komplett auf die Originale umgestiegen - die übrigens auch super auf steinigerem Boden halten. Sicherlich gibt es da bessere, aber bei unbekanntem Terrain würde ich die als guten Kompromiss ansehen.

Edit: @sambucus hat natürlich recht, die sind eher Kopien der kleinen Groundhogs. Ich kenne nur die "großen" Kopien

bearbeitet von Fabrice

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Fabrice:

Die Aliexpress-Kopien können zwar im Gewicht mithalten, aber die verbiegen sich extrem schnell.

Hatte sie vor kurzem auf dem Gran Senda de Malaga dabei, wo ich auch zum Teil auf recht steinigen Böden gezeltet habe, sodass ich die Groundhog mini-Klone mit Steinen in den Boden hämmern musste. Die Enden und Kanten wurden dabei natürlich etwas abgenutzt, aber verbogen ist bei mir nichts. 

Die Form empfand ich ebenfalls als guten Kompromiss für verschiedene Böden. Leider wurde mir mein Satz Heringe am Flughafen dann aber abgenommen, deswegen überlege ich gerade, welchen Ersatz ich mir beschaffen soll. Vielleicht probiere ich auch mal Erdnägel...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.