Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

vor 27 Minuten schrieb quantumalice:

Cumulus kommt bei mir aus ethischen Gründen leider nicht infrage =(

Hier mal eine kleine (sicherlich unvollständige) Übersicht:  https://www.ultralightoutdoorgear.co.uk/ethical-down-i395

SeaToSummit Daune kommt wie Cumulus aus der Massentierhaltung. Beides nix für Veganer ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, Update für euch:

Ich war gestern hier in der Alpin Basis und habe mich von den Freaks dort beraten lassen =). Und zwar ganz neutral, da die keine Ultraleicht-Sachen im Angebot haben und daher nichts an ihren Tipps verdient haben (ok ich habe aus schlechtem Gewissen dann doch dort etwas gekauft - aber keinen Schlafsack ;-)). Man hat sich - das muss man mal lobend erwähnen - eine halbe Stunde Zeit für mich genommen und anhand der Infos habe ich mich entschieden und bestellt.

Und zwar den Western Mountaineering Apache MF. Aus folgenden Gründen:

- Ist zwar Daune, aber wenigstens ohne Lebendrupf. Und hat im Gegensatz zu den noch leichteren Produkten der Marke eine feuchtigkeitsbeständige Oberfläche, was bei nassen Bedingungen die Daune besser schützt.

- Gibt es in einer wirklich passenden Größe für mich: für Menschen bis 165 cm - also endlich nicht mehr massig Platz in der Fußbox, den ich nicht warm bekomme.

- Wiegt in meiner Größe 850 g - also kein echtes Leichtgewicht und 130 g schwerer als mein aktueller, aber auch nicht richtig schwer. Aber dafür auch eine Komforttemperatur, die zwischen -4 und -10 angegeben wird (von Testern). 

- Hat einen fetten Wärmekragen - im Gegensatz zu dem fast 200 g leichteren Sea to Summit, den ich erst im Visier hatte. Man hat mir von dem abgeraten, weil er (laut Erfahrung des Beraters) durch den fehlenden Wärmekragen und eine nicht so gut schließbare Schulter-/Kapuzenpartie sehr viel Wärme verliert und daher als deutlich weniger warm empfunden wird. Und das ist ja grade mein Problem.

Ein dickes Minus war der Preis - aber ich habe einfach keine Lust mehr so erbärmlich zu frieren nachts. Zumal das auch die Leistung tagsüber drückt. Ob ich bei unter 0 noch ein Inlet dazu brauche, wird sich zeigen.

Wenn es jemanden interessiert kann ich euch nach dem ersten Test gerne auf dem Laufenden halten. Da es nachts ja immer noch unangenehm kalt ist, plane ich eine zeltlose Übernachtung in Nachbars Garten ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb momper:

Hier mal eine kleine (sicherlich unvollständige) Übersicht:  https://www.ultralightoutdoorgear.co.uk/ethical-down-i395

SeaToSummit Daune kommt wie Cumulus aus der Massentierhaltung. Beides nix für Veganer ...

Vielen Dank für den Link! Da habe ich bei Western Mountaineering ein besseres Gefühl, da gar Nichte gerupft sondern nur aus den Nistplätzen gesammelt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb quantumalice:

- Wiegt in meiner Größe 850 g - also kein echtes Leichtgewicht und 130 g schwerer als mein aktueller, aber auch nicht richtig schwer. Aber dafür auch eine Komforttemperatur, die zwischen -4 und -10 angegeben wird (von Testern). 

Mich würden Deine Erfahrungen mit dem WM interessieren, sobald Du den Schlafsack erstmal ausprobiert hast.
Super wäre eine Messung des Lofts vom Apache.

VG. -wilbo-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb wilbo:

Mich würden Deine Erfahrungen mit dem WM interessieren, sobald Du den Schlafsack erstmal ausprobiert hast.
Super wäre eine Messung des Lofts vom Apache.

VG. -wilbo-

Wird gemacht! Also beides. Hoffe er kommt diese Woche noch.

Und jetzt grübel ich, ob für wärmeres Wetter mein Oscar ok ist oder ich noch was dazwischen brauche. Waaahhhhh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb wilbo:

Mich würden Deine Erfahrungen mit dem WM interessieren, sobald Du den Schlafsack erstmal ausprobiert hast.
Super wäre eine Messung des Lofts vom Apache.

VG. -wilbo-

Loft bei meinem 6 Jahre alten Apache nach 10 min  = 13cm aber er wächst noch.

bearbeitet von dennisdraussen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8. Mai 2019 um 10:43 schrieb quantumalice:

Und hat im Gegensatz zu den noch leichteren Produkten der Marke eine feuchtigkeitsbeständige Oberfläche, was bei nassen Bedingungen die Daune besser schützt.

Also da haben die Dich aber schon ein wenig verladen. Der wird eine DWR haben (wie so ziemlich jede Hülle eines Outdoorgegenstandes, das aus Plaste ist).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb Dingo:

Also da haben die Dich aber schon ein wenig verladen. Der wird eine DWR haben (wie so ziemlich jede Hülle eines Outdoorgegenstandes, das aus Plaste ist).

Ja nee, hat eine Microfiber-Hülle:

Microlite XP™

Microlite-XP-LogoOur new 20 Denier MicroLite XP™ microfiber reduces the total weights of the bags in this series by 15 to 20 percent! It is the highest threadcount fabric we have ever used with over 400 threads per square inch. We have worked closely with our supplier to develop this new fabric which is highly water resistant, highly breathable, and very light weight. Its hard to imagine a more impressive combination of performance characteristics in a shell fabric.

What Is Microfiber?

microfiberA microfiber fabric is very water resistant because of its combination of high thread count and makeup of dense yarns. Each micofiber yarn has many more filaments than a normal nylon or polyester yarn of equivalent size. Woven into high thread count material, it becomes a fabric that really keeps wind and water out. Since there is no coating or laminate on the material, it is highly breathable. The fabric construction is responsible for weather proofness, it’s not something that can wear off, wash out or delaminate. This is the most technologically advanced non-laminated weather resistant fabric available. Look for bags with a microfiber shell if you expect some contact with moisture.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn ich richtig gemessen habe hat er am Kragen so 23,5 cm Loft und in allen anderen Bereichen so 14-15 cm.

 

Was meint ihr, wie feuchtigkeitsresistent ist das? Ich hatte noch nie einen Daunenschlafsack, daher kann ich das gar nicht einschätzen.

bearbeitet von quantumalice

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.