Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Wir haben ein Problem mit der 2.5L Regenjacke meiner Freundin. Bei dieser löst sich im Innern die auflaminierte Membran / Futter im Bereich der Schultergurte des Rucksacks.
Sie hatte mit der Jacke lange keine Probleme, aber letzten Herbst auf dem WHW hat das Problem begonnen. Dementsprechend ist die Jacke im Schulterbereich nun nicht mehr dicht und wirkt sehr fragil. Gibt es eine elegante Lösung um das ganze zu reparieren?

Modell: Norrona Bitihorn dri1 Jacket
Material: 52% Polyamid, 48% Polyurethan
Grösse der "Löcher": ca 8x6 cm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neue Jacke kaufen.

Typisches Problem von vielen "billigen" Jacken, dass die im Schulterbereich die Belastung durch den Rucksack nicht mitmachen...der Rucksack nimmt in der Bewegung die Jacke mit die reibt innen an der drunter liegenden Kleidung, entweder Innenfutter loest sich mit der Membran oder bei losem Innenfutter reibt Dieses an der Membran.
Die ganze Sache kann man noch "wunderbar" verstaerken durch haeufiges falsches Waschen z.B. Weichspueler oder Waschgang mit Schleudern.

Wenn so etwas auf einer laengeren Tour unterwegs auftritt, kann man die losen Teile abpopeln und flaechig ueber die Bereiche Seamgrip o.A. schmieren, aber das ist keine Dauerloesung, dann geht es daneben weiter....



 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb khyal:

Typisches Problem von vielen "billigen" Jacken, dass die im Schulterbereich die Belastung durch den Rucksack nicht mitmachen...der Rucksack nimmt in der Bewegung die Jacke mit die reibt innen an der drunter liegenden Kleidung, entweder Innenfutter loest sich mit der Membran oder bei losem Innenfutter reibt Dieses an der Membran.

Das ist aber eher ein generelles Problem von 2L- und 2.5L-Jacken (zumal Norröna alles andere als billig ist). Das Problem dürfte vor allem eine zu hohe Reibung zwischen Kleidung und Jacke sein (zB weil Rucksack zu schwer und Kleidung zu "rau").

Aber egal wie: Die Jacke ist hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aus diesem grund greife ich auf lange touren dann doch zur  schwereren 3 L jacke. Die Mammut Crater HS ist schon ein feines, wenn auch dickes teil
Auch wenn das im UL Bereich oft verpöhnt wird.
Bei kürzeren Touren muss es ja kein so schweres teil sein, aber gerade in Schottland, wo Sonne selten ist und man tagtäglich von regen begleitet wird ist das echt ungeil. War bei meiner freundin genau so, sogar auf dem WHW. Alte Adidas Regenjacke gehabt (2L oder 2.5L) und ist abgeblättert.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.




×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.