Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Eine 37 Gramm Apple Watch auf der durchgehend Maps3D läuft ist dann von der Akkulaufzeit (angeblich „bis zu 18 Stunden“) eher ungünstig, oder? Vergleichbar mit Fenix?  Hat jemand ne Apple Watch?

bearbeitet von Matzo
Frage konkretisiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb roli:

ich vermute die "fährt" mit 3.7 Volt, dann würden das 1.55Wh/3.7V =ca= 400mAh sein und somit, falls das stimmt, über eine kleine oder große Powerbank oft aufzuladen.

3.7V stimmt ziemlich sicher.  400 mAh "Kapazität" scheinen mir aber etwas hoch gegriffen. Ich hab ganz grob 250 - 350 mAh gefunden. Da ich die Uhr nicht zerlegen wollte ;-) sind das Messungen am Gesamtsystem, also jeweils incl. aller Umwandlungsverluste. Brutto sagt, das ich für das Aufladen ca. 20% Wandlerverluste in der PB angenommen habe - meine "PB-Bilanz" wird beim Aufladen also mit 1.55 Wh belastet.

Es ist immer das Problem, wenn man mehrere geschlossene Systeme hat, worauf man sich beziehen möchte. Ich nehme als relevante Stelle die USB Schnittstelle, (nur) da kann ich messen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe im Netz gelesen, dass es bei den aktuellsten Garmin Modellen (namentlich Forerunner 945 und Fenix 5 Plus-Serie) nicht mehr möglich ist diese mittels USB-OTG Kabel an das Smartphone anzuschließen und so (im Feld) Daten zu übertragen. Bei Nutzung der Garmin Connect App benötigt man anscheinend zwingend eine aktive Internetverbindung -> würde bedeuten bei langen Touren hat man irgendwo in der Pampa keine Möglichkeit zur Datenübertragung...

Kann das bitte jemand verifizieren (oder ggf. dementieren...) ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Matzo habe gerade erst Deinen Post entdeckt. Ich habe eine Apple Watch. Ist zwar nur das erste Modell, doch denke ich, dass die neueren Versionen nicht viel besser sind. 

Die Apple Watch ist eine nette Uhr im ganz normalen Alltag. Für seriösen Sport und für Wanderungen ist die AW nicht zu gebrauchen. Dafür nutze ich dann meine Garmin Fenix 3 HR. 

Ich habe zu Beginn mehmals versucht mit der Apple Watch Wanderungen zu machen. Nach spätestens 2 Stunden war der Akku leer und ich konnte mir die Magnet-Ladeplatte unter die Uhr schieben und das Kabel an die Powerbank anschließen. Ist ganz schön unpraktisch und sieht total blöde aus. 

Ich liebe meine Apple Watch und würde mir auch wieder eine neue kaufen, bei Bedarf, aber wenn es um Sport und Outdoor geht, dann muss man auf robusteres und besseres zurückgreifen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 11 Stunden schrieb GrABL:

Bei Nutzung der Garmin Connect App benötigt man anscheinend zwingend eine aktive Internetverbindung -> würde bedeuten bei langen Touren hat man irgendwo in der Pampa keine Möglichkeit zur Datenübertragung...

Kann das bitte jemand verifizieren (oder ggf. dementieren...) ??

Habe das gerade mal mit der Forerunner 645 ausprobiert. Ohne aktive Internetverbindung keine Synchronisation mit der Connect-App. (mit Bluetooth kann die Uhr zwar verbunden, die Synchronisation aber nicht gestartet werden.)

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist auch bei der älteren 735'er nicht anders - ich habe noch keine Lösung gefunden, mit der ich bei längeren Touren den Speicher auslesen und wieder für Neues freimachen kann. Wenn da jemand eine Lösung (auch kostenpflichtig) hat - da bin ich sehr, sehr interessiert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesagt... bei älteren Modellen (und da reicht offenbar auch schon eine Fenix 5... Vs 5 Plus) ist eine Direktverbindung offensichtlich noch mit Kabelverbindung möglich (USB OTG Kabel vorausgesetzt - nur mit Android möglich soweit ich weiß) Hast du das mal probiert @kra ? Evtl. kann deine das ja noch; so ein Kabel wiegt ja nicht die Welt...

eingige Quelle(n) (gibt noch mehr...)

https://forums.garmin.com/de/outdoor/wandern-und-handgerate/f/fenix-5-serie/8468/fenix-5x-mit-android-smartphone-verbinden-um-dateien-zu-loschen-bzw-verschieben

https://forums.garmin.com/sports-fitness/running-multisport/f/forerunner-645-645-m/143083/connecting-to-phone-by-usb

https://forums.garmin.com/sports-fitness/running-multisport/f/forerunner-945/163453/please-add-usb-mass-storage-option-on-fr945

Folgender Beitrag spricht mir hierbei aus der Seele:

Zitat

...whereas the Mass Storage Mode would be extremly helpful for customers to transfer data to and from watches even WITHOUT beeing connected to mobile network, Garmin doesn´t seem to want that.

Everything has to be done with their apps, so that every of your data will be stored on their servers. 

I think even Garmin Basecamp has been discontinued because of that reason.

But how can I transfer maps and tracks from my smartphone (with plenty of storage and the capability to plan tracks offline very comfortable with Locus Maps for instance) if I´m really outdoors without any wifi or mobile network? Garmin dosen´t care.about.

Itˋs a shame!

OT:

Garmin eifert leider Apple nach - in vielerlei Hinsicht...:angry:

Darüber möcht' ich mich aber gar nicht weiter auskotzen jetzt ...

Da könnt ich ... Da würd ich am liebsten ...:evil::evil::evil:


Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grad gesehen:

evtl. (?) braucht man für sowas auch noch nen speziellen Adapter

https://trailgierig.com/2017/06/03/tutorial-gpx-tracks-auf-die-fenix-5x-5-5s-bringen/

runterscrollen zu "CrustPro Adapter"

Sry, wollte keine Verwirrung stiften... ich kenn mich leider mit solchen Uhren (noch) nicht aus... Versuche deshalb hier selbst was zu lernen - mir ein Bild zu machen...:smile:

Aber wenn man im Feld kein Zugriff auf seine Daten hat find ich's einfach Murks...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

To whom it may concern,

ich hab mich jetzt mal tiefer mit meiner FR735 und der Speicherung der Aktivitätsaufzeichnungen beschäftigt.

  • Ja, Garmin versucht über Garmin Connnect Express und was der Applikationen noch sind den Nutzer zu zwingen, seine Daten "in der Garmin-Cloud" abzulegen. Alle üblichen, von Garmin vorgesehenen Wege, die Daten aus der Uhr zu bekommen klappen ohne I-Net Anbindung NICHT.
  • Aber JA, es gibt eine einfache und outdoortechnisch praktikable Alternative um offline an die Daten zu kommen und den begrenzten Speicher der Uhr im Feld zu "erweitern" - nämlich über das Dateisystem der Uhr und GPSBabel.

Vorgehen:

  1. Mittels eines USB-OTG Kabels die Uhr ans Smartphone anschließen. Bei mir ist es ein altes Galaxy S5
  2. Der Einfachheit halber den ganzen Ordner "Garmin" von der Uhr auf das Smartphone KOPIEREN (nicht verschieben).
  3. jetzt hat man die Daten aller auf der Uhr gespeicherten Aktivitäten
  4. Zum Anzeigen nach erfolgter Tour (mit e.g. Google Earth) die gespeicherte xxxx.FIT Datei (über das Datei-Datum identifizierbar) im Ordner \Garmin\ACTIVITY\ mit GPSBabel (getestete Version 1.6.0) ins Wunschformat umwandeln, im Anzeigeprogramm importieren und feddich.
  5. Oder die .FIT Datei nach der Tour in Garmin Connect importieren (Alle Activities --> importieren --> ....)
  6. Wenn der Speicher auf der Uhr voll läuft (was nur bei sehr langen Touren vorstellbar ist) kann man auf der Uhr im Ordner \Garmin\ACTIVITY\... bereits gespeicherte Aktivitäten löschen.

Das sollte mit allen Garmin-Uhren/Geräten gehen, die vom Smartphone aus Zugriff auf das Dateisystem erlauben.

Ich würde mich sehr über Erfolgs- (oder Mißerfolgs) Meldungen freuen - es betrifft ja anscheinend Einige mit verschiedenen Uhren.

Vorsicht, ich hatte es zuletzt  mal mit einer Android.APP (STuploader) versucht, die hat mir aber die Uhr heftigst resettet ;-( - war unterwegs kein Spaß.... (und ja, jeder mir das um die Ohren haut, das man nix Ungetestetes im Ernstfall verwenden soll HAT RECHT :wub:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.7.2019 um 22:21 schrieb BorisG:

Ich hab die Suunto 9 Baro und bin sehr zufrieden. Batterie hält ewig und sie ist kleiner und billiger als die Fenix. Hat allerdings keine Topo Karten, hab sie bis jetzt aber auch nicht vermisst. Wenn ich detaillierte Karten brauche, dann nehm ich sowieso mein iPhone her. 

Muss auch mal eine Lanze für die Suunto 9 brechen. Hab sie mir eigentlich fürs Trailrunning zugelegt, aber mit Blick auf die Akkulaufzeit auch eine Zweitnutzung als Uhr zum Wandern im Sinn gehabt. Mit vorgeladenen Trails und im Energiespar-GPS-Modus (der klappt allerdings im Wald nicht so super) hält der Akku ein paar Tage und man kann sich theoretisch die Powerbank und das Handy sparen. Mit 82g ist sie zwar eher im klobigen Spektrum angesiedelt, aber ich bin echt angetan. Das Barometer ist auch ziemlich praktisch.

Was ich nicht verstehe, ist die neue App. Man wird ja inzwischen schon zur Nutzung genötigt, aber manche Funktionen die ich aus der alten Movescount-App gewohnt bin gibt es noch nicht. Merkwürdig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb kra:

Das sollte mit allen Garmin-Uhren/Geräten gehen, die vom Smartphone aus Zugriff auf das Dateisystem erlauben.

Und genau hier liegt eben der Hase im Pfeffer (-_-was für eine blöde Redewendung...)

Laut dem was ich so in Erfahrung bringen konnte, ist genau dies bei allen neueren Modellen eben nicht mehr möglich. Und - wie ich erfahren musste - hat das Garmin auch nicht exklusiv... Ist z.B. bei der Suunto 9 genau das selbe (Bitte korrigiert mich, wenn ich hier Unwahrheiten verbreite; hab' das aus einem anderen Forum; kann den Link gerne nachliefern)... kein Zugriff auf die Daten via USB - kein Sync per App ohne aktive Internetverbindung... Scheinbar sind sich die Hersteller in diesem einen Punkt sogar mal einig...

Uhren fürs große Outdoor-Abenteuer... Aber LTE braucht's schon damit man damit auch was anfangen kann... Ja nee, iss klar:roll:

 

OT:

Eigentlich hätte ich nur was nettes kleines zur Daten- bzw. Streckenaufzeichnung gesucht (gegen Offline Karten am Handgelenk als Backup Navi hätt' ich mich auch nicht gewehrt) Auch mit den Preisen hätt' ich mittlerweile - nach anfänglicher Schockstarre - "leben können"... Aber bei solchen - wie ich finde indiskutablen - Nutzungseinschränkungen, schau ich mich lieber anderweitig um... (weniger Lifestyle, mehr Outdoor)

Werd' mir jetzt mal ein Garmin Foretrex 601 bestellen und damit bisschen rumspielen. Bei dem sollten (hoffentlich) zumindest die Basics gegeben sein... Da meine Art der Nutzung ohnehin weniger leistungsorientiert ist und es mir primär um eine solide Track-Aufzeichnung (in Kombination mit Basis-Navigationsfeatures) geht, denke ich, dass ich damit ganz gut leben kann...

Und außerdem - seien wir ehrlich - schaut das Foretrex am Handgelenk auch viel besser und eleganter aus als so eine plumpe Fenix... Das kann man wenigstens auch mal im Restaurant oder ins Theater anziehen...8-)

Falls jemand von euch mit dem Ding Erfahrung hat, so wäre ich einem Gedankenaustausch alles andere als abgeneigt; Gerne auch per PN - nicht dass noch wer beanstandet, dass ich mit meinem Gejammer über die Schlechtigkeit der Welt den Fred versaue...:cry:

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb anthrax33:

Also wenn ich meine Fenix 5 Plus an den Rechner anschließe kann ich sie als Massenspeicher öffnen und auf die Ordnerstruktur zugreifen.

!Achtung!

Hier nichts durcheinander bringen:

Es geht um eine Verbindung Uhr -> Smartphone (draußen in der weiten, weiten Welt)

Nicht Uhr -> Rechner (daheim im Kämmerlein)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nö, da bringt er nix durcheinander. Wenn er die Uhr am Rechner (sei es Smartphone oder PC) anschließen und so auf das Dateisystem zugegreifen kann geht der beschriebene Weg. Meine Vermutlich man muß höchstens die Connect-App auf dem Smartphone installiert haben, die den entsprechenden Treiber enthält (so meine Vermutung - und nein, ich werde mein Handy jetzt nicht auf Auslieferungszustand setzen um das auszuprobieren...). Eine INet Verbindung brauchst du dafür nicht , ich habs im Flugmoduf probiert.

Es ist halt die Frage - was will ich damit? ICH will die Daten der Tracks auslesen und sichern und im Zweifelsfall nicht von dem begrenzten Speicher der Uhr unterwegs gebremst werden. 

bearbeitet von kra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da steht (unter anderem) hier was anderes.

Aber ich lass mich sehr gerne eines besseren belehren.

Als ich nämlich gesagt hab mir gefällt das Foretrex besser als die Fenix hab ich geflunkert...:oops:

bearbeitet von GrABL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb kra:

Es ist halt die Frage - was will ich damit? ICH will die Daten der Tracks auslesen und sichern und im Zweifelsfall nicht von dem begrenzten Speicher der Uhr unterwegs gebremst werden.

Das will ICH im Übrigen auch:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir für meine Sommertouren die Suunto Spartan zugelegt und bin sehr zufrieden. Der Akku hält auch bei eingeschalteter Navigation mehrere Tage. Die Uhr wiegt keine 60 g, ist flach und sieht gut aus. Bei Amazon gibt es die Dinger im Marktplatz schon für ca 100 € (Rückläufer). Gebrauchsspuren habe ich an meiner nicht festgestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb GrABL:

Ist z.B. bei der Suunto 9 genau das selbe

Das mag schon sein, aber wenn ich das richtig verstanden habe, dann ging es ursprünglich um das Syncen zwischen Smartphone und Uhr wenn es keine Internetverbindung gibt und das ist mit der Suunto 9 problemlos möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb kra:

Es ist halt die Frage - was will ich damit? ICH will die Daten der Tracks auslesen und sichern und im Zweifelsfall nicht von dem begrenzten Speicher der Uhr unterwegs gebremst werden. 

Hier wäre die offensichtliche Frage: Ist der Speicher (der Uhr) denn so begrenzt oder gehen da eh 100+ Tage drauf? Ist das also ein echtes Problem oder nur im Geiste anwesend?

bearbeitet von roli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb BorisG:

Das mag schon sein, aber wenn ich das richtig verstanden habe, ...

Hast du das?

Am 9.8.2019 um 16:39 schrieb GrABL:

Habe im Netz gelesen, dass es bei den aktuellsten Garmin Modellen (namentlich Forerunner 945 und Fenix 5 Plus-Serie) nicht mehr möglich ist diese mittels USB-OTG Kabel an das Smartphone anzuschließen und so (im Feld) Daten zu übertragen. Bei Nutzung der Garmin Connect App benötigt man anscheinend zwingend eine aktive Internetverbindung -> würde bedeuten bei langen Touren hat man irgendwo in der Pampa keine Möglichkeit zur Datenübertragung...

Kann das bitte jemand verifizieren (oder ggf. dementieren...) ??

 

vor 2 Stunden schrieb GrABL:
vor 2 Stunden schrieb kra:

Es ist halt die Frage - was will ich damit? ICH will die Daten der Tracks auslesen und sichern und im Zweifelsfall nicht von dem begrenzten Speicher der Uhr unterwegs gebremst werden.

Das will ICH im Übrigen auch:-D

Hätte eigentlich nur gerne Zugriff auf meine Daten; wie ist erstmal zweitrangig...

 

 

vor 1 Stunde schrieb BorisG:

dann ging es ursprünglich um das Syncen zwischen Smartphone und Uhr wenn es keine Internetverbindung gibt und das ist mit der Suunto 9 problemlos möglich.

...

vor 5 Stunden schrieb GrABL:

... Ist z.B. bei der Suunto 9 genau das selbe (Bitte korrigiert mich, wenn ich hier Unwahrheiten verbreite; hab' das aus einem anderen Forum; kann den Link gerne nachliefern)...

https://www.mtb-news.de/forum/t/suunto-spartan-suunto-9-erfahrungen-fragen.835384/page-7#post-14910827

Zitat

Laut dem Support ist nur eine Synchronisation über Suuntolink am Rechner, oder aber der App über das Smartphone möglich, wobei die Daten aber nicht auf dem jeweiligen Medium verweilen, sondern nach der Synchronisation nach Movescount, zeitnah wieder gelöscht werden..........Wie zeitnah, wusste man leider auch nicht.

Für mich bedeutet das unterm Strich, dass ich im Grunde nie Herr meiner Daten bin und auf eine akkurate Funktionsweise seitens des Herrstellers angewiesen bin.

 

 

vor 2 Stunden schrieb GrABL:

Aber ich lass mich sehr gerne eines besseren belehren.

...

Am 10.8.2019 um 12:05 schrieb GrABL:

Sry, wollte keine Verwirrung stiften... ich kenn mich leider mit solchen Uhren (noch) nicht aus... Versuche deshalb hier selbst was zu lernen - mir ein Bild zu machen...:smile:

 

 

vor einer Stunde schrieb roli:

Hier wäre die offensichtliche Frage: Ist der Speicher (der Uhr) denn so begrenzt oder gehen da eh 100+ Tage drauf? Ist das also ein echtes Problem oder nur im Geiste anwesend?

Link siehe oben:

Zitat

Wie groß der interne zur Verfügung stehende Speicher ist, konnte mir nicht beantwortet werden, weil selbst dem Support solche Informationen seitens Suunto, vorenthalten und auch nicht kommuniziert werden. Man könnte mir nur sagen, das bei bester GPS Genauigkeit und mit HF Messung, 18 Stunden Aufnahme möglich sind. Danach wird überschrieben.

Selbst wenn der Speicher 100+ Tage groß wäre, wäre die Frage nach der Relevanz der Problematik für mich irrelevant... Ist schließlich kein Leihgerät...

Ich troll mich jetzt... Soll niemand auf die Idee kommen ich will ihm seine Uhr madig machen...

Gut Nacht...

 

bearbeitet von GrABL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.