Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Ich bin Oktober wieder in die USA,LA ,mein altester Sohn lebt dar und ich kann ihm fragen ob die Packeten bei ihm ankommen können, was kein problem sein wirt. Frage ist naturlich wo er sie dann hinschicken soll wenn ihr den PCT anfängt.

( Ich fliege nur mit Handgepäck, also ich kann nicht viel mitnemen, sonst hätte ich das gerne gemacht.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Mittagsfrost:

Bei der Ausfuhr zum Zoll gehen und sich die Ausfuhr bestätigen lassen. Dafür gibt es passende Formulare. 

Ernsthaft? Wir haben noch nie unsere Ausrüstung beim Zoll angemeldet, wenn wir geflogen sind, und hatten auch noch nie Probleme damit... weder auf dem Hin- noch auf dem Rückweg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb quantumalice:

Ernsthaft? Wir haben noch nie unsere Ausrüstung beim Zoll angemeldet, wenn wir geflogen sind, und hatten auch noch nie Probleme damit... weder auf dem Hin- noch auf dem Rückweg.

Ich auch nicht. Und bin früher viel mit meiner Tauch-Ausrüstung geflogen. Ich wurde einmal beim Rückflug in FRA gefragt wie alt mein Atemregler ist, sie haben dann aber abgewunken als ich gesagt hab, dass er ca 6 Monate alt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.7.2019 um 13:18 schrieb Mittagsfrost:

Ich auch nicht. Aber so ist nun mal der offizielle Weg. Daß wir bisher Glück hatten ist ja keine Garantie dafür, daß es auch in Zukunft so bleibt.

Das Thema hat mich nicht ganz in Ruhe gelassen. Die Dokumentation des Kaufs reicht laut www.zoll.de aus:

Zitat

 

Alternativ können Sie bei Ihrer Wiedereinreise auch den ursprünglichen Kaufbeleg oder Schriftverkehr als Nachweis vorlegen, wenn der betroffene Gegenstand dort ausreichend bezeichnet ist und belegt, dass die Waren in der EU erworben wurden.

 

Also beim Duplex vor der Reise noch Rechnung (+ Zollrechnung wenn selbst importiert) abfotografieren und alles ist gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wobei ich nicht annehme, dass nach einem halben Jahr Gebrauch ein DCF shelter noch so taufrisch aussieht, dass jemand auf die Idee kommen könnte, es würde sich um einen Direktimport handeln... :mrgreen:
https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/8390-zpacks-plexamid-und-alternativen/?do=findComment&comment=132809

VG. -wilbo-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb wilbo:

Wobei ich nicht annehme, dass nach einem halben Jahr Gebrauch ein DCF shelter noch so taufrisch aussieht, dass jemand auf die Idee kommen könnte, es würde sich um einen Direktimport handeln... :mrgreen:
https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/8390-zpacks-plexamid-und-alternativen/?do=findComment&comment=132809

Schon klar. Es soll aber auch schon vorgekommen sein, dass der ein oder andere PCT-Hiker aufgrund unkalkulierbarer Ereignisse nach deutlich weniger Übernachtungen wieder nach Hause geflogen ist. Gerade dann wäre es vermutlich echt nicht spaßig, wenn auch noch Ärger bei der Zollkontrolle dazu käme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.7.2019 um 14:29 schrieb khyal:

Klar das Porto & Zoll, Steuern darauf wird aufgeteilt, bei ca 35-36% Aufschlag kommt da schon etwas zusammen, es kann allerdings gut passieren, dass der Zoll bzw Delivery-Povider ab ca 1000 € deutlich detailiertere Angaben fuer die Zoll-Abwicklung anfordert (z.B. Tarik-Nummern, genaue Material-Beschreibungen und den ganzen Mist).
 

Das kann man natuerlich machen, wenn man vor der Tour drueben ordentlich Zeit hat und man sicher weiss, dass dann auch die Sachen dort lieferbar sind.
Wer da z.B. dieses Jahr auf Zelte von Tarptent gesetzt haette, haette je nach Modell Pech gehabt.
Und man kann dann natuerlich nicht vor der grossen Tour das Material auf kleineren Touren testen / optimieren.

Uns Du spaerst nur einen kleinen Bruchteil der von Dir angebenen Summe, da Du ja das Zelt, wenn Du es nicht drueben laesst, bei der Einreise nach D verzollen musst, was dann zwar, da Du die US Delivery-Kosten nicht verzollen must, etwas weniger ist, aber eben doch 33,28 % auf den Kaufpreis sind...ob sich dafuer der Stress lohnt, muss jeder fuer sich selber entscheiden.

Bei Zpacks sollte man dann mindestens die doppelte Leadtime (letztes Jahr bis 6 Wochen Leadtime) + eine Woche Delivery einplanen und natuerlich nicht vergessen, dass die drueben angegebenen Preise ohne Steuern sind und die je nach US-Bundesstaat bis 10% betragen koennen.

Wichtig ist natuerlich auch eine absolut zuverlaessige Lieferanschrift zu haben.
Freunden ist es schon passiert, dass sie sich teure Sachen ins Hotel bestellt hatten (und das war keine Absteige, da sie zu der Zeit auf Geschaeftsreise drueben waren) und das Paket dann weg war.
Irgendwer im Hotel hat es halt mit einem unleserlichen Kuerzel vom Parcel-Service angenommen und im Gegensatz zu D, wo die Delivery ja das Risiko des Haendlers ist, braucht in US vom Hersteller / Haendler nur der Nachweis erbracht zu werden, dass er es an ein Parcel-Unternehmen uebergeben hat, OT: halt so, wie es in D ja auch zum grossen Teil im B2B-Bereich gilt, deswegen auch in D vorsichtig damit sein, sich wegen minimalen Vorteilen als gewerblicher statt privater Kunde fuehren zu lassen, das kann, nicht nur in dem Bereich, erhebliche rechtliche Nachteile haben.

Also am besten gute Freunde drueben, oder Freunde von Freunden usw
Und macht natuerlich Sinn, dass die dann auch da wohnen, wo Du Deine Tour beginnst...:)
 

Hallo,

Der Beitrag ist zwar schon etwas her und möglicherweise hast du schon dein Zelt gekauft, vielleicht kann ich aber dir oder jemand anderem mit meiner Erfahrung helfen. Ich kann @khyal da nur zustimmen! Letztes Jahr habe ich ein Trekkingzelt zu einer Freundin in den USA geschickt, bin dann ca 1 Monat später hingeflogen, da ich mit ihr in Kanada hiken gegangen bin. Mit dem zu zahlenden Zoll und der gestiegenen Gepäckgebühr, habe ich nicht erheblich viel gespart. Da würde ich lieber auf Angebote hier in DE warten. Da kannst du das Zelt auch einfach zurückschicken, wenn aus irgendeinem Grund etwas nicht stimmen sollte.

Liebe Grüße :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.