Jump to content
Ultraleicht Trekking
fettewalze

Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread

Empfohlene Beiträge

Am 19.7.2020 um 12:30 schrieb berghutze:

Kann mir jemand was zu Unterschieden bei Polycro/Polycryo Footprints sagen?

Die Zeltunterlagen von Gossamer Gear und Six Moon Designs haben genau die selben Maße und die selbe Dicke (102 x 244 cm, 0,19 mm), das Gewicht der Gossamer Gear-Unterlage wird allerdings mit 46 g angegeben, während die Unterlage von Six Moon Designs nur 34 g wiegen soll. Materialangabe Gossamer Gear: "Multilayer, cross-linked polyolefin film", Six Moon Designs: "ultra strong and ultra light Polycro membrane". Beim TLS gibt es eine Folie mit der Materialangabe "POF-Folie" und hier eine aus Low Density Polyethylen (LDPE).

Absolut gesehen ist der Gewichtsunterschied überschaubar, aber relativ gesehen doch einigermaßen groß. Ich frage mich vor allem, was der Unterschied für die Haltbarkeit bedeutet.

[Und falls die Gossamer Gear-Folie viel toller ist als alle anderen, wo ich sie bekommen kann - die ist nämlich gerade überall ausverkauft.]

 

Am 19.7.2020 um 20:52 schrieb questor:

Kann nur Bruchstücke beitragen: die GG ist als sehr haltbar bekannt, was ich aus erster Hand bestätigen kann, das TLS polycro hat nicht den besten Ruf.

Entgegen der Aussage von @questor könnte ich über mein TLS Polycro nichts Schlechtes sagen. Der einzige Schaden (an der Ecke etwas verschmort) der die Folie inzwischen hat, habe ich selber verschuldet. Ich habe die Folie seit 1.5 Jahren in Gebrauch und habe sie auf Holzböden, Betonböden, (schottriger) Erde und Wiese verwendet. 

Zu den anderen Polycros kann ich nichts sagen. Ich würde das TLS Polycro empfehlen.

vor 2 Stunden schrieb MarcG:

Hab vor mal ne längere Tour zu machen, allerdings wird das mehr oder weniger alles auf Asphalt sein. Jetzt frag ich mich ob ich da überhaupt meine Trail Runner für nehmen soll, oder ob normale Sneaker nicht besser wären. Profil brauch ich ja quasi keins... hmm. 

Ich habe vor über 10 Jahren mal was ähnliches über 50 km/h 1500 hm gemacht und dafür meine normalen Laufschuhe verwendet, was ich jederzeit wieder so machen würde. Meine Trailrunner wollte ich dafür nicht verwenden.

Der Vergleich von @hmpf mit dem Stollenreifen auf Asphalt find ich da ganz passend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Normal kommt nur eine minimale Zahl an Daunen da durch (Löcher und Beschädigungen mal ausgenommen). Aber selbst wenn keine Dauen selbst herauskommen, Luft kann ja entweichen (sonst könnte man die ja nicht komprimieren). Inwieweit da kleinste Partikel mitkommen und wie Allergie-Relevant das ist, das weiß ich nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb FlowerHiker:

Wie dicht sind Dauen-Quilts? Kann man einen Daunen-Quilt für einen Daunen Allergiker empfehlen oder sollte man lieber die Finger davon lassen?

Also ich weiß von zwei Leutz im Bekanntenkreis mit Daunenallergie, für die ist es nicht möglich "normales" Bettzeugs mit Daunenfüllung zu verwenden, da kommen ja auch keine ganzen daunen raus ... würde also mal sagen das kann man auf nen Daunenquilt/-schlasa übertragen ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, das vermute ich nämlich auch. Meine Frau hat nämlich solche Probleme und wir wurden neulich bei einer Hotelübernachtung daran erinnert. Erstes Hotel seit gefühlten 25 Jahre was noch Daunenbetten hatte. Führte dazu, dass es bis zur Atemnot ging. Daher die Frage, ob dann überhaupt für Outdoor jemals was mit Daune in Frage käme. Ich schätze dann aber auch eher nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Bekannter hatte es vor rund einem Monat bestellt und es ist nach 1,5 Wochen angekommen. Generell ist bei China-Sachen aber meist mit einer Lieferzeit von 2-3 Wochen zu rechnen (solange der Zoll nicht dazwischenfunkt), dies kann aber durch die derzeitige Situation auch abweichen (dem Flurfunk nach kommen aktuelle Bestellungen aber gut durch und nur die alten angesammelten Bestellungen haben noch Probleme).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Joe_McEntire:

Hallo liebes Forum,

 

kann mir Jemand sagen, wie lange die Lieferzeiten bei AliExpress sind? Überlege mir, das Lanshan 2 Pro zu bestellen.

Vorab vielen Dank.

HYOH

Aus welchem Shop? Mein Mongar 15d von Naturhike Global bewegt sich träger als meine bisherigen Sachen von Boundless Voyage, Shine UL oder 3F UL. Es wurde vor sechs Wochen bestellt und hat sich irgendwann auf dem Schienenweg in Richtung Deutschland gemacht. Stationen waren u.A. Orsk in Weißrussland und Orscha in Rossland, seit gestern ist es wahrscheinlich in Lüttich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten schrieb Tao:

Aus welchem Shop? Mein Mongar 15d von Naturhike Global bewegt sich träger als meine bisherigen Sachen von Boundless Voyage, Shine UL oder 3F UL. Es wurde vor sechs Wochen bestellt und hat sich irgendwann auf dem Schienenweg in Richtung Deutschland gemacht. Stationen waren u.A. Orsk in Weißrussland und Orscha in Rossland, seit gestern ist es wahrscheinlich in Lüttich.

Ich habe nun das 3f Lanshan 1 Pro bestellt, bei Shine UL. Als Lieferdatum wurde der 25.8. angegeben. Da ich es jedoch gerne eher hätte, habe ich Versandkosten von dhl bezahlt. Lieferzeit ist nun innerhalb 8-17 Tagen. Mal sehen, wann es schlussendlich ankommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind die 4mm EVA50 2x1m Platte von Extremtextil und die Thinlight von Sackundpack 4mm EVA(30 oder 50?) 2x1m identisch? Beide sind mit 370g angegeben?

Ist die Exped Doublemat 4mm 2x1m EVA(30 oder 50?) prinzipiell ebenfalls identisch oder ist die Exped eine EVA30? Würde das geringere Gewicht von 260g erklären...

Danke!

bearbeitet von BohnenBub

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen,

ich möchte im August den Westweg weiterlaufen und dabei das erste Mal "wild übernachten". Dabei stellt sich mir nun die Frage, wie ihr das mit dem Zelten macht? Baut ihr das abends neben/hinter einer Schutzhütte auf oder irgendwo im Wald? Die Frage scheint für euch alten Hasen lächerlich, aber mich als Einsteiger beschäftigt diese gerade sehr. Vorab vielen Dank für Eure Rückmeldungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn eine Schutzhütte da ist, baut meine Frau am späten abend erst in der Hütte auf.

So hat sie morgens keinen Tau. Wenn die hängematte noch mit reinpasst baue aich auch

noch in der Hütte auf. Hinter der Hütte baue ich wegen der ganzen Fäkalien mit Sicherheit

nicht auf.

Ansonsten haben wir am Westweg einfach im Wald 50-100m vom Weg übernachtet.

Sehr oft ist ab 20 Uhr der Wald leer, weil die Tagesschau läuft. Dann kann man in der Nähe von

Orten recht gut aufbauen.

 

Gruss

Konrad

 

bearbeitet von Konradsky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

ich habe eine Frage bzgl. Regenschutz der Beine/ Füße.

Grundsätzlich laufe ich mit Regenponcho und ab Herbst mit Gore-tex Schuhen. Letztes Jahr aber war ich von 14 Tagen 3 Tage im Dauerregen unterwegs und meine Schuhe/ Füße waren direkt nass. Mit Regenhosen werde ich aufgrund des Gewichts und des nervigen An-/ Ausziehens absolut nicht warm. Wie handhabt ihr das Thema?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Regen-Kilt für die Beine.

Leichte, wasserdurchlässige Trailschuhe - man bekommt zwar nasse Füsse, aber immerhin trocknen die viel schneller als Goretex-Schuhe. Sollte es kalt sein, dann ggf. mit wasserfesten Socken/Sealskinz oder so. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Regenjacke Regenhose mit durchgehendem Reissverschluss, die sind voellig easy mit Anziehen und das ist auch bei Schweinewetter & Starkwind angenehm, Schuhe entweder Goretex Schuhe ueber den Knoechel (Hanwag Banks) dann bleibt alles komplett trocken / warm oder Sandalen.

DCF Kilt z.B. der Zpacks ist natuerlich bei nicht zu tiefen Temps auch echt nett und fix anzuziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.7.2020 um 19:44 schrieb BohnenBub:

Sind die 4mm EVA50 2x1m Platte von Extremtextil und die Thinlight von Sackundpack 4mm EVA(30 oder 50?) 2x1m identisch? Beide sind mit 370g angegeben?

Ist die Exped Doublemat 4mm 2x1m EVA(30 oder 50?) prinzipiell ebenfalls identisch oder ist die Exped eine EVA30? Würde das geringere Gewicht von 260g erklären...

Danke!

Die Thinlight von SUPK ist eine EV50, die Doublemat eine EV30 (wobei bei Exped die Dicke ziemlich variieren kann und damit das Gewicht).

EV30 sieht deutlich schneller angeschraenzt aus, wer laenger auf Tour ist, rate ich deswegen eher zu EV50.

Wenn man sich aus dem Material normalbreite Matten zurechtschneiden will, ist die Exped-Matte bloed, da sie durch die Laengsfaltung und anschliessendes Einrollen in den Packsack und lange Lagerung darin absolut wellig / verdehnt auf dem Boden liegt und dadurch saubere Schnitte schwieriger werden.

Besser die Thinlight nehmen und entweder bei SUPK in Krefeld im Laden kaufen (dann sind sie schoen auf 1 m Breite zusammengerollt), oder falls man fuer Versand bestellt, den Jungs bei der Bestellung schreiben, dass sie die Matte sehr lose gross gefaltet, versenden sollen, hat wohl mal nen Fall gegeben, wo jemand verschnarcht so eine Rolle eng geknickt versendet hat, die war dann fast so wellig wie die Exped :roll:
Falls von Extex, halt den teuren Rollenversand auswaehlen, dann kommt sie auch plan an...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.




Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor




×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.