Jump to content
Ultraleicht Trekking
fettewalze

Der "Kurze Frage, kurze Antwort"-Thread

Empfohlene Beiträge

Etwas leichter und vor allem wetterfester durch das kleinere hintere "A" und weniger Stellfläche. Dafür m.E. nicht ganz so universell im Aufbau, in den zwei Personen Varianten kann es auch ein bisschen arg eng werden.

Der tiefere Sinn der durchhängenden Firstlinie ist mir allerdings auch nicht klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie lang ist der riss?

kurze risse repariere ich mit einem streifen moskitonetz in der gleichen farbe.
der streifen, (z.b. 5 x 20 mm) wird dünn mit seam grip eingepinselt und über den schaden gelegt.
zuvor sollten die risskanten natürlich parallel ausgerichtet werden. ;-)

(bei punktuellen schäden, stanze ich mir kleine mesh-pads mit dem büro-locher aus.)

als nicht haftenden untergrund, lege ich unter die meshfläche ein stück frischhaltefolie.
die trocknungszeit vom seam grip kann mit ein wenig cotol-240 erheblich verkürzt werden.

vg. -wilbo-

bearbeitet von wilbo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... den riss ausrichten und auf der rückseite mit tesafilm fixieren.
dann würde ich einen den streifen in 10 mm breite nehmen und wie oben vorgehen.
(habe ich aber selber noch nicht getestet)

vielleicht ist es besser den riss mit nadeln zu fixieren.
wenn man frischhaltefolie auf eine styroporfläche oder evamatte legt, kann man die nadeln senkrecht setzen.
dabei würde sich nichts verziehen...

 

bearbeitet von wilbo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Chobostyle:

Wie lässt sich gerissenes Mesh am besten reparieren?

mesh = netz

kommt natürlich drauf an, was für mesh und wo.

falls lose, z.b. rucksack-aussentasche. mit der nähmaschine im breiten zick-zack-stich ein paar mal darübernähen. (hab ich schon selbst gemacht). wenns "tragend" ist, eventuell mit je einer zusätzlichen lage netz darüber und darunter verstärken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb dani:

mesh = netz

kommt natürlich drauf an, was für mesh und wo.

falls lose, z.b. rucksack-aussentasche. mit der nähmaschine im breiten zick-zack-stich ein paar mal darübernähen. (hab ich schon selbst gemacht). wenns "tragend" ist, eventuell mit je einer zusätzlichen lage netz darüber und darunter verstärken.

Ist ein MSR Mesh House 2 (Bugnet).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurze Frage zu Kondenz und Cuben:

Da nun schon so einige von euch Erfahrungen mit Cuben gesammelt haben, würde ich gerne wissen: Gibt es an Cuben bei feucht-nasser Witterung auch Kondenz an der Innenseite des Tarps/Tarptents wie bei SilNylon? Laut Gerücht soll es an Cuben ja kaum Kondenz geben, was ich mir aber nicht recht erklären kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb ChristianS:

Kurze Frage zu Kondenz und Cuben:

Da nun schon so einige von euch Erfahrungen mit Cuben gesammelt haben, würde ich gerne wissen: Gibt es an Cuben bei feucht-nasser Witterung auch Kondenz an der Innenseite des Tarps/Tarptents wie bei SilNylon? Laut Gerücht soll es an Cuben ja kaum Kondenz geben, was ich mir aber nicht recht erklären kann.

Auch an Cuben gibt's bei entsprechenden Bedingungen Kondens. Selbst bereits erlebt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb ChristianS:

Kurze Frage zu Kondenz und Cuben:

Da nun schon so einige von euch Erfahrungen mit Cuben gesammelt haben, würde ich gerne wissen: Gibt es an Cuben bei feucht-nasser Witterung auch Kondenz an der Innenseite des Tarps/Tarptents wie bei SilNylon? Laut Gerücht soll es an Cuben ja kaum Kondenz geben, was ich mir aber nicht recht erklären kann.

Ja, natürlich gibts Kondens. Speziell bei Tarps (habe kein Cuben-Zelt) aber "weniger", wobei ich bis heute nicht weiß wieso. Dieses "weniger" bezieht sich auf das Abstreifen von Kondens mit der Hand auf der Innenseite am Morgen. Bei meinem Silnylon-Tarp ists da, wenn es bodennah aufgespannt ist, etwas feucht, beim Cubentarp nicht. Woran das liegt: keine Ahnung. (Auch minimal da es halt doch noch ein Tarp war und an 2 Seiten offen).

Was aber auffällt: Es dehnt sich nicht bei nässe, das lästige Nachspannen entfällt.

bearbeitet von Freierfall

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine vor kurzer Zeit hier im Forum einen sehr detaillierten Beitrag zum PCT gefunden zu haben. Dort hatte jemand eine sehr genaue Statistik zu seinem Thru-Hike gepostet; für jeden Tag Temperatur, Höhenmeter, Kilometer, etc.

Kann mir bitte jemand den Weg dorthin weisen, mit der Suche finde ich den Beitrag nicht mehr. Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meine vor kurzer Zeit hier im Forum einen sehr detaillierten Beitrag zum PCT gefunden zu haben. Dort hatte jemand eine sehr genaue Statistik zu seinem Thru-Hike gepostet; für jeden Tag Temperatur, Höhenmeter, Kilometer, etc.
Kann mir bitte jemand den Weg dorthin weisen, mit der Suche finde ich den Beitrag nicht mehr. Danke!
http://www.ultraleicht-trekking.com/forum/index.php?/topic/5569-Te-Araroa-2016/2017#entry83760

Das müsste der Beitrag gewesen sein.

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat jemand einen Tipp für ein paar brauchbare, erschwingliche Trail Treter com decathlon? Bin unterwegs und hab doch ernsthaft die Botten für's Wochenende zu Hause gelassen 0_o
Danke Euch für Eure schnellen Tipps.
Hab ich durchprobiert, waren mir vorne alle etwas zu schmal (Barfußschuh verwöhnt)
Die hier sind's geworden, allerdings zwei Größen größer als normal.
https://www.decathlon.de/wanderschuhe-arpenaz-100-fresh-id_8383774.html

Recht leicht, schnell trocknendes Mesh, günstig, nicht allzu viel Sprengung, vorne vergleichsweise breit.

Bin aber auch froh, wieder in meinen angestammten Barfußschuhen zu gehen.
Wer sie haben mag, dem bring ich sie gerne zum Herbsttreffen mit (gr.43).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es gibt doch solche Klips-Teile, um temporär Abspannleinen am Tarp zu befestigen.
Sogar raffiniertere Varianten aus einer Art Knebel, den man von innen gegen den Stoff legt und der von außen von einer Schlaufe umschlossen wird und so auch auf der Fläche des Stoffes Abspannpunkte ermöglicht habe ich mal gesehen.

Hat da jemand eine Quelle für mich? Würde gerne mal am Tarp testen, ehe ich Tatsachen schaffe...
Hab's! 'tarp clips/clamps' oder so.
http://s.aliexpress.com/ArqIbiYN
http://s.aliexpress.com/NZ3q6vAn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×