Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Sammelthread - myog kleine Basteleien


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 61
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Ich meine, es gibt bisher kleinen Thread für kleinste myog hacks und Basteleien, für die sich eigene Threads kaum lohnen?   Beispiel - um meine Tarpstange auch IM Tarp als Stockersatz nutzen

variables Bathfloor/ groundsheet hallo, ich habe hier eine sache aus der jedes groundsheet, ohne zu kleben oder umzunähen schnell in ein bathfloor umgebaut werden kann. ich benütze d

Super Idee, der Faden! Ich wollte auch schon lange so einen Faden aufmachen und wollte ihn fast genau so nennen (ich wollte ihn 'Kleine MYOGereien' nennen). Ich hätte da nämlich auch diverse kleine Ba

Veröffentlichte Bilder

Hier ein spontaner MYOG Rain Skirt den ich bauen musste weil letztes Wochenende so besch eidenes Wetter in den Alpen war. Wiegt 60g inkl der Längenbeschränkung und geht mir bei 180cm Körpergrösse bis ca 15cm über die Füsse.

Das Schöne: Der "Gürtel" ist bereits Teil des  Petflaschen Abfallsacks. Für mehr Beinfreiheit (bergauf v.a. ein Thema)MVIMG_20200714_154654.thumb.jpg.0d13d08425fe83ae33af65e19ef6b0aa.jpg kann man einen Schnitt reinmachen. Musste nur noch den Längenbegrenzer einbauen als Luxus, geht aber natürlich auch ohne.

 

MVIMG_20200714_154617.thumb.jpg.892dd53ac9e7f2708342c5823910091c.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

variables Bathfloor/ groundsheet

hallo,

ich habe hier eine sache aus der jedes groundsheet, ohne zu kleben oder umzunähen schnell in ein bathfloor umgebaut werden kann.

ich benütze dazu 4 tütenverschlüsse, die rund 17 cm lang sind und 6 gramm pro stück wiegen.

ich hatte letztes jahr mit einem festen verarbeiteten bathfloor gespielt, dünne folien sind mir aber dabei oft gerissen, sodass die arbeit für das einbauen einer fixen versteifung umsonst war. mit dieser lösung kann ich einfach auf die evtl. veränderung der foliengrösse reagieren.

um ein STS mückennetz mit einzubauen, kann zusätzlich in die ecke ein kurzes band mit einem knopf eingefaltet werden, das durch den tütenverschluss sicher gehalten wird. an diesen knopf kann das STS mückennetz eingeknüpft werden, um einen geschlossen raum zu erhalten.

im bild habe ich eine rettungsfolie (das leise modell) verwendet, mit einem polycro und anderen folien funktioniert es genauso gut.

 

schönen gruss

 

heff

tütenverschluesse.jpg

ecke3.jpg

ecke2.jpg

ecke.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb danobaja:

hast du nen link bitte? ich find nur welche ohne die ösen zum schnur einfädeln.

super idee! billiger leichter keder!

hi,

 

such bei amazon nach "Turbo Clip - 10 Stück Verschluss für Tüten und Beutel"

schönen gruss heff

 

p.s.

hier noch zwei detailbilder zum einknüpfen des bugnet ( hier mit druckknöpfen umgesetzt)

 

 

 

sts1.jpg

sts2.jpg

Bearbeitet von heff07
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Reflexbänder ablösen, für den stealth-modus. :mrgreen:

Nach meinen gescheiterten Versuchen, die Reflexbänder am Zelt mit Edding abzudecken, bin ich heute auf den Gedanken gekommen die Schicht doch komplett abzulösen.

Mit Toluol als Lösungsmittel klappt das ausgezeichnet. Aceton funktioniert auch, nur leider löste sich die Schicht hiermit nicht so schön im Stück ab.

_DSC4355.thumb.jpg.100a84719ff6c598851e2274882c1901.jpg

_DSC4360.thumb.jpg.a8fa5a1cbceed932a1214af4617d3219.jpg

_DSC4362.thumb.jpg.322ef5a2619d8bf044f40ff4bc40cded.jpg

Um das umgebende fly nicht zu gefährden, würde ich das Lösungsmittel nur sehr sparsam auftragen. Zu Ablüften habe ich das Gurtband mit einer Wäscheklammer auf Abstand zum Zeltmaterial gehalten.

Sollten sich irgendwelche nachhaltigen Schäden bei den Nähten einstellen, werde ich berichten.

VG. -wilbo-

Bearbeitet von wilbo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Wochen später...

2g Hybrid DCF Cardholder / Geldbörse.

Die Vorlage von Zentauron wiegt das 3-fache und hat mich jetzt schon gut zwei Jahre im Alltag zuverlässig begleitet. Einfach ein tolles Design. :)

IMG_20200912_155918.thumb.jpg.797753c1a34ce54e33d21b79b24a214e.jpg

Oh und eine neue Windhose ist auch entstanden (67g als Ersatz für meine eingerissene Raidlight Tyvek Hose):

IMG_20200913_093638.thumb.jpg.6caa37e5ee0b09a4437943a10c4fa699.jpg

Bearbeitet von Capere
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im rahmenlosen Rucksack machen sich solche Taschen sehr gut, um den Kleinkram und Essen zu organisieren. Einmal 11*11*20 cm³ und einmal 15*15*30cm³, Skytex 27 und Aquaguard Zipper, 16g und 19g. Dauert nicht länger als eine Stunde.

Dann als Zeltlicht, wenn man es überhaupt mal braucht, eine Fotodose mit Gummiband für meine NU25 - 5g.

20200920_125635.jpg

20200913_182333.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Schnittmuster braucht man gar nicht, da man mit einem Rechteck startet. Eine Kantenlänge da ist Breite der Tasche plus Höhe plus zwei mal 1cm Nahtzugabe, die andere zwei Mal Breite plus zwei Mal Höhe plus zwei mal 1cm Nahtzugabe. An die ersten Kanten kommen die beiden Reißverschluss Teile, dann werden die anderen beiden Seiten auf links vernäht, mit dem geschlossenen Reißverschluss mittig und den beiden nach innen gerichteten Laschen. Diese beiden Nähte werden danach im 45 Grad Winkel jeweils an den Ecken im Dreieck abgenäht, an der Hälfte der gewünschten Höhe entfernt, quasi im rechten Winkel zur vorherigen Naht und entlang der vertikalen Nähte.

Eigentlich ein ganz klassisches Design, das sogar auch bei Extremtextil ausliegt.

20200918_164813.jpg

Bearbeitet von Tao
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kopfkissen-Rolle

Bisher habe ich immer übrige Klamotten unter ein T-Shirt gewickelt, welches ich über die Isomatte gespannt hatte. Funktionierte soweit relativ okay. Dennoch verteilte sich über Nacht das Zeug und gerade wenn ich auf der Seite schlafe,  nervte es dann doch,  mir alles wieder zurecht zu stopfen. 

Also habe ich mir Gedanken gemacht,  wie ich das optimieren kann unter den Voraussetzungen:

- so leicht wie möglich 

- so wenig Aufwand wie möglich (das Spannen des Shirts ging mir irgendwie auf den Piss :D etwas zusätzliches zum Aufblasen und Ablassen ebenso)

- es soll an Ort und Stelle bleiben, weich, aber dennoch formstabil sein

 

Mein erster Entwurf basierte auf einem Badewannen Kopfkissen.  Dürfte Mikrofaser sein, welches mit winzigen Styroporkügelchen gefüllt war. Diese entnahm ich und ließ ca 8g von diesen darin. Einfach, um noch etwas Polster und Ausgleichsmaterial zu etwaigen Klamottenunebenheiten zu haben. 

20200924_172251.thumb.jpg.3d752ecc3b147aba0eda4490fe1b3935.jpg

Die Ecken habe ich mit Druckknöpfen versehen.  So rolle ich die Klamotten dort rein und verschließe es. 

Fixiert wird es auf der Matte mit diesen dünnen Mikroklett Pads von StS (sie nennen es Pillow Lock). Das funzt ziemlich gut und stört auch nicht (da es nicht kratzt), wenn man kein Kissen darauf befestigt. 

Man legt also diese Rolle einfach darauf und gut ist.  

Hält auch wunderbar:

20200923_173620_1.gif.7c85be323475860183f7b5cfd4b00ddf.gif

Dieses Kissen (ohne Klamotten) wiegt 39g. Ist ok. Dafür ist es weich. Unaufdringlich raschelig,  erfüllt aber seinen Zweck. 

Geht aber noch leichter.  Es muss ja nicht zwangsläufig mit Füllung sein. 

Also habe ich Wundgaze aus dem Krankenhaus genommen.  Wirkt wie Tyvek, ist es vllt auch,  ist zumindest reisfester als das Tyvek was ich zum Vergleich hatte. 

Diese Version wiegt 4g und hält genauso gut auf den Pads:

20200924_171852.thumb.jpg.1756656a6f667787e8cc2e3ddd4296e8.jpg

Somit sind alle von mir gewünschten Kriterien erfüllt. Zusätzlicher Benefit: ich ziehe die Rolle ab und schmeiße sie so in die Penntüte - es ist also auch gleichzeitig etwas "geordneter" (ich habe meine Wechsel-/Nachtklamotten immer im Schlafsack/Quilt und das dann in einem Kompressionssack - das macht mir das Verpacken im Rucksack komfortabler/geordneter).

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gürtel einsparen:

statt eines Gürtels ziehe ich eine dünne Kordel oder einen langen Schnürsenkel von innen in den Hosenbund ein, der lässt sich dann vorne entweder binden oder mit einem Schnellverschluss verstellen/öffnen/fixieren. Von außen liegt die Hose Plan an und sieht aus als brauche man gar keinen Gürtel. Funktioniert auch bei abstehenden Hosen bei Hohlkreuz (die Damen wissen von was ich spreche ;)) und auch bei jeder anderen Hose (Jeans etc.) 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.