Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

3g Pumpsack-Tülle für StS und TaR Matten (in einem)


Empfohlene Beiträge

Moin.

Bisweilen hatte ich eine 6g schwere myog Tülle (aus einem Flaschendeckel) in Kombi mit einer Tüte (=Packliner) für meine TaR neoair x lite in Verwendung. Nun habe ich mir noch eine StS ultralight insulated mat zugelegt. Da bei zwei Personen also auch mal beide Matten am Start sein werden, wollte ich eine Pumpsacklösung für beide Matten haben. Der TaR Packsack ist ja ganz nett, aber insgesamt schwerer als meine bisherige Lösung mit der Tüte.  

Die Ziele für mich waren:

- eine Tülle für zwei Systeme
- leichter als die bisherige Tülle (maximal genauso schwer)
- ebenso unkomplizierter Wechsel der Tüte möglich, also flexibel
- Schmutzschutz
- robust


Um diese Ziele zu erreichen, fand ich Inspiration bei @P4uL0 und @FlowerHiker.

 

 

 

Also gute Idee mit den Schläuchen und auch die Methode des Einklemmens der Tüte fand ich zielführend :) 

Für das erste Ziel, die Tülle auf zwei Systemen nutzen zu können, brauchte ich also einen Schlauch, der sowohl auf die TaR, als auch in die StS passt. Also Innendurchmesser 16mm und Außendurchmesser 20mm. Irgendwo hatte ich noch einen durchsichtigen Gummischlauch, musste dafür also nicht extra in den Baumarkt. Dat passte schon mal. 

Nun der Klemmmechanismus. Es sollte so einzuklemmen sein, dass der Stöpsel nicht eigenständig hinaus flutscht, aber auch nicht so press sitzen, dass ich ihn nur mit Hilfsmitteln hinaus bekäme. Außerdem sollte auch noch der Schmutzpartikelschutz nicht vergessen werden. Für diesen Schutz hatte ich bei der Flaschendeckel-Tülle bereits ein Stück eines Nylonstrumpfes genutzt. Das wollte ich hier dann auch wieder so machen. 

Ich hatte nun ein Schlauchstück, Nylonstrumpf, aber noch keine adäquate, leicht Lösung für den Stöpsel. 

Irgendwie kam mir dann die Tülle von den Silikonkartuschen in den Sinn. Also eine gekürzt, passt. 

522722603_20200408_173545klein2.thumb.jpg.d9c440beb4687b57f7e851c49bfaf3d3.jpg

 

Dann noch den Nylonstrumpf drüber gespannt und mit Sekundenkleber befestigt. Nachdem der getrocknet war, dann die Ränder abgeschnitten und die Tülle war einsatzbereit. 

Sie erfüllt nun alle von mir gewünschten Kriterien :) 

Der Schlauch hat nun eine länge von 15mm und der Stöpsel 12mm. Wenn der im Schlauch sitzt (man kann ihn auch bis zum Anschlag rein drücken, aber das erschwert es nur unnötig ihn dann wieder heraus zu pulen), hat die ganze Tülle eine Länge von 20mm und ein Gewicht von ca 3g. Ich habe leider keine Feinwaage und das Gewicht schwankte bei jedem Messvorgang zwischen 2 und 3g. 

477819648_20200408_170738klein.thumb.jpg.f443a163e8ad5fdf62bf69f194be0a37.jpg

290064620_20200408_171050klein.thumb.jpg.0e2e71ef0e618cb736efbd792c456c77.jpg

1716351745_20200407_191131klein.thumb.jpg.0ff4ce07de154a788435fb003528f29d.jpg

1213346307_20200407_191233klein.thumb.jpg.db20feb3102d72cc90dada8fe8d272e6.jpg

Bearbeitet von Wander Schaf
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Monate später...

@Wander Schaf: Ich grabe das Thema nochmal aus, um eine dumme Frage zu stellen:

Wie verschließt du die Öffnung für den Gebrauch als Packliner? Bisher verwende ich den Kopf einer PET-Flasche, aber da funktioniert der Anschluss an das Thermarest-Ventil nicht optimal...

Danke!

Bearbeitet von ChristianS
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Monate später...

Ganz toller Tipp, vielen Dank! Noch ein abgeschnittener Finger von einem Gummihandschuh dazu, dann passt es auch an die Uberlite 2020 :) Ein Pumpsack für drei Systeme mit minimalem Zusatzgewicht und endlich liegt der unverhältnismäßig schwere Pumpsack der Uberlite ungenutzt im Regal :mrgreen:

Viele Grüße

Thomas

7252E669-045D-466E-97E4-36D4312CA6D4.jpeg

64BF4D6C-C02C-47B4-8CAC-F502B322153A.jpeg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Scotsman:

 und endlich liegt der unverhältnismäßig schwere Pumpsack der Uberlite ungenutzt im Regal :mrgreen:

TaR verkauft auch ein seriöseres Produkt, das wenigstens wasserdicht ist (hier) - allerdings kaum leichter. In Zeiten von Nachhaltigkeit einen derartigen Schrottsack ungefragt beizulegen, halte ich für problematisch. Ich habe nun zwei davon, TaR verkauft wohl ein paar hunderttausend Matten im Jahr, da kommen ein paar Tonnen Abfall zusammen.  

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meinen Pumpsack wie oben von @Wander Schaf beschrieben ausgestattet. Leider hat es sich bei mir auf Tour nach ein paar Tagen nicht bewährt. Das Stück Schlauch hat sich mit der Zeit geweitet und ist beim Aufpumpen dann wiederholt abgeflogen. Bei anderen Schläuchen anderer Qualität mag es funktionieren, aber mit meinem nicht. Ggf. hilft ein fest zugezogener Kabelbinder. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist der Schlauch vom Ventil oder von dem Adapter geflogen? 

Ggf müsstest du einen etwas engeren Schlauch wählen oder diesen weiter über das Ventil schieben.  

Ich hatte jetzt auf mehreren Touren noch keine Probleme... bei mir sitzt alles so fest,  dass sich beide Matten gut entspannt aufpumpen lassen.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Möchtest Du ein Foto von Deinem Adapter machen und es hier einstellen?

Bei mir sitzt der Schlauch bis kurz vor Anschlag, so dass ich noch mit dem Fingernagel hinterhaken kann, um es wieder abzuziehen,  denn das Teil sitzt sehr fest...

Ist der Stöpsel vom Silikon vllt zu knapp abgeschnitten (also kürzer als 12mm)?

@Scotsman hat für sich die längere Variante entdeckt und den Schlauch über dur Streben gezogen.  Ggf ist das auch einen Versuch Wert... ist dann halt etwas "schwerer".

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb ChristianS:

Das Stück Schlauch hat sich mit der Zeit geweitet und ist beim Aufpumpen dann wiederholt abgeflogen.

Ich nehme da gerne Gummiringe, die ich mir selber aus Fahrradschläuchen herstelle.

Sehr stabil, multiuse und UV fest.

Die Schläuche hat der ortsansässige Zweiradladen in defekter Ausführung

lagermäßig und kostenlos. Nun habe ich so ziemlich alle Durchmesser, vom

Rennrad bis zum Fatbikeschlauchbei  mir zur Auswahl.

Würde auch bei so einem Zwischenfall wie oben helfen.

 

Gruss Konrad

 

Bearbeitet von Konradsky
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schöne Arbeit :)

Auf den Bild sieht es aus,  als würde er fest sitzen, das Rohrstück macht einen geweiteten Eindruck ...

Kannst du es nur mit Druck auf die Tülle (die von der Silikonspritze) stecken und abziehen, oder geht das leicht von der Hand?  Ich muss bei mir durchaus Druck ausüben und mit etwas Kraft ziehen, um es wieder herunter zu bekommen.  Sowohl mit und ohne Tüte...

Falls leicht,  dann könnte es ggf wirklich am Innendurchmesser des Schlauches liegen.... 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für das alte TAR-Ventil hat sich bei mir die Variante mit Gummiband und dünnem 25L Müllbeutel bewährt. Eine Ecke des Müllbeutels so abschneiden, dass sie sich gerade über das Ventil ziehen lässt und dann hinter dem Ventil mit Gummiband fixieren. Ausreichend dicht und simple. Das Ventil läßt sich auch mit dem Beutel gut zudrehen. Wiegt inkl. Müllbeutel 8g.

 

IMG_20201008_175030.thumb.jpg.5433975cfb1dbdf5d578bd4a9345f7c6.jpg

IMG_20201008_175046.thumb.jpg.b907944111b9bae3c29bd3434b3c8a0d.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von JonasGo
      Mod-Team hat diesen Beitrag moderiert: Liebe User,

      wir haben über die Gas-Refill-Threads intern diskutiert und abgewogen.

      Gas-Refilling hat ein extrem hohes Gefahrenpotential, z.B. sind die Ventile der Kartuschen nicht auf "Mehrfach"-Nutzung" ausgelegt, nicht jede Kartusche für jede Gassorte, Überfüllen darf auf keinen Fall passieren und Vieles mehr.

      Deswegen haben wir uns entschlossen, den Inhalt der Beiträge dieses Threads zu verstecken und den Thread zu schließen.

      Wir bitten Euch zu dieser Thematik auch keinen neuen Thread zu eröffnen.

      Euer Mod-Team
    • Von jos
      Überlege mir den Pumpsack zur Neoair zuzulegen. Laut google wiegt er 77g und dient gleichzeitig als packliner. 
      Im Prinzip finde ich das Aufblasen der Matratze gar nicht so wild, möchte aber gerne Schimmelbildung in der Neoair verhindern. Lohnt sich der Kauf?
    • Von Exocet
      Es sind ja nun merklich mehr Luftmatten auf dem Markt die fürs UL Gepäck in Frage kommen als noch vor ein paar Jahren, weshalb ich mal eine Sammlung an Pumpendurchmessern starte. Die Frage, welche Pumpe auf welche Matte passt, kam ja nun schon öfter auf.
      OT: Vorweg: Klar sind Pumpen Ballast, man kann man alles mit dem Mund aufblasen, eine Mülltüte mit Loch übers Ventil stülpen, oder gleich auf EVA schlafen.  Ich hoffe für die eine oder den anderen dennoch hilfreich - der Pumpengrößenthread.
       
      Exped Pumpe alte Version - für abstehende Ventile:


       
      Exped Pumpe alte Version mit TAR Einsatz (Stück Schlauch) - für abstehende Ventile:

       
      Exped Pumpe für große Flachventile - alte Version:

       
      Exped Pumpe für kleine Flachventile - aktuelle Version:

       
      TAR Neo Air Pumpsack mit flexiblem Löchlein (für abstehende Ventile):

  • Benutzer online   9 Benutzer, 0 Anonym, 95 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.