Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

sind Schnäppchen erst ab 20% Schnäppchen?  

109 Benutzer abgestimmt

  1. 1. sind Schnäppchen erst ab 20% Schnäppchen?

    • ja, was denn sonst?
    • nein, das kommt darauf an


Empfohlene Beiträge

Nachdem meine Anmerkung im Schnäppchen-Thread gelöscht wurde, möchte ich die Thematik hier gerne grundsätzlich aufrollen.

Der Schnäppchen Thread ist von Nutzern initiiert und seit jeher frei befüllt worden - ein Geben und Nehmen von Schnäppchen, die die einen Nutzer entdecken und wieder andere davon profitieren können.

Kürzlich fragte ich mich schon, wo und mit welcher Begründung die recht starke Moderation herkommt, sobald ein Schnäppchen diskutiert wird. Der Thread hat keinerlei initiale "Gebrauchsanleitung", was darin zu tun oder zu lassen ist, und ist wie geschrieben von Nutzern selbst initiiert, womit ich das darin zulässige treiben recht breit ansehen würde?

Nun folgt eine weitere von der Moderation betriebene Eingrenzung des Fokus - Schnäppchen nur noch ab 20%. Da frage ich mich abermals - wo kommt das her - und ist damit tatsächlich der Nutzerschaft gedient?

Ich kann natürlich erst einmal nur von n=1 ausgehen, bzw. der anderen gelöschten Widersprüche, aber ich kann da aus meiner Nutzerperspektive keinen Vorteil erkennen. Bisher habe ich mich von einem 19% nicht-Schnäppchen im Thread noch nicht ernsthaft belästigt gefühlt.

Und wie ursprünglich ausgeführt: es gibt nun einmal durchaus wertstabile, zumeist hochpreisige und eher im cottage Bereich anzusiedelnde Produkte, bei denen auch 10 oder 15% ein nie da gewesener Deal wären - und bei denen 20% einfach nie passieren werden.

Wir können jetzt natürlich einen zweiten "kleine Ersparnisse" Thread aufmachen, aber bisher kann ich ja nicht einmal die Beweggründe für diesen Schritt nachvollziehen, was bei der Lösung dieses anscheinenden Interessenkonflikts wenig hilfreich ist.

Daher zum einen mal die Umfrage zum Stimmungsbild in der Nutzerschaft, wann ein Schnäppchen ein Schnäppchen ist - und zum anderen wäre da etwas Licht im Dunkel der Beweggründe dieses Schrittes für die Nutzerschaft erfreulich.

Danke

 

 

 

Bearbeitet von questor
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 76
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Ich halte nichts von einer 20%-Definition. Es braucht für die Definition eines Schnäppchens keine Prozentzahl. Nur gesunden Menschenverstand. Ein Produkt hat einen durchsetzbaren Preis am Markt z

Nachdem meine Anmerkung im Schnäppchen-Thread gelöscht wurde, möchte ich die Thematik hier gerne grundsätzlich aufrollen. Der Schnäppchen Thread ist von Nutzern initiiert und seit jeher frei befü

Es ist ja gar nicht mal sooo lange her, da war das Forum quasi unmoderiert. Ich als jemand, der zuvor noch nie in einem Forum aktiv war hab mich zu dieser Zeit im ULTF sehr willkommen gefühlt. In

Veröffentlichte Bilder

Mein Post wurde auch gelöscht ;-) 

Aber finde auch, dass die prozentuale Ausbeute nichts mit dem Begriff Schnäppchen zu tun hat. 

Es gibt Firmen die bieten selten Rabatte an oder es kommt schon eine ordentliche Stange Geld bei rum, wenn es nur 10% oder so gibt. 

Oder auch die Rabatte beim TLS. Aktuell gibt es 15%. Soll sowas nicht mehr gepostet werden. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann die Entscheidung schon zu einem gewissen Punkt nachvollziehen. Evtl. wäre die Kommunikation besser zu Regeln gewesen, aber nach ca. 15 Jahren eigener Erfahrung in der Moderation von Usenet-Gruppen und verschiedenen Foren weiß ich selbst zu gut, wie schnell das gut gemeinte in den falschen Hals kommt, weil irgendeine Annahme nicht ganz zutrifft oder jemand gerade nicht soviel Zeit hat wie geplant. Das vorweg. Die "Pseudo-Schnäppchen" waren mir auch schon manchmal zu viel.

Gerade eben schrieb Cyco2:

Oder auch die Rabatte beim TLS. Aktuell gibt es 15%. Soll sowas nicht mehr gepostet werden. 

TLS sehe ich kritisch, auch wenn ich immer mal wieder dort einkaufe. Da ist immer irgendeine Rabattaktion, schlimmer als bei den großen Versandhäusern, und die Listenpreise sind fast durch die Bank deutlich höher als bei den meisten Konkurrenten. Wenn Saisonwechsel oder Feiertage anstehen, dann übersieht man im Schnäppchenthread schnell mal wirklich interessante Sachen weil dauernd die üblichen Aktionen von TLS & Co. gepostet werden. Das ist mir schon mehrfach passiert, und ich habe jedes mal überlegt, ob ich was dazu schreiben soll, wollte aber niemandem auf die Füße treten.

Eine Erläuterung im ersten Posting des Threads würde ich aber auch befürworten. Vielleicht lässt sich ja eine Definition finden, die noch etwas flexibler ist um besagtes Hilleberg nicht kategorisch auszuschließen und trotzdem griffig genug dass sie als verlässliche Entscheidungsgrundlage dient. Einen eigenen Thread "Rabattaktionen" könnte ich mir problemlos vorstellen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
khyal hat diesen Beitrag moderiert:

Leute,

wir haben die Meinung einiger User, dass 20% bei sehr preistabilen Produkten eine zu hohe Grenze waere, wahrgenommen, werden das im Modteam diskutieren und spaeter evtl / ggfls die 20% Grenze anpassen, wir bitte Euch aber auch, auf die Nettikette zu achten ""Konstruktive Kritik an der Art und Weise der Moderation sollte nicht öffentlich in Beiträgen geäußert werden...."


 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!
Ich finde den 20 % Hinweis schon sinnvoll und habe es anfangs auch begrüßt.
Hin und wieder war ich auch von Pseudo-Schnäppchen irritiert, die jemand relativ unreflektiert gepostet hat.
Nach näherer Überlegung waren diese "Ausreißer" allerdings so geringfügig, dass ich mich davon eigentlich nicht sooo gestört fühlte. Da verdrehe ich einmal, (für alle unsichtbar), die Augen und gut iss. ;)

Man könnte im Titel vielleicht "Schnäppchen, bitte ab 20 %" hinzufügen, ohne dass daraus ein Kontrollzwang erwächst.

VG. -wilbo-
 

Bearbeitet von wilbo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder man kommentiert bei Bedarf ein vermeintliches Schnäppchen einfach im Sinne von: "Kriegst du hier immer so günstig, bzw. da sogar noch günstiger". Dann kann das jeder selbst bewerten ob das günstig ist oder nicht. 

Man kann es mit der Moderation auch übertreiben. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT: Woher kommt eigentlich der Punkt 12 in der Nettikette. Führt der nicht zur völligen Intransparenz, wenn Dinge nicht öffentlich angesprochen werden dürfen? Ich vermute das hat sich jemand gut überlegt, aber mir erschließt sich das (wohl aus Mangel an Wissen) nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb roli:

OT: Woher kommt eigentlich der Punkt 12 in der Nettikette. Führt der nicht zur völligen Intransparenz, wenn Dinge nicht öffentlich angesprochen werden dürfen? Ich vermute das hat sich jemand gut überlegt, aber mir erschließt sich das (wohl aus Mangel an Wissen) nicht.

OT:

Eigentlich ging es darum, dass moderative Maßnahmen in Form von verhängten Sanktionen etc. nicht öffentlich diskutiert werden.

Dies hier betrifft die Forumsstruktur und NICHT die Moderation daher sehe ich eine Löschung der kritischen Nachfragen als äußerst wunderlich!

Bearbeitet von Andreas K.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@questor

 

Ging mir genauso. Hatte ja parallel zu Dir geposted und dachte erst mein Cache hängt. Nicht mal ein Kommentar zur Löschung. Das ist unfein.

Da viele Preise auch so schon unter UVP sind, ist die 20% Regel doch recht schwer umsetzbar. Angenommen jemand hat was ohnehin schon 5% unter der UVP. Jetzt kommt noch eine 15% Aktion dazu. Soll man da allen Ernstes jedes Mal recherchieren, ob es 20% sind?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt schoen von der Mod-Meldung getrennt meine persoenliche Meinung...zu diesem momentanen Ablauf...

Seit mehreren Jahren betreuen wir Mods mit einem teilweise sehr hohen Zeit / Energie-Aufwand das Forum in unserer Freizeit, zeitweise auch einfach zuviel in der Ballance, weil es dann einfach erforderlich war.
Von dem Aufwand fuer Dennis will ich erst gar nicht anfangen.
Ich habe teilweise auch die Erfahrung gemacht, dass das eigentlich deutlich zuviel Zeit / Energie-Aufwand war (ich hatte z.B. nach frueheren Mod / Admin-Erfahrungen in anderen Bereichen voellig unterschaetzt, wie hoch hier der Diskussionsbedarf der User ueber einzelne Mod-Entscheidungen ist), dass zeitweise andere wichtige Bereiche in meinem Leben sozusagen darunter gelitten haben, trotzdem mache ich das immer noch gerne, da ich finde, dass dieses Forum eines der besten Foren ist, was ich kenne und deswegen gerne Zeit / Energie in die Unterstuetzung stecke.

Wenn wir irgendwo im Forum einschreiten, User einschraenken o.A. macht das doch Keiner von uns aus Willkuer, oder weil es demjenigen Spass macht, Andere einzuschraenken, sondern weil wir bzw derjenige, der gerade eingreift, glaubt, dass er damit am Besten handelt, um das Forum zu unterstuetzen.
Manchmal koennen wir auch nicht den evtl dann (fast :grin:) jedem einleuchtenden Grund nennen, warum wir auf eine bestimmte Art handeln, da wir dann gegen das geltende Recht, wie z.B. Datenschutz o.A. verstossen wuerden.

Haeufiger geschieht auch ein Eingreifen aufgrund von User-Meldungen,OT: ich glaube es gibt keinen anderen Thread, zu dem es soviele Meldungen und unterschiedliche Meinungen, was da passieren soll oder auch nicht, wie dem Schnaeppchen-Thread gibt.

Natuerlich wird es immer zu jeder Mod-Entscheidung, zu jeder Modbox abweichende Meinungen geben...wenn mich Mod-Entscheidungen in anderen Foren betrafen, fand ich das meist auch nicht prickelnd, perfekt, fuehlte mich evtl auch ungerecht behandelt usw

Was wir, oder auf jeden Fall ich, aber von der Work-fuer-das-Forum :grin: / Live-Ballance nicht schaffen, ist dann noch ueber jede Modbox, ueber jede kleine Entscheidung mit einzelnen Usern Grundsatz-Diskussionen zu fuehren, die entsprechende Bestimmung in der Nettikette hat imho auch die Funktion, die Mods ein Stueck zu schuetzen z.B. auch vor uebermaessigem Beanspruchung / zeitlicher Selbstausbeutung OT: (ist mir als Selbststaendigem ja auch aus dem Jobbereich nicht unbekannt), denn sonst schafft das kein Mod auf Dauer...

Leute, es geht hier um ein Forum, in diesem wiederum um einen Thread, in diesem wiederum um einen Modkasten, um eine %-Zahl darin, ja dazu kann man unterschiedlicher Meinung sein, ja es kann sein, dass das keine perfekte Grenze ist, aber jetzt wartet doch bitte mal ab, wie sich das Ganze in der Praxis auswirkt...

Da wo es um etwas Wesentliches geht, da wo jemand glaubt, dass ich als Mod einen groesseren Fehler in meiner Entscheidung, Mod-Kasten oder was auch immer gemacht habe, der das Forum oder denjenigen wesentlich schaedigt, gerne auf dem in der Nettikette beschriebenen Weg eine Rueckmeldung, man (oder auf jeden Fall ich :grin:) ist nicht immer auf dem richtigen Weg...aber es waere schoen, wenn man vielleicht dann vorher nochmal einen Tee oder Kaffee drueber trinken wuerde, ob das jetzt gerade wirklich so wesentlich ist, ob nicht vielleicht erstmal ein entspanntes "im Auge halten" reicht...

Es ist halt ein Ungleichgewicht, als User kann ich darueber entscheiden, ob ich momentan Zeit / Energie in eine Meldung, in eine Diskussion / Rueckmeldung zu einer Mod-Entscheidung investieren moechte, wir bzw ich als Mod kann mir dann aber nicht aussuchen, ob ich da Zeit / Energie rein stecken moechte, sondern da habe ich dann keine Wahl, da es nun mal im Forum viele User sind (ist ja schoen, dass wir alle zusammen mit dem Forum so erfolgreich sind), kommt es dadurch insgesamt zu einer hohen, zusaetzlichen Belastung...da habe ich die Bitte, diesbezueglich auch mit meiner Zeit / Energie verantwortlich umzugehen.

OT: Jetzt mal ein bisschen OT ueber den Tellerrand geschaut...Wenn ich sehe, was sich momentan in der Welt tut, bewegen mich ganz andere Sachen, aber das gehoert nicht hierher und nicht in dieses Forum...ich geh jetzt mal raus, sowohl aus dem Forum, als auch wirklich, ich habe da noch eine Verabredung mit ein paar Pflanzen im Garten..:mrgreen:
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bräuchte mal eine Erklärung:

Würde ich bei einem Shop z.B. ein Duplex zu einem Preis von 900EUR sehen (Normalpfeis bei S&P: 1000EUR), wäre das bei den 10 Prozent ein "Schnäppchen" oder einfach nur "billiger"? Ich käme hier jedenfalls auf die Idee, das dem Forum mitzuteilen. 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@khyal

Ich denke es geht auch um die Art wie diese Entscheidung mitgeteilt wurde. Wir hatten zu den Zeiten als ich noch Mod war vereinbart, dass wir für die User transparent arbeiten. Hier aber wurde eine Entscheidung zu einer Einschränkung eines Threads, also einer Änderung eines von einem User initiierten Inhalts, den übrigen Usern einfach vor den Latz geknallt. Und das geht meiner Meinung nach gar nicht! Ich denke ein bisschen Eigenverantwortung kann man den Postern schon lassen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Andreas K.:

Ich denke es geht auch um die Art wie diese Entscheidung mitgeteilt wurde

Die ist mir auch sauer aufgestoßen. Zuerst dachte ich, es läge daran, dass ich 2 Minuten vor lesen der Mod-Box den Film "Snowden" angeschaut habe und einfach paranoid wäre :ph34r:.

Dann ist mir klar geworden, dass mir schlicht eine Begründung gefehlt hat. Wie zum Beispiel: "Leute, wir bekommen so viele Meldungen zu diesem Thread, dass wir es echt leid sind und jetzt etwas unternehmen müssen. Bitte macht doch einen zusätzlichen Thread "Rabatt Aktionen" auf und beschränkt das posten hier auf Artikel, welche mindestens 20% Ersparnis erzielen."

Das hätte mir sofort eingeleuchtet (kenne den Admin und Moderatoren Stress nur zu gut) und dieser Thread würde nicht existieren. So aber kam an: "Untertanen! Hört unsere Befehle und gehorcht." Das provoziert bei mir lediglich ein gedankliches "Was? Ich klatsch Dir gleich eine!" Sobald man eine Community gründet, muss man akzeptieren, dass diese nicht mehr einem selbst gehört. Selbstverständlich braucht es dazu Regeln. Aber nicht ohne Grund heißt es Moderatoren und nicht Aufseher ;-).

Andererseits bin ich seit 20 Jahren in Foren unterwegs und kann sagen, dass dieses Forum eines der freundlichsten, ruhigsten und höflichsten ist, die ich kenne und ich den allergrößten Respekt vor den Moderatoren und Admins habe, die hier einen wirklich guten Job machen. Danke dafür - sollte auch mal gesagt werden.

Bearbeitet von truxx
Schreibfehler
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich wäre bei manchen Produkten auch bei unter 20 Prozent durchaus interessiert.

Gerade Marken die eher preisstabil angeboten werden und nicht zu jedem Saisonwechsel um 50 Prozent reduziert werden. Deshalb muss man sich wohl auf das Urteilsvermögen des Einzelnen verlassen, was einen Post im schnäppchen thread würdig ist

Andererseits ist es auch irgendwie absurd sich an jedem Prozent Ersparnis festzuklammern. Aber nunja man muss den Leuten ja ihr Erfolgserlebnis lassen

(ZB Cumuls Schlafsäcke um 20 prozent reduziert hab ich noch nie gesehen (im tls dann immer ausverkauft/nicht lieferbar etc) Lohnt sich wahrscheinlich dann nicht mehr, weil die gewinnmarge einfach kleiner angesetzt ist und die produkte sowieso schon zu einem realistischen oder gar eng kalkulierten Preis angeboten werden. Irgendwelche Jacken etc dagegen sind ja alle Nase lang reduziert und die UVP ist eher unter Abzocke zu sehen...)

Der Anmerkung zur sonstigen Stimmung im Forum kann ich mich aber auch nur anschließen. Freundliche leute ohne Ende  :))(scheint wohl daran zu liegen, weil die leute hier mehr frische luft bekommen xD) und immer (idr) konstruktive Kritik und Vorschläge. Das ist echt top!

Bearbeitet von Stulle
Bisschen Rechtschreibung ;)
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Moderatoren entlasten finde ich auch immer eine gute Idee, aber ist die 20%-Regel nicht das Gegenteil? Könnte neben dem "Biete"-Tag der neue Dauerbrenner in den To-Dos werden, oder nicht? Also ich hatte den Eindruck das lief bislang doch bis auf paar Ausreißer ganz ok mit den Schnäppchen, Wilbo hat das ganz gut zusammengefasst finde ich.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss sagen , das mich im Schnäppchenthread eher das Posting von eBay/ Kleinanzeigen Angeboten stört. Diese sind nur für einen Nutzer wahrnehmbar, die Preisbestimmung für Gebrautgüter ist schwierig/ subjektiv und hängt vom Zustand ab. Mir würde es besser gefallen, wenn sich der Thread auf Händlerangebote oder Neuwaren beschränken würde.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!

vor 2 Stunden schrieb Martin:

ch muss sagen , das mich im Schnäppchenthread eher das Posting von eBay/ Kleinanzeigen Angeboten stört. Diese sind nur für einen Nutzer wahrnehmbar, die Preisbestimmung für Gebrautgüter ist schwierig/ subjektiv und hängt vom Zustand ab.

Ja guck mal, so unterschiedlich kann die Wahrnehmung sein. :D
Gerade, diese Hinweise finde ich extrem interessant. Und genau dort habe ich richtig günstige Angebote gefunden, die gut 40-50 % unterhalb des Normalpreises lagen. Das waren für mich richtige Schnäppchen!

Insofern würde ich bei dem Schnäppchen-Faden einfach alles beim Alten lassen. Es sei denn, draus ergibt sich ein unverhältnismäßig hoher Arbeitsaufwand für die Mods.

VG. -wilbo-

Bearbeitet von wilbo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Jens:

Ich bräuchte mal eine Erklärung:

Würde ich bei einem Shop z.B. ein Duplex zu einem Preis von 900EUR sehen (Normalpfeis bei S&P: 1000EUR), wäre das bei den 10 Prozent ein "Schnäppchen" oder einfach nur "billiger"? Ich käme hier jedenfalls auf die Idee, das dem Forum mitzuteilen.

Tja das Beispiel von Dir zeigt eigentlich gerade mal ganz gut die Problematik mit niedrigeren %-Raten, es gibt 2 Shops in Europa, die das Duplex in der Ausfuehrung anbieten, der von Dir erwaehnte S&P fuer 995 € (bzw 975 € bei Vorkasse) und ein anderer Shop in Skandinavien, der es in der Ausfuehrung fuer 1108 € anbietet (btw ohne es sich dafuer auf Lager zu legen, sondern wenn der Kunde bezahlt hat, versucht er es zu besorgen).

Wenn ich nun mal rechne, ist es bei S&P gut 10 bzw 12% preiswerter.

Ich faende es jetzt aber nicht so prickelnd / unnoetig, wenn deswegen alle paar Wochen im Schnaeppchen-Thread geschrieben wuerde, dass es bei S&P 10 bzw 12% billiger ist, denn solche Beispiele in aehnlichen %-Bereichen lassen sich ohne Ende zwischen Shops finden, wenn man in dem Bereich alles in den Schnaeppchen-Thread posten wuerde, koenntest Du pro Tag 50 oder 100 Beitraege rein setzen, welcher Shop dann da wie haeufig erscheinen wuerde, hinge dann nur noch davon ab, wieviel Zeit die jeweiligen Fan-Boys aufwenden :mrgreen:


Dasselbe gilt fuer manchen Shop der sozusagen irgendwelche Dauer-Sonderangebots-% anbietet, wenn der Shop zum grossen Teil-Apothekenpreise hat und waehrend der Aktionen dann auf einmal ein grosser Teil der interessanten Waren nicht mehr lagernd ist, ist das halt kein so grossartiges spezielles Angebot.

In den 10% Bereich kommen auch Shops mit div Stammkunden-Rabatten rein usw usw usw
Da faende ich es z.B. im Vergleich bedeutend interessanter, auf solche Sachen hinzuweisen, wo bei Shops, die vernuenftige Beratung mit eigener Praxis-Expertise & Service bieten, die haeufig das geschaeftliche Risiko eingehen, neue oder Produkte zu importieren, die es bis jetzt bei uns in D im Verkauf nicht gibt usw, als irgendwelche Kistenschieber, die nur schauen, was bei anderen Shops inzwischen gut laeuft und dann auf den Zug aufspringen und dann den direkten Verkaufspreis etwas unterbieten, weil sie eben diese Servicekosten nicht haben.

Du siehst, wenn man die % Quote niedrig haengt, gibt es ohne Ende Sachen, die im Thread gepostet werden koennten, da finde ich die Beschraenkung auf richtig "kraeftige" Schnaeppchen schon sinnvoll.
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb khyal:

Dasselbe gilt fuer manchen Shop der sozusagen irgendwelche Dauer-Sonderangebots-% anbietet, wenn der Shop zum grossen Teil-Apothekenpreise hat und waehrend der Aktionen dann auf einmal ein grosser Teil der interessanten Waren nicht mehr lagernd ist, ist das halt kein so grossartiges spezielles Angebot.

Okay, daher kommt das also, TLS bitte erst ab 20% :mrgreen:

Beim TLS wäre es eigentlich sogar sinnvoll zu posten wenn es gerade kein Angebot gibt, :lol: das sind die wichtigeren Informationen, dann sind wenigstens auch alle Produkte bestellbar ;-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schnäppchen sind für mich Angebote die meist zeitlich oder von der Stückzahl limitiert sind und günstiger sind als das derzeit günstigste Angebot. Ob das am Ende 5% oder 40% sind ist mir ziemlich egal. Bei manchen Produkten wären 5% schon gar nicht so schlecht (Iphone). Und der Standardpreis, den ich immer bekomme, ist für mich kein Schnäppchen, nur weil ein anderer Laden einen höheren Preis aufruft. Viele lassen sich leider von 10% Ostersale blenden und vergessen die Preise zu vergleichen. Woanders könnte es ja sogar ohne Rabatt günstiger sein.

Ich finde das Aufteilen in Schnäppchenthread und Schnäppchendisskusionsthread sinnvoll. Wird in einigen Foren so gehandhabt und fördert die Übersicht. Im Schnäppchenthread werden nur die Angebote gepostet und im anderen kann diskutiert werden. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Andreas K.:

Eigentlich ging es darum, dass moderative Maßnahmen in Form von verhängten Sanktionen etc. nicht öffentlich diskutiert werden.

Dies hier betrifft die Forumsstruktur und NICHT die Moderation daher sehe ich eine Löschung der kritischen Nachfragen als äußerst wunderlich!

Noeh, da befindest Du Dich im Irrtum, kommt vielleicht auch ein bisschen dadurch, dass wir damals in der Zeit, wo Du mal Mod warst, noch mehr mit etwas heftigeren Usern zu tun hatten, die wir z.B. bei wiederholten persoenlichen Angriffen auf andere User ausbremsen mussten, das ist zum Glueck seit laengerer Zeit nur noch ein sehr kleiner Aspekt unserer Arbeit, was ja letztendlich zeigt, dass die User hier im Forum ueberwiegend "vernuenftig" / freundlich 8-) miteinander umgehen.

z.B. ist es haeufig ist der Ablauf so, dass mehrere User Beitraege melden, weil sie der Meinung sind, dass diese Beitraege im Thread OT sind und damit den "Fluss" des Threads stoeren (es gibt natuerlich auch Meldungen, wo es darum geht, dass die Melder der Meinung sind, dass die Beitraege gegen die Regeln / Nettikette oder Gesetze verstossen) und deswegen von uns Mods aus den Thread entfernt werden sollten.

Dann wird das halt von uns im Meldethread als Team bewertet und wenn wir bzw eine deutliche Mehrheit auch der Meinung ist, wird der OT-Beitrag entfernt.
Natuerlich ist es dann haeufig so, dass derjenige, dessen Beitrag wegen OT o.A. entfernt wird, darueber anderer Meinung ist und eigentlich dann gerne genau im Thread darueber eine (OT) Diskussion fuehren wuerde und da kommt eben die von mir erwaehnte Bestimmung der Nettikette zum tragen (die ich ja oben als Mod zitiert hatte, als bemaengelt wurde, dass die "Kritik-Beitraege" an dem Modkasten von den Mods aus dem Schnaeppchenthread entfernt wurden).
Denn diese Diskussionen waeren dann durch noch deutlich mehr OT-Beitraege, die den Fluss des Threads stoeren wuerden, als der oder die urspruenglich entfernten Beitraege, gestoert.

Gerade die Meldefunktion statt dessen zu benutzen ist btw in meinen Augen ein deutlich besseres Mittel, als denjenigen Mod privat via PN anzuschreiben. Denn in den meisten Faellen vertritt der einzelne Mod sozusagen das Team, er setzt also dort nicht eine Einzel-Entscheidung um, sondern eine Team-Entscheidung und mit einer privaten PN erreichst Du ja nur den einzelnen Mod, aber nicht das Team. Das hat auch den Vorteil, dass alle Mods diese Rueck-Meldung sehen.

Ich sehe da aus meiner Sicht als User & Mod noch einen anderen Vorteil, haeufiger wird das von anderen User ein bisschen durcheinandergeworfen, ich bin ja sozusagen 2 :mrgreen:, einerseits ein User mit denselben Rechten & Einschraenkungen wie andere User, was die eigenen Beitraege betrifft und eben Mod, wo, wenn ich als Mod im blauen Modkasten schreibe, sowohl fuer mich als auch fuer die im Thread beteiligten User diesbezueglich andere Regeln gelten (ich z.B. nicht mehr meinen persoenlichen Standpunkt vertrete, sondern eher daran orientiert bin, was das Forum unterstuetzt und andererseits die andere User das lesen und am Besten umsetzen sollten)

Bei einer Meldung ist es dann ganz klar, dass eine Reaktion evtl Bewertung des Modteams gefragt ist und wir uns damit beschaeftigen muessen.
Bei einer persoenliche Rueckmeldung ist es anders, da habe ich ja als Person die Entscheidung, ob ich mich auf die Diskussion einlassen moechte oder nicht (und so wie diese PN schon mal vom Tonfall her sind, eigentlich nicht, ich geh im persoenlichen Kontakt lieber freundlich mit Menschen umOT: , wenn ich nicht gerade eine schlechten Tag habe..) und wenn dann via PN so ein Mix ankommt, wird es halt fuer mich noch aufwendiger, auf den einen Teil muss ich reagieren bzw leite ihn dann evtl auch an das Team weiter, beim anderen Teil habe ich die Wahl (womit wir wieder beim Tonfall sind 8-))

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb khyal:

z.B. ist es haeufig ist der Ablauf so, dass mehrere User Beitraege melden, weil sie der Meinung sind, dass diese Beitraege im Thread OT sind und damit den "Fluss" des Threads stoeren (es gibt natuerlich auch Meldungen, wo es darum geht, dass die Melder der Meinung sind, dass die Beitraege gegen die Regeln / Nettikette oder Gesetze verstossen) und deswegen von uns Mods aus den Thread entfernt werden sollten.

Könnte da nicht der Vorschlag von Chip:

vor 33 Minuten schrieb Chip:

Ich finde das Aufteilen in Schnäppchenthread und Schnäppchendisskusionsthread sinnvoll. Wird in einigen Foren so gehandhabt und fördert die Übersicht. Im Schnäppchenthread werden nur die Angebote gepostet und im anderen kann diskutiert werden. 

eine gute Lösung sein?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.