Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Ultraleichte mobile Behausung


Empfohlene Beiträge

Danke für deine flotte Antwort. :) Die Entscheidung ist echt schwierig.

In den nächsten Wochen brauche ich das Zelt noch nicht. Schon alleine aufgrund von Corona ist aktuell noch nichts mit Reisen, die über ein verlängertes Wochenende draußen hinausgehen. 

Meinst du damit, dass die Heringe besser nach außen (also quasi Richtung Apside) gesetzt werden sollten? 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 53
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Bonfus geht davon aus, dass der Riss durch eine unsachgemäße Zollkontrolle beim Zwischenversand passiert ist. Dies soll schon mal passiert sein. Vor dem entgültigen Versand ist es wohl übersehen worde

si macht sinn für die grossen leude und ich finds paraktisch bei dem ausgleichen von bodenunebenheiten, diesdas... ich finds flexibler wenn ich ein zwei mehr stellhebel hab (ausserdem kann ich da

Das Gatewood Cape bietet meiner Erfahrung nach zumindest guten Regenschutz. Habe schon mehrmals starken Regen damit trocken überstanden. Gewindet hat es da gefühlt auch stark, aber wie stark der Wind

Veröffentlichte Bilder

@Mia im ZeltIch würde mich auch über die Sache ärgern und wüsste, genau wie Du, nicht konkret wie ich mich verhalten soll. 100€ sofort oder neues Zelt und warten. Fragt sich nur wie lange und ob meine geplante Tour in Gefahr wäre. @berghutze's Vorschlag finde ich in Ordnung, und er würde mich etwas beruhigen, sofern der Hersteller kundenorientiert damit umgeht, d.h. bei weiteren Schäden erneut Kulanz zeigt.

Wäre meine Tour schon bald, würde ich die Sache mit den 100€ wohl in Kauf nehmen und den Riss/Loch flicken. Obwohl ich mir bei einem neuen Zelt dieser Preiskategorie den Reparaturnachlass schon noch deutlicher vorgestellt habe.

Leider habe ich kein Bonfus. Hätte ich eines, würde ich es Dir ausleihen, klappt es mit der Neubestellung zeitlich nicht. Doch ich besitze "leider" nur ein (etwa doppelt so schweres) Rainbow...

 

Alles in allem wünsche ich Dir eine schöne Tour und bis dahin viel Spaß bei der Vorbereitung.:)

Bearbeitet von Jens
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Tarptent gibt es gelegentlich leicht (meist 50$) reduzierte "DCF-Blemish"-Zelte. Als ein Beispiel wird dort auch ein "fabric slice" gezeigt (Bild 5), der getaped wurde.

Zu den Blem-Zelten schreibt TT: "No performance difference and full warranty applies. Dyneema is inherently irregular — the fiber weave is wiggly and it only becomes a potential structural problem when the distance between adjacent fibers approaches 1/8in.  All the Dyneema blemish tents have one or more extra tape lines to account for these fiber gaps. The tape actually makes the fabric stronger than it would otherwise be and the “look” is really not that different given the presence of all the taping already present."

Klar, das schreibt ein Hersteller, der verkaufen will, aber vielleicht ist es trotzdem eine Entscheidungshilfe. Ich würde die 100€ nehmen, es tapen und wie von berghutze vorgeschlagen mit Bonfus abklären, was bei weiteren Fehlern passieren soll.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.