Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Tags "'grams gear'".

  • Suche nach Tags

    Trenne mehrere Tags mit Kommata voneinander ab.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • UL-Trekking
    • Einsteiger
    • Ausrüstung
    • MYOG - Make Your Own Gear
    • Küche
    • Philosophie
  • Reise
    • Reiseberichte
    • Tourvorbereitung
  • Trekking Ultraleicht und darüber hinaus
    • Leicht und Seicht
    • UL in anderen Outdoor-Sportarten
    • Schwerer als UL
  • Unsere Community
    • Aktionen
    • Forengestaltung & Technik
  • Marktplatz
    • Biete
    • Suche

Kategorien

  • Community News
  • Interviews
  • Ratgeber & Tipps

Ergebnisse finden in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

1 Ergebnis gefunden

  1. Ein leichtes Hallo zusammen! Es ist endlich so weit. Nach unzähligen Anfragen verschiedenster Leute, hatte ich mich entschlossen eine (sehr) kleine Rucksack Serie zu nähen und zum Verkauf zu stellen. Die entstandenen Rucksäcke beinhalten über 9000km Wandererfahrung und 2 Jahre Entwicklungszeit meinerseits. Bevor sich jemand auf den Schlips getreten fühlt, dass ich hier im Forum "kommerzielle" Angebote mache, möchte ich klarstellen, dass sich das wohl um eine einmalige Sache handeln wird und von @Dennis abgesegnet wurde. In Zukuft plane ich erstmal keine weiteren Serienproduktionen. Mir ist es nicht all zu leicht gefallen die Rucksäcke so zu erstellen, dass sie auch anderen Leuten, als nur mir selbst, passen und gefallen, es ist einfach noch mal eine ganz andere Angelegenheit Ausrüstung nur für sich selbst zu schneidern. Letzten Endes kam ich darauf zwei Versionen zu erstellen, eine mit kürzerem Rücken (von mir persönlich bevorzugt) und eine mit längerem Rücken, für all diejenigen, die nicht darauf verzichten möchten ihre Matte oder die Sitzmatte außen als Rückenpolster zu nutzen. Das Modell das ihr hier seht ist nahezu identisch mit dem Rucksack den ich auf dem CDT getragen habe. Änderungen sind lediglich das Material (damals noch 55g Nylon & Zeltboden), der Verschluss (einfacher Rolltop, statt Kompressionsrolltop, da einfacher & schneller zu bedienen) und Seitentaschen aus festem Material statt Mesh. Die Rucksäcke wiegen (ohne Bungees, Trekkingstockschlaufen etc) alle ca 255g. linkes Bild: lange vs kurze Variante Die Variante "Lang" hat eine Rückenlänge von 52cm und kleine Schlaufen für Gummizüge um eine Standart Isomatte aufnehmen zu können. Die Variante "Kurz" hat eine Rückenlänge von 45cm und entsprechend keine Schlaufen. (Rückenlänge ist hier die Distanz vom Trägeransatz bis zur Unterkante des Packs) Korpus und Seitentaschen aus DxG Träger aus 3mm 3D-Mesh und DxG Seitentaschen haben kleine Mesheinsätze um ggf Wasser ablaufen lassen zu können Daisychains auf beiden Trägern um zB Kompass, Trinkflaschen oder Brusttaschen zu befestigen Jeder Rucksack hat seitlich (wenn man Ihn trägt links) eine Befestigung um zB Tarpgestänge, Schirm oder andere längere Objekte in der Tasche zu halten auf der Frontseite sind 4 Schlaufen um das Mesh angebracht, die sich optional mit Bungee verbinden lassen um zB eine Isomatte oÄ transportieren zu können ebenfalls optional: Schlaufen für Trekkingstöcke oder Eisäxte (zwei pro Rucksack). Diese lassen sich jederzeit auch entfernen bzw ersetzen. Alle Rucksäcke sind mit einfachem Rolltop ausgestattet 15mm Gurtband über dem Verschluss (lang genug um auch eine Matte oben drauf schnallen zu können, lässt sich natürlich kürzen) Beide Versionen sind vom Volumen identisch: Hauptfach ca 30L + ca 10L im Kragen (grob geschätzt!!) Alle Bungees in den Taschen sind austauschbar und durch Tankas auch während dem Gehen verstellbar. Sollten die Bungees ausleiern kann man jeder Zeit neue einziehen. Schulterträger sind über Linelocs verstelltbar, die Schnur hierzu ist ebenfalls auswechselbar (Egal ob wegen Verschleiß, oder weil man Neongelb geiler findet.. ) Persönliche Empfehlung: Rucksack auf angenehme Höhe bringen, Knoten in die Schnur und den überflüssigen Rest einfach abschneiden Obere Komfortgrenze würde ich mit ca 7-8kg angeben, bis 11kg noch funktionell aber nicht mehr bequem. Tendenziell sind die Träger für normale bis breite Schultern ausgelegt. Es gibt insgesamt 6 Rucksäcke zu kaufen: 3 lange und 3 kurze (wobei ein kurzer die Daisychains aus Gurtband statt Reflexband hat..) Bestellungen bitte per PN an mich. Da der Kauf von Rucksäcken online schwierig ist, biete ich es jedem Käufer an den Rucksack bei nicht gefallen/ passen an mich zurück zu senden. Geld gibts entsprechend natürlich zurück. Wer einen dieser Packs von mir kauft, darf sich im Falle eines Defektes an mich wenden, falls die eigenen Nähskills nicht ausreichen sollten. Alle Einnahmen werden für die Finanzierung weiterer Thruhikes genutzt. Wer weitere Fragen zu den Packs hat, einfach hier posten. Schöne Grüße Micha
×
×
  • Neu erstellen...