Jump to content
Ultraleicht Trekking

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. gerritoliver

    Rucksack

    Kann ich irgendwie nicht nachvollziehen. Ich habe über die Jahre eigentlich alles optimiert und komme wenn ich mehr als eine Woche autark in den Alpen auf hoher Höhe unterwegs bin mit all dem Essen niemals unter 11kg es sei denn ich verzichte auf jeglichen Komfort, und gehe Risiken ein. Das mag jeder anders sehen aber so dogmatische Haltungen finde ich immer! ziemlich fehl am Platz. Wenn man sich so scharf abgrenzen bzw. hart aufstellen muss sollte man sich vielleicht mal fragen wieso man das selbst nötig hat und sich mal in mehr Lockerheit üben... Und ja, ich besitze auch noch einen Rucksack unter 550g für Hütten Touren oder entspanntere Unternehmungen als die Alpen aber wenn ich mich für ein Model für alles entscheiden müsste würde das ziemlich sicher eines sein wie beispielsweise das von mir oben genannte...
  3. Also, was soll ich sagen?! Ich bin schier überwältigt, von der zahlreichen und prompten Unterstützung. Mir wurden diverse Zelte angeboten, es wurden Annoncen aus Nachbarforen verlinkt, es wurden sogar Leihangebote unterbreitet und schlussendlich bin ich dann doch fündig geworden. Ich bin echt baff, ob der Sympathie und Hilfsbereitschaft. Ganz ganz große Klasse! Danke, danke, danke! Viele Grüße Joe
  4. Dann aber Mückenschutz nicht vergessen, IMO wenigstens ein Kopfnetz! Ich war letztens auf dem HW2 mit Biwaksack unterwegs und war schon ziemlich genervt von den Viechern (weder Netz noch irgendwelche Mittelchen dabei).
  5. Ich habe meinen Lightning hier im Forum mit einer Suchanzeige gefunden. 1 Jahr Garantie im Werkstattshop. Die Downmat hat 5 Jahre normale Garantie. Gruss Konrad
  6. @Mars Hi, wie sieht es eigentlich mit den Asphaltpassagen aus am JCT, gibt es viel davon? Kannst du etwas über die Wegezusammensetzung im Allgemeinen erzählen, verhältnis Asphalt, Trail, Forstweg? Danke!
  7. fatrat

    Schnäppchen-Thread 2.0

    aber da ist doch dann immer noch hersteller garantie drauf, oder täusche ich mich? das wären demnach dann beides simple reklamationsfälle? "Übrigens, mit unserer Gewähr, dass diese absolut funktionstüchtig sind! Alle Modelle wurden nochmals einzeln von uns geprüft. Die Garantie beträgt 1 Jahr."
  8. Einfachste Lösung. Hier verkauft jemand ein Tarp. Ist UL und total bezahlbar als Überbrückung/Ergänzung für Dein ausstehendes Zelt.
  9. H4nnes

    Schnäppchen-Thread 2.0

    @Konradskyou... Danke für den Hinweis. Das klingt ja gar nicht gut.
  10. Ich kenne jemanden, der im Werkstattshop den Lightning gekauft hat und nach kurzer Zeit hat sich sich Innenbeschichtung gelöst. Exped hat ihm dann einen leichten Packsack geschickt. Super! Warum ist das Zeugs denn so billig im Werkstattshop? Ich selber habe da eine kurze Downmat gekauft die nur eine Nacht funktionierte und das mehrmals. Geiz ist geil! Also immer Augen auf im Werkstattshop, oder so wie ich die Finger davon lassen. Gruss Konrad
  11. gregoreasy

    [Biete] Tarp 2,6 x 3 m

    Was ist denn das für ein Material?
  12. Heute
  13. Das Forum lässt durchaus ein gewisses Gemeinschaftsgefühl entstehen. Und zum einen ist es ja nicht das neueste und edelste Zelt. Zum anderen seh ich dich ja beim Abholen, da stellst du dich kurz vor und bist dann nicht mehr wildfremd Klar. Bin selbst noch ein paar Tage unterwegs → PN
  14. aber gut sitzen kannst du drin! echt... nö, das wird nix, auch wenn die chinesen 210 cm messen/angeben.
  15. cico

    [Biete] Tarp 2,6 x 3 m

    Hallo zusammen, Ich habe hier schon länger ein Tarp in der Ausrüstungskiste, welches ich nicht benutze. 2,6 x 3 m (ca. alle 66,7 cm ein Abspannpunkt am Rand) dunkelgrün (die Farbe wird auf dem Foto nicht korrekt wiedergeben) nur 1x von mir genutzt 576,4 g wiegt es auf meiner Waage Für 25€ (ggf. zzgl. Versand) wechselt es den Besitzer. Dies ist ein Privatverkauf, daher schließe ich Rücknahme und Gewährleistung aus.
  16. Welche Aufbaubreite und Höhe kann man denn aus Deinem Modell ableiten? Hast Du mal ein Foto gemacht ...
  17. Hi mmaddin, vielen Dank für dein Angebot. Ich wohne in Durlach, insofern wäre es perfekt. Auch dein Angebot, dein Zelt einem Wildfremden auszuleihen, ist der Knaller. 1,5 kg sind halt nur echt ein Wort. Darf ich es mir überlegen und wieder auf dich zukommen? Viele Grüße Joe
  18. Hallo danobaja, vielen Dank für dein Angebot. Ich bin 1,88m, daher denke ich, - gemäß deiner Beschreibung - dass das Zelt für mich zu klein ist. Viele Grüße Joe
  19. Drüben bei ODS wird gerade ein Vela 1 extrem von Exped für 100,- EUR angeboten. Ist aber auch nicht wirklich UL.
  20. ich hab ein noch nichtmal ausgepacktes naturehike nebula da liegen. ein palast für 1, für 2 , da muss man sich mögen. mir ist es nur zu kurz (ich weiss das, weil ich 2 davon hab) mit 181 cm. die liegelänge im innenzelt ist nur bissl über 2m. allerdings sehr senkrecht. https://naturehike.de/Nebula nicht ganz ul, aber ein super 3-saisonen zelt und sofort verfügbar. kann heute in die post für 160 eus plus porto. meld dich per pn bei interesse.
  21. Gestern
  22. Gamblex

    Der neue Lechweg

    Moin! Es hat alles gut geklappt mit 3* 0,5 Litern. Ich danke dir!
  23. Wenn du in Karlsruhe vorbeikommst, kann ich dir gern mein -- für eine Person leider nicht ultraleichtes -- MSR Carbon Reflex 2 ausleihen. In grün, älteres Modell - ich glaube 2010. Es könnte dieses Modell sein: https://www.bergfreunde.de/msr-carbon-reflex-2-2-personen-zelt/ Wiegt halt mit allem auch fast 1,5 kg. Viele Grüße Martin
  24. Es sind ja genaugenommen keine Halbkreise, sondern eben etwas weniger, aber im Prinzip richtig... Ja genau. Ich habe etwas Abstand zum Oberrand gelassen (Nahtzugabe) und dann das alles am Unterrand mittels Sechsstichnaht (Zickzack geht auch) am Zeltstoff festgenäht. Versuche die Verstärkung am Oberrand gerade noch mit in die (erste Naht der) Kappnaht hinein zu nähen, dann gibt es keine unverstärkte Stelle da oben. Letztendlich gehe ich aber der Stabilität willen am Schluß, im Verstärkungsbereich, noch mehrfach mit der Sechsstichnaht über die Kappnaht drüber. Dann hält das ewig (aufholzklopf...).
  25. Nicht übel. Danke! Aus Papier siehts schonmal gut aus!
  26. Bevor ich die Verstärkung für die Zeltspitze annähe, wollte ich genau wissen, wie ich dies am besten mache. Bei meinen bisherigen Zelten habe ich mich damit schwer getan, weil ich nicht wusste, wie ich dies am sinnvollsten mache. Also hast du einen Kreis aus dem Stoff für die Verstärkung ausgeschnitten, in zwei Teile geschnitten und diesen jeweils an die Innenseite von den beiden Teilen des Zelts (einmal Schmalseite mit Vorderseite; einmal Schmalseite mit Rückseite) angenäht, bevor du diese beiden Teile dann mit Kappnähten verheiratet hast? Verstehe ich das so richtig?
  27. Wo klemmt es denn genau? Nachdem du je ein Seitenteil mit Vorder- oder Rückseite verheiratet hast und die Verstärkungen angenäht wurden, wird im Prinzip die Spitze mit einem Kreisbogen gekappt. Ich habe da einen Teller darauf gelegt und den Kreisbogen auf den Stoff übertragen. Anschließend werden die beiden riesigen Stoffteile miteinander mit einer Kappnaht vernäht. Ich habe jeweils immer oben an der Spitze angefangen mit dem Nähen, dann Passen beide Stoffteile perfekt zueinander. Das geht nicht ganz ohne Falten ab, aber die sind dann ja Innen an der Spitze und somit sieht die niemand. LG, Christian
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.