Jump to content
Ultraleicht Trekking

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Als Physiker gedacht: Am besten wäre es einfach alle 47 essentiellen Mikronährstoffe im Blut zu messen und dann gezielt aufzufüllen (bei manchen Nährstoffen reicht das nicht um einen Mangel festzustellen). Leider zahlt das die KK nicht. Während einer 2-wöchigen Tour kann man auch mal ein bisschen weniger vom Mikronährstoff X haben. Die meisten haben ja jahrzehntelang einen Mangel und leben noch. Daran stirbt man ja nicht sofort. Also cool bleiben.
  3. Ich habe persönlich keinen Schaden von diesem Verdacht; aber da er nicht zutrifft, wäre es vielleicht Serdar gegenüber unanständig gewesen, euch in dieser Frage nicht wenigstens widersprochen zu haben. Beweispflichten sehe ich da jetzt keine, und die Diskussion in der Sache ist auch unter der Annahme möglich, ich sei Serdar.
  4. Das denke ich auch. Den eigenen Test habe ich garnicht gemacht. Gerade mit pflanzlicher Ernährung kannst du gut deinen Nährstoffbedarf decken. Und wie es unterwegs gehen kann, wurde ja schon ausführlich beschrieben. Ich glaube, man kommt nicht umhin, sich tatsächlich intsrsiver damit zu beschäftigen, was der Mensch braucht und welcher Nährstoff in welcher Menge wo drinnen ist. Das nimmt auch die Unsicherheit.
  5. hmmm...ich glaube in erster Linie ein sinnvolles Produkt fürs Bankkonto der Herstellerfirma... selbst wenn ich alles so ausfülle, dass ich mich 100 % top gesund fühle, keine Erkrankungen habe, mich perfekt ernähre und super bewege kommt heraus, dass ich einen persönlichen Nährstoffmix für 49 Euro bestellen muss um gesund zu bleiben...wie unseriös...
  6. Heute
  7. Bin jetzt von diesem Verdacht, den ich auch hatte, nicht wirklich abgebracht worden
  8. Wie ist das eigentlich mit den Schultergurten? Welche Zonen beim Phönix sind mit 3,6 und 9mm Spacermesh bestückt?
  9. Es stimmt natürlich, dass manches von dem, was ich hier geschrieben habe, auch von Serdar hätte geschrieben werden können. Aber ich nehme mal zu seinen Gunsten an, dass er sich hier, wenn überhaupt, dann nicht verdeckt zu Wort melden würde; auch könnte man sonst angesichts des allerersten Satzes der Meinung sein, er nehme beim Eigenlob den Mund etwas zu voll.
  10. Hättest Du hier gesucht, hättest Du was gefunden - hab hier eine in S abzugeben Oder war das nach deiner Anschaffung? Mag meine, die ich behalten habe auch sehr gerne.
  11. @ Chaski Es zeugt von einer gewissen Größe und Interesse dass Sie sich für diese Diskussion extra hier im Forum angemeldet haben Herr Somuncu
  12. Schaust du hier: https://www.plantocaps-pharm.com/info-plantoflexx-naehrstoffmix
  13. Es waren ca. 650 km und etwas über 30.000 Höhenmeter (Aufstieg). An 2 Tagen musste ich aufgrund von Gewittern den Gipfel umgehen und Landstraße laufen. Man hätte auch den Bus nehmen können...aber da mein Projekt hieß "zu Fuß über die Alpen", kam das für mich nicht in Frage... Die Etappen im Cicerone sind anspruchsvoll - aber wenn man fit ist machbar. Ich mach generell viel Sport und bin in den Wochen vorher regelmäßig mit befülltem Rucksack aufs Laufband oder den Stepper. Da ich in Hamburg lebe, ist ein Bergtraining anders leider nicht möglich. Allerdings war ich den ersten Tagen schon an meinen Grenzen. Nach der ersten Woche wurde ich aber schneller als der Führer und konnte dank des Trainings auch Etappen zusammenfassen. Verpflegung ist kein größeres Problem. Spätestens alle 3 Tage kommt man in einen Ort mit Einkaufsmöglichkeiten (kleinere Supermärkte oder Epiceries). Ich hatte eigentlich immer nur meinen Müslisack mit Milchpulver und Riegel als Reserve dabei und habe dann immer alle 2 Tage nachgekauft. Allerdings bin ich da auch relativ anspruchslos und habe auch mal Müsli zum Abendessen gegessen und war am Ende doch ein paar Kilo leichter. Aber man kommt auch regelmäßig an frische Lebensmittel. Allerdings kann es natürlich im September mit den Öffnungszeiten der Geschäfte manchmal schwieriger werden, da dann die Hauptsaison dann vorbei ist. Ich würde dann vielleicht ein ganz bisschen mehr Reserven einplanen.
  14. Dingo

    suche Hilleberg Unna Zelt

    Hast eine PM. Schönen Abend.
  15. Ich habe mir das angeschaut und bin so weit einverstanden. Bei den meisten politischen Themen wäre es vermutlich ein Desaster, wenn die Moderatorin (m/w/d) unvorbereitet wäre. Ich finde aber, dass man bei einem solchen Thema wie dem Fernwandern journalistisch durchaus verschieden vorgehen kann. Wenn der Interviewer unvorbereitet ist, beginnt das Gespräch eben an einer Stelle, wo sich auch der von außen kommende Zuhörer befindet, wenn er vom Fernwandern keine Ahnung hat. Das kann, wie mir scheint, produktiv sein. Serdar hat zwar zum Teil irgendwie merkwürdige Fragen gestellt und auch skurrile Dinge gesagt, aber trotzdem war das Gespräch insgesamt inhaltsreich. Dass die gesamte thematische Strecke von der Unterwäschepragmatik bis zu religiösen Fragen durchlaufen wurde, ist zunächst einmal eine Leistung, die auch in Fachforen wie ODS und ULT nicht jeden Tag erbracht wird. Und ganz allgemein kann man ja von so einer Sendung, die sich an ein externes Publikum richtet, nicht erwarten, dass ein perfekt vorbereiteter »Sekundärauskenner« gemeinsam mit einem Fernwanderer (m/w/d) der Idee des Fernwanderns huldigt, also sozusagen milieuspezifisches Gruppenselbstmarketing betreibt. Solche Interviews gibt es ja in Outdoor-Magazinen und im Marketing der Ausrüster zuhauf und ich kann das nur noch überfliegen, weil ich mich sonst eventuell dabei zu Tode langweile. Von außen betrachtet ist das Fernwandern nun einmal etwas Befremdliches oder kann es zumindest sein, und bei der Annäherung daran muss diese Befremdung sich thematisch irgendwie artikulieren können – zum Beispiel so, wie es in Serdars Frageweise geschieht.
  16. Donau

    suche Hilleberg Unna Zelt

    Hi, wenn jemand ein gebrauchtes Hilleberg Unna Zelt abzugeben hat - dann würde ich mich über ein Angebot freuen. Gruß Donau
  17. Moin, ich bin würde die Frage stellen, ob es eine Hüttentour oder eine Wandertour mit Selbstversorgung ist? Wo geht es hin? Was für Temperaturen erwarte ich und wie sieht das Höhenprofil aus? Eine Hüttentour ist, wie schon oben gesagt wurde, ggf. schwierig, da die Berghütten nicht immer passende Gerichte auf der Karte haben. Aber je nach Hütte, wir auch für einen ein alternatives Menü erstellt. Auf dem E5 würde ich es aber nicht versuchen. Wenn du Hotels nutzt, kann es besser sein, aber in manchen Orten (besonders in Bayern) kennen die Resaturants keine fleischfreie Gerichte. Wenn du "Selbstversorger" bist, ist es relativ gut möglich. Am Morgen gibt es Müsli mit Hafermilch. Über den Tag kannst du Trockenobst, Nüsse oder Müsliriegel essen und am Abend gibt es ein warmes Gericht. Das Rezept muss ggf. selbst zusammengemischt werden. Rezepte gibt es aber zahlreich im Netz. Hinsichtlich Mangelerscheinungen muss jeder selbst entscheiden, ob er oder sie Ergänzungsmittel nimmt. Bei ausgewogener Ernährung sollte es eigentlich unproblematisch sein. Da der Urlaub wahrscheinlich eh nur ein, zwei Wochen dauert, sollte der Körpervorrat reichen. Ja, es ist natürlich möglich, sich auch im Urlaub vegan zu ernähren, aber es ist nicht so einfach und bedarf ggf. mehr Vorbereitung. Viel Spaß
  18. hier https://www.raidlight.com/de/catalogsearch/result/?q=+TYVEK+Hose
  19. Dann schau dir mal die Interviews von Katty Salié und Jo Schück in der ZDF-Sendung Aspekte an. Hervorragende Vorbereitung, intelligente Fragen, auf die die Interviewten mit wesentlich mehr als "Ja" oder "Nein" antworten können und bei denen noch Neues gesagt wird. Es macht einfach Spaß, zuzuhören. Serdar Somuncu gefällt mir in der heute-show auch sehr gut. Vermutlich geht er da nicht unvorbereitet hin. Beim Interview mit Christine ist es mir manchmal schwer gefallen, weiter zuzuhören. Und das lag nicht an Christine! @German Tourist Wasser auf deine Mühlen: Da sieht man doch wieder, dass gute Vorbereitung wichtig sein kann. LG Inge
  20. Ich schließe mich dem Tipp mit dem Fisherman's Trail in Portugal an. Freunde sind diese Tour wiederum im vergangenen Februar gegangen und sind in allen Belangen zufrieden gewesen.
  21. Wird immer mal überarbeitet und mit aktuellen Kapazitäten bestückt, aber ist seit jeher in Sachen Gewicht/Kapazität.
  22. Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen! Also wenn ich es richtig verstanden habe, kann es durchaus sein, dass das über einige Wochen problemlos klappt, aber es hängt auch vom Land ab. Und wenn ich das richtig im Kopf habe, sind vegetarische Produkte nicht immer gleichwertig, wenn es um die Nährstoffe geht. Aber das hängt, schätze ich, auch von Mensch zu Mensch ab. @wookiee dein NEM wäre mir in der Apotheke noch nicht aufgefallen. Was hat es damit auf sich?
  23. Ah! Danke für den Hinweis Briefumschläge sind aus Hardtyvek. Überhaupt nicht mit Softtyvek von der Struktur her vergleichbar. Das normale Softtyvek hat auch zwei Seiten. Eine ist glatter, die andere hat leichte rippen und scheint weicher zu sein bzw. wirkt wie angerauht. "Raidlight Tyvek wird in verschiedenen Farben und Größen hergestellt, sodass es genau Ihren Wünschen entspricht"..hm...habe ich bisher noch nirgendwo gesehen.
  24. Kleines Update: - Für das Plexamid sind nigelnagelneue Streben aus Titan gekommen. Sehr solide! Die brechen sicher nicht. Fotos: https://imgur.com/a/EfRHbkl - Den Enigma gibt´s jetzt für 200 EUR und das Protrail für 300 EUR. Jeweils inkl. Versand.
  25. @Madame_Anne: Hast du deine Route mitgetrackt oder sonstwie eine Vorstellung davon, wie viele Kilometer (und Höhenmeter) du gegangen bist? Und kannst du noch was zur Lebensmittelversorgung sagen? Wie viele Tage lagen durchschnittlich/maximal zwischen Lebensmittelläden (also Kiosks/(Super-)Märkten, nicht unbedingt Käsereien und Schutzhütten mit Küche). Danke noch mal!
  26. Witzig, dass raidlight das "Wüstentyvek" als Campklamotte anpreist, weniger zum Laufen selbst; ich hätte vom Namen her mit grösserer Atmungsaktivität gerechnet, scheint aber nicht so zu sein.
  27. Kenne leider nichts aus Softyvek. Die Sachen fühlen sich aber deutlich weicher an, als zb. Briefkuverts. Ergo könnte ich mir vorstelle, dass es Softtyvek ist? Habe nochmal bissl recherchiert. So wie ich das sehe sind die Teile die @AlphaRay postet die Modelle vor 2018, ganz weiss, ohne blaue Applikationen und die, die ich habe sind die Modelle nach 2018 mit zb. blauem RV an der Jacke.. Ich habe hier gekauft: https://www.trekkinn.com/outdoor-wandern/raidlight-tyvek/137059801/p https://www.trekkinn.com/outdoor-wandern/raidlight-tyvek/137059805/p
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen






×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.