Jump to content
Ultraleicht Trekking

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Chris2901

    Schnäppchen

    Huch...
  3. Andreas K.

    Schnäppchen

    Hier auch
  4. Heute
  5. Chris2901

    Schnäppchen

    Auf ODS gibt es nen 3F UL-Rucksack aus X-Pac : https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/105094-X-Pac-Rucksack-von-3F-UL-Gear
  6. Gestern
  7. Christian Wagner

    make your own... Reiserucksack

    Das X- Pac habe ich nie so richtig verstanden. Klar, es ist durch die Dyneema- Verstärkungsfäden (Vorsicht: Buzzword!!) sehr zugfest, aber von einem Rucksackmaterial verlange ich ja zuerst mal Abriebfestigkeit. Zerrissen ist ein Rucksack bisher noch nie (und einer meiner Rucksäcke war aus Spinnackernylon), durchgescheuert hatte ich aber schon Einige. Ich hatte Mal auf einer Webseite ein Bild gesehen wo das X-Pac genau an den, durch die "Verstärkungsfäden" hervorgerufenen Erhabenheiten, durchgescheuert wurde. Bisher ist mir noch kein Nylon oder Polyester untergekommen was zwar hinreichend scheuerfest war, aber nicht zugfest genug. Selbst Rucksäcke aus dem billigsten Kunstfaserstoff von der Resterampe haben bis heute überlebt. Somit könnte man sich doch das eigentlich Dyneema sparen? Was gibt es denn an Langzeiterfahrungen mit dem X-Pac? @Willi: Danke für die Erklärung mit dem Reissverschluß, sehr sinnvoll. Ich hatte nach einer sauberen Lösung gesucht wie man die ultrapraktischen Seitentaschen Gepäckförderband machen kann. Deine sind sehr gut gelungen und liegen gut am Rucksackhauptfach an. Letztendlich wollte meine Frau die Aussentaschen dann aber eh nicht. LG, Christian
  8. T-Travel

    Suche Quilt, Bivy, Gatewood Cape

    Danke für den Hinweis, der Quilt ist tatsächlich ähnlich dem, von dem ich dachte ich könnte ihn mir nicht leisten und müsste selber nähen (ich glaube von As Tucas der Poncho). Perfekt! Habe die Menschen mal kontaktiert. Das Poncho Tarp könnte ja womöglich sogar das gatewood cape ersetzen, leider nicht ganz der selbe Schutz und weiß.. Dafür preislich viel interessanter. Edit: Gibts in verschiedenen Farben.
  9. hrXXLight

    make your own... Reiserucksack

    Theoretisch könntest sub auch noch nen Einsatz reinmachen und hättest nen prima Fotorucksack.
  10. Willi

    make your own... Reiserucksack

    Schön, @Christian Wagner, ein solider Reiserucksack. Mir war es wichtig einen Ausgleich zwischen geringem Gewicht und hoher Robustheit zu finden, damit man den Rucksack auch gut auf Wandertouren tragen kann. Der RV ist am Rücken, um problemlos auf das Sitzkissen und das weitere Rückenfach zugreifen zu können.
  11. Martin

    [Biete] ÜLA CDT

    Der Rucksack hat Größe M. Ich bin 182 cm groß. Der CDT ist mit Hüftgurt, Brustgurt, hat keine Loadlifter. Der Hüftgurt ist integriert und hat daher keine extra Größe.
  12. TappsiTörtel

    Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread

    Hallo Ben, ich hab ja schon ein paar unterschiedliche Bivis mit Membranstoffen genäht, allerdings immer drauf geachtet was mit >20000 zu verwenden, meißt 26000. Mit diesem hatte ich noch nie Kondens, auch nicht bei kaltem Nebel unter Null Grad, auch nicht im Sommer bei 30 Grad und Regen. Während des Schlafens, also ohne Aktivität gab es also noch nie Kondensprobleme. Mit einem 26000er Stoff hatte ich sogar mal nen Poncho genäht, auch hier hatte ich selbst bei Regen, also außen nass nur sehr wenig Kondens während Aktivität drunter. (Hat sich aus anderen gründen aber nicht bewährt). Zu 10000 kann ich nix aus Erfahrung zu sagen, nur mal verglichen mit dem von dir angesprochenen Tyvek. Darin habe ich zuhause im Bett eingrollt mal probe geschlafen, da war ich innen überall leicht feucht unterm Stoff. Du hattest mit Tyvek kein Problem, es kommt also sicher auch auf die eigene Ausdünstung an ... Grundsätzlich habe ich mich aber entschieden keine Membranstoffe mehr zu verwenden, einfach wegen der z.T. hohen Umweltschädlichkeit. Mein Konzept, und da habe ich auch schon was sehr gut getestet, ist ein Bivi das sowohl am Fuß- als auch am Kopfende hochspannbar ist (Schlaufen am Tarp oder Trekkingstock), 50cm am Kopf-, 40cm am Fußende. Hier ist der Oberstoff aus kalandrierten Nylon, also winddicht, das Kopf- und Fußende aus Silnylon, also wasserdicht. Regnet es unters Tarp, wird der regen vom Silnylon abgehalten und da der Schlasa maximal am senkrecht gespanntem Silnylon mal anliegt gibts kein Kondensproblem. Weiterer Vorteil: am Kopfende ist das Mückennetz eingenäht (im Winter abdeckbar) und gibt durch das Hochspannen mehr Kopffreiheit. Und das Bivi ergibt durch das Hochspannen wie ein Miniinnenzelt mehr Luftvolumen, im Winter also ein besserer Temperaturpuffer als ein aufliegendes Bivi.
  13. Fabian.

    Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread

    Cumulus ist recht eng geschnitten. Hast du eine Patagoniajacke? Ich würde sagen, dass man bei Cumulus rund eine Größe mehr braucht als bei den doch recht weit geschnittenen Patagoniajacken.
  14. hrXXLight

    Bivy gesucht!

    Schau dir mal den LocusGear eVent bivy an aber was 100% dichtes und atmungsaktiv bis 250g ist glaub ich nicht auf dem markt
  15. T-Travel

    Bivy gesucht!

    Also ich würde ein atmungsaktiveres empfehlen, habe da schon manchmal Kondensprobleme. Insbesondere auch im Fußbereich. Wenn ich mich so anziehe, dass mir wohlig warm ist und ich auch denke so die Nacht durchschlafen zu können schwitze ich auf jeden Fall schon genug, dass es feucht wird innen. Selbe Problem wenn es einfach noch warm draußen ist (auch wenn man dann oft auch kein bivy braucht). Dann wirds später in der Nacht natürlich auch kälter. Wenn ich mich so anziehe, dass mir grad so nicht kalt ist, gehts, dann muss ich aber Nachts auch öfter noch was drüber ziehen. Ist auf jeden Fall nicht so komfortabel wie bei meinem alten Armee Goretex Bivy. Das habe ich mit Schlafsack ausgerollt, bin rein und habe problemlos durchgeschlafen. Wäre das Packmaß nicht so groß würde ich mir fast einfach wieder so einen holen. Vielleicht stell ich mich aber auch einfach zu blöd an, oder schwitze allgemein mehr. Gibt ja auch Leute, bei denen es funktioniert.
  16. Fabian.

    Bivy gesucht!

    Am Besten fährst du wahrscheinlich mit nem Boragear Cubenbivi + leichtem Tarp.
  17. Fabian.

    Suche Quilt, Bivy, Gatewood Cape

    Bezüglich des Quilts könntest du auch mal bei Liteway schauen.
  18. T-Travel

    Suche Quilt, Bivy, Gatewood Cape

    Deshalb möchte ich ihn mir ja auch nicht neu kaufen, bin aber auch eigentlich nicht bereit mehr als den Neupreis zu zahlen, deshalb gilt es die 90€ zu schlagen. Wenn es für 170€ neue gibt ist es ja auch nicht unmöglich, dass jemand einen solchen "in preislicher Nähe" abgibt. Oder einen myog Prototyp abzugeben hat usw. Auf jeden Fall mal einen Versuch wert, falls es nichts wird werde ich mir wenn ich von der aktuelleen Tour zurück bin wohl einen nähen. Bivy werde ich wohl auch eher selber ran müssen.
  19. Ben

    Bivy gesucht!

    da steht 10K Atmungsaktivität.... Kannst du viell sagen wie sich dieses bivy in schwierigen Situationen bezüglich Kondens verhält bzw. Hattest du bisher Kondens insbes im Fussbereich? Lg
  20. T-Travel

    Bivy gesucht!

    Komplett geschlossen heißt du willst in das Ding reinatmen, bzw. durch den Sack durch? Da wäre Atmungsaktivität dann aber schon gut. Gibts aber nicht für unter 300g. Die in denen man wirklich im geschlossenem Zustand noch durchatmen kann liegen wohl über 1kg. Ansonsten wirds auch mit Kunstfaser sehr unangenehm ohne entsprechende Atmungsaktivität, ich liege in letzter Zeit öfters im karrimor x lite bivy und das macht keinen Spaß wenn da Kondenswasser auftaucht.
  21. Chris2901

    [Biete] ÜLA CDT

    Am CDT ist der Hüftgurt fix!
  22. Jeha

    X-Pac Rucksack 3F UL Gear

    Hallo zusammen, ich verkaufe meinen neuen & ungenutzten 3f UL Gear X-Pac-Rucksack (weiß, Rückenlänge L, Hüftgurt L) aus Nichtraucher-Haushalt: http://www.3fultralight.com/product/3f-ul-xpac-dyneema-backpcak-35l-45l-ultralight-hiking-frameless-packs/ Den günstigsten Preis den ich aktuell finde, ist 98€ plus Zoll und Steuer (und Versand-Wartezeit...) Für 80€ kommt er ohne Wartezeit direkt zu euch... Fotos sende ich bei Bedarf gerne. Leichte Grüße Jens
  23. dennisdraussen

    [Biete] ÜLA CDT

    Immerhin gibt es den in verschiedenen Rückenlängen, Hüftgurt ist anscheinend optional. Ich will auch keine Diskussion starten sondern interessiere mich lediglich für die rückenlänge
  24. Seatosummit

    Bivy gesucht!

    Hey... Dank dem Forum hier konnte ich alle meine Fragen beantworten. Vielen Dank schonmal hier! Eine Sache beschäftigt mich jedoch noch auf die ich einfach keine Antwort finde: Ich bin auf der Suche nach einem Bivy mit folgenden Merkmalen: 1. Extrem leicht( Maximal 200-250g) 2. Wind und wasserdicht, nicht nur abweisend! Atmungsaktivität ist nicht wichtig, da KUFA Schlafsack. Sollte Dauerregen von paar Stunden stand halten können. 3. Sollte KOMPLETT geschlossen werden können um auch bei starkem Regen v.a nachts absolut dicht zu sein. Ich möchte dann einfach drin liegen können und mir keine Sorgen machen müssen. 4. Kein Einwegprodukt. Viele Biwacksäcke sind dann nur so gerollte Rettungsdecken. Ein spitzer Ast und er ist kaputt. 5. Preis: Bis maximal 300 Euro. 6. MYOG scheidet aus. Ich kann Nähmaschiene kaum schreiben, und ich möchte auch nicht nähen lernen. Danke!
  25. Dingo

    [Biete] ÜLA CDT

    Der sieht aus, als wäre er ohne Hüftgurt.
  26. Dingo

    Suche Quilt, Bivy, Gatewood Cape

    Sehe nicht wirklich, dass es den zu schlagen gibt, da der Preis sehr wahrscheinlich über Faktoren zustande kommt, bei denen ich mir denke, dass ich sowas nicht unterstütze. Insofern ist der Quilt teuer, nur halt nicht direkt für den Endverbraucher. Ab 170 Euro kriegst Du die überarbeiteten Cumulus Quilts, oder mit KuFa As Tucas oder GramXpert. Alles made in Europe.
  27. Dean

    make your own... Reiserucksack

    Auch ein schönes Ding, der Griff an der Seite das man es auch so tragen kann ist auch eine gute Addition. Ich war ja immer vom Fliegerduffel von Maxpedition begeistert, also vielleicht es doch noch so einer erstmal mit Cordura, ist ja auch billiger.
  28. Anne

    Inlet für Schlafsack

    schau mal unter ebay-kleinanzeigen, dort bietet eine Frau Seidenstoff Ponge 5 als Meterware für 3€ pro Meter an
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen






×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.