Jump to content
Ultraleicht Trekking

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Heute
  3. Die Feuerstellen sind idR betoniert und abgesichert, da ist meist in mindestens 10m Radius nackter Boden oder Fels. Ausserdem ist Wasser in der Nähe und oft auch ein Wassereimer vorhanden. Der sollte aber gefüllt bereitstehen. Natürlich kann man immer drauf verzichten, aber die solange kein Verbot besteht (oder starker Wind geht), machen das alle anderen auch (mich eingeschlossen). ¯\_(ツ)_/¯ Gerade auch nochmal nachgelesen, bei einfachem Feuerverbot sind Campingkocher (wie alles andere auf eigenes Risiko) erlaubt. Nur bei totalem Feuerverbot nicht mehr.
  4. Naja, dort ist der Wald genau so trocken. Ich würde einfach gar kein Feuer machen!
  5. Für iOS gibt es ne App, für Android sicher auch: Brandrisk Ute Über ein Verbot (eldningsförbud) entscheidet die länsstyrelsen: https://www.lansstyrelsen.se/sodermanland/om-lansstyrelsen-i-sodermanland/nyheter-och-press.html
  6. Noch herrscht kein Verbot. Aber erhöhte Vorsicht ist geboten. Wald und Wiesen sind sehr sehr trocken. Es liegt überall noch das verdorrte Gras vom letzten Jahr rum und es ist noch kein neues nachgewachsen. Seit Wochen kein Regen. Mein Rat: Feuer nur an den offiziellen Feuerstellen (meist bei oder vor den Schutzhütten). Kochen auch entweder nur dort oder auf gesicherten Flächen (Picknick-Tisch). Ein totales Verbot kann aber passieren, stell dich lieber schon mal drauf ein.
  7. ich kenne zwei Stufen. Bin ab dem WE selber in SE. Bei mir ist zur Zeit "Gräsbrand". "Die Gefahr eines Grasbrandes wird im Frühjahr ausgelöst, wenn die Gefahr besteht, dass im letzten Jahr trockenes Gras auftritt und sich leicht ausbreitet. Im Freien ist äußerste Vorsicht geboten." Und es gibt "Skogsbrand" „Bedeutet eine große oder sehr große Zündgefahr, und das Feuer breitet sich leicht im Wald aus. Bei der Verbrennung im Freien ist äußerste Vorsicht geboten, häufig ein Feuerverbot.“ Grundsätzlich also ein klares Jaein. Das wird sich nur aktuell vor Ort selber klären. edit: Ein totales Feuerverbot wird durch ein gelbes Kreuz auf rotem Grund ausgeschildert.
  8. "dieses zelt benötigen versiegelten nähten selbst! (aufgrund der kleber ist die schmuggelware von logistik, so es ist NICHT enthalten)" Alle Klarheiten beseitigt?
  9. Ich muss hier leider den Einwand bringen, dass man JE NACH JAHRESZEIT in einer Hängematte ebenso leicht unterwegs sein kann, wie mit einem Bodensetup: Man braucht keine überlange Hängematte für einen guten Schlafkomfort.. ich bin 181 cm und nutze die StS UL Hammock in XL (200g!), die StS UL Aufhängung (90!), den Cumulus Selva 120 Unterquilt (240g!) und als Dach den StS UL Tarpponcho (160g!) in Summe dann 690g. Das ist immer noch sehr leicht hat aber auch seinen Preis. Ich schlafe in dieser Kombination sehr gut, bin allerdings auch recht kälteunempfindlich, was es mir ermöglicht den Underquilt vom zeitigen Frühjahr bis Herbst zu nutzen. Für den Winter ist er nichts... Da ich bisher nur in Mittelgebirgen unterwegs bin, nutze ich mit der Hängematte auch Schutzhütten. Wenn die Hängematte in einer Schutzhütte aufgehängt wird, braucht man ja nach Beschaffenheit der Hütte kein Tarp. Wenn du erstmal eine Hängematte nur ausprobieren willst, besorge dir die Quechua Hängematte von Decathlon für 10 Euro. Ein Kumpel von mir nutzt diese Hängematte mit einer Körpergröße von 188 cm und schläft gut darin. Mit 480g ist diese Hängematte natürlich kein Leichtgewicht, aber bei dem Preis ist das zu vernachlässigen. Einen Underquilt kannst du dir auch gut aus einem leichten gebrauchten Synthethikschlafsack basteln... Hier ein kleines Bastelvideo zum Selbstbau eines Synthetikunderquilts: http://do-it-yourself.ratgeber.wiki/diy-schlafsackhangematte-underquilt-selber-bauen_22da5ef34.html
  10. Gestern
  11. wie gross bist du denn? viele haben auf grund ihrer grösse probleme mit den hierzulande handelsüblichen hängematten der bekannteren marken. viele matten sind so zirka 2,80m was mir beispielsweise bei einer grösse von 180cm etwas zu wenig platz war. mitllerweile bin ich bei einer 11fuss hängematte. wie schon erwähnt wurde ist das hängemattenforum ein ziemlich guter anlaufpunkt um sich ins thema einzulesen. und schau dir videos von shug auf yt an mit einer hängematte wirst du definitiv schwerer untwerwegs sein. neben der hängematte wirst du sehr wahrscheinlich irgendwann zu einem underquilt, wooki oder sowas kommen... kalte nächte kann man zwar auch mit isomatte in der hängematte bewerkstelligen, der liegekomfort ist mit einem underquilt jedoch wesentlich höher. und da sind wir auch schon bei zusätzlichem gewicht ich bin auch viel mit hängematte untwerwegs. hab mir einen underquilt mit 200er apex geschneidert und der bringt allein schon knapp über 1kg auf die waage inkl suspension. hängematte nochmal 550g inkl aller aufhängung (baumgurte,ridgeline,whoopieslings) wozu ich dir raten würde, um geld zu sparen: versuche soviel wie möglich selber herzustellen... gerade im bereich hängematte kann man sich ins nähen gut reinfuchsen. es ist absolut nicht nötig teures geld für irgendwelche fancy adventure ropes und treesraps mit irgendwelchen toggles rauszuwerfen. whoopie-slings sind ziemlich einfach selber zu machen. wie das funktioniert findest du auf youtube beispielsweise. für wesentlich weniger kohle, als dass sie verscheuert werden. für die baumgurte reichen auch 2cm starke spanngurte ausm baumarkt. knoten rein, whoopie slings dranhängen und die karabiner die irgendwie immer alle dabe haben kannst du dir dann auch sparen. eine hängematte bringt so einige vorteile... wenn das zusätzliche gewicht nicht ins gewicht fällt edit: hätte noch ein paar links für dich^^ auf meinem blog habe ich ein paar beiträge bezüglich myog-hängematte und aufhängung für diese, die dir eventuell auch weiterhelfen könnten. myog-hängematte -> https://einpeterson.blogspot.com/2019/02/eine-11-fuss-haengematte-entsteht.html Whoopie Slings -> https://einpeterson.blogspot.com/2019/02/whoopi-slings-justierbare-aufhaengung-haengematte.html und wie man Dog Bones und eine Ridgeline selber machen kann -> https://einpeterson.blogspot.com/2019/02/dogbone-ridgeline-haengematte-aufhaengung-dyneema-amsteel.html
  12. Hängematte ist was tolles. Besonders wenn man nicht mehr der Jüngste ist. Sehr bequem, und man braucht bei Dreckwetter nicht im Matsch oder nassen Laub rumkriechen. Kein Ausrüstungsstück berührt je den Boden (wenn es nicht herunterfällt). Wegen der steilen Lernkurve sollte man aber wirklich, wie schon empfohlen wurde, mal im Hängemattenforum rumgucken und sich richtig umtun. Es wurde schon gesagt - eine Welt für sich. Ein bißchen was für Nerds. Wie UL-Wandern auch. Ich finde inzwischen beides schön und interessant. Ich meine aber auch, daß man mit einem Hängemattensystem (die Hängematte selbst tut es bei Weitem nicht allein) wohl 60 g Bodenplane einsparen kann (wenn man sich aus den Schuhen gleich in die Hängematte schwingt), aber insgesamt habe ich mit einer Hängematte gegenüber einem Tarpsystem immer so um ein Kilo mehr Gewicht, egal wie ich es drehe und wende. Unter günstigsten Bedingungen. Und das Volumen passt dann nicht mehr in einen kleinen Rucksack, sondern nur in den größeren. Wieder ein Kilo mehr ... Wo es darauf nicht ankommt, und wo es genügend Auswahl an Bäumen gibt, schläft man in einem wohldurchdachten Hängemattensystem aber wirklich schön. Und erholsam. Und lange. Und schnell, wie man hört.
  13. Meist nur offline-Karten über Komoot o.ä.—falls ich doch mal Abschnitte als echte Karte dabei haben will, dann nutze ich ganz gerne das hier: https://inkatlas.com/create/
  14. Wenn man das Tarptent Aeon li nennt, muss man dann nicht auch zpacks Plexamid sagen? Ich finde beide toll, kann aber nicht beurteilen, welches besser sein soll. Vielleicht können das ja andere.
  15. @ManniAT Bin echt froh, dass das auch anderen passiert
  16. Leichter bist du mit der Hängematte nicht unterwegs. Du bist flexibler in der Schlafplatzwahl. Schau doch mal im Hängemattenforum rein, das Thema ist eine" eigene Welt". Dort kannst du sicherlich eine gebrauchte ,richtige Hängematte bekommen. Du sparst dir viele Fehlkäufe und Schlaflose Nächte , wenn dich echte Profis beraten.
  17. Vielleicht findest Du was gutes gebrauchtes im Biete Bereich des Hängemattenforum ansonsten bin ich von von der Durchsichtigkeit des Monofil Stoffs sehr angetan und obwohl ich mich auch für nicht begabt an der Nähmaschine halte habe schon überlegt daraus eine zu machen. Die StS Ultralight Hammock XL ist aus einem vergleichbaren Stoff könnte aber zu kurz sein.
  18. Ich benutze die Karten von diversen Apps. So z.B. Outdooractive, Viewranger, Maps 3D. Bei vielen kannst du dir Zuhause übers WLAN Kartenausschnitte herunterladen, und brauchst unterwegs keine Internetverbindung. Diese ist im Wald auch selten vorhanden.
  19. hi leute, Sonntag geht's mit der Partnerin nach Schweden auf den Sormlandsleden bei Stockholm. Jetzt habe ich gesehen, da ist waldbrandgefahr, werde aus der Website jedoch nicht schlau, Google. translate ist bei dem juristenchwedisch auch nur bedingt hilfreich. Kann mir da jemand Auskunft geben wie das funktioniert und was in der Region Stockholm Nyköping bis Katerineholm) aktuell erlaubt ist? nix? Auch keine Gaskocher? Und wie ich das verständlich vor Ort rqusfinden? Muss ja Verpflegung planen ^^ Danke euch vielmals
  20. Marky

    Schlafplatz/Schlaf set-up

    Klasse, vielen Dank für eure Anregungen und auch für das informative Video. Ich werde es mal versuchen mit dem Studieren der Karte im Vorfeld und auf Tour. Dabei eröffnet sich mir noch die Frage- ihr nehmt doch keine ganze Faltkarte mit, oder? Druckt ihr euch die Kartenteile aus? wenn wo? Ich werde erstmal mit meiner AllSeason losziehen und das mal ausprobieren. Dann kann ich immer noch leichter werden. Leichter als mit meiner Hängematte bin ich dann allemal. Ich Danke euch Liebe Grüße Marky
  21. Moin! Ich biete ein neuwertiges half inner von ASTA gear an, (360 g). Es passt in die oben genannten Aussenzelte und ist deutlich leichter als die original Innenzelte. Hier ein Bericht über die Kombi mit dem V4a: https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/7853-luxe-v4a-mit-astagear-firstsnow-1p-mesh-inner/ Höhe ist 120 cm. An der Spitze ist ein Gurtband mit einem Line-loc wie bei den Luxe Zelten Das inner kann also gleich eingesetzt werden. 35,- € + Versand VG. -wilbo-
  22. Heißes Teil Aber jetzt noch den unnötigen Rest weglassen und die 4,0 steht
  23. Ich hab so eine "Bucket List", da wird alles was mir so interessant erscheint (Motto: würd ich mir gern mal anschauen) vermerkt. Diverse "Lost Places", alte Wege usw. Und wenn dann Zeit ist check ich, ob sich etwas davon ausgehen könnte. Oder ich überleg mir, wonach mir ist - Steil, weit rauf, eher geradeaus, Wald, Felsen, Auen,... Dann hab ich schon mal den Character der Tour die "ungefähre Gegend" (Anreisezeit, usw.). Der Gockel wird befragt (evtl. auch Maps) zwecks näheren Infos. Nach entsprechender Vorauswahl (also wenn ich Gegend und ungefähre Route weiß) kommt Locus-Maps (Android) zum Einsatz - da seh ich dann Wege, Topo usw. Dementsprechend wird gepackt und ab. Der Unterschied zwischen Spontantour (oft mal grad ein Tag) oder längeren Dingen ist eigentlich nur, dass ich im zweiten Fall halt Nächtigung, Resuply usw. noch mit überlege. Und mehr als einmal war ich dann in einer Gegend, habe mein ursprüngliche Ziel aber gar nicht gesehen, weil sich unterwegs etwas interessanteres ergeben hat
  24. Hallo ihr lieben, Momentan bin ich mit einer Z-Lite, Sommerschlafsack mit Moskitonetz und dem klassischen Decathlon Tarp von Quechua unterwegs. Momentan habe ich noch kein Grundsheet und nutze nur eine alte Plastikfolie. Ich habe überlegt auf eine Hängematte umzusteigen, dann bräuchte ich kein Groundsheet o.ä. Daher die Frage: Welche Hängematte ist empfehlenswert. Wie sähe das Setup damit aus? Außerdem suche ich noch Baumgurte zum schonenden anbringen. Generell nehme ich jede Empfehlung gerne entgegen, muss aber anmerken: Als Student geht Preis vor Gewicht. Myog Lösungende sind aufgrund fehlender Fähigkeiten nur sehr begrenzt möglich. LG
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen






×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.