Jump to content
Ultraleicht Trekking

Carsten010

Members
  • Gesamte Inhalte

    435
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Carsten010 hat zuletzt am 26. November gewonnen

Carsten010 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Carsten010

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo @iggyriggy Ich halte die 30 Liter im Hauptfach ohne Extension für realistisch. Mit Extension und den Außentaschen reicht das dann ja. Ich hab den Phoenix noch nicht auf Tour gehabt, möchte aber einen kurzen Vergleich ziehen. Ich hatte den Packraum seinerzeit bei Coast-2-Coast-Schweden dabei. Den hab ich mit ca. 10 kg getragen als ich mal so 5-6 Tage Futter drin hatte. Das war mit nem 2,5cm breiten Bauchgurt noch gerade machbar. Ich erwarte von daher, dass sich der Phoenix mit dem Hüftgurt bei dem Gewicht besser trägt. ABER...das muss und darf ja auch nur eine Ausnahme sein. Wer nen als Speerspitze der Ultraleichtbewegung - von mir betitelten- Ultraleichtrucksack 2-stellig beläd...muss das begründen können Wenn man sich die Cottage-Szene anschaut, dann geht es doch gerade bei vielen Herstellern, um kleine extrem effiziente Rucksäcke. Effizient in dem Sinne, das mein Skillset es zulässt, dass ich mit sehr schmaler Ausrüstung unterwegs bin und das durch einen kleinen leichten Rucksack noch gefördert wird. Mit anderen Worten ... Develop your skillset... Gruß
  2. Thema Ablauföffnung Ich bin vor kurzem mit einem UL-Rucksack aus Xpac VX21 ca. 2,5 Stunden bei strömendem Regen im Kleinwalsertal gewesen. Ich hatte keinen Packliner und das Wasser stand im Rucksack und hat meinen AsTucas Quilt nass gemacht. Ich war erstaunt wieviel Wasser in den Sack gekommen war, vor allem weil ich auch noch mit Schirm gelaufen bin. Der Kufa-Quilt ist ganz OK mit der Feuchtigkeit klargekommen, aber ich habe mir trotzdem einen Ablauf für die Zukunft gewünscht. Schön, dass der Phoenix Lite einen hat
  3. Ich brauch nicht mehr sagen, oder? https://www.huckepacks.de/ Wenn ihr was dazu auf FB/IG/TWitter etc sieht, dann schadet es sicher nicht, den Teilen-Button zu drücken. Und schaut euch bitte auch Hendriks INterview mit Mateusz an:
  4. Oh wie schade, dass Du denhier verramschen musst und sich keiner interessiert. Ich hab den selber und nutze ihn immer dann, wenn ich z.B. wegen viel Lebensmitteln etc. doch mal nen höheres Rucksackgewicht habe. In meinen Trekkingkursen habe ich ihn auch immer auf, weil ich da soviel extra-zeug zum zeigen dabei habe. Der Sack ist leicht, robust und trägt sich auch mit hohen Gewichten bequem. Gruß Carsten
  5. Hallo Joe, es müssten an sich alle Rucksäcke in Rückenlänge L passen. Allerdings ohne Gewähr. Sprich der HMG Windrider, der Gossamer Gear Mariposa und ich hätte noch nen Lightwave Ultrahike 60 in L, den ich vergessen hatte reinzustellen. Bei den Vaude Zerums bin ich mir trotz Verstellbarkeit nicht ganz sicher. Gruß Carsten
  6. Ich bin mir da noch nicht sicher. Ich mach das am Wochenende fertig.
  7. Hallo zusammen, ich gestalte gerade die Art und Weise um wie ich meine Trekkingkurse in Zukunft abhalten möchte. Es war immer eine ziemliche Materialschlacht, die zwar gut bei den Teilnehmern ankam, mir aber ganz schön viel Streß und finanzielle Kosten bereitet hat. Ich miste ziemlich aus und die Liste wird länger werden und noch Fotos bekommen. Portokosten kommen immer noch drauf. Ich bin gerade beruflich stark eingespannt und antworte unter Umständen nicht gleich. Schickt bei Interesse eine Email an carsten.jost@gmail.com Rucksäcke Unbenutzt mit Etikett Pajak XC3 Vorgängermodell weinrot -> 60 Euro Vaude Zerum 48 LW -> 90 Euro Gebraucht guter bis sehr guter Zustand Pajak XC3 Vorgängermodell weinrot ->45 Euro Nigor Zero G M -> 90 Euro Vaude Zerum 48 LW -> 80 Euro VaudeZerum 58 -> 90 Euro Bergans Helium 55 -> 100 Euro Exped Lightning 45 -> 75 Euro Gossamer Gear Mariposa Größe L-> 150 Euro HMG Windrider 3400 Größe L, Farbe weiß -> 250 Euro ÜLA CDT Größe M -> 100 Euro Titantöpfe und Kocher gebraucht Toaks etwas größer (Maße und Preis kommt noch) Evernew 1300ml (Maße und Preis kommt noch) Ti-Time 1379 (http://www.ti-time.com/Kochgeschirr/) -> 20 Euro Alpkit MyTiMug 650 (https://www.alpkit.com/products/mytimug/P20) -> 20 Euro EOE Scandium -> 25 Euro Jetboil Flashlite -> 80 Euro Toaks Siphon Stove mit Titanfolie und Topfständer -> 30 Euro Primus Eta Solo (1.Generation) -> 20 Euro Quilts gebraucht Vaude Alpstein 450 -> 250 Euro Tarps/Tarptents/Zelte Kommt noch
  8. Sieht doch alles gut aus. Ändern kann man ja immer noch alles, wenn man erst mal da ist. Ein niedriges BW ist prima, um da schnell voranzukommen, was gerade in SoCal die Zeit zwischen den Wasserstellen reduziert. Gerade am Anfang ist in meinen Augen ein gutes Wassermanagement extrem wichtig. PCT Water und Hikerbot checken, um hier aktuelle Infos zu erhalten. Gruß Carsten
  9. Wer geht alles hin? https://www.globetrotter.de/veranstaltungen/muenchen/wandern-radeln-paddeln-von-christine-thuermer/ Ich treffe GT am Freitag in München und könnte den ein oder die andere auch gerne noch bei Globi treffen. Gruß Carsten
  10. Ich sehe das eher wie Matthias. Mit leichtem Gepäck und entsprechender Fitness, kann man schon ganz schön Meilen machen. -> Das hat übrigens nicht zwingend was mit Raserei zu tun. Wer konsequent früh aufsteht und den Tag "effizient" durchläuft, der macht zwangsläufig ne Menge Kilometer. Das ist ne total schöne Sache, wenn man die Natur nicht nur am Tag, sondern gerade auch in den frühen Morgen- bzw. Abendstunden laufend erfahren kann. Gruß Carsten
  11. @Matthias ich genieße das Forum immer in aller Ruhe und ner Tasse Kaffee in der Hand Da muss ich nicht so schnell lesen, dass ich sowas übersehe
  12. Naja, ein Start Ende Juni in KM ist ja was anderes als ein Start Ende Juni an der Grenze. Ich seh das von daher ziemlich unkritisch. KM ist Meile 700. Das sind bei 20 Meilen Tagen also 35 Tage ohne Zeros. Klar haste bei nem Start MItte Mai schon heißere Temps als Ende April. Und ja, es gab dieses Jahr nicht viel Schnee. Grundsätzlich würde ich aber was anderes bedenken. Du bist kurz davor Deine Pläne an Leute anzupassen, die nur 240 Meilen (KM-TM) mit Dir unterwegs sein werden. Überleg doch mal wo Deine Kumpels bei einer normalen Planung dazukommen würden. Ich finde z.B. eine sehr gute Idee statt KM-TM zu laufen, den Tahoe Rim Trail zusammen zu laufen. Ist auch von der Logistik für Deine Kumpels viel einfacher. Carsten
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.