Jump to content
Ultraleicht Trekking

cafeconleche

Members
  • Gesamte Inhalte

    305
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    6

cafeconleche hat zuletzt am 5. April gewonnen

cafeconleche hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über cafeconleche

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Wohnort
    Berlin

Letzte Besucher des Profils

1.313 Profilaufrufe
  1. cafeconleche

    PCT 2019

    Ja die ist es. Und was ich vergaß: ich war Fuller Ridge letzten Dienstag, das war der einzige Schlechtwettertag Inzwischen bin ich am Whitewater vorbei, Anlauf auf Big Bear Lake. Und es ist WUNDERSCHÖN!!!!
  2. cafeconleche

    PCT 2019

    @Lightlix und alle interessierten in Kürze: habe San Jacinto hinter mir. Fuller Ridge: 13 Meilen in 13 Stunden, überwiegend im Schnee z.T unter 0 Grad . Zweimal neben Schnee das Zelt aufgebaut. Wird aber vonTag zu Tag besser, sodass ihr womöglich nix mehr braucht. Eisaxt ist m. E. übertrieben, ich fand Poles aber hilfreich. Falls Spikes doch noch gebraucht werden, ist Paradise ist nicht falsch. Das bedeutet womöglich 2 Tage bis Fuller Ridge die Dinger mitschleppen, die ersten Stellen sollten bis dahin weg sein. Oder nach Idyllwild schicken, laufenbis Mile 179,( bis dahin nur kurze und in Kürze auch unproblematische Schneestellen) da runter nach Idyllwild, Campground 5 Dollar mit toller Dusche und Microspikes vom PO holen. Gibts nen guten Tacoplace. Es gibt eine private Website , die einer macht der da jeden Tag im Schnee unterwegs ist, finde ich grad auf die Schnelle nicht, beginnt mit Sanjac, der informiert gut über aktuelle Schneeverhältnisse. Grundsätzlich beim Resupply auf Anlaufdaten achten! Habe gestern Bagels gekauft mit Ablaufdatum 8.April. Glücklicherweise mit Konservierungsmitteln.
  3. cafeconleche

    PCT 2019

    Noch was: Im Moment machen alle hier gaaanz langsam, weil es sowieso kein Weiterkommen gibt in Kennedy Meadows und die Wueste so angenehm feucht ist. Ausser so ein paar Jungspunde halt...
  4. cafeconleche

    PCT 2019

    Guten Morgen, bin inzwischen in Julian, Mile 77. Erste Woche war warm tagsueber, nachts z.T. unter null: immer schoen Filter und Elektronik in den Schlafsack packen. Bislang viel Wasser. Die Wueste ist gruen, und immer wieder sieht man einiges bluehen. Das sollte demnaechst noch mehr werden. Julian ist superteuer, besser Stagecoach Trails RV uebernachten, 2 Personen Cabin fuer 60$ oder Zelt fuer 10$ incl. Duschen, laundry 4$ extra. , zelten aber ggf. sehr windig ohne Windschutz. Dort ist Resupply auch preisguenstiger als in Julian, aber es gibt keine Gaskanister. Fuer einen kleinen habe ich heute Morgen in Julian - festhalten bitte- 10 $ gezahlt! (Zum Vergleich: Bei Scout und Frodo zum Selbstkostenpreis 4$) Der neue 20-Grad EE Revelation bewaehrt sich soweit gut und sieht mit dem Overfill definitiv fluffiger aus als das Vorjahresmodell. Allerdings: Das Befestigungssystem ist nicht ausgelegt auf z-lite, sondern auf irgend etwas Aufblasbares. Geht aber trotzdem. UND: Der Reissverschluss am Fussende ist nicht von innen abgedeckt. Hat mich 2 Naechte gekostet herauszufinden, weswegen ich kalte Fuesse bekomme. Mit Kurzmatte wird es dort kuehl. Ich lege da jetzt mein kleines Sitzpolster hin, seitdem ist es ok. Viel Spass beim Starten!
  5. cafeconleche

    PCT 2019

    Noch was: Mobilnummer dab ich über simlystore gemacht.
  6. cafeconleche

    PCT 2019

    So ihr lieben, die erste fliegt. Rucksack ist aufgegeben, am Vorabend. Das ist in Berlin sicherer. Mail von Scout und Frodo mit Tabelle, wer wann wo morgen abgeholt wird. Mit dem Schnee siehts noch nicht wirklich besser aus, dafür mit Wasser und Blumen in der Wüste. Ich kann ja berichten.
  7. gute Frage... für mich ists Basis, denn ich verbrauchs nie
  8. @Tubusleider muss ich das Angebot zurückziehen: meine sind schmaler. Tut mir leid
  9. @Tubuswie viele brauchst du? ich hab ein paar rumliegen.
  10. Ostern ist spät, vielleicht in die Rhön, Meiningen nach Fulda (gut mit der Bahn), nennt sich Milseburgweg, ich glaube so etwa 80km. Wenn man noch ein bisschen Umweg über Wasserkuppe oder so dazufügt... Ich hatte mit dem Zelten dort kein Problem. Uckermärker Landroute und Märkischer Landweg hab ich auch schon gemacht, ist um die Ecke, nett und leer.
  11. Das Wetter ist so nass, dass es eine gute Gelegenheit wäre einen Regenrock auszuprobieren. Ich habe Tyvek übrig, von Extremtextil, und zwar sowohl softstructure als auch das dünne hardstructure. Jetze die Frage: dieses oder jenes? Ich dachte immer, soft sei nicht dicht genug, aber das hard ist so steif, dass ich mir das kaum vorstellen kann.
  12. ach, ich lauf zwischendurch auch gern allein. Das konnten wir dann irgendwann ziemlich erwachsen klären... etwas später habe ich mich über die vielen Pausen gewundert, und auch das konnten wir klären, und so ähnlich geht es immer weiter, weil sich ja auch Bedürfnisse ändern.
  13. ... ja und dann gleich weitergeht, wenn ich (die Langsamere) angedackelt komme... und das arme Dackelchen mit den kurzen Beinen darf nicht verschnaufen das musste mein Partner ... damals ... erst ... lernen, dass es zwar nett gemeint ist, wenn er wartet, aber eben noch nicht nett genug gemacht. Ansonsten finde ich ist viel an @questors Variante dran: Teilen, was gemeinsam Freude bereitet, und bei unterschiedlichen Interessen unternehme jeder - in Absprache mit dem Partner - seins. Das Andere-Paare-beobachten-Spiel mach ich auch gern (noch besser ist Teenies beim Wandern mit den Eltern beobachten) Wobei natürlich @martinfarrentrecht hat: 6 Wochen Urlaub und 52 Wochenenden (in echt sind es ja sogar nur 52-6 Wochenenden) sind aufgeteilt in die verschiedenen "meins", "deins" "unsers" gar nicht so viel. Seufz - so viele Möglichkeiten - heute muss man so viel absprechen - das Leben war früher so viel einfacher in den festen Rollen (Ich sagte es glaube ich schon: Ich liebe die alten Western in ihrer Vorhersagbarkeit!) Aber ganz ehrlich: Ich bin froh, dass ich es nicht leben muss!
  14. Alles Wesentliche dürfte hier gesagt sein -- und noch einiges mehr. Schön, dass das Bild der Frau als *sein Eigen*, Thruhikes nach Familiengründung (Übernahme von Verantwortung) hier im Forum nicht unwidersprochen bleiben. Und @khyal, nö, das ist nicht meine Debatte, die du da anstochern willst. Ich geh wandern. Allein. Dann wie ich will. Oder mit meinem Partner. Dann in gemeinsamer Abstimmung: Incl. zu Fuß oder per Rad, wohin, welches Zelt, Etappen.... Er hat einen einzigen ganz großen Vorteil vor mir: Er kann viel schneller Karten lesen. Und musste lernen, dass ich deswegen manchmal genauer hingucke und sehe, dass die Stelle, an der er die Autobahn unterqueren will, gar keine Unterführung ist. Genug Zeit vertan. Mir reichts.Ich geh jetzt schaukeln - nee, den neuen Extremtextilladen angucken. Ich brauch noch Kleinkram.
  15. Gehen wir mal davon aus, dass sich alle mitgemeint fühlen dürfen na das ist doch eine ganz andere Aussage als "bessere Hälfte", Farbdiskussionen, "darf ein campingerprobtes Weibchen mein Eigen nennen"... Helfen kann auch ein Hobby- Aus-Tausch: Islandpferdreiten oder Ostkurve gegen Wandertour. Grönemeier gegen Philharmoniker. Und dass ich dann möchte, dass dieser Tausch dann angenehm verläuft, der Partner nicht Zwölftonmusik hören muss bzw. direkt neben den Boxen platziert wird, versteht sich doch von selbst. Aber das wichtigste ist: Haltet eure Partner (m/w/d) nicht klein, nehmt sie ernst, behandelt sie nicht unselbständig (da gab es doch letztens einen Thread von jemandem, der seiner Partnerin mehrere Rucksäcke, die er ausgesucht hatte, zur Ansicht / Auswahl vorgelegt hat). Gebt euren Partnern Gelegenheit und Raum, sich unabhängig von euch zu informieren - oder eben auch nicht, wenn sie nicht wollen. Kommentiert nicht alles, weil ihr "schon weiter" seid - außer, ihr werdet ausdrücklich um Rat gefragt. Hei, überlasst die Auswahl euren Partnern / Partnerinnen, lasst sie mit Deuter und Geodät laufen, so lange sie es wollen und (mit-)tragen. Redet miteinander. Richtet gemeinsam die Touren nach den vereinbaren Wünschen aus. Ohne jede Überheblichkeit, inklusive jeder gedachten Überheblichkeit, das merkt der / die andere nämlich auch. Hike your own hike gilt auch für Partner (m/w/d).
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.