Jump to content
Ultraleicht Trekking

cafeconleche

Members
  • Gesamte Inhalte

    428
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    9

cafeconleche hat zuletzt am 22. Januar gewonnen

cafeconleche hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über cafeconleche

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Wohnort
    Berlin

Letzte Besucher des Profils

2.035 Profilaufrufe
  1. Dazu passt dieser Podcast: https://backpackerradio.libsyn.com/65-sandi-marra-on-why-the-atc-is-asking-people-to-avoid-the-appalachian-trail
  2. Beim Relevation (meiner ist von2019) sind es jetzt umlaufende Längskammern. Im Fußbereich in der Mitte sind die Kammern nicht geschlossen. Das kann ziemlich nervig sein, weil die Daunen besonders beim Komprimieren wandern. Ich denke, das die das so bauen, damit sie die Daunen leichter einfüllen können Sehen kann man die verbundenen Stellen an der Innenseite sim Fußbereich sehen, da ist das Nahtbild deutlich anders, weil da eben nicht die Stege eingenäht sind. Wie gesagt, keine Ahnung, ob das beim Enigma auch so ist. Wäre halt zum Nachfüllen ganz praktisch.
  3. Ist es beim Enigma wie beim Relevation so, dass alle Kammern miteinander verbunden sind? Dann würde es reichen, eine Kammer zu öffnen.
  4. hi almuth,

    hab grad deinen avatar bewundert. ich weiss nicht ob du den verlinkten faden kennst. falls nicht solltest du dich aber auf jeden fall schlau machen.

    https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/104763-wie-gefährlich-sind-eigentlich-murmeltiere

    lass dirs gut gehen,

    liebe grüsse

    hans

    1. cafeconleche

      cafeconleche

      Hallo Hans, schön von dir zu hören.

      Nee, kenn ich nicht. Kann ich mir momentan auch nicht anschauen, weil ich da nicht angemeldet bin.

      Das Tier habe ich in Colorado aufgenommen. Etwa eine Stunde gesessen, bis es sich rausgetraut hat.

      Bleib gesund!
      Almuth

  5. Versuche herauszubekommen, was die bei dir allergieauslösenden Stoffe sind und vermeide sie möglichst. Naja, nächstes Jahr vielleicht, gerade haben die Ärzte andere Probleme. Haare abends waschen wurde schon genannt. Wenn gerade Urlaub ansteht, irgendwohin reisen, wo es diese zu dem Zeitpunkt nicht so gibt (siehe @noodlesTipp). Beim Radfahren eine Radfahrbrille aufsetzen, das hilft manchen ein wenig gegen tränende / juckende Augen. Das Bett vor dem Lüften immer mit einer Tagesdecke oder so abdecken (und immer, wenn du diese Überdecke runternimmst, dir merken, welche Seite die kontaminierte ist). Während der Pollensaison mit geschlossenem Fenster schlafen. In der Zeit, in der die "deine" Allergie auslösenden Pollen fliegen, besonders bei schönem Wetter eher ins Hallenbad gehen als auf der Wiese unterm Tarp mit dem komplett verpollten Quilt kuscheln. Und falls du den Quilt doch in der Pollensaison benutzt hast: Quilt waschen. In der Pollenzeit ist Regenwetter dein Freund. Doof, oder?
  6. Draußen: mit der Hand nachhelfen, Hand vorher nass machen. OT: Drinnen, weil kein TP mehr zur Hand: Waschlappen.
  7. OT: Bei mir funktioniert so ein ganz normaler Spanngurt. Die Schnalle drückt bei mir nicht. OT, weil nicht myoggt.
  8. cafeconleche

    PCT 2020

    Ich bin auf einer PCTA- Mailingliste, am Samstag sind bis Mai alle „In-Person-PCTA- related Events“ abgesagt / verschoben worden, auch Trail mainenance und Trainings dafür. Ob ich hier den relevanten Teil dieser Mail reinkopieren darf? Ist ja nichts Persönliches. Wenn die @mods sagen, dass es erlaubt ist, mach ich’s heute Abend vom Rechner aus.
  9. Stahlrahmen - in Berlin würde ich da mal bei der Radspannerei vorbeigucken, oder, wenn das Geld vorhanden ist, bei Velophil. Ich mag ja Patria gern mit dem Anmessen des Rahmens an den eigenen Körper plus Wahlkomponenten. Aber Profis können genau das wahrscheinlich auch ohne dieses Anmesssystem. Bei so einer Art Alltagsrad würde ich heute wahrscheinlich auf Riemenantrieb setzen und Alfine, weil unsere Wege hier oft so dreckig sind und ich keine Lust zum Kettenpflegen, überhaupt Pflegen habe.
  10. @martinfarrent @mawi leider habe ich keinen Kontakt mehr. Das war in Österreich auf der Postalm, also Familienminiskigebiet mit Anfängerhügeln. Also richtig für mich. Mein Partner nahm, um sich nicht zu langweilen, Privatstunden bei einer Skilehrerin, die aus dem Trickski-Bereich kam und sagte, sie könne ihm Telemarken beibringen. Er hatte ziemlich alte BC- Ski mit Zitronenpresse, also der alten Nordic-Norm-Bindung (der ist so drauf, und bei ihm sieht das Skilaufen auch total old-school- elegant aus) Seine Lehrerin musste sich wirklich ziemlich umstellen, um ihm beim Telemarken auf diesen Ski mit diesen Bindungen weiterhelfen zu können. Hat aber wohl was gebracht. (Ich hoffe ich hab’s richtig ausgedrückt, vom Skilaufen versteh ich nichts.)
  11. cafeconleche

    PCT 2020

    im Herbst 2018 waren sie in Berlin ziemlich streng. Ich habe gesehen, wie Leute mit Smartphone nicht eingelassen wurden, aber ich musste nicht noch mal zurück zu meinem Fahrrad, um meinen kleiner Fahrradtacho wieder anzustecken. Er wurde von der Dame in der Pförtnerloge freundlich in Verwahrung genommen - inoffiziell.
  12. Wenn ich länger unterwegs bin halb neun einschlafen, morgens um halb sechs von der Blase geweckt werden, zwischendurch mal bisschen aufwachen beim mich Umdrehen. Aber vielleicht gilt das jau auch nicht als "an einem neuen Ort schlafen", weil die unmittelbare Schlafumgebung (Zelt, Matte, Quilt) das Gewohnte ist? Zwischendurch dann die Nacht im Hotel , womöglich in einem riesigen Bett - da liege ich wach!
  13. cafeconleche

    PCT 2020

    Ich habe ein paar Leute dort getroffen, die mit Hängematte unterwegs waren und neugierig gefragt. Was ich mitgenommen habe aus den Antworten: ja, meistens findet man einen Platz zum Hängen, ist aber nicht unbedingt immer an Trail-family- tauglichen Plätzen. Guthooks verweist nie auf Hängmöglichkeiten, aber wenn man sich die Satellitenkarte als Karte hineinlädt, dann kann man ganz gut sehen , wo es Bäume geben könnte.
  14. Warum Müsliriegel? Weil sie zählbar sind. Weil es am Morgen manchmal zu kalt ist um richtig zu frühstücken. Weil Schokoriegel tagsüber schmelzen. Weil ich die zweite Hälfte vom Cliffbar in der Hosentasche transportieren kann und es macht nichts, wenn ichs vergesse. Weil ich nicht immer Gummischlangen mag.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.