Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Leicht und Seicht

Genug von der Diskussion über Ausrüstung? Zu viele Reiseberichte gelesen? Dann wird es Zeit mal ein wenig abzuschweifen.


479 Themen in diesem Forum

    • 19 Antworten
    • 2,1k Aufrufe
    • 816 Antworten
    • 118,4k Aufrufe
    • 647 Antworten
    • 96,3k Aufrufe
    • 4,8k Antworten
    • 405,7k Aufrufe
  1. Was lest Ihr gerade? 1 2 3 4

    • 75 Antworten
    • 9,6k Aufrufe
    • 45 Antworten
    • 7,4k Aufrufe
    • 429 Antworten
    • 74,1k Aufrufe
  2. Pilze 1 2 3

    • 51 Antworten
    • 3,8k Aufrufe
    • 133 Antworten
    • 22,9k Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 424 Aufrufe
    • 14 Antworten
    • 555 Aufrufe
  3. Bewegte Bilder 1 2 3 4 12

    • 295 Antworten
    • 50,2k Aufrufe
    • 47 Antworten
    • 2,3k Aufrufe
    • 33 Antworten
    • 2,1k Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 406 Aufrufe
  4. UL-Packliste, historisch :-)

    • 8 Antworten
    • 1,4k Aufrufe
  5. Kuriositätenkabinett

    • 24 Antworten
    • 2,7k Aufrufe
    • 99 Antworten
    • 19,1k Aufrufe
    • 8 Antworten
    • 978 Aufrufe
    • 58 Antworten
    • 3,3k Aufrufe
    • 14 Antworten
    • 1,1k Aufrufe
    • 23 Antworten
    • 1,3k Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 575 Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 708 Aufrufe
    • 14 Antworten
    • 1,5k Aufrufe


  • Beiträge

    • Nachdem 2020 Corona zum Opfer fiel, hoffe ich auch auf 2022! Visum ist noch gültig (hoffe ich jedenfalls), und in 2 Wochen wird fürs Permit angestanden
    • Okay vielen Dank für die vielen Tipps! Das mit den fleece Klamotten anstatt inlett ist natürlich schlau. Und das Regen setup hört sich interessant an!  Trotzdem ist ja die Frage ob ich nen amderen Schlafsack finde wenn es so eng ist 
    • Ich glaube nicht, dass ein Training auf den Wanderautobahnen besonders hilfreich ist. Sand sozusagen querfeldein ist eine ganz andere Nummer und der Sand in der Sahara ist ganz schoen fein (nein habe ich nicht zu Fuss gemacht, war da mit Enduro unterwegs). Ich glaube auch nicht, dass es um Kraftaufbau usw geht, denk nur z.B. mal damals an das Human Race in der australischen Wueste zwischen Nehberg 61, dem kraftstrotzenden US-Laeufer Covey 35 und dem > 70jaehrigen Aborigine Jack Jugari, zuerst ist Covey zusammengeklappt, kam nur mit Hilfe des Filmteams wieder auf die Fuesse und Jugari hat tagelang vor dem Ziel auf die beiden gewartet. Zumindest als ich mit dem Motorrad in der Sahara unterwegs war, waren da ganz schoen viele Tuaregs unterwegs, die, die ich getroffen habe, waren superfreundlich, sehr offen...geh doch mit denen ein paar Wochen zur Vorbereitung. Oder les als Vorbereitung Robyn Davidson´s Buch , klar australische Wueste ist was Anderes, aber 2700 km mit Kamelen alleine wandern ist auch ne Hausnummer, oder halt Sarah Marquis, war zwar ohne Kamele, aber dafuer 14.000 km....  
    • Am besten trainierst du das, in dem du im training machst was du vor hast. Rechne dir mal aus wieviele km du da in der Woche machen musst und versuch mal ein drittel oder die hälfte davon umzusetzen. Natürlich je nach dem wo du körperlich gerade stehst. Zusätzlich würde ich auf alle Fälle ganzkörperliches Krafttraining fix einplanen, sowie anpassung an die Temperaturen die du da vorfinden wirst (Das reicht meistens wenige Monate/Wochen vorher zu machen). Laufen als training würde ich auf alle Fälle mit einplanen da du dabei die Gelenke und Muskeln anders beanspruchst und einsetzt und dir das ebenfalls zu einem stärkeren ganzen verhelfen wird und abwechslung bringt bzw auch ein Herz/Lungensystem auf eine andere Art beansprucht und trainiert.  Bücher und Berichte gibt es natürlich viele und ich rate auch so viel wie möglich aufzusaugen aber machen kannst du nicht alles was es an Übungen etc gibt. Versuch es mal mit Uphill Athlete von Steve House und diversen Podcasts von Ultra trainern und Athleten wie z.b. Jason Koop etc..
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.