Jump to content
Ultraleicht Trekking

Leicht und Seicht

Genug von der Diskussion über Ausrüstung? Zu viele Reiseberichte gelesen? Dann wird es Zeit mal ein wenig abzuschweifen.

305 Themen in diesem Forum

    • 1.965 Antworten
    • 111.580 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 187 Aufrufe
    • 64 Antworten
    • 1.661 Aufrufe
    • 501 Antworten
    • 49.986 Aufrufe
    • 11 Antworten
    • 748 Aufrufe
    • 24 Antworten
    • 2.945 Aufrufe
    • 342 Antworten
    • 42.150 Aufrufe
    • 26 Antworten
    • 1.049 Aufrufe
  1. Bewegte Bilder

    • 72 Antworten
    • 10.723 Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 278 Aufrufe
    • 198 Antworten
    • 27.299 Aufrufe
    • 12 Antworten
    • 1.081 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 920 Aufrufe
  2. trail wisdom

    • 18 Antworten
    • 644 Aufrufe
    • 45 Antworten
    • 4.779 Aufrufe
    • 14 Antworten
    • 714 Aufrufe
    • 15 Antworten
    • 823 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 310 Aufrufe
    • 28 Antworten
    • 2.231 Aufrufe
    • 118 Antworten
    • 4.086 Aufrufe
  3. Pollenalarm!!!

    • 33 Antworten
    • 671 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 242 Aufrufe
  4. einfach nur so...

    • 2 Antworten
    • 451 Aufrufe
    • 6 Antworten
    • 487 Aufrufe
    • 123 Antworten
    • 5.035 Aufrufe


  • Beiträge

    • OT: Nutzt Du das "Resultat" eigentlich gleich als Wärmflasche?
    • Die Idee habe ich verworfen...   Liner habe ich mir gestern endlich mal gemacht aus Polycryo. Inkl. mit Tesafilm umklebten Rand, damit es nicht einreißen kann, wiegt es knappe 20g für einen übervollen 25l Rucksack. Das mit der Kombi Pumpsack+Liner hatte ich schon vor knapp zwei Jahren überlegt, da ich damals einen großen pumpsack gemacht habe. Nachteil wäre bzw. ist:  bleibt man mit dem Rucksack irgendwo hängen (und das tut man) + geht der Liner kaputt hat man keinen pumpsack mehr... bzw. es muss repariert werden und ggf. geht es als Pumpsack nicht mehr. Je nach dem wie gut das Klebeband hält. Ohne Druck als Liner ist es geflickt auch noch gut zu gebrauchen.
      Ich bin daher auf Lüfter umgestiegen (aufblasen der Isomatte innerhalb 2 Min mittels Smartphone-USB oder Powerbank), welchen ich auch für Hobobetrieb nutze, was die Aufheiz- und Kochzeiten teils extrem reduziert. Das werde ich nach dem Urlaub wieder angehen. Mein Exped-Kissen wiegt 66g - es gbit ja noch ne UL-Version mit über 40g, aber das ist es mir nicht wert.  Aktuelle Überlegung ist ein ca 80 cm langer Polycryo-Schauch, den man locker "anpustet", mit Rollverschluss schließt, in der Mitte faltet und in eine Stoffhülle einlegt.    
    • sieht auf dem pic aus wie´n schlafsack für ne boa constrictor...
    • OT: Ich nutze einfach ne Halbliterflasche mit großer Öffnung, da gibt's im Netto so ein ekelhaftes "Wasser mit Apfelgeschmack" drin. Den Schlafsack kann man über sich lassen, ich öffne ihn nur und dreh mich zur Seite, der Wärmeverlust ist da nicht so groß. Lampe anmachen und ein wenig ein Auge drauf haben sollte man aber schon.
    • Mit Verlaub, das kann man nirgendwo, die Gräben sind da ziemlich tief dieser Tage. Deshalb ist es nur vernünftig, diese Themen konsequent aus solchen (oder artverwandten ) Fachforen rauszuhalten.
×