Jump to content
Ultraleicht Trekking

Leicht und Seicht

Genug von der Diskussion über Ausrüstung? Zu viele Reiseberichte gelesen? Dann wird es Zeit mal ein wenig abzuschweifen.

401 Themen in diesem Forum

    • 3.155 Antworten
    • 211.100 Aufrufe
  1. Bewegte Bilder 1 2 3 4 6

    • 135 Antworten
    • 21.565 Aufrufe
    • 481 Antworten
    • 58.750 Aufrufe
    • 671 Antworten
    • 77.079 Aufrufe
    • 28 Antworten
    • 3.164 Aufrufe
  2. Wie sieht Eure Traumtour aus?

    • 22 Antworten
    • 1.840 Aufrufe
  3. Wo bin ich? 1 2

    • 40 Antworten
    • 1.975 Aufrufe
  4. Was lest Ihr gerade? 1 2

    • 36 Antworten
    • 2.613 Aufrufe
  5. ISPO 2020

    • 1 Antwort
    • 276 Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 334 Aufrufe
    • 403 Antworten
    • 56.016 Aufrufe
  6. Frohe Weihnachten!

    • 13 Antworten
    • 802 Aufrufe
    • 71 Antworten
    • 10.179 Aufrufe
    • 41 Antworten
    • 1.760 Aufrufe
    • 47 Antworten
    • 7.660 Aufrufe
  7. long distance trails, panoramen in schlenkerweite

    • 16 Antworten
    • 2.737 Aufrufe
  8. Saudoof ist... 1 2

    • 27 Antworten
    • 2.433 Aufrufe
    • 14 Antworten
    • 1.216 Aufrufe
    • 30 Antworten
    • 1.639 Aufrufe
  9. Instagram User 1 2

    • 39 Antworten
    • 3.462 Aufrufe
    • 87 Antworten
    • 2.804 Aufrufe
    • 18 Antworten
    • 919 Aufrufe
    • 29 Antworten
    • 2.315 Aufrufe
  10. Unterkunft in Dresden

    • 9 Antworten
    • 512 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 410 Aufrufe




  • Beiträge

    • Nein, falsch verstanden - Irgendein Zwischending zw. 6-Zackgrödel und den in sich nicht haltenden weil fehlkonstruierten Crampons made in China.   Vom Gripp her reichen die Crampons völlig aus!
    • Nein, der Züchter ist im Frühjahr '18 mit über 80 Jahren verstorben. Züchter ist auch der falsche Begriff, denn er hat nicht gezüchtet zum Verkauf, sondern für sich, seine "eigene Rasse" sozusagen, schon seit vielen Jahrzehnten. Klar hat er gelegentlich auch mal einen Welpen abgegeben, aber dazu kann ich nicht allzuviel sagen. Tatsache ist, er hat abgeschieden, allein auf einem abgelegenen Waldgrundstück mit 35 Hunden gelebt, hatte keinerlei direkte Nachbarn, keine Verwandten... Gelegentlich ist er mit Hund(en?) auch in der Stadt gesehen worden, das wird aber aller Wahrscheinlichkeit nach seine Leithündin aus seinem alten Schlittenhundrudel gewesen sein, vllt. auch eine direkte Nachkomme aus einer derartigen Paarung? Es ist im Nachgang schwierig, aus dem vielen Hörensagen über solch Einsiedler, Tatsachen herauszufiltern um das Bild klarer zu machen. Es waren 35 total verängstigte, verstörte Hunde, die aus ihrer gewohnten Umgebung und ihrem Sozialgefüge herausgerissen und auf 3 Tierheime verteilt wurden. Ich habe meine beiden seit Sommer '18 und habe mir vom Tierheim sagen lassen, dass sie's erst etwa 10 Tage, bevor ich mir den Hund das erste mal angesehen hatte, überhaupt erst geschafft hatten, ihm sein Geschirr anzulegen. Der Hund hat niemanden an sich heran gelassen. Mittlerweile wache ich gelegentlich Nachts auf, weil sich die Fellnase Stirn an Stirn, Nasenrücken an Nasenrücken an seinen Chef rankuschelt und sich offensichtlich wohl und sicher bei ihm fühlt.   @Wander Schaf - das 6-Zackgrödel ist im Grunde zuviel des Guten, die Crampons reichen vom Gripp völlig aus, nur eben suche ich sowas in haltbar. Oder eben - was @danobaja offenbar noch immer nicht begriffen hat, eine brauchbare Alternative zu den Crampons. Kann ja durchaus sein, dass ich den Markt noch gar nicht umfassend abgegrast habe oder ganz einfach unter der falschen Rubrik suche. OT: Was das "Erziehen" von Huskys angeht, winken die Hundeschulen entweder schon beim Wort Husky ab, oder heben im speziellen Fall dieser Hunde einfach nur kopfschüttelnd die Arme. Um einem Zughund das Ziehen abzugewöhnen, muss man schon ziemlich krank im Kopf sein. Huskys sind seit Jahrhunderten dafür gezüchtet worden. Das Ziehen ist auch nicht das Problem, sondern das Halten der Hunde. Ziehen werden die immer, d.h. sie werden immer in ihr grundsätzlich erlerntes Verhalten zurückfallen, in Stresssituationen sowieso <= Dann muss ich die Hunde einfach nur halten als "Fels in der Brandung", damit weder den Hunden, anderen Menschen oder mir etwas passiert. Für andere Sachen gibts Versicherungen und um hier keinen falschen Eindruck zu erwecken, das sind keine blurünstigen Bestien alá "Rotkäppchen und der Wolfgeschichten". Das sind einfach urtypische Hunde die das Zusammenleben mit dem Zweibeiner jetzt erst mühsam und in kleinen Schritten erlernen müssen. 
    • tja. weiss auch nicht. sowas in der art vielleicht  ? wenn die 6zacker aber schon overkill sind und sich bei den hunden nix ändern lässt .... dann gehts nur über die sohle: --> matschkleber - ? --> krafttraining - ?
    • Ich hatte Jahrzehnte lang jeden Tag bei der Arbeit mit sehr vielen Menschen zu tun und bin froh, wenn ich beim Wandern nichts hören muss. Ich lass mich einfach treiben, egal in welcher Umgebung oder bei welcher Witterung ich gerade wandere. Abends im Zelt spreche ich ein paar kurze Eindrücke des Tages für den Reisebericht auf´s Smartphone und lese dann Klassiker. Danach schläft man i.d.R. wie ein Murmeltier .... Soll jeder machen wie er will.......
    • Und weiter geht das Aufräumen und Aussortieren zu Hause. Verkaufe neuwertige Shakedry Jacke von Gore Running Wear in Gr. L. Die Jacke ist so gut wie nicht benutzt und hat nur wenige kurze Läufe im Regen mitgemacht. Sie wurde nie mit Rucksack oder Weste verwendet. Die Jacke weist keinen einzigen Makel auf. Ich verkaufe sie da ich leider erst zu spät festgestellt habe, dass sie für mich doch ein klein wenig zu kurz ist und bei Aktivität zu hoch sitzt. Bin deswegen auf eine größere Größe umgestiegen. Zum Vergleich: ich bin 187cm bei 75kg. Die Jacke hat ein sehr kleines Packmaß und ist mit nachgewogenen 123 Gramm in Größe L wirklich ultraleicht. Die Haptik der Jacke ist sehr gut und alles ist Gore Wear entsprechend vom feinsten verarbeitet. Die Jacke ist ideal zum Laufen, Traillaufen (Trailrunning) oder für Wanderungen (Tageswanderungen oder welche mit sehr leichtem Gepäck). Bei Trail- und Ultraläufen gehört sie sowieso in die Pflichtausrüstung und tut das mit ihrem Packmaß und Gewicht auch besser als alle anderen. Zum Shakedrymaterial gibt es ohnehin nicht viel zu sagen. Derzeit das Topmaterial wenn es um wasserdichte/atmungsaktive Regenjacken geht. Dementsprechend spielt das Material bzw. die Jacke auch in der hohen Preisliga mit. Der Neupreis lag bei knapp 300€. Ich verkaufe das gute Stück für 150€.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.