Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

kra

Members
  • Gesamte Inhalte

    662
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

kra hat zuletzt am 8. Dezember 2020 gewonnen

kra hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über kra

  • Rang
    Zahnbürstenabsäger
  • Geburtstag 31.05.1958

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Ostalb

Letzte Besucher des Profils

1.403 Profilaufrufe
  1. OT: edit: hat sich durch den Beitrag von C erledigt
  2. Kannst du dir selber klarmachen - wie Khyal geschrieben hat. Nur mit dem Ausschalten ist das so ne Sache - manche Handies laden im Ausgeschalteten Zustand nur mit einer BAsisleistung (wohl Typisch 5 W) und erst wenn sie eingeschaltet sind klappt auch die Kommunikation mit der Ladeseite und es kann einen höheren Strom bzw. auch höhere Spannung "aushandeln". Würde ich auf jeden Fall erstmal mit dem relevanten Handy testen wollen
  3. Ich bin mit P30 Pro sehr zufrieden, exzellente Kamera(s), keine Android-Problem (kam noch vor dem Bann) und trekking-taugliche Laufzeit von >>2 Tagen, keine Aussetzer bisher. Einziger Kummerpunkt ist die Nano-SD Karte (ungebräuchliches Format, winzig). Das P30Pro ist damit um bis zu 256 GB erweiterbar (oder dual-Sim) + 128 GB intern.
  4. OT: Meine erste Assoziation waren die "Stoffe aus Bambus", die in Wirklichkeit normale Viskosestoffe sind, bei denen die Viskose aus Bambusrohmaterial gewonnen wird. Der ökologische Fußabdruck mag etwas geringer sein durch extensiveren Anbau, die Verarbeitung der Rohstoffe zu Viskose ist allerdings nicht sauberer als mit konventionellen Rohstoffen. Die Schritte von natürlichen Rohstoffen zur HMPE Faser sind (vermutlich?) nicht sehr viel umweltschonender als bei Erdölprodukten. Mal nachlesen... Aber auch kleine Schritte zählen.
  5. Das Primäre das für mich FÜR ein separates GPS-gerät spricht ist die Robustheit und Zuverlässigkeit, die um Längen besser als bei den meisten Smartphones ist. Und evtl. eine Zusatzfunktion wie Satellitenkommunikation wie beim GPSMAP 64xyz. Ansonsten hat das Smartphone die Vorteile bei der Bedienung, der Flexibilität und dem größeren und besseren Bildschirm. Zudem bekomme ich dafür Apps die Alle GPS-relevanten Wünsche abdecken. Ein kleiner Nebennutzen eines dedizierten GPS-Gerätes ist der im Ganzen geringere Energieverbrauch. Man muß haölt alle Variablen gegeneinander abwäge
  6. Wie groß bist du und wie bequem kannst du darin liegen?
  7. Lt. Nitecore-Seite passen dazu Li-ion /IMR:26650/18650/17670/18490/17500/17335/16340(RCR123)/14500/10440 Dann scheue ich mir an, was Nitecore für den größten Akku anbietet (also hier 26650) und komme bei den üblichen Verdächtigen (Seiten) auf ~5 Ah (bei 3,6V) an was ~ 3.6Ah bei 5 V entspricht. Je nachdem, welchen Akku (Typ 18650) du getestet hast kannst du durchaus mit 1.5 Ah rauskommen. Mein erster Gang bei solchen Fragen ist Lygte Batterie Index, da findest du Daten und hervorragende Tests zu verschiedensten Akkus, Ladegeräten usw. Und du siehst sofort, was der realistisch err
  8. @janphilip, warum stand das Becken schief, wenn beide Beine gleich lang waren? Wo lag die Fehlstellung?
  9. das wäre natürlich am besten , aber mit 85 und 10 kg Rucksack über mehrere Tage... aber ja, das ist definitiv ein lohnendes Ziel
  10. Die unterschiedliche Beinlänge muß irgendwo ausgeglichen werden ("thats stupid physics"), sei es durch unterschiedliche Beckenform rechts und links oder durch eine Schrägstellung des Beckens, dafür ist das Becken ja beweglich unter der Wirbelsäule gelagert. Da das Ganze System mit Bändern und Muskeln in Gleichgewicht gehalten wird, die selber wieder Rückwirkungen auf die Knochenstellungen haben und zudem die Gelenke in der Wirbelsäule durch Bandscheiben abgefedert sind hat jede "Miss-Stellung" auf Dauer eine erhöhte Belastung einzelner Gelenke zur Folge, die auf Dauer Beschwerden machen k
  11. Du wirst dann ja noch die alten Fläschchen habe? Dann wäre mein Vorschlag, geh in deine Apotheke und lass es dir mit den Komponenten aus deinem ersten Link auffüllen.
  12. meine Bemerkung bezog sich auf das von German Tourist angegebene Ersatzmittel. Komponente 1: Natriumchlorit-Lösung 25% Komponente 2: Salzsäure, 4% Im 2. Fall ist die Säurekomponente (2) halt Zitronensäure, 10%, bei Aquamira eben Phosphorsäure, 5%. In allen Fällen wird elementares Chlor freigesetzt, das sich alles Organische, also raktive, Material "krallt" und (wenn "lebend") eben zerstört.
  13. Ich würde einfach in die Apotheke meines Vertrauens gehen und je 25ml Natriumchloritlösung (25%) und Salzsäure (4%) in Tropffläschchen kaufen. Reicht für vieele Liter Wasser, spart Transport und geht schneller.. ...und man hat nicht so viel übrig, was mit der Zeit zerfällt
  14. 95% Zustimmung , das war jetzt schon fast eine Bachelorarbeit , Einziger Kritikpunkt - die Rechnerei über mAh ist imho "Murks" suboptimal, weil man zu schnell mit der angegebenen Kapazität der Geräteakkus, der Ladeleistung, der Kap. der PB und der jeweiligen Bezugsspannung durcheinanderkommt. Ich würde IMMER mit Wh rechnen, so verwendet man sauber die wirkliche Energiemenge, die benötigt oder geliefert wird. PS. Für das Meßgerät würde ich etwas tiefer in die Tasche greifen und je nach Anschluß diese nehmen, Micro USB/USB-A oder USB-C only. Letzteres kommt auch mit PD kla
  15. ich würde den Anschnitt dazu noch in Epoxy (oder Sekundenkleber) tauchen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.