Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

kra

Members
  • Gesamte Inhalte

    894
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

kra hat zuletzt am 8. Dezember 2020 gewonnen

kra hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über kra

  • Geburtstag 31.05.1958

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Ostalb

Letzte Besucher des Profils

1.973 Profilaufrufe
  1. Oder so was, ich stochere ungern in meinen Gehörgängen rum.
  2. Mit Wollwaschmittel gewaschen haben meine Merino-Shirts keine Löcher, die ich nicht auf mechanische Einwirkung zurückführen kann bekommen.
  3. Dem kann ich mich weitgehend anschließen (Fusion 750). Nur die Temperaturangaben halte ich für mich als gut passend, aber nicht sehr konservativ .
  4. kra

    Handy mit Wechselakku

    @Cephalotus, Gerade beim S5 active habe ich die ernüchternde Erfahrung machen müssen, das es nicht reicht, wenn "wasserdicht" draufsteht falls man damit mal in nen Fluß fällt. Ansonsten was es für mich DAS "Unterwegshandy", gute Kamera, microCD Karte bis > 256 GB, ordentliche Akku-Laufzeit, robust, ordentliches Display etc. @Tichu von Duschen ist nicht die Rede (unterwegs dusche ich nicht!) , aber unterwegs kann ich (mit Handy) durchaus mal in nen Fluß fallen...
  5. kra

    Handy mit Wechselakku

    Das sind die beiden relevantesten Punkte, dazu kommt das es (soweit mir bekannt) kein Handy mit Wechselakku gibt, das auch wirklich IP67 erfüllt (und der Akku ohne größeren Aufwand wechselbar wäre).
  6. kra

    Xero Z Trek

    Schreib mal in ein paar Monaten wie die sich gehalten haben. Meine Erfahrung mit Teva Qualität (Terra Fi) ist über ca. 10 Jahre permanent abfallend und dann 5 Jahre konstant auf niedrigstem Niveau - und dann endgültig aus dem Beuteschema entfernt.
  7. Liegelänge geeignet für 183 cm? Große Apsiden Fehlanzeige.
  8. Da würde ich vorher massives Üben anraten . Ich selber schieße seit ca. 21 Jahren, ziemlich erfolgreich, Bogen (trd. Holzbögen und Reiterbogen), aber auf die Idee, einen Bogen zum Nahrungserwerb mitzuführen käme ich nicht. Zudem, für Wasservögel und Kleinsäuger brauchst du keine Broadheads sondern Bluntpfeile - und je kleiner das Ziel desto schwieriger das Ganze... Dazu kommt das Verhältnis von (Zeit-)Aufwand und Ertrag - in meinen Augen ist das also keine realistische Option, auch wenn man nicht schnell unterwegs sein will. Zudem, Pfeile so mal schnell unterwegs zu machen halte ich auch für nicht erfolgsversprechend. Ein sehr wahrer Spruch dazu: "Ein brauchbarer Bogen ist schnell gemacht, aber gute Pfeile sind wirklich viel Arbeit". Nicht zu sprechen von der Erfahrung für Pfeilbau bzw. Bogenbau -- und es sind die Pfeile, die treffen müssen. Mit einer Zwille treffsicher Niederwild zu erlegen - sehe ich als Option eher noch unrealistischer. Wenn schon dann angeln und Beeren oder Pilze sammeln.
  9. Danke für die Info. geht inzwischen wieder.
  10. zumindest bekomme ich keine Verbindung. Klappts bei jemandem?
  11. Irgendwo habe ich mal ne Lösung gesehen, die die MPB21 Lade/PB-Kappe besser am Akku fixiert -- und gleich (Quick und sehr Dirty) nachbebaut etwas Blumendraht und ein Gummi - 1,35 gr. hält sicher und der Wackelkontakt zwischen LAdegerät und Akku ist geschichte. Läßt sich auch noch etwas leichter machen
  12. Na ja, die Länge und Art der Tour bestimmt dann doch noch, was ich mitnehme. Kurztour und unkritisch: alle Geräte voll aufgeladen und sparsamer Einsatz (und evtl. nen Ersatzakku) Mittlere Länge ) oder bei sparsamem Einsatz (s. ODS, Berniehh in Kanada): Ersatzakkus + PB(s) ohne Solarpanel Lang und/oder kritisch: PB plus Solarpanel unter den von dir angegebenen Prämissen. @Robtrek, schau auch mal in den Thread "Iterationen einer Solarpanel-Powerbank Lösung", da ist ziemlich viel Erfahrung versammelt. Mit 600gr für Energie bist du unter Berücksichtigung von Redundanz, Verfügbarkeit und Wettersicherheit schon ziemlich auf der sicheren Seite. Da sehe ich noch ca. 200gr Reserve.
  13. @wilbo, Vielen Dank, die Filme sind klasse und äußerst instruktiv. @DerAlbi Bewertungen solcher Situationen aus der warmen Stube heraus sind immer etwas, nun ja, beliebig.
  14. Bitte nochmal lesen. Ich schreibe das es explizit auf DICH ankommt und du es niemandem Recht machen musst. Nochmal, da baust du einen Popanz auf! Aber ich denke, wir reden aneinander vorbei bzw. bewegen uns in verschiedenen Welten. Good Luck!
  15. Dann würde ich die Frage umformulieren. Du kennst deine max. Tragelast, kannst besser als jeder andere abschätzen was du für eine gegebene Zeit an Nahrung (incl. deren Gewicht) brauchst und kannst eine simple Rechnung aufmachen: bei soundsoviel Tagen Tour habe ich soundsoviel Gewicht für non-food zur Verfügung und soundsoviel sind durch "irredenta " bereits aufgebraucht. Also habe ich für folgende Komponenten (xyz) und für diese Tourdauer dieses Gewichts-Budget zur Verfügung. Daraus ergeben sich dann die Fragen: Was hat sich für diese Komponenten aus dem UL-Bereich als sinnvoll herauskristallisiert (Gewicht und Volumen)? Für welche meiner als unbedingt erforderlichen Komponenten gibt es erprobte, leichtere und kleinere Alternativen? Evtl. noch hinterfragen lassen, ob die unabdingbaren Gegenstände wirklich unabdingbar sind (aus deinen Erfahrungen und denen Anderer)
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.