Jump to content
Ultraleicht Trekking

kra

Members
  • Gesamte Inhalte

    382
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über kra

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

795 Profilaufrufe
  1. wasch mir den Pelz aber mach mich nicht nass.... Ist halt immer sehr spannend (oder auch nicht ), wenn man sich auf gesunden Menschenverstand verlassen will...
  2. Gute Idee, muß ich auch mal probieren. Ich hab mal kleine Shampoo-Fläschchen (die man in Hotels immer wieder mal bekommt) ausprobiert. Mit Benzin gefüllt - und vergessen... Waren aber nach 1/2 Jahr immer noch dicht...
  3. Beim "Laufen" im Sinne von Joggen ist der Vorderfuß leichter einzusetzen, du mußt eher "stolpern" als rennen, dann trittst du automatisch mit dem Vorderfuß auf. Sprich, beim Aufsetzen des Fußes sollte er sich nicht zu weit vor dem Körper befinden. Dann kommst du automatisch ein einen langamen Trott. Der Hinweis, langsam anzufangen hat den Grund, das sich deine Muskeln und Sehnen erstmal längen müssen und das braucht Zeit. Außerdem ist der ganze Bewegungsapparat anders gefordert und darauf muß er sich erst einstellen. Rechne (konservativ) mit 1/2 Jahr, es lohnt aber! Beim Gehen ist es schwieriger, auf dem Vorderfuß oder Mittelfuß aufzusetzen, allerdings sind die Belastungen beim Aufsetzen auch geringer. Ich beobachte beio mir, das ich bewußter gehe, sanfter meinen Fuß aufsetze und so kleinere Schritte mache. Schau dir mal Ballettänzer oder Naturvölker beim Gegen an, dann bekommst du einen Eindruck von natürlicher Gehtechnik. Zusammengefasst - fang es langsam aber unbeirrt an, dann ist die Chance groß, das es dir sehr viel besser gehen wird. pS. es gibt ein ganz gutes Buch dazu von Marquardt, Natural Running.., das hat mir einiges gebracht (habs nicht so mit YT)
  4. Netter Artikel, ich vermisse allerdings 2 Punkte: Die Viren sind prakltisch immer an Flüssigkeitströpfchen gebunden die deutlich größer sind sollen die Masken ja den Anderen vor meinen "Auswürfen" schützen. Das ist ja auch der klassische Zweck der OP Masken - die _Wunde_ soll nicht infiziert werden. Btw, da war doch mal was mit einem Herrn Semmelweis und einem Doodle das ungewöhnlich lange aktiv war...
  5. Ich würde es mit den Tabletten die oben genannt wurden einfach mal versuchen. Die verschiedenen Wirk- und Zusatzstoffe haben für Jeden ein wenig unterschiedliche Neben- und Wirkungen, von daher probiere es einfach aus. Vermeiden (Waschen, Bett abdecken usw usw) würde ich, wenn es eher schlimm ist dazu nehmen (liegt aber an meiner Faulheit, das nicht an erste Stelle zu setzen ).
  6. Nur weil du als kleines Kind nicht mit Stäbchen zu essen gelernt hast ... Deine Argumentation klingt mir ein wenig sehr "westlich zentriert" (sehr freundlich ausgesprochen) zu sein. Und wie Andreas schon schrieb, Gabel ist nicht "uralt", geschweige denn Steinzeitlich und Löffel ist in fast allen Kulturkreisen verbreitet. Und wenn du schon auf Wiki verweist ein Zitat daraus: "Die durchgängig gleichzeitige Benutzung von Messer und Gabel beim Essen setzte sich erst relativ spät als Norm durch. „So wurde die Arbeitsteilung der Hände, bei der die linke Hand nicht nur unmittelbar beim Schneiden fester Speisen, sondern während des ganzen Ganges die Gabel hält, in großen Teilen der mitteleuropäischen Oberschichten erst im Laufe des 19. Jahrhunderts als allgemeinverbindlich durchgesetzt.“[14]" PS. "Och menno, so hab ich das doch gar nicht gemeint " - so und ähnlich kommt es aber rüber...
  7. Aber nur, wenn sie aus Titan (stylisch) oder aus Bambus sind...
  8. Aktuell sieht es so aus, das ich meine geplante Reise im Juli/August in die Mongolei wohl knicken kann - wobei ich noch einen kleinen Hoffnungsschimmer habe, da Planen dort nicht so hoch im Kurs steht und wir evtl. auch noch sehr kurzfristig reisen können ... na ja, Hoffnung halt.
  9. Btw, TRIGEMA aus Burladingen auf der Alb hat schon vor einigen Tagen die Produktion von waschbarem Mundschutz aufgenommen.
  10. Wenn ich mir schon so viel Arbeit mache, würde ich keine (unnötigen) Kompromisse beim Material machen sondern genau das nehmen, das meiner Planung entspricht. Sonst ärgerst du dich später immer.
  11. Das sollte normalerweise bei den technischen Daten angebenen sein - aber eigentlich ist es nur die halbe Miete. DU musst SELBER herausfinden, wie lange die Akkus bei DEINEM Gebrauchs-Verhalten halten. Dann kannst du dir einfach ausrechnen, welche PB du brauchst.
  12. Der vorhandene Test ist schon ziemlich schnell, meines Wissens nach ein paar Stunden. Was er allerdings wohl macht und was für den aktuelle Situation sehr gut passt ist, den Virus selber nachzuweisen. Virus nachgewiesen --> Infiziert --> Quarantäne. Was er wohl nicht kann ist, Antikörper auf den Virus nachzuweisen (die sind auch erst ein paar Tage NACH der Infektion festzustellen). Das ist aber nötig, um die erfolgte Durchseuchung der Bevölkerung festzustellen. Und was du wohl meinst ist ein Soforttest auf diese Antikörper. Wenn es den Test gibt wird es nicht lange dauern die Testsubstanz in ausreichender Menge und damit die Tests-Sets herzustellen. Was dauern wird ist der ganze, zwingend notwendige administrative ANteil: Wer verteilt an wen wieviele Tests, wer darf testen und die Ergebnisse an welche Stelle weiterleiten, die wem die Grundlage gibt, für welche Bereiche welche Beschränkungen aufzuheben. Und wer darf aufgrund welcher Tests eine Bescheinigung ausstellen, das derjenige nicht (mehr) krank ist und ausreichend Antikörper aufweist? Ein Soforttest ist nur ein kleiner Teil des Ganzen.
  13. Ich denke, wenn dieser Tonfall hier einzieht bin ich ertmal draußen...
  14. NEIN, das ist das typische hinterher alles besser wissen wollen. Zum Anderen, auch jetzige Maßnahmen helfen, es gibt auch eine Variante ohne diese Jetzigen und die währe schlimmer in ihren Auswirkungen. @OllympusOhne die das unterstellen zu wollen, über vergossene Milch jammern findet heute viel zu viel statt, zumeist von Leuten die eine ganz andere, häßlichere Zielsetzung haben als die aktuelle "Krise" zu meistern. My2ct!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.