Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

grmbl

Members
  • Gesamte Inhalte

    243
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über grmbl

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. In diesem Faden gibt's noch viele Empfehlungen und Erfahrungen:
  2. Die Swiss Piranha gibt's auch recycelt, solange man die nicht im Wald liegen lässt sicherlich Recht weit vorne bezüglich Nachhaltigkeit: https://www.swisspiranha.com/produkt/bf120-tent-peg/?lang=en Kann ich auch sehr empfehlen. Die veganen gs120 sind leider ausverkauft. Würde aber immer einen Mix dabei haben, neulich hatte ich so harten steinigen Boden, dass kein Swiss Piranha reinging. Ich würde also immer noch paar y-Heringe (zb die genannten Mini groundhogs) und 2-3 rockpins einpacken. Edit:so klassische Shepard Heringe stehen auch noch auf meiner Wunschliste weil sehr flexibel ei
  3. Ich weiß ja nicht genau was du mit meinst. Regionaler und auch günstiger als dieser hier wird's vermutlich nicht: https://www.bergfreunde.de/vaude-bormio-halfzip-fleecepullover/ 330g, Vaude ist ja halbwegs fair unterwegs, wenn du das mit der Regionalität meinst? Ich selbst hab dieses powergrid, bin damit super zufrieden, zb von millet: https://www.millet-mountain.com/klightgrid-po-m-orion-blue-noir.html auch deutlich leichter (230g, ich hab den mit fullzip und Kapuze, trotzdem nur 250g) aber weniger strapazierfähig? Oder ist das auch polartec alpha? Sieht ähnlich a
  4. Ich weiß nicht ob das hier neu ist, die Idee finde ich aber gerade für Bikepacking ziemlich logisch: https://vango.de/trekkingzelte/f10-ultralite-extreme/1244/f10-project-hydrogen-air? Ein Luftgestänge bei einem UL-Zelt, mit Fahrradpumpe aufzupumpen. Löst auch gleich das Packmaß-Problem ;) Das Modell ist teuer und hat nur super dünne Materialien, aber innovativ fand ich das schon.
  5. OT: Kein Denkfehler, purer Wissensmangel! Gerne geschehen
  6. Könnte irgendwie die Feuchtigkeit von oben kommen, also abends senkt sich feuchte Luft ab? Dann wäre unter dem offeneren mehr Feuchtigkeit. Oder könnte es etwas damit zu tun haben, dass es unter dem geschlossenen wärmer ist? Und dadurch irgendwie mehr Feuchtigkeit in der Luft gehalten werden kann? Das sind nur ganz vage Ideen dazu... manchmal sind Laien-Gedanken ja inspirierend Edit: hab die Idee von @Konradsky mit der Isomatte überlesen, die wird's wohl am ehesten sein.
  7. Hast wohl noch nicht in den skandinavischen Ländern übernachtet, wie ich lese Ohne Hut+Kopfnetz bin ich da oben auch nicht mehr unterwegs. Ist jetzt fast schon OT, weil schon geklärt: die Frage war bezogen auf das Grundkonzept. Also nicht, warum überhaupt Moskitoschutz, das ist schon klar. Ich dachte eher, warum muss das Mesh hochgezogen werden? Wäre nicht die Konstruktion wie beim Aeon Li klüger? Grund ist die Flexibilität, das Inner auch alleine aufstellen zu können. Bei Zelten mit Mesh inner bei denen das nicht geht, fehlt aus meiner Sicht dann aber der Nutzen
  8. Kurzes Update dazu: die Preiserhöhung war ein Fehler bei der Umstellung auf die neue Seite. Müsste laut deren Aussage bald korrigiert sein.
  9. Die Softshells sind blöderweise auch meist beschichtet (PFC) und somit oft ebenfalls Sondermüll. Wasserabweisend ("DWR", durable weather resistent) sollte man daher meist vermeiden. Grundsätzlich war der Siegeszug der Softshells sicherlich der Gedanke: wer weiß wie das Wetter wird, mit der bin ich gegen alles (ein bisschen) gewappnet. Für einen Schauer in der Stadt stimmt das wohl, daher sieht man die dort so oft. Richtig draußen aber definitiv nicht. Outdoor ist hip, also werden auch Alltagsgegenstände damit beworben. Den Fehler, diese dann wirklich Outdoor verwenden zu wollen darf man d
  10. OT: Ich kann Buch7.de sehr empfehlen. Die Spenden 75% des Gewinns (statt ihn an irgendwelche eh schon unanständig reiche Aktionäre abzuführen). Dort ist auch nachzulesen wer wie viel bekommen hat, super Projekte zum Teil! Man kann auch Projekte vorschlagen. Also wenn schon Bücher online dann wenigstens da...
  11. Meinst Du damit, dass das Wasser was im Sack bleibt kühlt oder, dass dadurch, dass es nicht verdampft die Kühlung fehlt? Ersteres macht nämlich keinen Sinn, zweiteres schon. Ich glaube da hast du recht @RaGe. Ich würde das sowieso anders formulieren: Bei allen Loesungen mit wasserdampf-undurchlaessigen Schichten, muss man natuerlich beruecksichtigen, dass dadurch dann natuerlich auch Koerperfeuchte nicht nach "aussen" durch geht, was in den meisten Faellen für absolut bescheidene Schlaf- und Guten-Morgen-Qualität sorgt Mag ja sein, dass es Leute gibt, deren Haut nach außen
  12. Wenn du eine Evazote nimmst: klar, das würde sehr deutlich helfen. Um auch nur annähernd die gleiche Wärmeleistung zu bekommen müsstest du eine ziemlich dicke nehmen - das Packmaß ist dann gigantisch. Daher würde ich dir empfehlen nach einer anderen Lösung zu suchen. Eine Möglichkeit wäre, eine dünne (die dünnste die du bekommen kannst, meist 3mm) Evazote auf die Matte zu legen. Aber auch hier, ziemlich hohes Zusatzgewicht (je nach Größe 50-120g) und vor allem Packmaß. Ich hatte das Problem mit rutschender Matte auf dem Boden (Uberlite auf Stealth 1) und hab jetzt eine Evazote zusätzlich
  13. grmbl

    Merino Mütze

    Top Teil, die hab ich neulich auch entdeckt und gekauft und bin voll zufrieden! Ich find die sehr angenehm und weich, bin da auch empfindlich. Ich hab noch eine ältere von Scott, die ist zwar sogar noch etwas leichter weil kleiner aber deutlich kratziger. Genaues Gewicht müsste ich nachschauen, so um die 20g beide. Edit: sorry, sind aber auch nicht zum hergeben.
  14. Hey Danke, wäre eigentlich perfekt (außer dass ich mit meinem Auto dort nicht legal hinkäme...). Ist jetzt doch nicht mehr eilig, ich wollte schnell noch vor der Preiserhöhung bei Cumulus bestellen. Die Preiserhöhung ist jetzt leider mit der neuen Seite bereits aktuell geworden. Für Interessierte: Ich wollte einen LL400 mit Overfill in Oberseite und Fußteil sowie PQ Pro am Fußteil. Alter Preis mit 480g Daune 290€, neuer Preis mit 470g 315€. Ich werde aber vielleicht irgendwann darauf zurückkommen, jetzt hat die Schlafsackfrage aber erstmal Zeit bis nächstes Jahr, vorher ist keine größere
  15. Hier in diesem Faden finden sich noch einige weitere Ideen, ich bin mit meiner Lösung mit dem Tyvek-Bivy drüber sehr zufrieden. https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/10001-schlafsetup-verbessern-was-ist-die-beste-l%C3%B6sung/
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.