Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Tourvorbereitung

Die Planung zählt zu den wichtigsten Abschnitten einer Trekkingtour. Wer gut plant, kann eine Menge Gewicht sparen.


762 Themen in diesem Forum

  1. Sammlung: 'Wilde' Trails 1 2

    • 25 Antworten
    • 3,3k Aufrufe
    • 9 Antworten
    • 491 Aufrufe
    • 97 Antworten
    • 3,8k Aufrufe
  2. Juliana Trail

    • 13 Antworten
    • 2,8k Aufrufe
  3. TA 2021/22 1 2 3 4

    • 81 Antworten
    • 6,2k Aufrufe
    • 30 Antworten
    • 3,8k Aufrufe
    • 56 Antworten
    • 3,7k Aufrufe
    • 22 Antworten
    • 869 Aufrufe
    • 8 Antworten
    • 2,1k Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 262 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 473 Aufrufe
    • 16 Antworten
    • 998 Aufrufe
    • 13 Antworten
    • 1,2k Aufrufe
    • 23 Antworten
    • 1,1k Aufrufe
    • 25 Antworten
    • 1,3k Aufrufe
  4. NordSüdTrail 1 2 3 4

    • 81 Antworten
    • 13,1k Aufrufe
    • 66 Antworten
    • 6,9k Aufrufe
    • 11 Antworten
    • 827 Aufrufe
    • 55 Antworten
    • 6k Aufrufe
    • 13 Antworten
    • 713 Aufrufe
    • 8 Antworten
    • 978 Aufrufe
    • 13 Antworten
    • 593 Aufrufe
  5. Verpflegung Kom-Emine

    • 19 Antworten
    • 2,1k Aufrufe
    • 19 Antworten
    • 1,3k Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 1k Aufrufe




  • Beiträge

    • @schottenkoenig danke! @fatrat na, es gibt schlimmere Gegenden zum Wohnen! Der Altus gefällt mir ausgezeichnet, er trägt sich bisher (so knapp 200km) sehr angenehm. Ich hatte allerdings dieses Mal keinen Hüftgurt dabei, und bei mehr als etwa 7,5kg merke ich das nach einer Weile in den Schultern. Da das aber auf dieser Tour nur 2x für jeweils wenige Stunden geplant war, schien mir das ein guter Deal. Mit Hüftgurt (nur Gurtband) habe ich auch schon 9-10kg sehr komfortabel getragen. Einziger Kritikpunkt: Die Meshseitentaschen sind einen Tick zu hoch angesetzt, ich komme nur mit etwas Verrenkung an mein Wasser, wobei man natürlich auch sagen könnte, ich sei zu unflexibel…  
    • Ich würde es ergänzen. Alle zwei Stunden 20x vollgas ums Zelt.   gruss Konrad
    • Das Packmaß ist doch anpassbar. sehe auch kein Problem bei 60cm. Ist ja vermutlich das Gestänge, das pasdt ja seperat außen am Rucksack. Oder geht es ums Bikepacken? Zum Thema geschlossen. Mein Hund hat mal nen Fuchs gewittert, hat den RV des Innenzeltes mit der Schnauze geöffnet und ist unter dem AZ durch und ab in die Nacht. Edit: Irgendwie spinnt mein Smartphone oder Netz. Aber die Frage nach den Hunden wurde ja noch gestellt.
    • Das hier sollte dem Robens Voyager sehr ähnlich kommen, ist grad im Sale und wiegt "nur" 2,8 kg. Kenne die Marke leider nicht, deswegen kann ich dazu nichts sagen. https://www.bergfreunde.de/stoic-ultevisst-ext-3p-3-personen-zelt/
    • Welches shelter wäre das denn? Vielleicht gibt es dazu eine Idee für eine Modifikation ... Beim normalen Aufbau ist es doch recht luftig, das hohe Gras täuscht da etwas. Wenn die Hunde einen "geschlossenen" Raum brauchen um zur Ruhe zu kommen, wäre das Tarp eher suboptimal. Zum Aufbau verwende ich Trekking Stöcke oder kurze Holzstangen, die ich mir aus dem Wald hole. Das kommt darauf an, man kann zwei Überzelte mit einem Tarp verbinden. Für das Hunde-shelter bräuchte man ja kein Innenzelt. Hier ein Beispiel mit zwei mid´s. Das Ganze würde natürlich auch mit zwei Firstzelten funktionieren. https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/5653-familien-shelter-3-4-personen-unter-2kg/?do=findComment&comment=90630  Dann ist mit noch ein neues shelter von Knot eingefallen. Allerdings weiß ich nicht so recht was ich von dieser Abspannung an den Seiten halten soll ... https://de.aliexpress.com/item/33002528976.html      


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.