Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Mil

Members
  • Gesamte Inhalte

    377
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Mil hat zuletzt am 20. Mai 2019 gewonnen

Mil hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ist gedacht für den Campinbus, Gewicht ist also nicht das Problem. Feuerschale ist so sperrig, kühlt zu langsam ab, sifft so zu... Find den Sack cool, aber bin auch offen für andere Ideen.
  2. Es gibt immer paralell zum Hauptweg viele kleine Trails, deutlich interessanter dort zu gehen.
  3. Hi, ich habe folgendes Produkt entdeckt und finde es ziemlich cool! Würde es gerne selbst nähen. Kennt jemand den Stoff? Und was ist das wohl für ein Faden? https://wildhumanlife.fr/produit/sac-a-feu-sf25/ Thanks!
  4. Okay. War schon mehrmals jetzt Nachts MySQL Fehler, immer dann, wenn ich drauf wollte.
  5. Hast du keine Story auf Lager? Die auf ODS fand ich fantastisch!
  6. Warum einen Schlafsack? Vorteil zum Quilt? Empfehlung mit Imho besten P/L-Verhältnis: Cumulus Quilt 350 Daunen-Quilt: bestes Wärme-Gewicht-Volumen-Verhältnis Wenn du ethisch korrekte Daunen willst, gibt's noch andere Optionen.
  7. Mil

    Rucksack

    Nein, <500g ist schon richtig. Verstehe diese Haltung ehrlich gesagt nicht. Einmal ordentlich umstellen und gut ist. Es gibt einfach keine Notwendigkeit für mehr. Der TE will neu kaufen, dann bitte direkt richtig. 1,1kg 60l Ruckis verleiten nur unnötigen Krempel mit zu schleppen und am Ende kauft man doppelt.
  8. Mil

    Rucksack

    Richtschnur Gesamtgewicht der Ausrüstung (inklusive Rucksack, ohne Essen und Wasser) <4,5kg. Gewicht des Rucksacks <500g.
  9. Neu und unbenutzt Schirm: 30€ CC Set: 35€
  10. Ist nur richtig was Gesetz ist? Du kannst das machen, wie du willst! Sollte jeder für sich selbst entscheiden! Aber vielleicht kannst du nachvollziehen, dass du Leute im ULT-Forum vor den Kopf stößt mit Posts, wie die hier veröffentlichten.
  11. Was ich von dir denke überlass mal mir. Natürlich hat das was damit zu tun! Diese Entwicklung wurde doch genau so vorangetrieben! Ganze Täler wurden mit Beton zugeschissen, nur noch Kommerz wohin das Auge reicht, Alpenmarketing bis zum umfallen. Is doch eine logische Entwicklung, dass erstens unfassbar viele Leute dir die Luft zum atmen nehmen und zweitens viele Leute auf diese Alpenshow keinen Bock mehr haben. Natürlich keine Entschuldigung für deren Verhalten! Das alles hat aber rein nichts mit dem traditionellen Bergsport zu tun. Ich werde mich weiter in den Bergen bewegen, wie ich es immer schon getan habe und meine Eltern und deren Eltern es getan haben. Da werden so überhebliche Gesetzesreiter wie du nichts ändern. P.s. Bin übrigens kein Einheimischer mehr!
  12. @waal Die Auswirkungen, die durch den Berg- und Trekkingsport nach Tradition, welche natürlich LNT beinhaltet, entstanden, sind eine Nullnummer im Vergleich zu den Zerstörungen, welche durch die Umwandlung der Wildnis in eine Kulturlandschaft bis zur gegenwertigen Kommerzlandschaft entstanden. Auf allen Ebenen wurde dieser Raubbau voran getrieben, Tirol is da ein gutes Beispiel. Das gleiche gilt für gesamt Mitteleuropa. Ganze Landstriche sind dem Kommerz der Industrie zum Opfer gefallen. Die Forstwirtschaft verwaltet dieses Übel. Sanktionierung von oben erwähnten Sportlern ist damit ein einziger Hohn. Deine pauschalisierende, überhebliche Art tut ihr übriges.
×
×
  • Neu erstellen...