Jump to content
Ultraleicht Trekking

Biete

Hier kannst du Ausrüstung verkaufen, welche du nicht mehr benötigst. Das schont Ressourcen und hilft dem Suchenden ein Schnäppchen zu machen.

Unterforen

  1. Erledigt

    Hier findest du ein Archiv von Angeboten, die sich erledigt haben.

    7.943
    Beiträge

178 Themen in diesem Forum

    • 1 Antwort
    • 9.146 Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 684 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 150 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 189 Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 794 Aufrufe
  1. [Biete] Rucksäcke

    • 0 Antworten
    • 317 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 152 Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 433 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 1.158 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 557 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 421 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 349 Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 1.103 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 736 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 202 Aufrufe
    • 6 Antworten
    • 1.119 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 177 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 571 Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 1.210 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 1.126 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 534 Aufrufe
  2. [Biete] Rucksäääääcke

    • 2 Antworten
    • 1.312 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 198 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 672 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 203 Aufrufe




  • Beiträge

    • Obwohl ich ein großer Fan von Decathlon bin und die Hälfte meiner Ausrüstung von dort ist, würde ich dir von dem Rucksack abraten. Decathlon hat eine Menge tolle Produkte, aber die Rucksäcke sind meistens fragil und gleichzeitig unnötig schwer.  In meinen 30er von Decathlon (minimal anderes Modell) passt mein 15 Zoll großes Ultrabook gerade so mit Tasche hinein, wenn man es ins Innenfach packt. Der verlinkte Rucksack müsste sogar noch etwas mehr Stauraum durch die etwas breitere Form bieten. Die Getränketaschen sind vernünftig für normal große Trinkflaschen.  Wahrscheinlich ist es aber klüger, auf Ebay Kleinanzeigen nach einem gebrauchten, hochwertigen Tagesrucksack zu suchen. Dort findest du ohne Probleme für weniger als 30€ einen gebrauchtes Modell, das dich ein Leben lang begleiten kann und sich für Tagestouren besser eignet. 
    • @Red.Green.BlueHast du dir den Rucksack jetzt gekauft und kannst selbst was dazu sagen? Sonst kann ich in ein paar Tagen mal berichten. Ich haben ihn eben bei einer Decathlon Bestellung mitbestellt, um ihn als Rucksack für Tagestouren speziell im Frühjahr und Herbst zu nutzen. Mit 616g ist er als Tagesrucksack ja noch gut im Rahmen.
    • Die Unvernunft/ Neugier hat wieder mal gesiegt nachdem ich das Teil schon bei der Ankündigung durch Exped sehr spannend fand und nun auch hier fleissig mitgelesen habe. Hab mir eine in M zum Aktionspreis geholt. Am meisten war ich auf das Gewicht gespannt, da hier offensichtlich eine signifikante Streuung vorhanden ist. Meine wiegt 422 Gramm. Nun bin ich eigetlich seit einigen Jahren zufrieden mit einer XLite/ Uberlite unterwegs und teste mehr aus Neugier als Notwendigkeit, da mich das Thema "Ausfallsicherheit" immer etwas umtreibt. Die Einfachheit des Systems ist ebenfalls sehr reizvoll. Was ich für mich aber zu 100% ausschliesse ist das ich eine Matte (wie painhunter) aussen am Rucksack befestige. Dafür muss ich bei meinen Touren zu oft irgendwo unter einer Felsnase/ umgestürzten Baum durch, bleibe (am Gestrüp) hängen oder oder oder. Ausserdem hasse ich das rumgebaumel am Pack (auch wenns richtig festgezurrt ist). Nachdem ich auf dem WHW eine Isomatte am Conic Hill fand, wäre das ein weiteres "Argument" gegen das Anbringen aussen am Pack. Aber ich schweife ab. Das voluminöse Ding am Stück im Rucksack zu transportieren wäre aber wohl eine Herausforderung. Nach einem sehr kurzen Liegetest von mir und meiner Partnerin im Wohnzimmer verbietet mir der Anstand ohnehin schon fast die Matte zu retournieren, da bereits minimale Gebrauchsspuren sichtbar sind (nicht negativ gemeint).
    • Mylar Bivvis beide verkauft! GG Murmur & Nemo Tensor jetzt jeweils für 110,00€! Decathlon Daunenjacke für 65,00€.
    • Wäre nicht auch Osteopathie einen Versuch wert? Ich bin bei diversen Problemen immer wieder verblüfft, was sich durch Manipulation oft beschwerdeferner Areale für Effekte erzielen lassen. Vielleicht ist "mein" Osteopathe eine besondere Koryphäe und auch habe ich bezüglich der Achillessehnenprobleme keine persönlichen Erfahrungen, aber über einen Versuch könnte man doch zumindest nachdenken. Ich habe mich wegen Problemen am linken Fuss über die Isle of Skye geschleppt, behandelt wurde hinterher am Knie und gut war. Dir und allen anderen mit Beschwerden in jedem Fall gute Besserung!


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.