Jump to content
Ultraleicht Trekking

Cullin

Members
  • Gesamte Inhalte

    103
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Cullin

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hab ein MLD Trailstar aus Cuben. Allerdings war es bisher nur ein paar mal in dieser Saison im Einsatz. Also auch noch kein Verschleiß. Material taugt schon was. Wie überall diskutiert ist speziell beim Trailstar die fehlende Elastizität ein Nachteil. Man sollte das Material auch zusammenknautschen und nicht falten. Daraus ergibt sich ein verhältnismäßig großes Packmaß.
  2. Vorsicht... Gewicht ist ohne Hüftgurt. Ein Kilo für den Preis ist ja schon stolz.
  3. Ich kann Pullis aus Powerstrech auch nur empfehlen. Hab einen Mammut Aconcagua, eigentlich 2. Gibt es auch als Jacke, aber noch teurer und auch etwas schwerer. Leider nicht ganz billig und auch etwas schwerer (320g in XL) als so manch anderer, aber die Investition loht sich. Mein Alter is 20 und der "Neue" 10 Jahre alt. Hab auch mal einen Fleece mit so einer Waffeloptik ausprobiert, aber ich finde den weniger robust und auch weniger warm.
  4. Cullin

    Infos zu Georgien gesucht

    War jemand von euch schon mal in Georgien? Es soll im April nach Swanetien gehen und die Infos die man so findet sind sehr spärlich. Flug ist das einzige was super klappt.
  5. Lust hätte ich aber leider keine Zeit, dafür aber einen Tourenvorschlag. Den habe ich mal ausgearbeitet aber zur Durchführung ist es noch nicht gekommen. Es ist dabei fast eine ganze Runde mit dem Boot möglich, allerdings ohne WW. Start am Bleibacher See und dann erst mal normal den Regen runter. Weiter über die Donau bis Deggendorf. Von dort mit dem Zug das kurze Stück nach Viechtach. Zum Schluss mühsam über den Höllsteiner und Bleibacher See zurück zum Ausgangspunkt. Da es ja eine "Fastrunde" ist kann man an beliebiger Stelle einsteigen.
  6. Also einen richtigen konstruktiven Vorschlag habe ich nicht, eher nur eine vage Idee (die ich aber noch nicht umgesetzt habe). Habe mal mit dem Zpacks Pocket Tarp geliebäugelt. Die offene Seite wollte ich bei schlechtem Wetter mit dem Poncho verschließen den ich sowieso dabei habe. Hacken, Klett o.ä. annähen, noch 2-3 Heringe und fertig. Durch die lange Leine vorne am Trailstar könnte ich mir mit nem Poncho und bisschen gebastel auch ein Vordach dafür vorstellen. Die überdachte Fläche würde dadurch deutlich erweitert. Kann ja auch aus einem passenden Material extra angefertigt werden, aber double use finde ich besser. Vielleicht kannst du mit dem Gedanken was anfangen.
  7. Gefährliche Brücke in Österreich. Wenigstens wird man gewarnt
  8. Auf jeden fall La Sportiva. Model weiß ich aber nicht
  9. Normalerweise gibt es oben an der Zunge eine kleine Tasche die von unten offen ist. Wenn man den Verschluss nach hinten klappt kann man auch den Verstauen.
  10. Ich hoffe ja dass du doch ins Zillertal gefahren bist. Wetter echt noch besser als gedacht.
  11. Auf meine 210$ Zpacksrechnung kamen noch 50€ Zoll und ich glaube auch noch die Mehrwertsteuer.
  12. ws1200 vom flysheet damit ist die Wassersäule von 1200mm vom Aussenzelt gemeint. Das ist nicht besonders viel. Wenn ich das reichtig im Kopf habe sagt die Norm das 1300mm+ als Wasserdicht gelten. Die Meinungen darüber sind ein bisschen geteilt, aber ich finde mehr ist besser. Leider auch schwerer abgesehen von DCF.
  13. So schlecht sieht der Wetterbericht in Tirol ja gar nicht aus, zumindest bis Dienstag. Auch der Schnee von letzter Woche ist größtenteils schon wieder weg. Nordseitig über 2500 liegt noch was, aber es wird noch weniger. Und wenn du nen zuverlässigen Wetterbericht hast der so weit voraus vernünftige Prognosen abgibt will ich den auch.
  14. Wenn es bei mir alpin wird ist der Schuh meiner Wahl momentan der Garmont Dragontail MNT. Vom Sohlenaufbau entspricht er einem leichteren Bergschuh und ist schon recht steif. Den gibt es auch in halbhoch. Wenn das too much ist dann gibt es die LT Version. Leichter vorallem wegen dem Sohlenaufbau der deutlich weicher (komfortabler) und etwas dünner ist. Passform ist auch eher schmal.
  15. Kälteempfinden ist ja was sehr individuelles. Ich persönlich bin kein besonderer Fan von Quilts. Vorallem finde ich den Schlafsack flexibler was den Temperaturbereich angeht. Zumindest so wie ich ihn nutze. Es braucht dazu einen Schlafsack der am Rücken weniger Fülling hat, eine Kapuze und auch einen Reißverschluss (min ein halber, besser ein ganzer). Wenn es kalt ist Mummel ich mich da drin ein, Kapuze zu und gut. Wenn es etwas wärmer ist wird der Schlafsck nur als Decke benutzt. Je nach Temperatur liege ich dann mehr unter der dicken oder mehr unter der dünnen Seite. Funktioniert für mich super und man kann auch einen etwas wärmeren Schlafsack dabei haben und muß trotzdem nicht schwitzen. Wenn ich mir z.B. die Spark Serie von STS ansehe ist das auch nicht unbedingt ein Gewichtsnachteil.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.