Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Cullin

Members
  • Gesamte Inhalte

    224
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Cullin hat zuletzt am 18. August 2020 gewonnen

Cullin hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich war mal im März am Toubkal und auf den umliegenden 4000er. Wir waren mit tourenski unterwegs. Nordseitig gab es ab etwa 3000m ein geschlossene Schneedecke. Solange alles gefroren war, also 11 am Vormittag ging das auch mit Steigeisen. Später sind die Leute dann bis zum bauch eingebrochen. Sollte man bei der Planung berücksichtigen
  2. OMM Go Pod oder von Dynafit. Bei letzt genanntem kann es sogar sein das es isolierte gibt.
  3. Ich hab ein Buff aus ... ich glaube es heißt Thermonet oder so. Das Material ist geringfügig dicker,schwerer und nicht ganz so strechig. Meiner erfahrung nach aber tatsächlich etwas wärmer und lässt weniger Wind durch. Die haptik war für mich am anfang gewöhnungsbedürftig. Sehr glatt und wenig kuschlig, aber es tut was es soll.
  4. Zumindest der Terra Nova scheint eine art Schlauch auf der Seite zu haben. Könnte die Belüftung Sein. MSR hat sowas auch noch im Angebot. Auch mit "Kamin"
  5. Lifesytems survival shelter oder terra Nova bothy bag vielleicht? Die haben ein anderes Konzept
  6. Pieps alian Double, aber wir sind Hier ja im UL Forum also Exped bivybag duo ul. Ortovox hat sicher auch so was.
  7. Das meiste Potential sehe ich bei den Schuhen. Da geht's ja viel leichter. Der Quilt wäre mir auch zu warm. Rucksack geht auch noch viel. Und dann noch die Hose... die wäre mir zu schwer und klobig für Sommer. Ist aber alles mit einem Investment verbunden .
  8. Die Schaufel gehört zur Sicherheitsausrüstung. Da sollte die Funktion im Vordergrund stehen. Kleines Schaufelblatt und kurzer Stiel sind da nur mäßig gut.
  9. Ich denke jetzt an den Schwarzwald. Schnee ist da zwar auch ein Thema, aber wenn man die Südlichen Etappen vom Westweg nimmt könnte man notfalls Richtung Rhein ausweichen. Dort ist ja dann so die eher mildere Ecke Deutschlands.
  10. Im vergleich zu Tourenski sind Schneeschuhe ne echte Krankheit. Vorallem schnell ist da echt nix. Anstrengend eher schon. Auch wenn es technischer wird hast mit dem Zeug schnell mal verloren. Einziger Vorteil ist der Preis. Wenn du eh Skifahrer bist macht das für mich überhaupt keinen Sinn. Runter fahren ist doch viel geiler als laufen.
  11. Im Hardloop Newsletter wird gerade ein neuer "Wanderschuh " beworben. Der Dekkan von Veja. Optisch sehr nahe am Laufschuh und angeblich nachhaltig produziert daher vielleicht für den einen oder die andere interessant. https://www.hardloop.de/artikel/33588-veja-dekkan-wanderschuhe-herren
  12. Ach ja, bloß nicht vom Mirador de las Narices starten. Der Weg ist schon bei Tageslicht ein Gestolper durch lavabrocken und schwer zu finden
  13. Schon 2x gemacht...überhaupt kein Problem. Tagsüber ist es mit den 1000 Leuten eh nur stressig. Lass nur nix im Auto. Da werden gerne mal die Scheiben eingeschlagen. Der kleine Parkplatz zur Hütte ist meist voll. 1km Richtung Bahn gibt es noch einen. Oder du startest vom Roque irgendwas. Dort ist niemand in der Nacht weil der Weg etwas länger , aber auch schöner ist .
×
×
  • Neu erstellen...