Jump to content
Ultraleicht Trekking

wilbo

Members
  • Gesamte Inhalte

    967
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    36

wilbo hat zuletzt am 25. August gewonnen

wilbo hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über wilbo

  • Rang
    Zahnbürstenabsäger

Letzte Besucher des Profils

1.812 Profilaufrufe
  1. Tarp/Tarptent -- Anfängerfragen

    ... dann schau mal hier rein: https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/4930-ein-beak-für-alle-fälle/?do=findComment&comment=84027 das ist eine simples rechtecktarp nur mit besonderen abspannpunkten und verstärkungspads für die trekkingstöcke. vg. -wilbo-
  2. Tarp/Tarptent -- Anfängerfragen

    wie groß bist du und wo möchtest du ca. gewichtsmäßig landen?
  3. intimacy with nature -?- http://www.treegirl.org/
  4. familien shelter, 3-4 personen unter 2kg

    es gibt wenige wirklich leichte setups mit inner. das 8-sided mid mit dem bodenlosen mesh ist hier die ausnahme. wenn man ein solid inner wählt hat man gleich wieder 400 g mehr für den boden mit drauf. ich finde das durchaus ok, wenn man weiss wofür man das schleppt. z.b. in zeckenverseuchten landschaften würde ich auch lieber ein inner mit boden mitnehmen. https://de.aliexpress.com/item/995G-Camping-Inner-Tent-Ultralight-3-4-Person-Outdoor-20D-Nylon-Sides-Silicon-Coating-Rodless-Pyramid/32762232624.html?spm=a2g0s.13010208.99999999.572.XReCmH https://de.aliexpress.com/item/Camping-Inner-Tent-Ultralight-3-4-Person-Outdoor-20D-Nylon-Sides-Silicon-Coating-Pyramid-Large/32811907072.html?spm=a2g0s.13010208.99999999.575.XReCmH in windigen gegenden oder in den kalten jahreszeiten, würde ich ein solid in betracht ziehen. für unseren normalen 3 season einsatz ist ein durchsichtiges mesh inner netter. 190 cm sind eindeutig zu hoch für irgendwelche trekkingstock-improvisationen. ich habe testweise einmal mit so einem verbinder rumgespielt und einige testaufbauten von 160 - 185 cm gemacht. auch wenn man die beiden 16 mm rohre bündig zusammen steckt, bleibt es in der mitte, (an der höchsten belastung) ein 16 mm rohr. sobald ich die bodenabspannungen kräftig angezogen hatte, bogen sich die trekkingstöcke schon leicht durch, (alte leki makalu). bei den höheren aufbauten bekam ich angst um meine stöcker und habe diese option dann für mich abgehakt. zwei zusammen gebundene stöcker hatten überraschenderweise eine höhere stabilität. bei dieser improvisation wird der am stärksten beanspruchte, mittlere teil ja gedoppelt. natürlich funktioniert dies auch nur bei kleineren mids. wenn du nur mit trekkingstöcken arbeiten willst, könnte ich bei gelegenheit die große pagode aufbauen. http://abload.de/image.php?img=20170108_125021tojv0.jpg https://de.aliexpress.com/store/product/1100G-Camping-Tent-Ultralight-6-8-Person-Outdoor-20D-Nylon-Both-Sides-Silicon-Coating-Rodless-Large/1847872_32765835701.html?spm=a2g0x.12010615.0.0.26140a99WDDBV0 die drei eingangsecken stehen mit trekkingstöcken und in der mitte eine stange mit 170 cm höhe. hier könnte man vielleicht ersatzweise etwas aus drei weiteren trekkingstöcken zusammen binden. damit hätte man für drei leute mit 6 stöcken ein großes shelter. aber leider gibts dafür kein inner. ... wenn man für sich nur 30,- € stundenlohn rechnen würde, für all den kleinkram der einen tag füllt, schmilzt die sogenannte handelsspanne in der sonne dahin. btw. ich könnte die knot shelter in D nicht ohne eigene qualitätskontrolle anbieten. vg. -wilbo-
  5. familien shelter, 3-4 personen unter 2kg

    wow, sehr geil! ich bin allein von der größe beeindruckt. lg. -wilbo-
  6. familien shelter, 3-4 personen unter 2kg

    ich habe noch einige federknöpfe über. ich könnte dir was bauen...
  7. familien shelter, 3-4 personen unter 2kg

    es wurde lange recherchiert bis wir den hersteller von knot in china gefunden hatten. (damit würde ich nur ungern rausrücken ). er hat uns eine liste mit lieferbaren artikeln zur bestellung angeboten, unter anderem auch dies mesh inner. da ich es selber sehr interessant finde und sonst nirgendwo entdeckt hatte, war es bei der ersten testlieferung mit dabei. nun überlege ich was mit in die nächste direktlieferung mit reinkommen soll... das sollte passen. ich habe ein altes sh-5, das wird baugleich mit dem wikiup-4 sein. bei gelegenheit wollte ich eh das inner in verschiedene aussenzelte setzen und fotografieren. ... wofür und was meinst du genau mit kindersicher? OT: ich bin selber schon mal an einer tentipistange hochgeklettert und habe damit das zelt zum einsturz gebracht . btw. es gibt auch schwerere segmentstangen von knot: 22 mm alustange, 640 g, das oberste segment ist verstellbar. 210 - 250 cm in 10er schritten. das packmaß ist gut 60 cm. wenn man ein segment weglässt kommt es auf 490 g, und längen von 160 - 200 cm. wobei die letzte rastung immer etwas mehr spiel hat. die esvo stange habe ich selber mit einem federknopf verstellbar gemacht. vg. -wilbert-
  8. familien shelter, 3-4 personen unter 2kg

    ach ja, das fly kommt von ali, die stange von esvo und das mesh inner direkt vom hersteller. https://de.aliexpress.com/store/product/860G-Camping-Tent-Ultralight-3-4-Person-Outdoor-20D-Nylon-Both-Sides-Silicon-Coating-Rodless-Pyramid/1847872_32721652781.html?spm=a2g0x.12010615.0.0.26140a99hQY1l7 https://www.esvocampingshop.com/de/teleskopierbare-zeltstang-190-cm-6-teilig/ ich bin gerade am überlegen ob ich dies setup in D anbieten sollte. vielleicht ist das aber zu speziell und es gibt zu wenig bedarf... vg. -wilbo-
  9. familien shelter, 3-4 personen unter 2kg

    eigentlich gehört der beitrag in den faden knot-shelter. ich nehme aber an, dass öfter nach familien sheltern gesucht werden wird. das ganze system wiegt, so wie es hier steht 1.940 g ohne packsack. (fly, 940 g + mesh, 585 g + esvo stange, 320 g + 8 heringe, 100 g) das 8-sided mid habe ich seit gut einem jahr im einsatz. zuletzt war es mit auf klassenfahrt und konnte von den kindern (4 klasse) alleine auf- und abgebaut werden. dies große mid ist sehr simpel aufzustellen. das zelt wird mit geschlossenem reissverschluss am boden ausgelegt. an den vier kurzen schnüren, wird das fly mit heringen am boden fixiert. dabei sollte beachtet werden, dass der grundriss möglichst quadratisch ist. jetzt wird das zelt mit der stange aufgerichtet und die restlichen vier abspannpunkte gesetzt. zum schluss noch alle bodenabspannungen und die beiden lüfterschnüre stramm ziehen, - fertig - ! leider war das shelter so aus der box nicht zu verwenden. die schnüre der bodenabspannungen sind zu dünn. bei nässe oder höherem zug neigen sie dazu, durch die linelocks zu rutschen. daher habe ich die werkseitigen zunsel, gegen 2,5 mm schnüre ausgetauscht. inzwischen ist dies verändert worden und die shelter werden stärkeren schnüren ausgeliefert. leider sind diese immer noch relativ weich und nehmen viel feuchtigkeit auf. bodennah aufgebaut hat das mid eine höhe von ca.180 cm und einen durchmesser von 340 cm. zwischen inner und fly sind noch drei ecken frei, in denen man einiges lagern kann. mit dem bodenlosen mesh, sind von innen heraus alle drei überdachten ecken als "apsiden" nutzbar. man kann rucksäcke oder schuhe einfach unter dem mesh-saum hindurch, in die ecken räumen. für zwei erwachsene und zwei kinder wird das shelter knapp reichen. wenn man sich zu viert gut arrangiert, kann man in diesem inner sogar zusammen kochen. das hat in mückenverseuchten gegenden einen unschätzbaren wert. bei regenwetter könnte der vordere teil zeitweise bodenlos gehalten werden, um einen nass- und trockenbereich zu trennen. wenn man sich dann umgezogen hat, kann die ganze bodenfläche wieder geschlossen werden. ich bin ganz begeistert vom praktischen nutzen des mesh inners ohne boden. es ist mit seinen 585 g, für seine rustikale verarbeitung, unglaublich leicht. der grundriss beträgt 240 x 240 cm, bei ca. 150 cm höhe. die spitze ist offen, damit man das inner in verschieden hohe zelte einbauen kann, (z.b. auch in das luxe f8). der rand des mesh inners ist großzügig nach innen umgeschlagen und schließt gut ab. mit nutzung eines polycyro groundsheets wäre man ausreichend gegen feuchtigkeit geschützt. möchte man einen kompletten zeckenschutz, könnte man mit kam snaps einfach einen leichten meshboden anclipsen. das einzige was ich nachbessern werde, ist eine zusätzliche abspannung am reissverschlussende des inners, damit man den reisser einhändig bedienen kann. das 20d material des flys ist zwar ab werk komplett regendicht, könnte aber für meinen geschmack mehr silikon vertragen. bisher gab es während der nutzung nur einen schaden. durch einen tritt auf das fly, ist ein kleines “dehnungs loch” entstanden. das war mit einem tropfen silnet schnell repariert und auf steinigem boden sind wir jetzt vorsichtiger. vg. -wilbert-
  10. Karma Mid I - einwandiges 1p-Mid

    das ist interessant. wie machst du das? beschichtung nach innen umschlagen und mit welcher temperatur darüber bügeln?
  11. Exped SLIDE LOCK

    moin hal, da ich dir ja sowieso noch etwas zurücksenden möchte, könnte ich dir einen cordlock von picharpak zum testen beilegen. die teile ziehen sich prima fest, sind aber nur schwer wieder zu lösen. ist das bei den exped teilen auch so? die preise sind moderat: lg. -wilbert-
  12. Bezugsquellen für MYOG-Stoffe

    moin! die tankas waren übernacht in der gefriertruhe bei -15 grad. beide kunststoffe blieben geschmeidig. der extex tanka hatte beim drücken etwas mehr spannung. vg. -wilbo-
  13. Welche Stoffe fürs erste Zelt?

    dank dir! gibts das auch in anderen farben als andi-grün?
  14. Welche Stoffe fürs erste Zelt?

    ... kann man das zeug nicht kleben? hättet ihr einen link für mich?!
  15. Making Of Tarptent auf Basis des Nightwing

    jupp, sehe ich auch so. das nächste tarp wird auf der fläche nur geklebt. die ausnahme bleiben die verstärkungspads für die stöcker sowie lifter die direkt auf der fläche sitzen. da es sich dort um eine besondere belastung handelt, ist die kombination von kleben und nähen ideal. btw. mit elastosil kann man übrigens auch nähte abdichten. ich habe es jetzt einmal mit benzin verdünnt und war überrascht wie schnell es abbindet. für kleine stellen und kurze nahtabschnitte ideal. testweise werde ich e43 einmal mit toluol verdünnen, was auch werkseitig verwendet wird. mal sehen, vielleicht bindet es damit etwas langsamer ab ... vg. -wilbo-
×