Jump to content
Ultraleicht Trekking

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation since 23.01.2019 in allen Bereichen

  1. 22 points
    Willi

    Impressionen von Touren

    Ein paar Impressionen aus zwei Tagen im Eggegebirge und Teutoburger Wald: Ein wetterfestes Huckepäckchen. Ich habe den Müll dann mal mitgenommen. Und ein Tarp im Schnee.
  2. 16 points
    Jan

    12 Overnighter im Jahr 2019

    Hallo Gleichgesinnte . Ich plane in diesem Jahr mindestens 12 Overnighter. Wenn möglich soll es mindestens einer im Monat sein. Zuerst dachte ich an einen wöchentlich aber das schaffe ich nicht ... Da es für mich vielleicht schwierig sein wird jeden Monat einen zu schaffen will ich es nicht eng sehen und strebe 12 im Jahr an. Ich schliesse mal längere Trips aus, sondern möchte wirklich gerne öfters als ein zweimal lang unterwegs sein. Ich sehe das auch als Ansporn an diese zwölfmal zu schaffen da ich manchmal Motivationsschwierigkeiten habe wenn ich kein Ziel vor Augen habe... Und jedesmal wenn ich es dann geschafft habe los zu gehen ist es ja dann immer toll und belebend und ich will es nicht missen. Also, will jemand mitmachen? Gemeinsam solch ein Ziel anzustreben kann motivierend wirken ! Ich will keinesfalls ein Challenge oder Wettbewerb draus gestalten und wenn ich oder jemand anderes das Ziel nicht schafft oder ins nächste Jahr verlängert ist auch gut! Die Fotos, eventuell die Geschichte dazu oder seine Gedanken hier zu veröffentlichen ist dann für alle bereichernd. Ich bemerke bloß häufiger, daß ich einen Overnighter oftmals "reinschiebe" wenn ich gerade nichts vorhabe. Eigentlich will ich es gerne anders herum und zwar Overnighter einplanen und in meinen Jahresrythmus festlegen. Mir dies vornehmen da ich weiß wie gut es mit tut in der Natur zu sein. Bequemlichkeiten etwas abbauen und lieber anstrengend und aktiv mich erholen und Batterien wieder aufladen . Was meint ihr? Hat jemand von euch Lust?
  3. 16 points
    mmmj

    12 Overnighter im Jahr 2019

    Overnighter #2 Schneeschuhwanderung rund um den Breitenberg (Salzkammergut/ Oberösterreich) Bilder sagen mehr als 1000 Worte:
  4. 15 points
    Jan

    Impressionen von Touren

    Zu zweit zwei Tage im südlichen Schwarzwald auf der Höhe von Freiburg. Mit der Bahn von Freiburg nach Schluchsee Aha, von dort ging es dann um den vereisten Schluchsee rum. Ziel war eine Schutzhütte im Wald oberhalb vom Schluchsee. Dort Übernachtung von Freitag auf Samstag bei -14°C, geil :-)! Am nächsten Morgen erst hoch und dann runter nach Menzenschwand. Dort was leckeres gegessen und dann wieder zurück in den Wald und in den Schnee. Übernachtung auf 1350 hm bei Sturmböen und viel Schneefall. Am nächsten Vormittag dann ein spätes Frühstück in einer bewirteten Hütte. Gulasch und ein leckeres Weizen Mein liebstes Teil auf dieser Tour: die Windmit´n von Camp! 15g leicht und die haben zusammen mit leichten dünnen Patagonia Handschuhen meine Finger warm gehalten Ansonsten habe ich warm in meinem Western Mountaineering Apache Schlafsack genächtigt. Allerdings mit Klamotten natürlich... Getragen habe ich alles im Huckepack von Laufbursche. Zelt TT Stratospire 2, TAR neoair xlite W mit dünner Laufbursche Matte drunter und oben rum hatte ich eigentlich immer die Montane Featherlite Trail Windjacke an, die ist ein super Windblocker. Spirituskocher bei solchen Bedingungen ist etwas zäh... Nächstes mal ist dann bei kalten Temperaturen ein Gaskocher dabei.
  5. 15 points
    rentoo

    12 Overnighter im Jahr 2019

    Overnighter #1 - 19.-20. Januar 2019 Nun, dann mache ich hier mal den Anfang. Mit meinem Freund Torsten war ein Overnighter im Schnee geplant. Overnighter im Schnee sind für mich etwas Besonderes, da es kaum Geräusche gibt, und weil man so schön warm im Schlafsack liegt während es draußen klirrend kalt ist. Wir kommen aus der Stuttgarter Region und haben uns mangels Schnee in den Nordschwarzwald aufgemacht. Dort haben wir tatsächlich einen Ort Namens Dobel gefunden, der uns schneemäßig einigermaßen gefallen hat. Weit sind wir vom Parkplatz aus nicht gelaufen, vielleicht 500 Meter, und schon haben wir eine ganz niedliche Lichtung, ziemlich versteckt gefunden. Der perfekte Platz. Nach dem Aufbau und Holzmachen für unsere Hobos haben wir uns schnell in die Schlafsäcke verkrochen und uns mit Gesprächen und Witzen den langen Winterabend verkürzt. Die Außentemperatur nachts lag bei -6 Grad, was aber eigentlich nicht störte, denn im Schlafsack war es so herrlich warm. Ich poste hier noch 2 Bilder, und hoffe, dass die Overnighter-Romantik doch noch den/die ein/en oder andere/n vom Ofen in die Natur herauslockt. Grüße Thomas
  6. 13 points
    Chris2901

    Kleine A(u)ktion für Laufbursche !

    Hallo Gemeinde, da meine Verkaufthreads hier bis auf die üblichen 2-3 Dödelanfragen super gelaufen sind und (warum auch immer ) nur noch 2 Artikel übrig sind, dachte ich mir,dass ich mal eine kleine Aktion für LaBu initiiere. Und zwar geht es um: Das Knot-6-sided Mid inkl.Luxe Tarpstange Das Startgebot setze ich mal bei 40,- an. Auch wenn er es noch nicht weiss, hat @wilbo sich bestimmt bereit erklärt, dem glücklichen Neubesitzer mit Rat und Tat bezüglich z.B. passenden Innern zur Seite zu stehen. Den ÜLA-Fastpack Gr.M in grün https://www.ula-equipment.com/product/fastpack/ Startgebot hier 75,- Regeln: Sehr einfach.Die Auktion läuft bis nächsten Sonntag, dem 10.2.19 bis 23.00 Uhr. Der/die Höchstbietende erhält eine PN bezüglich des Triumphes und überweist oder sendet das Geld an LaBu.Dann bekomme ich per PN oder Whatsapp eine Kopie des Beleges.Das Paket geht dann zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf die Reise,Portokosten innerhalb D ohne Inseln trage ich.Sollte es wider Erwarten ins EU-Ausland gehen, schickt der Empfänger mir 10,- € . Noch Fragen? Dann fragen...aber besser bieten!!!
  7. 11 points
    zeank

    12 Overnighter im Jahr 2019

    Merke: trailstar ist nicht wirklich wintertauglich (war aber ok).
  8. 11 points
    Dr.Matchbox

    12 Overnighter im Jahr 2019

    Auch #1 Die letzten Schneereste genutzt um mal bei Tauwetter und Regen zu schauen wie tropfsteinhölenartig sich das Altaplex gibt wenn man es direkt auf dem Boden festtackert. Fazit: Kommt vielleicht im April mit nach England. Im dunkeln wandern macht einfach Laune! (Leider bescheidene Bilder. Wollte mich eigentlich mal wieder aufraffen zu fotografieren und sogar Stativ und die Sony eingepackt, um dann festzustellen, dass ich vergessen hab den Akku zu laden... 2 Bilder und aus. Nächstes mal bleibt der Quatsch direkt wieder zu Hause. )
  9. 11 points
    wilbo

    12 Overnighter im Jahr 2019

    In diesem Sinne. #1 VG. -Wilbo-
  10. 11 points
    Matthias

    Mein Liebstes Teil

    Ein Bier nach einem langen Tag.
  11. 10 points
    Jan

    12 Overnighter im Jahr 2019

    #2 habe ich gesund überstanden Der viele Schnee hat uns dann doch etwas überrascht... Aber wunderschön war es!! Spät am Freitag ging es los. Zuerst zum Schluchsee, dann weiter zu einer offenen Hütte. Zweiter Schlafplatz war auf dem Spießhorn auf 1350hm, und Abfahrt am Feldberg. Nicht viele km, einfach mal wieder die Seele baumeln lassen und die Natur mit ihren Gewalten geniessen. Sonne, Windböen bis 95kmh, Kälte bis -14°C usw., es war alles dabei Mehr im "Impressionen von Touren" Thema.
  12. 10 points
    mmmj

    12 Overnighter im Jahr 2019

    Da bin ich gern dabei - hab's im Jänner bereits 2x geschafft - also ein guter Start in das Jahr.... Overnighter #1 - direkt von der Haustüre weg... da es bei mir in der Gegend seit langem wieder mal Schnee gab musste ich einfach raus. Rucksack spontan gepackt ca. 7km gewandert und ein nettes Plätzchen im Wald gefunden.
  13. 8 points
    Die ultimative Gebirgsgruppe ist die Lüneburger Heide! Und wenn das nicht reicht, dann erstellen wir einfach noch den einen oder anderen Berg. Vielleicht aber auch mal eine Alm. Gefunden unter https://www.deine-berge.de/Gebirge/262/Lueneburger-Heide LG Inge
  14. 7 points
    Wenn die traditional Hiker um dich herum den Witz nicht ganz verstehen.
  15. 7 points
    Kermit

    Mein Liebstes Teil

    Da sich durch das Verschieben der Titel geändert hat und jetzt "mein liebstes Teil " heisst, frage ich mich wo ich hier(Forum) gelandet bin. Also Mein Liebstes Teil auf einer Tour ist und bleibt meine Frau. Da kommt kein Quilt mit 1200-er Daune und auch keine Isomatte mit 120g. ran! Beste Grüße - Kermit
  16. 7 points
    Chris2901

    Ausrüstungs-Vorfreude-Thread

    OT: Ich finde auch den Multiuse-Faktor des Bestellens leichterer Ausrüstung völlig unterschätzt.
  17. 7 points
    MarcG

    Ausrüstungs-Vorfreude-Thread

    Ich glaub ich hab grad ein Aeon bestellt..... mein Geldbeutel fühlt sich schon leichter an....
  18. 7 points
    waldgefrickel

    Mein Liebstes Teil

    Definitiv mein Kleinkrambeutel: https://www.yamamountaingear.com/cuben-fiber-penguin-stuff-sack-schmedium/
  19. 6 points
    AlphaRay

    Bivitent - 1p "Nano"-Zelt aus Softtyvek

    Ich komme nun endlich mal dazu mein "Bivitent" vorzustellen. Ich habe den schon vor dem Sommer genäht und schon einige Nächte darin verbracht - zuletzt auch bei knapp über 0°C. Es sollte was minimalistisches sein, was aber Winddicht ist + wo man problemlos im sitzen essen kann bzw. sich vor allem umziehen. Bivacksack pur wollte ich nicht, da man hier für jede Aktivität raus muss. Tyvek aus mehreren gründen gewählt: günstig, leicht (44g/m²) und atmungsaktiv sowie isolierend (das Softtyvek zumindest). Als Boden habe ich Reste vom alten 2. Wahl 90g Silpoly von Extex verwendet. Den Boden würde ich in Zukunft gegen etwas dünneres tauschen, da dieser gut die Hälfte des gesamtgewichts ausmacht. Boden ist zur Wanne geformt mit ca. 5 cm Höhe. Da Softtyvek nur leicht wasserabweisend ist braucht man ein Tarp oder andere Überdachtung. Ich habe fast nur unter Schutzhütten übernachtet. Die Form ist so gewählt, dass es möglichst wenig Patz einnimmt, aber man trotzdem noch Abstand zu den Wänden hat, welche durchaus feucht werden können -> Dauernebel z.B. oder sehr niedrige Temperaturen. Das Außenzelt ist vollständig aus Softtyvek. Kein Netzt usw.. Belüftung habe ich nicht gebraucht. Wird morgens der Reißverschluss ein Stück auf gemacht, fängt man bei entsprechender Außentemperatur sofort an zu frieren. Durch die Atemluft heizt man darin gut ein. Unterschied zur Außentemperatur beträgt etwa 5 °C, wodurch ein Quilt im Grenztemperaturbereich dann noch ausreicht, da die Umgebuntstemperatur angehoben wird. Der Boden ist genau 183 cm wodurch dieser durch die gleich lange Isomatte auf Spannung gebracht wird. Form ist so gewählt, dass die Isomatte an der Wand zur Tür anliegt und auf der anderen Seite Rucksack und Klamotten ausgebreitet werden können. 40 Liter Rucksack und alles was man an hatte hat da locker Platz. Inkl. Schuhe. Wird gar kein Abspannpunkt genutzt dann hat man einen reinen Bivacksack (falls man "unsichtbar" zelten will/muss). Ich habe zu ~90% nur den Hauptabspannpunkt oben genutzt - einfach über Balken in Schutzhätten oder an irgendeinem Ast aufgehangen. Die Im Freien reicht ein Trekkingstock zur Aufstellung (falls es nicht regnet) oder halt am Tarp befestigt. Hinten sind zwei abspannpunkte, um die die Decke dort vom Bivy fern zu halten. Die habe ich in den restlichen 10% der nächte mit genutzt, was den Innenraum etwas vergrößert. Mittig ist auch noch ein zusätzlicher Abspannpunkt angebracht, um die Decke zusammen mit dem Hauptabspannpunkt höher zu halten. An der Spitze und den hinteren Abspannpunkten habe ich von innen Laschen eingenäht, wo eine Schnur mit paar Nähklammern zum Trocknen von Kleidung angebracht sind. TShirt ist über Nacht so trotz der Atemluft im Bivi trocken (solange es Draußen nicht neblig ist) Wie man sieht, habe ich das Tyvek gefärbt, da die leuchtend weiße Farbe sehr gut zu sehen ist. Einfach Dispersionsfarbe 1:1 mit Wasser verdünnt und mit einem Küchenschwamm aufgetragen. Bis zu drei mal, dass die Färbung deckend war. Die Atmungsaktivität hat denke ich ein wenig gelitten, was bei Plusgraden aber gar kein Problem darstellte. Hatte nur an zwei Nächten knapp über 0° und Dauernebel das Bivitent feucht, welches aber auch schnell trocknet. Das Gewicht: ~400g Packmass durch das "dickere" Softtyvek und das dicke 90g Bodenmaterial ca. 15 x 35 cm. Ist man nur in Schutzhütten am übernachten oder erwartet keinen Regen ist ein Tarp nicht erforderlich. Gruß Paul Sorry für die schlechte Bildqualität - alles mit dem Smartphone geschossen:
  20. 6 points
    khyal

    Jetzt können sich eure Alpen aber warm anziehen

    Wildschweine sind gar nicht so gefaehrlich, es sei denn Du bist Eichel. Bei Woelfen sieht es schon anders aus, da sollte man da aus Sicherheitsgruenden keine Merino-Unterwaesche tragen, damit man nicht mit einem Schaf verwechselt wird.
  21. 6 points
    Felix_

    Vorstellungsthread

    Hi, ich bin Felix, 23 Jahre und komm aus dem Bodenseekreis. Bin deshalb als Kind viel in den Bergen gewesen und über meine Eltern zum Wandern gekommen. Selber mach ich mittlerweile das meiste was zum Alpinsport gehört. Mehrseillängen-Klettern, Wandern, Bergsteigen und ein bisschen Crossrunning. Meine bisher größten Touren waren der WHW in Schottland mit anschließendem Great Glen Way und noch ein bisschen hitchhiking I'm September 2017 und der Versuch des GR20 Anfang Juni dieses Jahr. Leider musste ich den aufgrund von Wetter und krank werdenden Mitstreitern abbrechen. Ich hab aber auch schon eine Alpenüberquerung (Hüttentrekking, E5 Oberstdorf-Meran) und viele kleinere Hüttenwanderungen gemacht. Im Schnitt bin ich ca 40 Tage im Jahr im alpinen Urlaub mit Übernachtung und davon 20 Nächte im Jahr im Zelt.
  22. 6 points
    zeank

    12 Overnighter im Jahr 2019

    Ich seh das ja in erster Linie als Challenge an mich selber. Mein Interesse mich an anderen zu messen beträgt genau null. Man kann ja was für sich tun, aber muss es ja nicht unbedingt deswegen für sich behalten. Vielleicht will man ja andere ermutigen es einem gleich zu tun?
  23. 6 points
    OT: @DerSchulle: Nimm das alles nicht so ernst!!! Die meisten kriegen hier halt nen Kackreiz, wenn Jehova...ähhhh ODS genannt wird. Das ist sozusagen wie die Behauptung, dass die Erde sich um die Sonne dreht..Trotzdem wird dir doch geholfen.
  24. 6 points
    J_P

    Ausrüstungs-Vorfreude-Thread

    Endlich hab ich auch eins!
  25. 6 points
    Stromfahrer

    Mein Liebstes Teil

    Im ersten Moment dachte ich: Das ist schwer zu sagen! Aber im nächsten war mir sofort klar: Die Schuhe! (Dass es bei mir derzeit Merrell Bare Access sind, spielt dabei keine besondere Rolle.) Der Moment, wenn ich am Morgen den Finger in den Schuh stecke und mit den Füßen reinschlüpfe (ich binde eigentlich nur alle paar Tage mal nach), dieser Moment ist mein liebster: Aufbruch! Und das Anziehen der Schuhe ist der Moment, der dieses Sehnsuchtsgefühl am Beginn eines neuen Tages auf den Punkt bringt. Ja, ich liebe diesen Moment!
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+01:00 eingestellt
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.