Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

schwyzi

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.349
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    37

schwyzi hat zuletzt am 24. Mai gewonnen

schwyzi hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Profile Information

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. @khyal @zip meint aber die Schnurspanner zum Einhaken. Sieht man nicht so gut auf dem Foto. Geht auch beim Brustgurt gut, nur gibt's die scheint's nicht bei extex.
  2. Ineinander zu schieben ist natürlich klasse! Eine weitere Möglichkeit wären so alte Bambusangeln, sozusagen Stock aus zwei Teilen. Problem wird sein, so alte Angeln noch aufzutreiben....leicht waren die auch ziemlich. Aber so Teleskop hat was. Nur - zwanzig kg is nicht gerade viel; mein Bambustrekkingstock wiegt (ohne Survivalausrüstung im Griff) so 126 g, da hab ich mich aber mit rund 90kg reingehängt. Hält.
  3. Meine Geldbörse myog ist jetzt doch arg zerfleddert, und da ich soeine schöne Einkaufstasche bei meinem Supermarkt gefunden hatte, hab ich den Gewebestoff gleich genutzt. Vorne re. die alte Börse...wurd' Zeit! Hier die neue, außen... ...innen, mit Kleingeld- und Scheckkartenfach... Und das Wichtigste: Gewicht Ok, ultraleicht geht anders, aber dafür ist der Stoff auch stabiler (Die alte Borse hat nur 12 g gewogen) Ist zumindest low budget.
  4. Ich hab mir zumindest das halbe Video gegeben, mehr ging echtnicht. War schon sehr (neudeutsch) cringe... Da war fremdschämen angesagt! Der Mensch beschwert sich darüber, dass er 200€Bußgeld wegen Störens von Tieren erhält :" wo er doch nur ne Spinne angeleuchtet und, weil das Vieh ruhig sitzen blieb, angepustet hat, damit sie sich bewegt und das Video gruseliger wird!" Ok, im nächsten Video braucht er dann ein flüchtiges Rehkitz, und weil das blöde Vieh ruhig liegenbleibt, wird es dann aufgehoben und angestupst, tut dem ja nicht weh...? Und nur im Nebensatz wurde erwähnt, dass er dort, wo das Spinnending stattfand, gar nicht hätte sein durfen, dafür gab's ja schon 1200€ Bußgeld! Aber nein, Mr. Uneinsichtig spielt auch noch die"ich bin ja besser als andere"- Karte - wenn es saufende Jugendliche wären, ja , dann... Aber ER? Mir fehlt hier gerade ein Kotz-Smilie. Edit: was mich auch mächtig nervt: der reißerische Titel des Videos, der auch noch falsch ist: 10000€ Geldstrafe! Nein, der Mann hat Bußgelder bekommen. Keine Geldstrafe. Hätte er über 10000€ Geldstrafe bekommen, wäre er nämlich vorbestraft und das stände im pol. Führungszeugnis. Der soll mal froh sein, dass es nur Bußgelder sind. Aber "Geldstrafe" macht sich natürlich besser, viel dramatischer...übelster clickbait. Jetzt fehlt mir wirklich ein Kotz-Smilie!
  5. Als richtig guter Deckel bei den Bierdosen funxt ein abgeschnittener Boden aus einer Alu-Wurstdose (diese 125 g Dosen gibt's auch als veganer Brotaufstrich) Nur mal als Vorschlag... LG schwyzi
  6. @Steve42 Wenn du das System"wasserdicht" bekommen mochtest, kannst du ein Ruckschlagventil ausdem Aquarienbau einkleben. Dann ist das Luftloch "zu", öffnet sich aber (nur) , wenn du Wasser aus der Flasche heraussaugst: Hab ich hier herumliegen; wollte mir auch mal so ein Trinksystem bauen, bin aber davon abgekommen, weil ich lieber Flaschen nutze. Wenn du das haben möchtest, schick mir deine Adresse. Ich schick's dir zu , für lau LG schwyzi
  7. Zum X Boil hab ich im BCG mal ein Review gemacht, ab Beitrag 10 geht's da um die Möglichkeit, den Restsprit im Kocher zu lassen: https://bushcraft-germany.com/index.php?thread/5683-x-boil-spiritus-kochsystem/&postID=162073&highlight=X%2BBoil#post162073 Ist nur , weil ich sehen wollte, ob das klappt. Tut es(... und weil ich den Mitbushcraftern ihren ewigen Trangia madig machen wollte) Braucht man nicht unbedingt, nach ner Zeit hat man ziemlich raus, wieviel Sprit man einfüllt.
  8. Abgesehen davon, dass dein Topf schon ziemlich schwer ist, @ThreeSixtyyy (mein Toaks 550 ml wiegt mit Deckel 70,8g) hast du dich auch beim "Stoff" verrechnet. Ein Liter Spiritus wiegt knapp 800g, Alkohol hat ein niedrigeres spezifisches Geicht als Wasser Wurde ich die Rechnung aufmachen, so käme heraus: X Boil UL. 46 g (nachgewogen) Flasche 11 g Stoff, 250 ml. 200g Topf, 550ml. 70,8 g aufgerundet: 328 g ...mach die frei vom Bushcraft-Credo "es muss ultrastabil und bombproof sein". Der UL X Boil hältBombe! Wiegt nur weniger....
  9. Pfanni Kartoffelpüree „das Komplette“, braucht nur Wasser. Kann man mit allem Möglichen aufpeppen.
  10. Ich weiß, hier geht's vorrangig um "wenn ja, welche kaufe ich" , aber trotzdem mal ein Tipp: probier's aus! Nimm ne kleine Schaufel mit , teste, ob's ohne gut geht oder besser mit... Muss ja nicht gleich Geld kosten, Myog geht ja auch mal: Wenn es sich zeigt, "mit" ist besser, kann man ja immer noch was kaufen.
  11. Ich hab da zwei Silbersitze und ein Schneidbrett: Bei mir reicht das aus Ansonsten:
  12. Vorweg: ich hab ewig nicht mehr Esbit benutzt. Hab's aber im Winter dabei, um meiner Traumfrau auch in Schnee und Eis einen Kaffee kredenzen zu können. Falls Spiritus doch mal nicht funxt. Nur war lange nix mit Schnee und Eis hier oben... @Capere das Folgende ist also nur als Vorschlag gedacht! Ich hab mir aus Alu-Backfolie ( etwas stabiler) eine kleine Wanne gefaltet, in die der Esbitblock hineinpasst. Zum Transport ist die also einfach "druntergepappt". Vorteil (den ich zumindest so sehe) ist, dass 1. Esbit nicht so auf dem womöglich nassen (oder knochentrockenen!) Boden liegt und 2. beim Verbrennen der "Rest" sich gern verflüssigt, in der Wanne wird der dann auch restlos weggebrannt (und er kann nicht den Boden entzünden). Irgendwo in den Untiefen dieses Forums muss auch ein Foto von meiner Aluwanne mit Esbitblock (verpackt in einer roten Speick-Seifenschale aus dem Hotel) zu finden sein...aber ich glaub, das wird auch so klar Wie gesagt nur so als Idee, das Mehrgewicht durch die Mini-Aluschale wird m. E.durch die restliseVerbrennung des Esbits wieder wettgemacht LG schwyzi ...hab mir eben nochmal das Foto angeguckt und deine mordsedle Titanschale unter dem Esbitblock entdeckt... Ja, so ist das, wenn der trashcrafter in mir durchgeht...diese Stimmen... Sorry für den sinnlosen "Tipp". Ich lass' das aber jetzt stehen als Mahnung an mich , erst zu lesen und zu gucken, bevor ich schreib'.
  13. Unterbiete - 70g : Leider bisher nur in Kyoto gesehen...
  14. OT: Hirschhorn - Talk: Sorry, could not resist! Jedesmal, wenn ich die Überschrift lese, hab ich dieses Bild im Kopf! Und das musste da endlich mal raus...
  15. OT: Im Bushcraft-Forum wurde der Leichensack (Army-Modell) als Biwaksack gehandelt; bei Hochwasser lässt sich da wohl auch eine Nothängematte draus improvisieren. Als nachteilig wurde allgemein angemerkt, dass man den Reißverschluss von innen nicht öffnen kann! (Wobei ich es gruseliger finde, wenn man den Reisverschluss von innen öffnen könnte...) Mulri -Use also, njcht nur zur Schlafsackaufbewahrung.
×
×
  • Neu erstellen...