Jump to content
Ultraleicht Trekking

schwyzi

Members
  • Gesamte Inhalte

    828
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    7

schwyzi hat zuletzt am 23. November 2019 gewonnen

schwyzi hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über schwyzi

  • Rang
    Zahnbürstenabsäger

Profile Information

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. schwyzi

    Kaffeekochen

    Hab mir erklären lassen, wie ein YouTube link gesetzt wird, ich probier's mal...beten... lohnt sich, den trailer anzusehen, da ist die ultimative Kaffee-unterwegs-Methode zu sehen! Maxwell Kaffee, in der Portionsblechdose mit Falz...lang ist's her
  2. Um @Outs Ausführungen oben zu ergänzen... Erstmal ein Dankeschön, ich wusste nicht, dass die Coleman-Kartuschen leichter sind als die Primus! Kompatibel mit meinem 1l Toaks sind die aber: LG schwyzi
  3. @TappsiTörtel hat mal einen Klassetest mit allen möglichen Materialien für groundsheets gemacht, ivh finde den bloß nicht wieder.?? Tyvek kam da meiner Erinnerung nach nicht gut weg, egal ob soft oder hard. Ich finde Polycryo heillos überteuert, zu rutschig und knisterig. Aber wie jeder weiß, bevorzuge ich ja auch Sekundärrohstoffe, d.h. Abfallplanen von Ikea. 1,10 x 2 m = 88g. LG schwyzi
  4. schwyzi

    Taschenmesser und Schere

    Das Vic classic ist ja nun hier der "Klassiker", ist auch nicht schlecht; aber die Klinge ist etwas arg kurz. Wer 13 g Mehrgewicht verkraften kann, dem sei das nächstgrößere Modell empfohlen. Das ist immer noch klein genug, um im Handgepäck des Fliegers mitzukommen, aber nur 1cm kürzer als das Standard-Vic: (Ganz oben nur als Referenz das "große" Deejo, 27g) Etwa drei mm kürzere nutzbare Klingenlänge als das angesprochene Deejo mini darüber, dafür aber ein Griff, der den Namen verdient, eine etwas stabilere Schere als beim Classic und eine Diamantnagelfeile, natürlich Pinzette und Zahnstocher. Damit kann man aber wirklich mal Gemüse schneiden, Salami u.v.a.m. Geht aber wahrscheinlich für die meisten hier in Richtung UH Nur mal als Alternative - holt die Steine... ( "Ich nehm drei flache und eine Tüte Kiesel") LG schwyzi
  5. schwyzi

    Kaffeekochen

    Gelöscht, krieg keinen youtube link gebacke!
  6. @Mia im Zelt Du, die wiegen halt 17 g mit Beutel Man kann den weglassen, ebenso die Handschuhe noch leichter kriegen , indem man die Tankas weglässt - ich nutz die aber auf links auch mal als Zundersammelbeutel, oder für Nüsse o.so, multi-use. Achso, Material ist das 55g Silnylon von extex. LG schwyzi
  7. schwyzi

    Kaffeekochen

    Ich hab da mehr Arbeit mit... Schnellkaff', so' nen "Kaffeeweißer" , ok. Aber Zucker? Viel zu schwer! Also muss ich immer erst die Süßstofftabletten mitm Messergriff im Becher mörsern, bevor ich Wasser auf das Ganze kippe und rühre. Spart aber auch die Smoothie-Flasche. Mal ehrlich, diese ganzen Kaffeefäden hier ich kann mich immer beeumeln! Kaffeegenuss - das neue Alleinstellungsmerkmal der Arrivierten! Wie früher die sogenannten Weinkenner wird da Aufwand betrieben, genüßlich geseufzt, so mit "auf der Zunge rollen" kleine Schlückchen verkostet:" Mhh schmatzschmatzschmatz aaahh..." Man schmeckt förmlich die von (Kinder-) Hand sortierte Kopi-Luwak- Bohne, auf den nackten Schenkeln einer Jungfrau gerollt, um sie von der Katzenscheiße zu befreien...ja, das ist Qualität. Erinnert mich manches Mal an bestimmte bushcrafter, die ja nichts lieber wollen als zurück zur Natur - mit dem SUV... Da werden Waschzettel aus Kleidungsstücken geschnitten, aber dann ein mitgeschleppt? Ich bin auch eigen, was Kaffe angeht. So ein- , zweimal pro Jahr fahre ich extra rüber in die Niederlande und kaufe da bei Albert Hein den Schnellkaffee, da kostet das große 200 g Glas 1,85€. Und er erfüllt alle Anforderungen, die man an Kaffee stellen kann: enthält Koffein, ist dunkel , flüssig - in der Luxusvariante auch noch heiß. Sonst cold brew. Wer mehr will, sollte aber schleunigst mal darüber nachdenken, wie das mit dem "Verlassen der Komfortzone" nochmal war... LG schwyzi PS @slayerilen Ist nicht persönlich gemeint, aber der Name von dem Kaffeedings war soo geil, den musste ich zitieren, CNR!
  8. Guck an, so u terschiedlich sind Menschen - und Motive! Draußen kochen und essen ist ein Hauptgrund für mich, überhaupt rauszugehen! Strecke machen weniger, mit Minimalausstattung lagern - klasse! Ist wohl mehr der bushcrafter in mir Aber das Ausloten hat mir auch irre Spaß gemacht, was geht noch leichter? Inzwischen ist die 18 g Kochdose gegen den 70 g Titanbecher ausgetauscht, weil der leichter zu reinigen ist... Holt die Steine! ( Drei Flache und ne Tüte Kiesel) Ein Grund, trotzdem so leicht wie möglich unterwegs zu sein, ist noch: Ich kann mehr mitnehmen, was ich draußen so finde! In der fränkischen Schweiz z. B. war das ne BW Elefantenhaut, ich hör' noch meine Traumfrau:" willst du das ernsthaft jetzt mitschleppen??" Ja, klar! ( Elefantenhaut: 2x1 m groundsheet mit 450 g Gewicht) wär nicht gegangen, wenn ich nicht noch "Gewichtsreserve" und Platz im Rucki gehabt hätte Mein Ansatz halt... LG schwyzi
  9. Wenn du hier nochmal liest, @Sub10000 - ich möchte dir noch was "Ge-wichtiges" aufbürden. Zumindest anraten, das mitzunehmen: Nähzeug!! Guten Zwirn, zwei Stopfnadeln, bisschen Nähgarn aus'm Hotelset, sowas. Bei drei Monaten auf Tour wahrscheinlich nützlich, wenn nicht sogar notwendig. Nur ein Vorschlag! Mein Nâhzeug enthält noch Haken und Öse, groß, und Zahnseide und n Angelwirbel mit Karabiner (1a Reißverschlusszipper-Ersatz). Steckt in ner Münzhülle vonner Sparkasse und wiegt insgesamt 6g. LG schwyzi
  10. @wilbo Ich bin man nur 1,80m groß. Der Poncho reicht zwar, aber als vollwertiges Tarp möchte ich den nicht bezeichnen. Als Halbpyramide war er bisher v.a.als Windschutz prima, gegen Regenschauer brauchbar. Geht auch als A-Frame, wenn man den ganz niedrig baut - und sich schlangenmenschenartig reinzwängt, dann ist der regensicher. Spray hat dann kaum Platz, reinzukommen! Ich leider auch ...
  11. Ich hatte mal die 2014/15er Version, war schön leicht, aber eben auch etwas kurz, knapp 2,20 m. Und als ich dann hier bei den Laufbursche-Versteigerungen ein Myog-Ponchotarp mit 2,50 Länge ergattert hatte, hab ich das gelbe Tarp hier für Laufbursche verlost, Erfahrungen also eher keine. Ich weiß nur, als groundsheet hätte ich das nicht eingesetzt, zu dünn! LG schwyzi Edit. @Ultralight82 Du kaufst gern was ohne vorige Information, nicht? Macht das Leben ja auch prickelnder. Sorry, Insider aus dem bushcraft-Bereich
  12. Minimale Verpackbarkeit und verbesserter Tragekomfort sind statt mit Einlagen in den Tragriemen lässt sich mit Brustgurt erreichen, so: So liegen die Tragriemen schön glatt auf. Allzuviel Gewicht passt in den 10l Rucki eh nicht rein.Gewicht 50,2g. 1,99€. Besser war der "alte"Decathlon Faltrucki, ca.15 l.Gewicht 60,8g. Mit gepimptem Brustgurt. Links im Bild. Heißt newfeel, ist evtl.bei ebay zu kriegen. LG schwyzi
  13. Völlig OT, sorry, aber... Ist das ein selbstgecrafteter "fuck you"- Göffel, @ThomasK?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.