Jump to content
Ultraleicht Trekking

Mattes

Members
  • Gesamte Inhalte

    135
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Mattes

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

1.029 Profilaufrufe
  1. Erledigt. Bitte verschieben.
  2. Mattes

    LuMa Karrimor und Evazote Matten

    Hallo, ich verkaufe eine von mir unbenutze Luftmatraze circa 379 gramm mit Beutel. Ich schätze 1,90 lang und 50 cm breit. Hatte ich vor ein paar Jahren hier im Forumfür 20 Euro gekauft und nie benutzt. Ich hätte gerne 10 € dafür. Ich habe auch noch 2 m mal 0,50 mal 0,03 Evazote Rollenware hier von Extremtextil. Für 2 m hätte ich gerne 5 €. Meine Torsomatte davon wiegt 90 gr und die ist circa 60 cm lang, glaube ich. Gruß Matthias
  3. Mattes

    Jacobsweg

    Hallo Manfred, ich bin seit einer Woche vom Camino Frances zurück. Vier Wochen insgesamt, Anzahl der Bettwanzen null, zwei Freunden von mir sind den portugischen Weg gegangen, Anzahl Bettwanzen ebenfalls null. Ich würde auf draußen schlafen verzichten. Packlisten gibt es genüngend, nutze mal die Suchfunktion. Das Problem ist nämlich ob du sehr wenig Geld ausgegeben möchtest (Decathlon) oder ein bißchen mehr. Dann kannst du erst selbst entscheiden in wleche Richtung das geht. Gebrauchte Ausrüstung gibt es hier genug. Rucksäcke, Isomatten, etc. wenn du mehr wissen willst oder konkrete Fragen hast, hier stellen oder mir eine Nachricht schicken. Buen Camino Matthias
  4. also ganz einfach, ich war einen Monat auf dem Jakobsweg. Ich habe gesehen und gehört wie die anderen unter ihren Rucksäcken gelitten haben. Zu schwer, Hüftgurt drückt, die Sachen brauchte ich nicht und soweiter. Zeitgleich auch, fast alles was ich mithatte, habe ich genutzt. Morgens den Sack nehmen und losgehen, diesen nicht zu merken, er war keine Last. Das motiviert mich und entscheidend, 30 oder mehr Kilometer zu gehen in einer deutlich schnelleren Zeit ohne platt zu sein.
  5. Im Moment auf dem Jakobsweg, mehr ungläubiges Staunen oder eher darf ich mal hochheben. 6 Kilo, trotz schwerem Schlafsack von 500 Gramm. Andere sind mit 15 bis 18 Kilo unterwegs. Eher dann die Reaktion, ich habe doch schon soviel weggelassen.
  6. Mattes

    Eggeweg

    Ne alt war der nicht, zumindest hatte ich nicht den Eindruck. Aber ja der war es. Seit drei Wochen hab ich Stöcke und bin auf dem Jakobsweg.
  7. Nach kurzer Zeit verfliegt der Ärger wieder. Trotzdem sehr schöner Bericht. Jetzt weiß ich das ich den auch gehen werde und auf was ich mich einlasse. Danke.
  8. Mattes

    Huaraches

    Das sieht gut aus, vor allen Dingen die leichtere Schnürung, gut das ich meine noch nicht gebaut hab, die bau ich nach.
  9. Lieber Mateusz, ich freue mich das es dir gut geht und schließe ich den Glückwünsche.....viel geil du hast es geschafft.
  10. Mattes

    Eggeweg

    Hallo Ray, mist die Quelle habe ich nicht gesehen. Das wäre super gewesen. In Herbram Wald habe ich leider niemand gesehen. Der Wald davor ist überhaupt nicht geräumt, war ne Kletterpartie... Vg Matthias
  11. Mattes

    Eggeweg

    Das habe ich zum Glück später gemacht, aber vorher gab es noch nicht mal Eingeborene am Haus...
  12. Mattes

    Eggeweg

    Schutzhütte Essentho
  13. Mattes

    Eggeweg

    Seit gestern zurück vom Eggeweg. Was als drei Tagestour geplant, aber dank schlechter Planung und ein paar Verlaufen hab ich gestern aufgehört. Los ging es in Marsberg erstmal zum Baumarkt, da ich die falsche Gaskartusche hatte. Von da aus dem Weg entlang. Erst eine kurze Steigung hoch, dann durch den ersten Ort. Dort traf ich nen anderen Wanderer mit nem Zpacks. Kurze Unterhaltung über Ausrüstung und den Weg, weiter ging es. Erste Schutzhütte, die wie fast alle sehr gut aussah. Durch Oesdorf, wo es nichts gab, ging es weiter nach Blankenrode, vorher über die A 44. In Blankenrode war tote Hose und kurz danach das Wasser alle. Durch die sehenswerte Stadtverwüstung ging es weiter zur Roters Eiche. Von da aus die Entscheidung nach Hardehausen zu laufen. Im Wisentpark gibt es ein Cafe. Dort gab es erstmal, Cola, Wasser und nen alkoholfreies Bier, schnell Wasser nachgetankt, weiter ging es nach Scherfede zum Zeltplatz. Irgendwann dann mit Navi. Ich latsche an der Straße entlang, sehe ein paar Jugendliche im Eiscafe und denk so hoffentlich sagt das Navi jetzt nicht genau in dem Moment das ich nach links muss. Und es hat es getan, so sorgte ich für ein paar Lacher. Zum Zeltplatz Abenteuerland war es noch wirklich schön. Toller Platz, nette Wirtin, super für Familien und da hab ich meine Nacht verbracht. Nächsten Morgen war ich schlauer, dachte ich. Und wieder den richtigen Weg nicht gefunden. Endlich wieder am Eggeweg ging es weiter mit schönen Klippen. Dann ein Fernsehturm und los ging es durch den teilweise abgeholzten Wald. Was ein Scheiß, kaum noch Wasser, aber gleich kommt ja ein Ort mit Kneipe. Denkste, denn es ist ja Ostersonntag. Verflixt, entnervt gehe ich weiter mit der Entscheidung heute in Bad Driburg den Zug zu nehmen. Vier Kilometer vorher ist das Wasser endgültig alle, aber zwei nette Damen in einem Waldhaus geben mir etwas Wasser. An der Iburg vorbei Richtung Karlsturm gehe ich die Straße runter. Schnell zum Bahnhof und ab nach Hause. Fazit, eigentlich ein schöner Weg. Viele gute Schutzhütten, nette freundliche Menschen. Manchmal nicht so gut ausgeschildert, aber man muss auch mal auf die Karte schauen. Nur an Wasser zu kommen ist es manchmal nicht so einfach.
  14. Mattes

    Schnäppchen

    Ich bin leider zu groß dafür...sonst... https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=https%3A%2F%2Fwww.ebay.de%2Fulk%2Fitm%2F233193391557
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.