Jump to content
Ultraleicht Trekking

UL in anderen Outdoor-Sportarten

Bikepacking, Packrafting, alpines Bergsteigen, ... - vom UL-Gedanken können alle profitieren. Hier ist Platz für Diskussionen zu spezieller Ausrüstung oder spezieller Tourenplanung.

141 Themen in diesem Forum

    • 4 Antworten
    • 4.850 Aufrufe
    • 47 Antworten
    • 5.166 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 1.620 Aufrufe
    • 116 Antworten
    • 22.647 Aufrufe
    • 20 Antworten
    • 1.301 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 79 Aufrufe
    • 50 Antworten
    • 2.509 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 133 Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 273 Aufrufe
    • 26 Antworten
    • 2.056 Aufrufe
    • 131 Antworten
    • 10.046 Aufrufe
    • 16 Antworten
    • 749 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 243 Aufrufe
    • 27 Antworten
    • 1.656 Aufrufe
    • 81 Antworten
    • 6.040 Aufrufe
  1. SUP Empfehlung

    • 15 Antworten
    • 695 Aufrufe
    • 28 Antworten
    • 2.389 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 649 Aufrufe
    • 34 Antworten
    • 2.636 Aufrufe
    • 13 Antworten
    • 1.443 Aufrufe
    • 44 Antworten
    • 1.775 Aufrufe
  2. Back Country Ski 1 2 3 4 9

    • 205 Antworten
    • 12.450 Aufrufe
  3. Packraft - Bekleidung

    • 9 Antworten
    • 1.068 Aufrufe
    • 16 Antworten
    • 887 Aufrufe
  4. Packraft Tragesysteme

    • 9 Antworten
    • 979 Aufrufe




  • Beiträge

    • Meine 4.5 habe ich in 40 gekauft und sie passen so wie sie passen müssen. Absolut genug Spielraum für die Zehen. Altra schreibt auf der Seite auch, dass sie ihre Größen angepasst haben und nicht mehr in größeren Größen bestellt werden sollten. 
    • Ausser Polycro scheint es noch transparente Planen zu geben aus "Heavy Duty Polyethylene": https://www.tarpsplus.com/clear-poly-tarps-singles.html und "Clear Vinyl": https://www.tarpsplus.com/clear-vinyl-tarps-20-mil.html Ich vermute, dass diese Ansätze vom Gewicht her dann weit weg von ultralight sein dürften ...  
    • Klinke mich hier mal ein. Ich benutze den AZblaster selber, kann ich nur empfehlen. Als Frau sollte man ihn halt nur von vorne nach hinten bedienen, aber das funktioniert sorum auch ganz wunderbar
    • Ah, okay. Aber nachdem ich ja eben weiß, dass dies stark vom verwendeten Objektiv und der darin verarbeiteten Lamellen abhängt, und ich dazu nichts beim iPhone 11 pro gesehen habe, gehe ich stark davon aus, dass da eben auch Daten berechnet werden also mMn getrickst wird. Für mich hat das nichts mit einem Bokeh zu tun, aber da bin ich vielleicht etwas zu altmodisch
    • Ich habe den aus einem vorherigen Jahr. Wenn es unter 5°C (über 0°C) war, wurde es auch mit gutem Essen und kompletter Bekleidung kühl, aber im Zelt kam es mir nicht gefährlich,  nur ungemütlich vor. Ich hatte ein Seideninlett mit, welches ich normalerweise auch bei den anderen Schlafsäcken als "Hygienebarriere" verwende. Nach einer längeren Tour wird das Inlett gewaschen, der Schlafsack bleibt ungewissen, weil er dadurch Isolationsfähigkeit verliert. Ihr plant eine Nacht in einer Hütte, in der dann der Schlafsack benötigt wird, die restlichen Zeit ist er eher Ballast. Ich würde in der Situation nur die Alditüte mitnehmen, vielleicht noch ein Seideninlett als Hüttenschlafsack/Inlett. Ob das grob fahrlässig wäre, so über die Alpen zu wandern, kann ich nicht bewerten. Den Schlafsack kann man notfalls noch mit dem Inhalt des Rucksacks in der Temperatur verbessern, sich einen Tee kochen, die Wasserflasche als Wärmflasche nutzen, seine Skills einsetzen.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.