Jump to content
Ultraleicht Trekking

UL in anderen Outdoor-Sportarten

Bikepacking, Packrafting, alpines Bergsteigen, ... - vom UL-Gedanken können alle profitieren. Hier ist Platz für Diskussionen zu spezieller Ausrüstung oder spezieller Tourenplanung.

61 Themen in diesem Forum

    • 1 Antwort
    • 1.518 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 277 Aufrufe
    • 79 Antworten
    • 2.881 Aufrufe
    • 54 Antworten
    • 2.803 Aufrufe
  1. Ich bau mir mal ein leichtes Trekkingrad

    • 77 Antworten
    • 5.748 Aufrufe
    • 6 Antworten
    • 592 Aufrufe
  2. "leichtsteigeisen"

    • 58 Antworten
    • 3.149 Aufrufe
    • 31 Antworten
    • 1.299 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 517 Aufrufe
  3. Klettersteigset

    • 21 Antworten
    • 2.249 Aufrufe
    • 14 Antworten
    • 883 Aufrufe
  4. Camping

    • 54 Antworten
    • 2.743 Aufrufe
    • 14 Antworten
    • 856 Aufrufe
    • 91 Antworten
    • 4.826 Aufrufe
    • 50 Antworten
    • 9.183 Aufrufe
    • 62 Antworten
    • 3.157 Aufrufe
    • 21 Antworten
    • 3.520 Aufrufe
    • 34 Antworten
    • 4.745 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 1.079 Aufrufe
  5. Fatbike Erfahrungen gesucht

    • 35 Antworten
    • 9.561 Aufrufe
    • 36 Antworten
    • 2.609 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 449 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 320 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 636 Aufrufe
  6. Packraft: Flytepacker?

    • 9 Antworten
    • 3.597 Aufrufe


  • Beiträge

    • @AnnK das mit den Seitentaschen geht, aber ich finde es jetzt nicht super einfach um ehrlich zu sein - d.h. ich muss mich da schon ein wenig verrenken. Ansonsten bin ich noch keine wirkliche längere Strecke mit dem Rucksack gewandert, aber er fühlt sich definitiv bequemer an als mein Arpenaz 40l den ich bisher verwendet habe. Wobei ich eine Z Seat SOL als Verstärkung der Rückwand verwende aber allein die breiten Gurte und das wesentlich geringere Gewicht von gewogenen 384g sind für mich eine enorme Verbesserung im Vergleich zum Arpenaz. Er passt mir auch ganz gut - Ich bin 1,84 groß bei 76kg schwer. Alle Nähte die ich bisher gesehen habe sehen gut aus und auch sonst scheint alles einwandfrei verarbeitet zu sein. Da dies mein erster echter UL Rucksack ist, war ich erstmal überrascht, wie wenig Stehvermögen dieser besitzt und dass er deswegen nicht ganz so bequem bepackt werden kann, wie bei einem Rucksack der sein(e) Form/Volumen auch im leeren Zustand behält der Fall ist. Fotos kann ich Dir morgen Abend welche nachliefern.
    • fakten-check: wiederbesohlen geht nur bei schuhen, die eine brandsohle haben. bei laufschuhen mit aufvulkanisierter sohle ist das leider unmöglich. http://www.lowa.ch/media/filer_public/a0/48/a0484382-9d54-48f9-b9c4-08064b950092/kann_mein_lowa-schuh_neu_besohlt_werden_-_neu_marz_2011_web.pdf  
    • Hm..übermäßig ist das jetzt auch nicht. Ich "schleppe" 60 + 10 kg mit mir rum     Alternative wäre natürlich Sohlen selber zu tauschen. Es gibt nette Trekkingschuhsohlen für wenig Geld. Und Kövulfix kostet auch nicht die Welt. So hättest du zumindest einen Sohlentausch auf unter 20 € reduziert. Ein paar Vibram Laufsohlen kostet um 14..16 €. Bei Langlauf-Schuhbedarf gibts eine große Auswahl an fertigen Sohlen und Sohlenplatten. Habe selber erst im Sommr meine Barfußschuhe mit einer Outdoorfähigeren Sohle neu besohlt bzw. die abgelaufene überklebt.
      https://schuhbedarf.de/schuhreparatur/schuhsohlen/vibram-langsohle-1136-schwarz-auswahl.html  
    • @AlphaRay Ich wog Anfang der Tour 84kg und am Ende 74kg + 12kg Kleidung Rucksack usw. Der Untergrund war zu 70% Waldautobahn. der Rest war Schotter, Asphalt und Geröll gemixt. Das ein oder andere Blockfeld war auch dabei. Alles in allem aber eher einfaches Terrain. Ich bin halt irgendwie unentschlossen was ich in Zukunft für Schuhe tragen möchte. Denn ich bin glaube ich nicht bereit die Schuhe nach 5-800 km weg zu schmeißen. Andererseits sind die Islands irgendwie keine Option mehr außer im Winter oder im Hochalpinen Gelände.  
    • GENAU! Ab-und-zu Beanspruchung ganz-ohne-Rucksack....:-) Link guck ich gleich mal rein.
×