Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Barbarix

Members
  • Gesamte Inhalte

    214
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    6

Barbarix hat zuletzt am 8. November 2021 gewonnen

Barbarix hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

2 Benutzer folgen

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Also ich habe zwar einen Titantopf, habe aber noch nie Instant-Nudeln verwendet. Entweder Dinkel-Spirelli oder ganz normale Spaghetti (meist in 5cm Stücke zerbrochen), die es nun wirklich überall gibt. Einfach den Eintopf / Bolognese mit der passenden Menge Wasser aufkochen, Nudeln dazu. Noch einmal ganz kurz zum Kochen bringen und runter vom Brenner. Dann entweder in den Pot-Cozy oder in eine wasserdichte Hülle und unter die Daunenjacke. 7min ziehen lassen - fertig! So spare ich Brennstoff und es brennt nichts an.
  2. Sorry, aber das müsste #PackLessPlayMore machen. Ich kann und möchte keine Schnittmuster veröffentlichen, die nicht von mir sind.
  3. Also für mich ist der Unibody-Schnitt von #PackLessPlayMore definitiv der beste: - super einfach - gut sitzende Kapuze - wenig Nähte, vor allem nicht im Schulterbereich (wichtig für eine Regenjacke) - sehr einfach anzupassen (Länge der Ärmel, unterschiedliche Länge der Jacke vorne/hinten...) Nachteile: - Eine Stoffbreite von unter 150cm ist zu wenig, da muss ich dann doch im vorderen Bereich noch Teile ansetzen. Die Nähte sind aber in einem unkritischen Bereich und es bietet sich an, gleich Taschen zu integrieren. Außedem lässt sich so auch eine sehr lange Jacke realisieren. - Durch den einfachen Schnitt, liegt die Jacke nicht gleichmäßig an allen Stellen am Körper an. Die Passform ist also nicht so perfekt wie bei einer Jacke, die aus mehreren Einzelteilen zusammengesetzt ist.
  4. Danke für die Tipps! Ich habe jetzt beschlossen, eine kleine Wanderung von ca. 5-6 Tagen von Kyzart zum Song Kol und zurück zu planen. Überlege noch, ob ich mein Packraft mitnehme... Herbsttreffen wäre super, komme aber erst am 4.9.aus Kirgistan zurück. Dann doch das Wintertreffen...
  5. Ich war Ende August 2020 dort und hatte leider keine Hütte reserviert. Das Refugi Amitges war komplett ausgebucht. Auf meine Frage, ob ich vor der Hütte mein Zelt aufstellen kann, wurde mir gesagt, dass dies absolut verboten ist. Außerdem wurde mir gesagt, dass die Angestellten angehalten / verpflichtet sind sofort die Polizei / Ranger zu rufen, falls jemand ein Zelt entdeckt. Ich denke, den Stress muss man sich nicht antun. Mein Tipp: Entweder Hütte reservieren oder den NP verlassen. Im NP nachts von einem Ranger aufgegriffen zu werden, verdirbt einem bestimmt den ganzen Tag...
  6. Hallo zusammen, Ich werde spontan im August in Kirgistan sein, den Flug habe ich gerade gebucht. Geplant ist die Tour "Terskej-Alatau-Traverse" aus dem Buch des Stein Verlags. Ich suche noch eine Idee für eine 2. Tour. Länge sollte so 4-6 Tage sein. Region ist egal, solange man den Ausgangspunkt mit Öffis erreichen kann. Wer hat einen Tipp?
  7. Running Green in Hamburg wurde ja bereits erwähnt. Ich habe dort immer ein passendes Modell gefunden, die Auswahl ist also zumindest für Größe 44 imho gut. Die Beratung und der Service sind absolut spitze! Absolute Empfehlung meinerseits!
  8. Guten Morgen Barbarix,

    ich würde so gerne ein Boot nach Art deines Chilis bauen. Teilbare Alustange hab ich kapiert. 

    Bootshaut-Schnittmuster muss noch getüftelt werden, aber wie funktioniert das mit den Querspanten? Da zeigst Du ein Foto mit dem zusammen gepackten Boot, aber die Spanten sind nicht zu sehen. Wie halten die am Kielrohr? Ich weiß, das ist ein lange zurückliegendes Projekt, aber ich will mich jetzt echt mal an die Arbeit machen und es Dir nachtun! Freundliche Grüße!

    1. Barbarix

      Barbarix

      Hallo Ente, ich habe je 1 Spant vorne und hinten sowie den Sitz, der in der Bootsmitte auch als Spant dient. Die Spanten vorne und hinten sind aus Styrodur, der Sitz aus einem dicken PE Schaum. Styrodur als Sitz bricht oder man nimmt mindestens 40mm starke Platten. Wenn du zufällig in Hamburg sein solltest, kannst du gerne vorbeikommen und das Schnittmuster der Haut und die Spanten abzeichnen.

      Schöne Grüße

      Erik

    2. ente

      ente

      Guten Abend Barbarix,

      ich komm jetzt erst zum Antworten! Großkampfphase vor den Sommerferien! Hamburg? Ist zwar weit von Stuttgart entfernt, aber wir reisen am Samstag zufälligerweise nach Norwegen und würden gerne so ungefähr bis HH oder Kiel kommen...

      Am Wochenende 20./21 August wieder retour, wenn uns das Wetter nicht vorher schon in den "Süden" treibt..

      Vielleicht lässt sich da etwas einrichten?

      Vermutlich sollte ich große Papierbögen oder gleich eine Rolle mitbringen?

      Das ist ein sehr nettes Angebot! Vielleicht klappt da ja was! Sonst klappts ein anderes Mal.

      Erst mal sehr nette Grüße aus dem heißen Süden!

      Karin

  9. In den Pyrenäen habe ich folgendes Konzept ausprobiert: Ich habe im Dörrautomaten Eintöpfe und Bolognese getrocknet und zu je 60g portioniert. Unterwegs habe ich dann einfach Nudeln gekauft, die man ja wirklich überall bekommt. Zu den 60g Geschmack kommen dann für ein Abendessen noch 125g Nudeln und ich hatte eine super leckere Mahlzeit. So konnte ich ohne Probleme 10-12 Abendessen mitnehmen. Gegenüber Travellunch o.ä. spart man so ca. 2/3 des Gewichts (und der Kosten)! Dazu nehme ich entweder etwas Salz mit oder salze die Bolognese / den Eintopf etwas stärker als normalerweise. PS: Wenn du den neuen Trail durch Tschechien gehst, bin ich auch sehr auf deinen Reisebericht gespannt!
  10. Vielleicht helfen folgende 2 Links weiter: http://www.liegerad-online.de/fb_verpack.php http://www.liegerad-online.de/btasche01.php Aus meiner Sicht eine sehr einfache und flexible Lösung.
  11. Hallo Krokodilalli, habe Interesse an dem Boot. Da es mit den Bildern evtl. noch etwas dauert: Welche Farbe hat das Boot? Gelb oder Grün? Grüße Erik
  12. Ist zwar schon 10 Jahre her und das Boot ist immer noch in Benutzung... Allerdings sollte ich mal über eine Neuauflage mit aktuellen Materialien nachdenken. Da sind bestimmt 3-3,5kg machbar...
  13. Kannst du bitte kurz beschreiben, welche Funktion deine Klemme erfüllt? Ein Deckel hat imho in erster Linie die Aufgabe die Temperatur im Topf zu halten und damit Gas zu sparen. Das passt aber bei mir im Kopf nicht zur Klemme.
  14. Da hilft nur ausprobieren! Ich habe mit breiten Schulterriemen leider nur schlechte Erfahrungen gemacht. Andere schwören darauf. Ich scheine aber auch eine Mainstream-Statur zu haben. Am besten haben bei mir Schulterriemen-Kopien von handelsüblichen Rucksäcken funktioniert. Schweiß ist bei mir auch kein Problem, weil mich Schwweiß nicht stört. Gehört halt zur Anstrengung dazu. Verwende gerne 3D Abstandsgewebe oder Rucksackmaterial als Hülle für ein Stück Isomatte.
  15. Ist es sinnvoll (zu) schwere Ausrüstungsgegenstände zu modifizieren um sie leichter zu machen? Wie auch immer, ich habe mir schwarzes Hybrid-DCF besorgt und meinen ULA Epic modifiziert: Den vorderen Teil habe ich abgetrennt und aus DCF + Mesh neu genäht. Dabei habe ich auch den mittigen Reißverschluss der Meshtasche weggelassen. Gewichtsersparnis: 150g. Außerdem habe ich noch einen wasserdichten Packsack mit seitlichen Netztaschen genäht / geklebt. Bringt noch einmal eine Ersparnis von 450g. Mit der Gewichtsersparnis ohne Funktionseinschränkungen bin ich ganz zufrieden und der Pack wird mein Favorit für Packrafting-Touren und lange Touren ohne Resupply. PS: Sorry für die schlechte Bildqualität, war gestern einfach schon zu dunkel...
×
×
  • Neu erstellen...