Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Barbarix

Members
  • Gesamte Inhalte

    221
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    6

Barbarix hat zuletzt am 8. November 2021 gewonnen

Barbarix hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

2 Benutzer folgen

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Selbst noch nicht probiert, weil ich noch nie einen Flachmann dabei hatte: Im Flugzeug gibt es (bei einigen Airlines) Wein in kleinen Kunststoffflaschen mit ca. 190ml. Sollten eigentlich einigermaßen alkoholbeständig sein.
  2. Kann Christian nur zustimmen: Pattext Transparent funktioniert super (Pattex Classic übrigens überhaupt nicht!) Habe alle meine PVC-Faltboot-Häute mit Pattex transparent geklebt und noch nie eine sich lösende Klebeverbindung gehabt. Am besten funktioniert es nach meiner Erfahrung so: 1. Klebestelle mit Spiritus, Benzin oder am besten mit Aceton reinigen. Bei Aceton vorsichtig reinigen um das Material nicht zu stark anzulösen. 2. Pattex Transparent auf beide Seiten auftragen. Dabei am besten 3 Teile Pattex mit 1 Teil Aceton verdünnen 3. komplett trocknen lassen (ca. 30min). So trocken, dass die beiden Teile nicht mehr aufeinander haften. 4. Teile positionieren und mit dem Heissluftgebläse erwärmen. Dabei fest anpressen 5. Auskühlen lassen
  3. Karton auf dem Hinflug finde ich super: Leicht, billig und ein guter Schutz für den empfindlichen Rucksack. Habe ich schon oft so gemacht. Für den Rückflug verwende ich keinen Müllsack mehr, ich möchte Verwechslungen vorbeugen Ich habe auch schon eine Rolle Frischhaltefolie vor Ort gekauft und damit den Rucksack eingewickelt. Und ja, mir ist bewusst, dass das unnötiger Plastikmüll ist...
  4. Ich hatte jetzt im Mai auf dem Flug nach Korsika zum ersten Mal Pech. Mein Kumpel ist in einer anderen Security Schlange ohne Probleme durchgekommen, ich musste zurück zum Schalter und die Stöcke einchecken. So weit ich weiß, ist das nicht von der Airline abhängig sondern eher vom Flughafen. Zumindest in Hamburg sind Skistöcke explizit verboten, bin aber schon mehrmals ohne Probleme mit Trekkingstöcken durchgekommen. download-gepaeckrichtlinien-data.pdf (hamburg-airport.de). Wenn wir zu zweit fliegen buchen wir immer 1 Aufgabegepäck in dem wir die Stöcke, Heringe, Opinels etc. verpacken.
  5. Ich habe mit Ziplock Beuteln für Karten nicht so gut Erfahrungen gemacht, weil ich immer wieder winzige Löcher hatte, durch die Wasser eingesaugt wurde. Inzwischen verwende ich eine Klarsichthülle. Allerdings nehme ich Din A3 und falte die Hülle 2mal , sodass so etwas wie ein Rollverschluss entsteht. Manchmal noch mit Klett oder einer Gummischnur fixiert. Funktioniert für mich sehr gut. Bei Bedarf mache ich gerne Fotos.
  6. Komisch ich kann auf den Bildern von Astroarno kein pultrudiertes Rohr erkennen. Imho ist das als schick und fein aus Gewebe gewickelt und damit schön stabil.
  7. Hm, also wenn es leichter als Titan sein darf würde ich eine dieser schmalen 200 oder 330ml Getränkedosen verwenden. Die Bedruckung mit Stahlwolle entfernen und das Ding sieht dann auch passabel aus. Wiegt wahrscheinlich die Hälfte der vorgeschlagenen Titanlösungen...
  8. Ich verwende seit über 10 Jahren CFK Rundstäbe mit 4mm. In den ganzen Jahren sind vielleicht 2-3 Stück gebrochen. Für mich sind das die besten Heringe für fast alle Böden. Wenn ich weiß, dass ich sehr lockere Böden habe nehme ich zusätzlich noch 2-4 Alu-Heringe mit. Ich habe die Hering jetzt auch schon ein paar mal ohne Probleme im Handgepäck transportiert. PS: Was für mich überhaupt nicht funktioniert hat sind Essstäbchen aus Bambus.
  9. Aus mir unerfindlichen Gründen hat hier anscheinend PE-Schaum einen schlechten Ruf. Das Zeug ist allerdings deutlich steifer als EVA und auch leichter. Aber auch nicht so krass haltbar. Vielleicht wäre das etwas? Ich meine so etwas in der Art: PE-Schaumplatten bei TransPack-Krumbach bestellen
  10. Also ich habe zwar einen Titantopf, habe aber noch nie Instant-Nudeln verwendet. Entweder Dinkel-Spirelli oder ganz normale Spaghetti (meist in 5cm Stücke zerbrochen), die es nun wirklich überall gibt. Einfach den Eintopf / Bolognese mit der passenden Menge Wasser aufkochen, Nudeln dazu. Noch einmal ganz kurz zum Kochen bringen und runter vom Brenner. Dann entweder in den Pot-Cozy oder in eine wasserdichte Hülle und unter die Daunenjacke. 7min ziehen lassen - fertig! So spare ich Brennstoff und es brennt nichts an.
  11. Sorry, aber das müsste #PackLessPlayMore machen. Ich kann und möchte keine Schnittmuster veröffentlichen, die nicht von mir sind.
  12. Also für mich ist der Unibody-Schnitt von #PackLessPlayMore definitiv der beste: - super einfach - gut sitzende Kapuze - wenig Nähte, vor allem nicht im Schulterbereich (wichtig für eine Regenjacke) - sehr einfach anzupassen (Länge der Ärmel, unterschiedliche Länge der Jacke vorne/hinten...) Nachteile: - Eine Stoffbreite von unter 150cm ist zu wenig, da muss ich dann doch im vorderen Bereich noch Teile ansetzen. Die Nähte sind aber in einem unkritischen Bereich und es bietet sich an, gleich Taschen zu integrieren. Außedem lässt sich so auch eine sehr lange Jacke realisieren. - Durch den einfachen Schnitt, liegt die Jacke nicht gleichmäßig an allen Stellen am Körper an. Die Passform ist also nicht so perfekt wie bei einer Jacke, die aus mehreren Einzelteilen zusammengesetzt ist.
  13. Danke für die Tipps! Ich habe jetzt beschlossen, eine kleine Wanderung von ca. 5-6 Tagen von Kyzart zum Song Kol und zurück zu planen. Überlege noch, ob ich mein Packraft mitnehme... Herbsttreffen wäre super, komme aber erst am 4.9.aus Kirgistan zurück. Dann doch das Wintertreffen...
  14. Ich war Ende August 2020 dort und hatte leider keine Hütte reserviert. Das Refugi Amitges war komplett ausgebucht. Auf meine Frage, ob ich vor der Hütte mein Zelt aufstellen kann, wurde mir gesagt, dass dies absolut verboten ist. Außerdem wurde mir gesagt, dass die Angestellten angehalten / verpflichtet sind sofort die Polizei / Ranger zu rufen, falls jemand ein Zelt entdeckt. Ich denke, den Stress muss man sich nicht antun. Mein Tipp: Entweder Hütte reservieren oder den NP verlassen. Im NP nachts von einem Ranger aufgegriffen zu werden, verdirbt einem bestimmt den ganzen Tag...
  15. Hallo zusammen, Ich werde spontan im August in Kirgistan sein, den Flug habe ich gerade gebucht. Geplant ist die Tour "Terskej-Alatau-Traverse" aus dem Buch des Stein Verlags. Ich suche noch eine Idee für eine 2. Tour. Länge sollte so 4-6 Tage sein. Region ist egal, solange man den Ausgangspunkt mit Öffis erreichen kann. Wer hat einen Tipp?
×
×
  • Neu erstellen...