Jump to content
Ultraleicht Trekking

Jarod71

Members
  • Gesamte Inhalte

    20
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Jarod71

  • Rang
    Leichtgewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    48346 Ostbevern

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Jarod71

    3F Lanshan 2

    Ich habe zwar das besprochene Zelt nicht kenne aber die Problematik mit Kondenswasser und kann obiges Phänomen @Roland_ul durchaus bestätigen. Im Winter habe ich mal mit meinen beiden Jungs im Iglu-zelt genächtigt und morgens "regnete" es richtig im Zelt. Das nachts gefrorene Kondenswasser tropfte bei Tautemperaturen in dicken Tropfen von der Decke. Und zu dritt hatten wir davon einiges produziert... Grüße
  2. @zeank Welchen Hobo nutzt Du? Hattest Du vor diesem schon andere und deren Nutzung verworfen? Ich liebäugle mit dem "Walmeck- Leichter Titan Klapp Holzofen" gibts beim großen A aktuell für knapp 18 Euro. Gewicht liegt bai ca. 100g. Ich denke wenn der funktioniert (also praktikable Größe zum befeuern) kann man da nicht so viel falsch machen. Grüße
  3. Hm,...ja, so richtig unzufrieden bin ich weder mit Gas noch mit Spiritus. Für Gas habe ich einen recht leichten 45g Brenner und in Richtung Spiritus habe ich auch einen Coladosenbrenner mit ca. 8g, alternativ zum Trangiaclon. Ich denke es ist immer wieder die Suche nach dem Besseren und den Alternativen. Zudem mag ich (wie wohl viele hier) Feuer. Natürlich kann man das nicht überall und zu jeder Zeit nutzen (Brandgefahr). Aber vielleicht ergänzt ein "Hobo" die Ausrüstung um ein wertvolles Stück? Vielleicht wirds auch ein Staubfänger? Grüße
  4. Wie immer geht die Suche weiter... Gestartet bin ich mit einem Trangiaclone und war zufrieden. Jedoch wiegt das und vor allem der Spiritus, Dann habe ich Vorteile beim Schraubkartuschenkocher gesehen. Aber auch hier ist das gewicht nicht ohne, auch mit 100g Kartusche. Nun liebäugel ich mit einem Hobo oder vergleichbarem. Wier wäre nur das Hobogewicht zu tragen, Brennstoff sollte vor Ort zu finden sein. Da ich mich hier unter ULern bewege sind solche Gedanken sicher schon manigfach hin- und hergedacht worden sein. Was sagt die Gemeinde dazu? Grüße
  5. Ich habe ein ähnliches Zelt von DD, wie Martin das beschreibt. Mein Zeltgewicht liegt etwas unter 1Kg (allerdings mit Schnüren und Heringen). Statt Treckingstock suche ich mir vor Ort immer etwas vor Ort. Die Idee offen zu schlafen um dem Kondenswasser entgegen zu wirken hatte ich auch schon, die Idee die "Tür" mittels zweiten Stab abzuspannen noch nicht. Gute Idee und noch etwas mehr Schutz vor etwaigen Niederschlägen. Im geschlossenen Zustand hatte ich auch viel Kondensbildung im Zelt. Und da es räumlich knapp bemessen ist stößt man unweigerlich mit dem Schlafsack an die Außenwand und nimmt damit Feuchtigkeit auf. Nun ja, sind ja bekannte Probleme. Grüße
  6. Also ich würde auch Kleidung im Schlafsack empfehlen, "Skiunterwäsche" oder Wollunterwäsche in lang, ggef ne Jacke mit rein nehmen. Jetzt großartig Neues dazukaufen wäre nicht so meine Empfehlung. Eine ordentliche unterlage ist natürlich auch wichtig. Wenn die Kälte über den Boden kommt kannst noch so viel pimpen...
  7. Ich kann die Frage zwar nicht beantworten, würde aber gern die Frage stellen warum es für Dich genau das Material sein soll. Grüße
  8. UL-Flachmann wurde soeben ausgespült eingelagert. Befüllstoff wird sogleich getestet.... *Schlüüüüürf.... Jaaaa, sicher nicht das Ende der Fahnenstange, tut aber Grüße
  9. Ja, Du hast mich mißverstanden Die Capriidee war absolut UL und macht vor diesem Hintergrund Sinn. Vor diesem Hintergrund werde ich auch in diese Richtung der Empfehlung folgen. Das war für mich sehr wertbringend. Metallideen waren auch ein paar dabei, vor dem Hintergrund meiner eigentlichen Fragestellung auch völlig passend. Nun werde ich aber - wie auch oben beschrieben- zweigleisig denken: Für längere Wanderungen "UL"-Capri und für stationäre Veranstaltungen etc. kommt es nicht aufs Gewicht an, darf es Edelstahl sein und dann ist Gewicht mehr als zweitrangig, darf dann auch Ledergebunden sein oder sonstiger Zierrat anhaften. Da habe ich noch nicht zu ende gedacht. Aber für Wanderungen, das war ja auch meine erste Idee und Frage bin ich ja sehr gut bedient worden Hoffe das ist nun klarer Grüße
  10. Hallo, ja, eigentlich war es absehbar, daß ich in einem solchen Fachforum keine gusseisernen Flachmänner empfohlen bekomme. Edelstahl und ggf. Titan wären schon irgendwie optisch ansprechender...aber ich muß einräumen die Caprisonnenidee ist sicher nicht die am leichtesten zu füllende, aber hat schon was einen solchen Kindergetränkebeutel umzulabeln Gewichtstechnisch ist das sicher kaum zu schlagen. Danke. Einen Metallprügel schaue ich mir dann mal anderswo an. Grüße
  11. Spülmittelflasche....Ja,...klingt nicht sehr reizvoll. Aber vielleicht hast Du nicht unrecht und ich sollte vielleicht zweigleisig fahren: 1x für längere Wanderungen in UL-MYOG-Ausführung und dann noch eher stationär oder Spaziergangartig in hübsch. Offensichtlich bin ich da noch hin- und hergerissen, lasse mich gern mit Ideen berieseln; danke. Grüße
  12. Hallo zusammen, ich bin zwar eigentlich dabei meine tendenziell robust ausgelegte Ausrüstung abzuspecken, es gab auch schon Vortschritte, wurde am WE aber von einem Gegenstand angefixt, der spätestens unterm Weihnachtsbaum liegen sollte: Ein Flachmann, gern 200ml. Nun bin ich uneins welches Modell es sein soll. Edelstahl und zierreich aufgehübscht weil es ins Erbgut einfließen könnte oder schlicht und Titan, weil man es ja schleppen muß... Ich könnte auch fragen: Welchen Flachmann habt Ihr (einige wird es sicher geben) dabei? Rundgrüße
  13. Ich verstehe Deinen Aufruf nicht so ganz. Du suchst ja keine Raritäten die nur auf verstaubten Dachböden zu finden sind. Suchst Du besondere Angebote oder Gebrauchtwaren? Idealo.de ist eine praktikable Preissuchmaschine, Ebay-kleinanzeigen.de ein guter Gebrauchtwarenhandelsplatz. Die üblichen Verdächtigen: Amazon und Ebay sind sicher auch geläufig. Alternativ noch Google mit Reizworten wie: Angebot / Schnäppchen... Oder mißverstehe ich Dich hier grad? Viel Erfolg
  14. Hm,...theoretisch könnte statt der Batterie ein Kondensator verbaut werden, der ist quasi verschleißfrei, kennt keinen Memmoryeffekt, liefert allerdings auch nur sehr kurz Licht. In Standlichtern von Fahrrädern sind die mitunter verbaut. Ob damit nun gewonnen ist? Vielleicht ist da Kopfkurbeln auch nicht schlimmer
  15. Ok, ich werde zunächst mal meine alte nehmen, also die Nähmaschine, bevor ich Geld in neue Technik investiere. Aber angenommen... sind besondere Stichmuster von Vorteil oder worauf kommt es in Sachen Nähmaschine und "unser" Hobby an? Grüße
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.