Jump to content
Ultraleicht Trekking

waldradler

Members
  • Gesamte Inhalte

    78
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

waldradler hat zuletzt am 29. Oktober gewonnen

waldradler hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über waldradler

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. waldradler

    Regen / Geräusch / Cuben / silnyl / Silpoly / Tyvek

    Mein Tarp ist aus sehr dünnem Silpoly ("membrane 0.9"). Es ist nicht so laut wie Cuben, aber wahrscheinlich etwas lauter als Silnylon. Wahrscheinlich ist es ganz einfach: Je elastischer das Material ist, desto besser dämpft es das Aufschlaggeräusch der Regentropfen. Wenn es Dir nur um die Lautstärke geht, wäre ein ultraheavy Silnylon wohl die beste Lösung. Dann gibt's aber Schelte aus dem Forum...
  2. waldradler

    Poloshirt aus Merinowolle gesucht

    Ich habe das F-Lite Code Merino T-Shirt, damit bin ich bisher sehr zufrieden. Ist aber kein Piqué-Stoff, sondern normales Jersey kombiniert mit grobmaschigerem Material unter den Armen. Das gibt's wohl auch als Poloshirt. Material ist Merino 60%, Polyamid 40%, also relativ stabil trotz hohem Wollanteil. Passform ist aber eher eng, daher einfach eine Nummer größer nehmen, wenn es locker sitzen soll.
  3. waldradler

    One potstand to rule them all

    Na klar, der eine backt in der dunklen Jahreszeit Plätzchen, der andere bastelt sich Topfständer...
  4. waldradler

    One potstand to rule them all

    Ich kann von diesem Topfständer-Design nur abraten. Es ist deutlich kippeliger, als eine richtig runde Aufstellfläche. Siehe mein Bauprojekt von vor zwei Jahren - damit ist mir noch nie ein Topf heruntergefallen: Multiuse als Klammer ist schön und gut, aber bei einem Spiritusbrenner verrußt der Topf immer ein bisschen, sodass man besser einen Transportbeutel für den Topf nimmt, wenn man nicht die anderen Sachen im Rucksack versauen will.
  5. waldradler

    Wandern in Europa oder der Hype um den E1

    Von Verwerflichkeit habe ich nicht gesprochen, ich finde es nur unindividuell. Toskana ist ein gutes Beispiel - damals brauchte es aber noch Mundpropaganda und heute hat man die sozialen Medien.
  6. waldradler

    Kaufberatung "Barfußschuhe"

    Gibt hier viele Threads dazu. Am besten schaust Du Dir zunächst mal die Webseiten der Hersteller an und fragst dann konkreter nach. Neben den bereits genannten Herstellern fallen mir spontan noch Zaqq, Senmotic, Joe Nimble, und ein paar Modelle von Merrell ein.
  7. waldradler

    Neue Barfußschuhe - Joe Nimble

    UPDATE: Inzwischen habe ich mir die "WanderToes" zugelegt und die ersten Wanderungen hinter mir, daher ein kurzes Review: - Passform super perfekt (für mich) - Wie @questor schreibt, ist die Toebox eher flach, aber nicht zu eng. Besser als wenn alles schlabbert. Die Zehen haben trotzdem viel Platz (wie immer bei Bär). Ferse sitzt schön fest, zumindest mit dicken Wandersocken. - Obermaterial schönes Leder. Habe es mit Snowseal eingeschmiert, sodass es jetzt weitgehend wasserdicht ist. - Innenmaterial leider nur Textil. Da hätte man bei so einem teuren Schuh auch Leder erwartet. - Zehenschutzkappe aus Gummi außen (super, weil es sich sonst hier am schnellsten abnutzt) - Leicht laufende Ösen für die Schnürsenkel (habe die komischen roten gegen schwarze ausgetauscht) - Perfekter Einstieg: Schuh lässt sich weit öffnen und schnell schnüren. Rein, raus. Das ist bei anderen Schuhen deutlich umständlicher. - Sohle: Wie oben geschrieben hat der Schuh eine - für einen Barfußschuh - super rutschfeste Sohle. Absolut ausreichend für alles außer vielleicht Geröllfelder in den Alpen. Das Barfußgefühl ist vorhanden, der Kontakt zum Boden sehr direkt. Nicht so direkt wie bei Solerunner, aber dafür hat man hier eben richtiges Profil. - Gewicht: 743 g bei Größe 11. Das ist leichter als meine Trailrunner von Reebok. Fazit: Ich werde viel mit diesem Schuh wandern. Im Sommer wird es mein Standardschuh für längere Touren.
  8. waldradler

    Wandern in Europa oder der Hype um den E1

    Der Hype um bestimmte Ziele beschränkt sich ja nicht aufs Wandern, sondern ist ein allgemeines Phänomen der letzten 10 Jahre. Die Leute fahren nicht mehr dahin, wo sie spontan Lust drauf haben, sondern dahin, wo alle sind, damit man an den gleichen Stellen Fotos für Instagram machen kann. Dadurch haben wir immer mehr Touristen an wenigen bekannten Orten. Ich stimme @Mittagsfrost zu: Ist doch gut, dann haben die individuell Wandernden noch genügend leere Ecken für sich. Ich wandere einfach unter der Woche in einem deutschen Mittelgebirge und habe den Wald komplett für mich allein.
  9. waldradler

    MYOG Accessoires

    Sehr schick! Und selbstgemachte Accessoires trägt man doch viel lieber mit sich herum als gekaufte. Was sind das für Knöpfe?
  10. waldradler

    [Biete] Paramo MEN'S HELKI Jacke Schwarz XL

    Heißt das, sie sind gefüttert? Wie dick ist das Futter und woraus besteht es?
  11. waldradler

    Georgien Svaneti - auf und nieder, immer wieder.

    Schade, dass man nicht zwei "Gefällt mir" auf einmal geben kann! Vielen Dank für den super Bericht! Ich warte auch schon auf das Gear Review - was ist das für ein Hängemattensetup?
  12. waldradler

    Alternative zu lighterpack

    Bei der Beschaffung der ltems habe ich mir einmal über das Gewicht Gedanken gemacht. Jetzt packe ich halt ein, was ich davon brauche, und das Gesamtgewicht ist - auch Dank der tollen Ideen aus diesem Forum - recht gering. Schwere Sachen habe ich ohnehin alle ausgesondert, brauche also auch keine Listen dafür.
  13. waldradler

    Alternative zu lighterpack

    Mal ne blöde Frage: Hat der, der ein Verwaltungsprogramm dafür braucht, nicht zu viele Sachen?
  14. waldradler

    Neue Barfußschuhe - Joe Nimble

    Die Sohle ist super. Sie heißt dort "Vibram Terrain 6 mm" und darf nicht mit der anderen Vibram-Sohle mit geringerer Stollentiefe verwechselt werden. Die Sohle gibt es schon länger. Ich habe diese Sohle an einem alten Schuh von Bär, den ich viel getragen habe und den es inzwischen nicht mehr gibt, und finde sie sehr gut. Gute Haftung im Gelände. Die Stollen sind ausreichend tief, um Rutschsicherheit zu gewährleisten. Das ist natürlich nicht mit einem schweren Bergschuh vergleichbar, der eine ganz harte Sohle hat, deren Kante man in den Boden rammen kann. So etwas geht aber bei einem Barfußschuh der Natur nach nicht. M.E. ist die Vibram Terrain 6 mm daher das Optimum, was man bei einem Barfußschuh unten dran machen kann. Zum Vergleich: Überhaupt nicht gefallen haben mir die Sohlen von Zaqq und Senmotic. Diese sind viel zu rutschig. Sie haben im Vergleich viel weniger Profil.
  15. waldradler

    Fragen zu Tarp mit Beaks aus 10D

    Zum zweiten Punkt kann ich sagen, dass ein Catcut an der Firstnaht m.E. entbehrlich ist. Durch das Aufstellen mit Stöckern und das Aufspannen bekommt die Firstnaht ohnehin eine leichte Kurve. Wichtig ist der Catcut nur an den Seitenrändern, weil diese dann nicht so stark im Wind flattern. Münsterland rocks!
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.