Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Schlurfer

Members
  • Gesamte Inhalte

    32
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Profile Information

  • Wohnort
    Freiburg

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich hatte meine Aussage ja vorsichtig formuliert - da ich ausser meinen Augen kein "Messinstrument" eingesetzt habe, um die relevanten Aspekte, nämlich Transmission, Reflektion und Absorption von Licht, wellenlängenabhängig für das Hutmaterial zu beurteilen. Unsere Augen können Licht im Spektralbereich (UV-A)/Blau (kurzwelliger) bis Dunkelrot (langwelliger) detektieren. Deshalb fallen einerseits noch kurzwelligere Strahlungsanteile wie UV-B, UV-B (und UV-A) raus, die für Gewebeschädigungen verantwortlich sind. Andererseits können wir auch jenseits von Dunkelrot relevante längerwelligere Wärmestrahlung im Infrarotbereich nicht "sehen". Trotz dieser Unsicherheiten würde ich aber davon ausgehen, das sich die dunklere Version stärker aufheizt und die hellere Version nur sehr gerinfügig weniger gegen UV schützt. Aber ohne genauere Messungen (oder brauchbare Erfahrungsdaten) lässt sich das tatsächlich nicht mit Sicherheit sagen. Alles Gute!
  2. Hab den wirklich brauchbaren Decathlon Hut auch in dunkelgrau - hätte ihn aber vielleicht besser in hellgrau bestellen sollen. Nach kürzlichem Einsatz bei brezelnder Sonne in den Südcevennen kam mir nämlich der Gedanke, dass hellgrau weniger Licht absorbieren sollte.
  3. Im Schwarzwald nimmt die Einrichtung von „Trekking camps“ an Fahrt auf. Demnächst sollen entlang des Zweitälersteigs vier legale kleine Zeltplätze, teils aus EU-Mitteln finanziert, entstehen. Quelle (Bezahlschranke): https://www.badische-zeitung.de/auch-im-kreis-emmendingen-soll-campen-unterm-sternenhimmel-moeglich-werden Verantwortliche Institution: https://www.zweitaelerland.de Alles Gute
  4. Trekking-Schwarzwald.de Wurde schon genannt, jetzt gibts aber einen neuen Platz 2h Fußweg von Freiburg, den Schauinsland hoch (Kohlerhau). Könnte gerade für Anfänger aus dem Freiburger Umland zum „üben“ o.ä. interessant sein? Alles Gute
  5. Wahrscheinlich könnt ihr euch erinnern, über anderthalb Jahre ist es her, seit September 2020 wird die Wanderin Scarlett S. aus Nordrhein-Westfalen vermisst. Sie wurde im Rahmen ihrer Schluchtensteigwanderung am 10. September 2020 zum letzten Mal in Todtmoos gesehen. Aktenzeichen XY greift ihren Fall am 29. Juni 2022 in einer Sendung auf (Quelle Badische Zeitung; https://www.badische-zeitung.de/aktenzeichen-xy-greift-fall-der-im-schwarzwald-verschwundenen-wanderin-scarlett-s-auf). Niemand weiss, was passiert ist - ich hoffe für sie, ihre Familie und ihre Freunde, dass Licht ins Dunkle gebracht werden kann.
  6. Vielen Dank für den Hinweis auf Sport4Ukraine - Eine Super Idee! Ich habe an den UNHCR gespendet, eine Verdopplung des Betrags durch die Initiatoren hat schon was! https://www.sport4ukraine.de Alles Gute!
  7. Danke, schlich um diese Jacke schon lange herum… Im Paragonia online Shop gibts noch mehr interessante Angebote wie die Capilene Cool Merino Shirts oder R1 Air Zip-Neck. Allerdings nicht in allen Größen und Farben…
  8. Im WM Terralite kann man sich gut bewegen und auch mit angezogenen Knie bis knapp unter 0 Grad schlafen. Large sollte gut passen, gibts aber auch in Übergröße.
  9. Ich habe vor etwa einem Jahr einen Agilist gekauft und bin sehr zufrieden. Verarbeitung sehr gut, fällt, wenn überhaupt, kaum gegen meinen Huckepacks Packl ab. Lässt sich sehr bequem auch im 9 Kilo Bereich tragen, die Schultergurte sind angenehm, auch sehr gut, dass das Teil load-lifters hat.
  10. Falls der Agilist noch im Rennen sein sollte - der heutige newsletter von Weitläufer weist auf Bestellbarkeit ab nächsten Montag, 17:00 Uhr, hin. Ich habe das letztjährige Modell und bin sehr zufrieden, allerdings bin ich selber Anfänger und habe deshalb keine vergleichende Erfahrung mit anderen UL Rucksäcken (außer Huckepacks Packl, der ist auch sehr gut, aber in einer anderen Grössenklasse).
  11. Schau dir auch mal Soto an, ich habe das Soto Thermolite set. Dieser 84 g schwere Topf aus anodisiertem Alu hat allerdings einen Durchmesser von etwa 10 cm. Passt allerdings noch gut und wackelfrei in den Titan Esbit“Kocher“.
  12. Ich hatte im Herbst/Winter mit Alpha 60 auf Pertex quantum air (Marmot) sehr gute Erlebnisse unter nass kalten Bedingungen bei/nach erheblicher Schweissentwicklung - allerdings mit Craft Wurstpellenplastikshirt auf der Haut. Nackt werde ich das zu gegebener Zeit auf jeden Fall auch mal ausprobieren. Dieses air Material könnte allerdings am Ende vom Tag zu abriebempfindlich sein, mal abwarten.
  13. Schlurfer

    Training

    Also vielleicht ab und an doch Gummibärchen kauen...
  14. Wichtig erscheint mir zudem, dass guter Hautkontakt besteht, damit die Körperfeuchtigkeit direkt ins Gewebe wandert und von dort an seiner Oberfläche an weitere Schichten weitergegeben/abgedampft werden kann. Hatte mir zu Beginn meiner Experimente z.B. ein dünnes, schickes grid fleece gekauft - leider zu weit, und das ist nicht optimal für schwitzige Situationen... Wenns gut warm ist, spielt das zumindest für mich keine so grosse Rolle, wenns kühler/kalt ist, schon...
  15. Habe über die letzten Monate auch sehr gute Erfahrungen mit einer Alpha direct Jacke von Marmot (Alpha 60) gemacht. Sie ist durch ihre Struktur (Alpha-Büschel netzartig auf Pertex Quantum air befestigt) nicht richtig zwiebelig, ist aber leicht, reduziert den Windeffekt und bleibt dabei sehr atmungsaktiv. Über einem dünnen baselayer für mich als recht schwitzanfälliger Typ genau richtig während kälteren Jahreszeiten in Bewegung. Allerdings macht sie einen relativ fragilen Eindruck.
×
×
  • Neu erstellen...