Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

khyal

Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    2.855
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    27

khyal hat zuletzt am 15. April gewonnen

khyal hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über khyal

  • Rang
    Feinwaagenbesitzer

Contact Methods

  • Website URL
    terranonna.de, redestab.de

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Wohnort
    Im Bergischen Land, nahe Koeln

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Nicht wirklich, das Setting MTB & PC habe ich auch schon gemacht, auch mit dem Setting MTB auf dem Sigma... Allerdings war das fuer mich mehr halt Hybridtour mit Einschraenkungen in beiden Bereichen, Du brauchst eine gewisse Boot-Mindestgroesse, um ein MTB drauf zu schnallen, damit es z.B. im Kenterfall nicht gefaehrlich wird, z.B. beim Anfibio Delta oder kleiner, rate ich klar davon ab. Bei mir damals mit dem Sigma oder Adventure. Mit denen wiederum mit MTB drauf, wuerde ich nicht unbedingt WW oberhalb von 1+ mit dem Sigma und von 2 mit dem Adventure paddeln wollen. Umgekehrt wie
  2. Nee auf keinen Fall Leinensicherung Paddel im WW bzw Fliessgewaesser, hat es auch schon Todesfaelle durch gegeben... Im Wildwasser nix, worin Du Dich verwickeln, haengen bleiben kannst o.A. Bei der Weste geht es um etwas Anderes... So geil ich die aufblasbare Buoy Boy finde (da hat wirklich keiner mehr eine Ausrede, aus gewichts oder Packmass-Gruenden keine Weste mitzunehmen) und sie mir auch schon bei Schwimmeinlagen in moderatem Wildwasser sehr hilfreich war und einem Paddelbuddy, der sich mit dem Bein bei einer Schwimmeinlage in seine zu lange und duenne Landleine verwickelt hatte,
  3. Wer will kann das ja gerne mit so etwas machen, habe ich vor laengerer Zeit auch mal benutzt, es kommt halt immer darauf an, wie und was man unterwegs kocht usw Deswegen habe ich ja geschrieben, jeder ist ernaehrungsmaessig anders unterwegs Solche Plastikdinger fand ich sinnlos, bzw Ballast, da sie imho eigentlich nur vernuenftig auf einem harten Untergrund zu nutzen sind, z.B. wie beim Schneidbrett auf einem Oberschenkel klappt nicht, dann kannst Du Kram auch gleich auf den Boden werfen z.B. frueher schon mal die Teile auf dem Bug von der Fahrtenjolle oder auf dem umgedrehten Festrum
  4. OT: Also mir schmecken die eh nicht
  5. Kommt halt drauf an, wie man sich unterwegs ernaehrt... Der eine kauft sich Alupacks mit irgendeine Tuetenfrass mit viel div E drin, braucht nur einen Minikochtopf, de er "Freezerbag"-Cooking macht (haette er mal die leeren Alutueten gewogen, haette er festgestellt, dass nen vernuenftiger Kochtopf, um drin zu kochen, leichter gewesen waere )... Der Naechste isst nur kalt unterwegs... Der Dritte laesst sich entlang seiner Route Care-Pakete schicken und kann ja dann, wenn ich an den anderen Thread denke, sogar demnaechst seinen Muell dann durch´s Land schicken, statt erst gar nicht Muel
  6. Wie jetzt, ist Zederholz fuer Dich kein Holz ? Und wenn Du es dann noch im Zelt aufhaengst, kommen auch keine Kleidermotten
  7. Zederholz-Schneidbrett bei Aldi Wir hatten ja vor einiger Zeit die Diskussion ueber das messerschneiden-versauende Titan-Schneidbrett mit ziemlich Gewicht. Natuerlich gibt es auch KF-Bretter, die leichter sind, aber wenn man so unterwegs kocht, dass man nicht nur in der Hand schnibbeln will, sind gewichtsmaessig leichte Holz-Schneidbretter eine Alternative, die ich auch zuhause in der Kueche klar vorziehe. z.Z. gibt es bei Aldi Sued Zedernholz-Raeucherbretter im 2er Set fuer 4 €, wiegen bei 30*20 cm 143-153 g, kann man fuer unterwegs auf die Haelfte schneiden, dann hat man fuer kleines
  8. DCF fuer MYOG Nein nicht billiger, aber eben nicht teurer, die Meisten, die mit DCF arbeiten, haben es ja schon mitbekommen, dass DSM die Preise erhoeht hat, was sich z.B. bei Zpacks bei den Zelten mit 9-13% ausgewirkt hat. Ich hatte wegen dem Thema bei Extex nachgefragt und heute kam von Martin die Antwort : "...Die Erhöhung ist bei uns auch schon angekommen, wir verkaufen aber noch unsere alten Stocks, die wir zu den alten Preisen eingekauft haben. Die neuen Preise werden wir dann einführen, wenn neue Ware ans Lager kommt...." Ich finde das ist eine super kundenfreundliche Entschei
  9. So sehr ich Sven und Marc schaetze und mir natuerlich klar ist, dass deren Blog auch der Verkaufsfoerderung dient, so eine Aussage wie "Für den Anfänger gilt dagegen: Bis Wildwasser drei alles frei!" halte ich fuer extrem fahrlaessig, falsch und Leben gefaehrdend. Mal abgesehen von den noetigen Skills, ohne die es echt gefaehrlich wird, oberhalb von 1-2 kommt man allmaehlich in einen Bereich, wo Du auch mit einem groesser volumigen "Nicht-Wildwasser-PC" vielleicht noch irgendwie durch kommst, mit etwas Glueck oder entsprechenden Skills, aber Spass macht das mit so einem Teil im Vergleich zu
  10. Noe, da wo man frueher evtl mal Panzer oder Gaffatape genommen hat an der Otdoor-Ausruestung, komme ich prima mit Spinnackertape klar. Aber es kommen noch ein paar Tapes dazu : Heftpflaster fuer den blutenden Kleinkram Steristrips fuer die blutenden tieferen Sachen DCF-Patch fuer DCF-Sachen Life Patch oder Patch´n Go fuer die Packrafts Da ich haeufig laenger unterwegs bin und dabei auch haeufiger Anderen helfe, habe ich da lieber fuer jeden Zweck das Perfekte bei...
  11. OT: Nein, dabei ist doch Deine Aufgabe mit nem Seekajak o.A. kleine Kreise um uns fahren, ich revanchiere mich dann im WW, dass ich bei Schwimmeinlagen der Kajaker die Paddel einsammle, die UL-Packrafter koennen dann beim Anlaufen an den Fluss die WW-Packrafter und die Kajaker mit den Rollen drunter fragen, ob das nicht was schneller geht und alle Packrafter koennen dann schon mal Essen gehen, waehrend die Festrumpf-Paddler ihre Autos wieder holen... Wenn ein Rettungsboot oder ne Schwimminsel in der Naehe ist, kann ich auch gerne mal mit simmuliertem Gewicht meiner Tourausruestung in nem Na
  12. Warten wir ma lauf seine Bestaetigung, ob org Kabel und was bei der USB-Messung raus kommt, dann weiss man mehr, OT: ich habe gerade meine Kristallkugel verlegt
  13. OT: Passt gar nicht so schlecht, da der Kerl kein Moped hat, weiss er halt nicht, dass bei vielen Motorradfahrern auch die groesser volumigen Zweiraeder als Moppeds bezeichnet werden und z.B. mit ner Reiseenduro, 100 PS Renndackel oder von mir aus auch nem HD-Eisenhaufen faehrt sich gar nicht so schlecht auf der Autobahn , mal davon abgesehen, dass ich das Fahren darauf, jetzt mal egal ob mit Dose oder Mopped, genauso langweilig finde, wie stehendes Wasser zu paddeln, wobei ich auf der AB wenigstens noch Hoerbuch hoeren kann . Ich glaube wir brauchen mal ein Paddeltreffen an einem See m
  14. Da muss nix defekt sein o.a. Iphones sind ja bekanntlich Mimosen, was Ladestrom / Spannung betrifft... Wenn ich z.Z. nicht so in Stress und Du um die Ecke waerst, wuerde ich sagen, komm vorbei, wir messen mal mit nem Labor-Netzteil, bei welchem Strom / Spannung das Iphone die Ladung nicht abbricht und dann schauen wir mal auf dem Speicher-Oszi, was da genau beim Ladevorgang an dem Nitecore-Accu abgeht... Etwas eingeschraenkt kann man schon sehr viel via USB-Meter beurteilen, sowas hat doch inzwischen fast jeder, haeng es doch mal dazwischen und schau Dir Spannung / Strom waehrend des Vor
  15. Fangen wir von hinten an, noe die Situation hatte ich noch nicht, ich habe fast immer ein Packraft bei , klar "bisschen" mehr Gewicht OT: (er hat Jehova gesagt ), aber dafuer komme ich dann auch mit meinen 190, Zeltgepaeck, paar Tagen Lebensmittel usw WW-Fluesse runter (da ist noch viel Luft nach oben, meine PC koennen das, aber davor kommt meine Skillgrenze und davor meine Angst oder Respektgrenze) umgekehrt formuliert, manch Benutzer eines Nano usw wuerde sich, wenn er mit mir in A unterwegs waere, oder erst recht mit Leuten wie Libertist usw in CH unterwegs waere, sicherlich wuenschen, dann
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.