Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

khyal

Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    2.622
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    24

khyal hat zuletzt am 12. Februar gewonnen

khyal hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über khyal

  • Rang
    Feinwaagenbesitzer

Contact Methods

  • Website URL
    terranonna.de, redestab.de

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Wohnort
    Im Bergischen Land, nahe Koeln

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Also mir fallen nur 2 Zelte ein, die ich fuer den Einsatzzweck 2 P & Kiddi, 4 Hunde, < 2.6 kg fuer geeignet halte. Fangen wir mit dem an, bei dem ich grosszuegig 100 € ueber Euer Limit gegangen bin... Tarptent Cloudburst, knapp 1,6 kg, mit Liner und 3.Stange (die Ihr nur bei viel Wind auch von der Seite oder Schnee braucht) 2 kg. Bekommt man in D beim sackundpack.de, da steht es im Webshop zwar erstmal fuer gut 680 €, aber das ist in der Version mit 3. Stange und Liner, aber ohne Liner und mit Skonto vermute ich mal, kommt Ihr so knapp unter 600 (ja ein Liner macht Sinn, gerade wen
  2. Gleich doppelt nee 1. geht es ja bei diesen Gewichten um Tyvek Footprints, nicht um Polycro, das ist viel leichter, man muss natuerlich bei Beiden schauen, was man genau nimmt z.B. ein Tyvek Softstructure, wie es lange Zeit als Footprint von einem UL Shop verkauft worden ist, macht natuerlich ueberhaupt keinen Sinn und bei Polycro habe ich damals 2 Sorten ausprobiert, das von GG und das von einem anderen Inetladen, da war das GG deutlich haltbarer, aber ist natuerlich nicht mit Tyvek Hardstructure zu vergleichen. Bei Hardstructure wuerde ich minimal das 54 g nehmen, das ist auch das, was
  3. So wie der Johnson vorher rumgetoent hat mit no deal...war das imho ziemlich klar...fuer mich eher ueberraschend, dass es ueberhaupt diesen Zollbefreiung gibt... Naja und grundsaetzlich ist das ja jetzt fuer Unternehmen, die vorher schon Sachen woanders hin geschickt haben, als EU, nix Neues, was VAT bzw Zollerklaerungen betrifft...kommt also jetzt nur der Nachweis ueber "GB gefertigt" dazu...damit die Kunden keinen Zoll, sondern nur MwSt zahlen muessen... Und so eine Raketenwissenschaft ist das mit den Zoll-Ausfuhr-Erklaerungen auch nicht, macht nur keinen Spass...und wenn Du dann vorhe
  4. Ist rel easy, wenn die Jungs in GB ihre Hausaufgaben richtig machen und dem Zoll bzw dem Parcel-Service den Nachweis erbringen, wie es der Zoll haben will, dass das in GB gefertigt ist, wird uebergangsweise kein Zoll faellig, aber die 19% MwSt und die Bearbeitungs / Auslage-Gebuehr fuer den Parcel-Service fuer die Verzollung. Nun ist das eben kompliziert und die Haendler / Hersteller in GB haetten zwar mehrere Jahre Zeit gehabt, sich da schlau zu machen, haben sie aber offensichtlich nicht. Fact ist, wenn der Hersteller nicht nachweist, dass in GB gefertigt, wird auch Zoll faellig. Kann
  5. das "Leider" kann man unterschiedlich sehen, so wie das angelegt war, beim HMG Dirigo, konnte das imho nicht gut funktionieren, HMG wollte damals ein geschlossenes Zelt, was aehnlich den Ultamids eine Buerg im Wind ist, auf den Markt bringen. Grundsaetzlich fand ich das eine gute Idee, 2 Staebe statt einem zu verwenden, ueber die Schraegstellung der Staebe kann man unterschiedlicher Meinung sein, fuer mich kam es eh nicht in Frage, zu kurz... Aber ich haette es eh nicht gekauft, ich bin auch viel bei miesem Wetter unterwegs, da ist sehr gute Kondenswasser-Ableitung mir sehr wichtig. Die
  6. khyal

    Hundenapf

    Hier gibt es jede Menge, ist aber in NZ aber dann hast Du mal Bezeichnungen, nach denen Du in D suchen kannst, in D schaffen sie dann vielleicht auch, das Gewicht dazu zu schreiben...
  7. Wenn Du Polycro willst, kannst Du es auch bei zumindest einem bekannten UL-Laden bekommen, der sackundpack.de hat das SMD auch da, dazu haben sie auch noch ein Anderes, was aber offensichtlich nicht im Webshop ist, meine Einzelplane 9 €, 245 oder 250 * 100, Daten wie die duenneren, kleineren GG... Was aber nur mechanischen Schutz / Durchstichfestigkeit betrifft, bringen da bestimmte Tyveksorten um Welten mehr als Polycro, ich messe ja solche Materialien auch auf Durchstichfestigkeit... @chris_1984 wenn es Dir also um mechanischen Schutz des Zeltboden geht, nimm Tyvek, einzelne Stuecke brin
  8. Um nun aber auch mal ein bisschen neue Ausruestung zu nennen... Bei Packrafts gibt es den MRS Alligator Pro jetzt auch als Selfbailer, kann ich demnaechst im entsprechenden U-Forum mehr zu schreiben, wenn ich ihn gepaddelt habe... Von Aarn gibt es seit einiger Zeit neue Modelle, teilweise auch alternativ in Gridstop, aufgrund des katastrophalen Vertriebs hatten ja die meisten Aarn-Haendler in D/EU aufgegeben, da nun der Vertrieb gewechselt hat, kann das auch wieder besser werden...sollten sie in D aufschlagen, poste ich die Links... Ich glaube, dass es das HB Soulo nun, wenn es denn d
  9. Tja dann kriegen genau die es nicht vernuenftig hin und einer dieser Hersteller macht keine vernuenftige Endkontrolle, denn genau um einen dieser Hersteller geht es und was die geraden Naehte betrifft, aehm ja manchmal, aber an fast jedem Zelt dieses Herstellers habe ich in den letzten Jahren krumme Naehte gesehen OT: (wobei ich die Quengelei darueber unwichtig finde, da die Naehte dadurch nicht schlechter halten und diejenigen die darueber im Forum quengeln und "Beweisfotos" posten, sollen dann bitte erstmal selber 50 m gerade Doppelnaht naehen) und durch meine Haende gehen ganz schoen viele
  10. So grob kannst Du bei Outdoor-Ausruestung von ausserhalb der EU schon mal mit 40% Aufschlag auf Warenwert & Versandkosten rechnen (bei Fehlverzollung auch schon mal erstmal deutlich mehr, das must Du Dir halt dann ziemlich aufwendig zurueckholen / zurueck fordern). Wenn die Ausruestung unter die EU-Strafzoelle - zusaetzlich 25% und darauf 19% MwSt - faellt (werden immer mehr, momentan US-Rucksaecke und Boote ausser Packrafts u.A., wenn man dafuer sorgt, dass die spezielle TARIK-Nummer verwendet wird). Dazu kommt das Versandrisiko, bei Kauf in D muss es der Haender tragen, bei Bestellu
  11. Natuerlich versuchen die Hersteller es so darzustellen, dass das ganz toll ist, in China herzustellen und dass sie das nur aus Gruenden machen, die ganz super fuer die Kunden sind und nix damit zu tun hat, dass sie in China deutlich billiger fertigen lassen koennen, als wenn sie in US fertigen, ja nee is klar Wer vernuenftige Arbeitskraefte will, muss halt vernuenftig zahlen, dann bekommt er auch welche. So ein Outsourcing nach China hat auch Nachteile, ist z.B. bei einem Zelthersteller aus US gut zu beobachten, nachdem er das umgestellt hat, davor zwar optisch haeufiger auf kleinen Abs
  12. Noe XPE Foam ist kein Evazote...meine waere einfacher PE, ein bisschen crosslinked und wegen der leichten PE-Brennbarkeit noch irgendwas Flammhemmendes reingekippt
  13. Ausser beim letzten Satz bin ich voelllig bei Dir, ich finde es dazu zum Kotz**, wenn sich dann bei richtig geilen Produkten, die von den Firmen teilweise ueber viele Jahre durch User-Rueckmeldungen und eigene Trail-Erfahrungen weiterentwickelt wurden, dann irgendeine "Kopierfirma" unter´m Stein vorkriecht und dann auch noch im Forum gehyped wird, "weil sie nicht so unverschaemte Preise nimmt". Nun zum letzten Satz, auf Deine Bemerkung hin, habe ich mir mal die aktuellen Preise bei As Tucas angeschaut und die scheinen ca 20% hoher zu sein, als vor einigen Jahren, wo ich sie sehr guenstig fa
  14. Da spricht ja auch nix gegen, genausowenig wie mit einer Luftmatraze auf oder vor´m Strand rumzuduempeln, aber dann sollten wir den Titel anpassen, weg von Packraft und z.B. zu so etwas wie "Leichte Badeboote und ihre Modifikation" Denn Packrafts sind imho solche Billig-Badeboote nicht und taugen auch nicht als Packraft und da moechte ich auch nicht, dass dann User, die nur fluechtig drueberlesen, auf gefaehrliche Ideen kommen. Die erste grosse Packraft Firma (seit 2000, davor gab es mal Einzelstuecke von Sherpa) und auch heute noch in US Platzhirsch (nur leider durch die Import-Abgaben r
  15. huestel Anleitung - wie setze ich einen Link in einen Beitrag, dass er lesbar bleibt
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.