Jump to content
Ultraleicht Trekking

khyal

Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    1.826
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    15

khyal hat zuletzt am 9. Februar gewonnen

khyal hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über khyal

  • Rang
    Feinwaagenbesitzer

Contact Methods

  • Website URL
    terranonna.de, redestab.de

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Wohnort
    Im Bergischen Land, nahe Koeln

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ja sind dann aber trotzdem noch 6-7 € bei int. Brief... Haette jetzt noch 2 Ideen : Du koenntest die Extex-Leiterschnallen kuerzen, den letzten Steg auf der "Einnaehseite" brauchst Du ja nicht unbedingt, habe das gerade mal mit dickem Band (das Farbige vom Thal-Versand, ist so wie bei Paddelhelmen usw) getestet, die beiden Baender reiben auch dann nicht aneinander, wenn man den Quersteg davor nutzt. Ich weiss ja nicht was Du vor hast, aber waere evtl eine Option auf 1/2" fuer Band und Schnallen zu wechseln ? Die 1/2" Leiterschnallen von Zpacks sehen doch gut aus und 27 kg Bruchlast ist doch eine Ansage Das Band gibt es bei denen allerdings nicht als Meterware, sondern nur in knapp 80 cm Stuecken fuer knapp 5 €, wenn man mal den ganzen Verzollungskram usw einrechnet. Nach den Schnallen koennte ich naechste Woche schauen, ich bin mir 100% sicher, dass der UL-Laden, der die Zpacks Zelte & Rucksaecke in D vertreibt, auch die Schnallen als Ersatzteil fuer seine Kunden da hat. Warum eigentlich nicht 10 mm, weil Du den Schnallen nicht genuegend Bruchkraft zutraust ? Waere es dann evtl eine Option einfach einen Satz der 10 mm Gurte von STS zu schlachten ? Gibt es ja entweder mit der normalen oder der netten Hakenschnalle...
  2. Evtl koennte die von Adventurexpert kuerzer sein... Falls das Zeit hat und Du nicht extra deswegen eine Sendung aus Slovenien anstossen willst, evtl kann es sein, dass ich in 2-3 Monaten da Stoff nachbestelle...wenn Du Dich da, falls es dazu kommt, dran haengen willst -> PN
  3. Eigentlich nicht, der naechste (ok vermutlich einzige ) Haendler wo Du Dir vermutlich Deschutes, Serinity, Lunar Solo, The One anschauen & kaufen koenntest, ist gut 200 km von Dir.
  4. khyal

    Schnäppchen

    Zur Ergaenzung, ist also die etwas schwerere, aber dafuer universellere Version mit dem kompletten grossen Gestaengebogen, kostet neu 420 €, wenn man sich fuer 50-60 € das richtige Conversion-Kit dazu holt, kann man es auch auf die leichtere 2Lite Trek Version, bei der man 2 Trekkingstaebe benutzt, umbauen. btw wird es bis zum Herbst keinen Nachschub von Slingfin beim 2Lite geben, wenn das Teil in einem guten Zustand ist, ist das ein sehr guter Preis. Wenn jemand wissen will, wie so ein Teil ausssieht (das ist aber nicht das aus Ebay, sondern meins) Bilder alle 4 meine
  5. So sehe ich das auch, dann kann man sich z.B. auch zu einer Offline-Karte die entsprechenden POIs ziehen, beliebige Karten waehlen und auf einem beliebigen Geraet z.B. Garmin GPS darstellen.
  6. Die sind klasse, wenn man z.B. beim Paddeln etwas wasserdicht einpacken will, wie Revierbeschreibungen und auch nach meinen Erfahrungen sind die Teile fast unkaputtbar, werden ja auch von manchen Usern hier fuer bestimmte Lebensmittel wie Pulver verwendet. Aber die Dichtlippen zusammenzudrueken braucht schon, gerade wenn die Teile aelter werden, recht hohe Kraefte, mir sind die nach etwas Praxisversuchen auf Tour fuer so etwas zu umstaendlich im Handling, gerade auch, da ja bei mir die Toppits laengere Touren ueberleben, bin also fuer solche Zwecke auf die Toppits zurueckgewechselt. @Anhalter Aber Versuch macht kluch deswegen mein Vorschlag, kauf Dir nen 5er Pack A5 von denen und ein Pack 1 l Toppits Doppellippe und schau, was Du fuer welche Zwecke gut findest.
  7. Ich bekomme ja durch einen Bereich, in dem ich auch als Selbststaendiger arbeite, da viel mit. Das ist in letzter Zeit teilweise extrem heftig geworden, da bleiben schon mal Sendungen 3-4 Wochen beim Zoll liegen, oder werden an den Absender zurueckgesandt, oder sehr schoen auch die Variante, dass, da der Parcel-Service bei der Zollanmeldung Fehler macht, wodurch viel zu hoher Zoll/Steuern (Rekord war exakt der Doppelte, also statt 33,28 % 66,56%) erhoben werden und dann ist das "Nette", dass Du ja erstmal zahlen must, da der Parcel-Service das fuer Dich vorgelegt hat und Du dann versuchen darfst, Dir das mit viel Aufwand ueber Monate vom Zoll zurueckzuholen. Haeufig laeuft das auch so, dass z.B. zuerst die Sachen beim Parcel-Service in FFM rumgammeln zur Zoll-Voranmeldung, dann mehrere Wochen beim Zoll am FFM Flughafen, der sich dann entschliesst, dass er doch keinen Bock hat, das zu bearbeiten, es dann via Parcel Service weiter schickt an den Zoll in der Stadt des Empfaengers und der dort eine meditative Zeit beim Zoll hat. Bei dieser Variante ist es dann auch schon passiert, dass eine Sendung nach dem Tracking genau dazwischen verschwunden ist, mehrere Wochen unauffindbar war, dann lt Tracking auf dem Rueckweg in die US zum Absender noch in D war, aber sich das lt Parcel Service nicht mehr aendern lies und dann in den US mehrere Monate unauffindbar war, was bei einer Sendung fuer mehrere Tausend € schon heftig war. Angesichts der Tatsache, dass im Gegensatz zu Deutschland, wo der Haendler bei Versand an Privatpersonen ja das Risiko des Transportweges traegt, das bei Sendungen aus US, wo ja der Haendler / Hersteller nur nachweisen muss, dass er es an einen Parcel-Service uebergeben hat und dann aus der Haftung ist, das u.U. besonders bitter ist, wenn es verschwunden bleibt. Beschleunigen kann man nix, Nachfragen beim Zoll hilft nix, man muss warten, bis die einem eine Audienz gewaehren Wichtig ist auch, auf jeden Fall kurzfristig erreichbar zu bleiben und taeglich die Email-Addi, die man bei der Bestellung angegeben hat, inkl Spam-Ordner zu kontrollieren z.B. bei Fedex ist es so, dass, wenn die noch Unterlagen fuer die Zoll-Anmeldung benoetigen, oder der Zoll die Daten fuer nicht glaubhaft haelt usw, man eine Email erhaelt, mit der Aufforderung die entsprechenden Daten innerhalb von 5 Tagen nachzureichen und ansonsten die Sendung an den Absender zurueck geht. Aber es war in meinen Aufgen unausweichlich, dass das heftiger werden wuerde, zum Einen ist der Zoll dadurch voellig ueberlastet, dass viele meinen, sich jeden Kleinschei** aus China schicken lassen zu muessen und zum Anderen wird ja versucht, ohne Ende zu tricksen, mal auf unseren Bereich bezogen...da wurden z.B. von einem Hersteller in US gefakte niedrigere Rechnungen ausgestellt, oder bei einem Anderen "vergessen", die Versandkosten mit auf die Rechnung zu setzen usw usw Da aber der Zoll andererseits genuegend Rechnungen von Haendlern vorliegen hat, die nicht tricksen (klar auch da gibt es imho bei den Kistenschiebern schwarze Schafe), die org $-Preise easy im Inet nachschauen kannn, habe sie halt mitbekommen, wieviel da getrickst wird und hauen da deutlich haeufiger als frueher die Bremse rein. Ich tue mir den Stress privat nicht an, kaufe lieber meine Sachen bei einem Haendler vor Ort bzw in D, dann darf der sich damit rumaaergern
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.