Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

German Tourist

Members
  • Gesamte Inhalte

    361
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    16

German Tourist hat zuletzt am 12. Januar gewonnen

German Tourist hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über German Tourist

  • Rang
    Fliegengewicht

Contact Methods

  • Website URL
    https://www.facebook.com/christinethuermer/

Letzte Besucher des Profils

11.993 Profilaufrufe
  1. Danke für das Kompliment! Alles Handyknipse: Huawei P30, manchmal mit Snapseed Bildbearbeitung auf dem Handy. Zuhause bearbeite ich die Fotos dann nicht mehr.
  2. Ich kann das Problem nicht ganz nachvollziehen. Selbst Stand heute kannst Du ohne Test und Quarantäne nach Frankreich einreisen. Die Bretagne ist das Gebiet mit den niedrigsten Fallzahlen in Frankreich. Hotels kannst du über z.B. Booking.com verbindlich buchen, andere Unterkünfte z.B. über AirBnB. Zur Not hast du immer noch das Zelt dabei und kannst ausweichen. Warum soll da eine konkrete Planung nicht gehen? Ich selbst werde ab Mitte März wieder auf große Tour gehen (vermutlich Richtung Nordosten, also Polen und Baltikum), vorher aber schon einen oder zwei kleinere Touren machen. U.a.
  3. In Frankreich hast Du zur Zeit diese Probleme nicht: Es gibt es kein Beherbergungsvorbot, allerdings momentan eine nächtliche Ausgangssperre, die dich als Wanderer aber nicht sonderlich betreffen dürfte. Einreise ist ohne Test möglich. Im schlimmsten Fall setzt Du Dich einfach in den Zug und trittst die Rückfahrt nach Deutschland an. Für Februar/März würde sich wohl der GR 34 an der Küste der Bretagne hervorragend eignen, da es dort aufgrund der Meeresströmung nie ganz furchtbar kalt wird. Außerdem ist das Gebiet touristisch voll erschlossen und es gibt jede Menge Unterkünfte sowie hervor
  4. Kurze Frage mal an @questor und @tib: Gibt es eigentlich im Osten des Weges immer noch diese großartigen Apotheken an den Bäumen (mit USB-Anschluss!!!)? Und steht dieser Fernseher noch auf der Bank? Der würde dann ja auch sicher in euren Reiseberichten auftauchen, die ihr sicher noch schreiben wollt
  5. 1. Hyberg Attila Xpac Jahrelang hatte ich den alten Gossamer Gear G4 im Einsatz, vier G4 habe ich auf Tausenden von Kilometern verschliessen. Als GG die Produktion einstellte, musste ich mich zwangsweise nach einer Alternative umsehen und landete beim Attila von @HikerHaus. Wenn Du solange mit einer bestimmten Marke unterwegs bist, dann fühlt sich ein Wechsel an wie ein unerlaubter Seitensprung - doch ich habe es nicht bereut: Ganz im Gegenteil hat sich der Attila als deutlich bessere Alternative erwiesen, so das ich jetzt auch nicht zum "neuen" G4 wechseln möchte. Der alte und neue G4 ha
  6. Du musst die 425 km der GEA ja nicht komplett laufen. Ich würde die Tageskilometer eher vorsichtig kalkulieren. Zumindest ich habe dort aufgrund der vielen Höhenmeter und des teilweise schwierigen Geländes meine üblichen 30 bis 35 km nicht mehr geschafft.
  7. Wie schon geschrieben: Die GEA ist extrem gut markiert, landschaftlich großartig und dazu auch noch gut erreichbar.
  8. Wenn Du die Wahl zwischen Rota Vicentina in Portugal und dem SI hast, dann wäre meine Wahl (bin beides gelaufen) ganz klar!!! Ich fand die Rota Vicentina eher mittelprächtig und absolut keinen Vergleich mit dem SI. Die oben beschriebene GEA wäre übrigens ein tolles Teilstück dafür. Ich war noch nie mit dem Double Rainbow unterwegs, sondern immer nur und ausschließlich mit dem Rainbow für eine Person. Das ist selbst für Menschen mit meiner Körpergröße ein wahrer Palast. Und ich würde niemals nie (!) irgendein Zelt oder einen Rucksack aus DCF kaufen!!!!
  9. Nein, das ist keine Verwechslung: Ich meinte die GEA: Grande Escursione Appenninica, einer der spektakulärsten Etappen des E1. Don Johannes hat über diese Strecke übrigens ein tolles Video produziert. Ich habe mich ganz bewusst gegen die Alpen entschieden. Ich bin bei dieser Wanderung ja in Görlitz gestartet (und bis Reggio Calabria gelaufen). Dabei musste ich logischerweise auch durch die Schweiz, die ich auf dem schnellsten Wege in 10 Tagen über den Gotthard-Pass überquert habe. Mich interessieren eher die unbekannten Wandergegenden und weniger populäre Ziele wie die Alpen.
  10. Erst mal danke für das Kompliment! Der Weg verläuft immer oben auf dem Kamm, so dass es mit Packraften nix wird. Die Hunde sollten dich allerdings nicht abschrecken - die waren zwar nervig, aber letztendlich nicht gefährlich. Das habe ich in Osteuropa zum Beispiel ganz anders empfunden. Hundebegegnungen in Italien kannst Du in vier Kategorien einteilen: Hunde an Wohnhäusern: Auf dem Land besitzt fast jeder Hunde, so dass ein Gang durch ein Dorf immer auch ein Bellkonzert nach sich zieht. In Ortschaften sind die Hunde jedoch meistens hinter einem Zaun oder angekettet. Wenn sie freil
  11. Nachdem ich mich hier im Frühjahr nach Zustand des Sentiero Italia erkundigt habe, bin ich den Weg mittlerweile fast komplett durch Italien gewandert - und habe dabei einen der spannendsten Fernwanderwege Europas entdeckt. Und das will ich euch nicht vorenthalten! Der SI zieht sich auf 7.000 km und verschiedenen Varianten durch das ganze Land - von den Alpen bis Sizilien und Sardinien. Dabei verläuft er oft auch parallel oder gar gleich mit dem E1 oder anderen bestehenden Fernwanderwegen wie dem Ligurischen Höhenweg oder der GEA. Während der E1 eher ein ziemlich totes Projekt zu sein sche
  12. Vorab: ich bin den E1 in 2018 durch ganz Skandinavien bis zum Nordkap gelaufen: Der Laden in Masi ist eine kombinierte Tankstelle, Apotheke und Laden, in dem man einen kompletten Resupply machen kann, wenn auch zu happigen Preisen. Ich verstehe diese ganze Aufregung um den Nordkaptunnel nicht. Durch den Tunnel führt durchgängig ein breiter Seitenstreifen auf beiden Seiten, auf dem man bequem und sicher durchlaufen kann. Und wenn man das dann noch von der Uhrzeit so timed, dass wenig Verkehr ist, gibt es auch kaum Lärmbelästigung. Ich fand den Tunnel einen der interessantesten
  13. Was ist denn zur Zeit das leichteste Stativ für das Smartphone auf dem Markt? Die leichtesten Stative, die ich bei der Online-Recherche gefunden habe, wiegen zwar unter 100 Gramm, haben dann aber entweder keine flexiblen Beine oder sind zu klein für mein 6 Zoll Smartphone. Auch die hier im Forum vorgestellte Methode, den Trekkingstock als Stativ zu verwenden, funktioniert in der Praxis leider nicht, sobald der Boden zu hart oder zu weich ist. Ich brauche auch kein großes Stativ, sondern bin schon mit einem kleinen Tripod mit um die 20 cm Höhe völlig zufrieden. Der von @zeank hier v
  14. Dass sich Zecken am Rücken festsaugen, ist eher unwahrscheinlich. Die lieben es warm und feucht und kommen in der Regel ja von den Füßen hochgekrabbelt. Daher sind sie am häufigsten in den Kniekehlen oder in der Leistengegend zu finden. Seltener hatte ich sie am Oberkörper, also z.B. unter den Achseln oder Brüsten. Direkt am Rücken hatte ich noch nie eine Zecke. Dein Problem ist also eher theoretischer Natur. Aber sollte es auftreten, wirst Du fremde Hilfe in Anspruch nehmen müssen - oder Du musst die Biester mit einem langen Gegenstand "abkratzen".
  15. Ein idealer Zeltplatz hat in der Mitte auf Hüfthöhe eine kleine Kuhle - denn dadurch bleibt dann auch in Seitenlage die Wirbelsäule gerade, weil das "abstehende" Becken in der Vertiefung liegt. Und dadurch rutscht dann auch die Isomatte viel weniger ...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.