Jump to content
Ultraleicht Trekking

German Tourist

Members
  • Gesamte Inhalte

    350
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    14

German Tourist hat zuletzt am 27. Mai gewonnen

German Tourist hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

14 Benutzer folgen diesem Benutzer

Zeige alle Follower

Über German Tourist

  • Rang
    Fliegengewicht

Contact Methods

  • Website URL
    https://www.facebook.com/christinethuermer/

Letzte Besucher des Profils

10.905 Profilaufrufe
  1. @khyal: Hääää? Du hast doch mit Deinen ellenlangen Zitaten Deiner PN's an mich meine Darstellung genau bestätigt!!!! Ich hatte vor eurer Aufräumaktion zwei Verlinkungen in meiner Signatur: einmal auf meinen englischsprachigen Blog und einmal auf meine deutsche FB-Seite. Daraufhin hast du mich aufgefordert, mich auf einen Link zu beschränken. Ich habe nach diesem Hinweis meine damals gerade neu erstellte deutsche Webseite gewählt, weil darin sowohl auf meinen englischen Blog als auch auf meine Social-Media-Kanäle verwiesen wird. Daraufhin hast Du mir unter Hinweis auf §2 (9) der Nutzungsordnung erklärt, dass diese Verlinkung nicht zulässig ist, weil meine Webseite aus Deiner Sicht kommerziell wäre. Ich dürfe stattdessen nur auf eine "nicht-kommerzielle" Seite verweisen, wie etwa meinen englischsprachigen Blog. Da ich in einem deutschsprachigen Forum aber nicht ausschließlich auf eine englische Seite verlinken wollte, habe ich stattdessen meine FB-Seite gewählt, von der ich auf Tour täglich poste - und zwar werbefrei. Nichts anderes steht in Deinen Zitaten! (Wobei ich in meiner Darstellung weder Deinen Namen genannt habe noch aus Deinen PN's zitiert hätte, um einen personalisierten Angriff zu vermeiden …) @martinfarrent: Wo bitte hat er eine unwahre Unterstellung entlarvt? Wo soll denn Deiner Meinung nach der Unterschied zwischen meiner Darstellung und den zitierten Moderatoren-PNs liegen? @khyal hat mir als Moderator mitgeteilt, dass meine deutschsprachige Webseite kommerziell sei und eine Verlinkung in der Signatur daher gegen die Nutzungsbedingungen dieses Forums verstößt. Damit hatte und habe ich auch überhaupt keine Problem - mir war dieser Paragraf zum damaligen Zeitpunkt einfach nicht bekannt. Ich kritisiere lediglich, dass hier mit zweierlei Maß gemessen wird: Während mir und anderen Usern mit Hinweis auf §2 (9) der Nutzungsbedingungen eine Verlinkung zurecht verweigert wird, tun ausgerechnet zwei Moderatoren in ihrer Signatur genau das, was sie normalen Usern nicht gestatten.
  2. Genau dieses von einigen Mods gebetsmühlenartig vorgebrachte Argument zieht hier überhaupt nicht. Denn die Diskussion in diesem Thread dreht sich ja genau um das Thema, dass Mods eben nicht nur ehrenamtlich hier tätig sein können, sondern durch diese Tätigkeit kommerzielle Vorteile erzielen. Dem kann ich mich nur anschließen. Statt das Problem der Missbrauchsmöglichkeit von affiliate Links als Moderator durch Verzicht oder generelle Spende der Erlöse ans Forum zu entschärfen, stellt gerade @skullmonkey diese für ihn lukrative Möglichkeit der Kommerzialisierung nicht etwa selbstkritisch in Frage, sondern erklärt stattdessen in einem Nachbarthread, wie der User Affiliate Links etwas umständlich vermeiden kann. Dass das "Gschmäckle" und die Gereiztheit immer weiter steigt, wundert daher auch mich nicht.
  3. Leider nein: Ich will diesen Punkt der Ungleichbehandlung bei den Signaturen jetzt nicht noch endlos weiter auswalzen, aber bei der Aufräum-Aktion der Mods ging es nicht nur wie von @martinfarrent dargestellt um die Beschränkung auf einen Link. Als ich mich nach dem Moderatorenhinweis auf die Verlinkung meiner eigene Webseite beschränkt habe, wurde mir das mit dem Hinweis auf §2 (9) der Nutzungsordnung verweigert, weil dies eine kommerzielle Nutzung darstelle. Ich darf lediglich auf meinen FB-Kanal verweisen. Die beiden Moderatoren hingegen verlinken auch nach dieser Aufräumaktion auf die eigene kommerzielle Webseite, obwohl beide ebenfalls über einen privaten FB-Kanal verfügen, der analog hätte verwendet werden können. Nur zur Klarstellung: Von mir aus kann hier jeder auf welche Webseite wie auch immer verweisen - gerne auch auf kommerzielle. Ich persönlich habe auch kein Problem damit, jegliche Verlinkung aus meiner eigenen Signatur streichen. Ich wollte an diesem Beispiel nur aufzeigen, dass das Mod-Team bei sich selbst andere Maßstäbe anlegt als bei anderen Usern. Genauso sehe ich das auch - und daher finde ich eine Klärung wichtig. Ich persönlich finde, dass @zweirad es hervorragend auf den Punkt gebracht hat:
  4. Alleine @skullmonkey's "harmloser" Bericht über die Sonntagswanderung mit der Familie beinhaltet zwei kommerzielle Links auf Outdoorprodukte sowie je eine monetäre Aufforderung zum Sponsoring der eigenen Person über Patreon und einen zum "buy me a coffee". Dazu sind gleich auf der Homepage zusätzlich drei Affiliate Links. Und zu @khyals Webseiten-Verlinkung schweigst Du ja wohlweißlich selbst. (Wer mir auf FB folgt weiß, dass ich dort von unterwegs jeden Tag einen Tourenbericht poste - und zwar komplett werbefrei. Ich bin weder von irgendeiner Firma gesponsort noch habe ich je einen einzigen Affiliate Link gesetzt.) Nochmals: Es geht hier nicht um das Bashing eines oder mehrerer Moderatoren, sondern um ein grundsätzliches Problem: den Interessenskonflikt gewerblicher User in Moderatorenfunktion. Diesen Konflikt könnte man auf verschiedenste Art und Weise sachlich und transparent klären - aber sicher nicht, indem man solche Hinweise als Streitlust und Sturm im Wasserglas abtut. Ein gutes Compliance Management sieht anders aus ...
  5. Sorry, aber leider stimmt auch das nicht - und leider sind im folgenden Beispiel wieder zwei Moderatoren die Ausnahme: Laut § 2 Nutzungsbedigungen des Forums gilt: "Links auf eigene Internetseiten, deren primäre Absicht das Erzielen von Einnahmen ist, sind unerwünscht und können von den Moderatoren ohne Rücksprache gelöscht werden." Mit Hinweis auf diesen Paragraphen hat das Mod-Team Ende Januar nach eigener Aussage die Signaturen einiger User abgemahnt und bei diesem Regelverstoß forumsweit "aufgeräumt". (Ich war auch betroffen, daher weiß ich überhaupt von der Aktion - und selbstverständlich bin ich diesem Moderatoren-Hinweis auch sofort nachgekommen.) @skullmonkeys Signatur hingegen geht noch immer auf seine Webseite "Hiking in Finland", die auf verschiedenste Weise sehr wohl auf das Erzielen von Einnahmen ausgerichtet ist - ohne dass er als gewerblicher User gekennzeichnet ist. Das gleiche gilt für @khyal, dessen Signatur auf "Terranonna.de" geht - ebenfalls seine eigene kommerzielle Webseite ... Bei den Usern "aufräumen", aber selbst die eigene kommerzielle Seite verlinken - das ist zweierlei Maß!
  6. Hier liegt genau der Kern des Problems: Wenn jemand, der im Outdoorbereich kommerziell unterwegs ist, hier in einem nicht-kommerziellen Forum als Moderator tätig ist, dann liegt immer der Missbrauchsvorwurf auf der Hand. Das ist ein generelles Problem - unabhängig von einem konkreten Moderator. Es geht darum, eine Regelung zu treffen, die für alle gilt. Die Mods unterbinden bisher rigoros jegliche Werbung oder kommerzielle Aktivitäten bei anderen Usern. Wenn das die allgemeine Richtlinie ist, dann sind die hier diskutierten Affiliate Links aber mehr als grenzwertig. Lassen die Mods diese kommerzielle Nutzung des Forums (bis zu welchem Grad auch immer) zu, fände ich das genauso ok - aber dann sollten "normale" User hier ebenfalls kommerziell unterwegs sein dürfen. Es geht hier nicht um einen Angriff auf einen bestimmten Mod, sondern lediglich um den Unmut, dass hier mit zweierlei Maß gemessen wird: Bei bestimmten Usern wird ein Auge zugedrückt, andere sofort streng reglementiert - daher das "Gschmäckle".
  7. Vorab: ich bin den E1 in 2018 durch ganz Skandinavien bis zum Nordkap gelaufen: Der Laden in Masi ist eine kombinierte Tankstelle, Apotheke und Laden, in dem man einen kompletten Resupply machen kann, wenn auch zu happigen Preisen. Ich verstehe diese ganze Aufregung um den Nordkaptunnel nicht. Durch den Tunnel führt durchgängig ein breiter Seitenstreifen auf beiden Seiten, auf dem man bequem und sicher durchlaufen kann. Und wenn man das dann noch von der Uhrzeit so timed, dass wenig Verkehr ist, gibt es auch kaum Lärmbelästigung. Ich fand den Tunnel einen der interessantesten Abschnitte des E1 !!!
  8. German Tourist

    Smartphone Stativ

    Was ist denn zur Zeit das leichteste Stativ für das Smartphone auf dem Markt? Die leichtesten Stative, die ich bei der Online-Recherche gefunden habe, wiegen zwar unter 100 Gramm, haben dann aber entweder keine flexiblen Beine oder sind zu klein für mein 6 Zoll Smartphone. Auch die hier im Forum vorgestellte Methode, den Trekkingstock als Stativ zu verwenden, funktioniert in der Praxis leider nicht, sobald der Boden zu hart oder zu weich ist. Ich brauche auch kein großes Stativ, sondern bin schon mit einem kleinen Tripod mit um die 20 cm Höhe völlig zufrieden. Der von @zeank hier vorgestellte Tripod in Kreditkartenform zum Selbstzusammenstecken wäre für mich ebenfalls interessant. Leider wird er direkt aus China verschickt - mit monatelangen Lieferzeiten und damit zu spät für meine nächste Tour. Hat jemand eine Empfehlung für einen leichten Tripod oder eine andere ultraleichte Idee für ein Smartphone-Stativ?
  9. Dass sich Zecken am Rücken festsaugen, ist eher unwahrscheinlich. Die lieben es warm und feucht und kommen in der Regel ja von den Füßen hochgekrabbelt. Daher sind sie am häufigsten in den Kniekehlen oder in der Leistengegend zu finden. Seltener hatte ich sie am Oberkörper, also z.B. unter den Achseln oder Brüsten. Direkt am Rücken hatte ich noch nie eine Zecke. Dein Problem ist also eher theoretischer Natur. Aber sollte es auftreten, wirst Du fremde Hilfe in Anspruch nehmen müssen - oder Du musst die Biester mit einem langen Gegenstand "abkratzen".
  10. Ein idealer Zeltplatz hat in der Mitte auf Hüfthöhe eine kleine Kuhle - denn dadurch bleibt dann auch in Seitenlage die Wirbelsäule gerade, weil das "abstehende" Becken in der Vertiefung liegt. Und dadurch rutscht dann auch die Isomatte viel weniger ...
  11. Dieses Argument hat mich anfangs auch total abgeschreckt - bis ich mir die Route genauer angeschaut habe. Sie verläuft - wann immer möglich - so weit oben wie möglich, so dass es zwar sicherlich heiß werden kann, aber doch erträglicher als im Flachland. (Hoffe ich zumindest …)
  12. Ich denke, man kann das nicht verallgemeinern - daher habe ich explizit nach dem Sentiero Italia/E1 gefragt. Ich bin noch im Februar auf dem Franziskusweg von Florenz nach Rom gelaufen und hatte keinerlei Probleme. Der Weg war zwar nicht durchgängig als solcher markiert, aber sehr gut in Schuss. Es gab keinerlei Hindernisse. Ganz im Gegenteil hat er richtig Spaß gemacht und mich auch dazu bewogen, Italien nochmals als Langstreckenziel ins Auge zu fassen - wenn denn der Sentiero zumindest größtenteils auch in halbwegs passablem Zustand wäre. Ansonsten hättest Du recht: mit Macchia überwucherte Wege sind eher für Survival-Training geeignet als Wandertouren ... Ja, das denke ich auch! Der E1/Sentiero Italia würde mich aber an der Westküste nach Sizilien führen, so dass ich gar nicht durch Apulien käme. Die Mentalität dürfte allerdings im ganzen Süden ähnlich sein - das kenne ich in ähnlicher Form aus Südspanien.
  13. Italien hat mit dem E1 und vor allem dem Sentiero Italia theoretisch großartige Langstreckenwege durch das gesamte Land. Doch leider waren in den letzten Jahren Reiseberichte über diese beiden Trails nur wenig ermutigend: Außerhalb der bekannten Wandergebiete im Norden des Landes wären die Wege oft komplett überwuchert oder aus anderen Gründen unpassierbar. Die Wege schienen mehr auf dem Papier als in der Natur zu existieren. Doch mittlerweile scheint sich der CAI die Erneuerung des Sentiero Italia auf die Fahnen geschrieben zu haben und es gibt mit vasentiero.org sogar eine Jugendorganisation, die an diesem Projekt mitarbeitet. Auf der Webseite des CAI wird eine durchgängige Route des Sentiero gezeigt, die zwar noch nicht komplett markiert, aber vollständig "verifiziert" sein soll. Ich habe den CAI bereits angeschrieben, aber noch keine Antwort erhalten, was genau diese "Verifizierung" beinhaltet ... Hat jemand relativ aktuelle Informationen über den jetzigen Zustand des Sentiero Italia, vor allem im Süden Italiens? Oder gibt es Reiseberichte aus 2019? Italien öffnet seine Grenzen für Touristen ja bereits wieder ab dem 3. Juni. Sollte der Sentiero Italia in "wanderbarem" Zustand sein, wäre das ein großartiges Wanderziel für 2020.
  14. Ich habe das Thema nun weiter recherchiert und bin auf folgendes gestoßen: Die bei OSM (und damit auch bei waymarkedtrails.org) dargestellte Route des E6 in Finnland ist das Werk eines finnischen Trailrunners namens Matti, der das Projekt in Finnland quasi "übernommen" hat, nachdem sich der finnische Wanderverband aus der Planung des E6 zurückgezogen hat. Mit ihm habe ich nun Kontakt aufgenommen und Informationen über die Strecke erhalten. Matti läuft die von ihm geplante Route nun etappenweise und hat für zwei Streckenabschnitte bereits Videos auf YouTube eingestellt: https://www.youtube.com/watch?v=3WFRuT0sxbI https://www.youtube.com/watch?v=_DTYgC1AQV8&t
  15. German Tourist

    Buchtip

    Oder auch andersherum: @JoonTheSimulant hat dafür ein gutes Beispiel gegeben: Ich als Dauerwanderin würde nie DCF verwenden, weil es im Vergleich zu Silnylon grob gesagt zwar drei Mal soviel kostet, aber nur ein Drittel der Nutzungsdauer hat. Bei einer durchschnittlichen Laufleistung von 4.000 bis 5.000 km pro Jahr müsste ich mir mit DCF jedes Jahr ein neues Zelt und einen neuen Rucksack kaufen, aber für Hobbywanderer, die nur ein paar Wochen pro Jahr unterwegs sind, kommt dann immer noch eine Nutzungsdauer von mehreren Jahren raus und kann dann durchaus noch (je nach Geldbeutel) eine sinnvolle Anschaffung sein.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.