Jump to content
Ultraleicht Trekking

zeank

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.205
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    16

zeank hat zuletzt am 23. Juli gewonnen

zeank hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über zeank

  • Rang
    Feinwaagenbesitzer

Contact Methods

  • Website URL
    https://instagram.com/zeank
  • Jabber
    zeank@jwchat.org

Profile Information

  • Wohnort
    Stockholm

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich lass das einfach mal hier so stehen ... https://www.thehikinglife.com/2019/12/30-signs-you-may-have-taken-ultralight-backpacking-too-far/
  2. zeank

    PCT 2020

    Naja. Wenn in den comments steht, dass da 500m upstream ein log ist, über das man leicht queren kann, dann liegt das idR in zwei Wochen immer noch da.
  3. Tolle Sendung! Er hat sich ein bisschen selbst in die Ecke argumentiert. Erst ist ihm alles viel zu gefährlich und dann meint er aber, weil man Essen und Co planen muss, wäre das dann ja doch nicht die absolute Freiheit. Zum einen ist das ja eben genau das Maß an Sicherheit, das man nunmal braucht. Zum anderen (und Christine hat das ja auch schön gesagt) projeziert er da selbst eine Menge in die Sache oder halt auf uns Wanderer. Dieses Streben nach absoluter(!) Freiheit und Unabhängigkeit muss man ja erst einmal teilen. Er geht einfach davon aus, dass das die Motivation hinter allem Handeln sein müsse.
  4. Wo kann man es denn kaufen? Der Preis wäre interessant. Da hier ja scheinbar nur das Fly gegen eine Cuben-Version ist eine Gewichtsersparnis von 200g ja gar nicht mal schlecht. Mal schauen, was da noch kommt.
  5. Kenne das Stratospire nicht, aber würde wohl noch 2-3 größere Heringe mit dazupacken. Rundum nur reguläre Groundhogs würde ich für overkill halten.
  6. zeank

    PCT 2020

    Wieso denn zwei Pullis? Würdest du die übereinander anziehen? Würde den Odlo weglassen, aber mir noch was dünnes (Merino?) zum drin schlafen mitnehmen (falls man nicht in dem schwitzigen Shirt vom Tag schlafen will). Ich hab in meinem Fleece geschlafen, aber das war zumeist zu warm. Ob das Ganze funktioniert oder nicht, hängt aber von Dir und Deinem Stil ab. Ich bin keine Camp-Person, ich wandere bis spät abends, such mir eine Schlafplatz, leg mich in den Schlafsack, esse was und schlafe. Viele bauen ihr Zelt aber schon um 5 oder noch früher auf. Wollen gemütlich sitzen, vielleicht was lesen oder was auch immer. Dann würde zu dem Fleece noch eine Daunenjacke empfehlen. Das Fleece wirst du dann aber über lange Strecken nicht brauchen. Eventuell mal morgens in der High Sierra oder später in Washington, wenn das Wetter mal nicht mitspielt. Normal müsste da dann aber das dünnere reichen bzw besser passen. Kauf dir da dann vielleicht einfach vor Ort was (in einem thriftstore?). In Bishop gibt es einen genialen Store mit used clothes und gear (https://goo.gl/maps/2fzDSpkutbaicGHW8).
  7. zeank

    PCT 2020

    Ich mag mich irren, aber der X-Lite 400 ist doch viel wärmer als der Lite Line 400.
  8. zeank

    PCT 2020

    Ob das funktioniert hängt erstens von deinem Kälteempfinden und zweitens von den tatsächlichen Bedingungen vor Ort ab. Ich sag mal so: es kann funktionieren. Ich hatte einen vergleichbaren Schlafsack mit und es war genau richtig. Aber wenn du bspw relativ früh startest, kann es in der Wüste nachts ganz schön kalt werden. Kälter vermutlich als in der Sierra. Zumindest wenn du nicht allzu früh in die Sierra startest. Statt einem Inlet würde ich eher auf eine lange Thermohose/Merinoleggins udgl und ne Daunenjacke/Fleece setzen. Doppelnutzen.
  9. Ich teste die immer auf dem Herd, der sollte ja einigermaßen feuerfest sein.
  10. Hab ich mit meinen Platypus-Beuteln schon oft gemacht. Ist kein Problem. Die CNOC Vecto vertragen das dem Hörensagen nach auch. Bei denen aber aufpassen, lieber kein 2019 Modell nehmen. Da löst sich gern der Einsatz für das Schraubventil vom eigentlichen Beutel.
  11. Was mich angeht, ich hab mir erstmal eine Huckepacks gekauft *duck* und mir wieder einen Turnbeutel aus Tyvek genäht (42g). Evtl mach ich da mal ein paar mehr und verkaufe die hier. Interesse? Ansonsten stünde noch ein Innenzelt für das Duomid an. Aber auch da weiss ich nicht, ob ich das überhaupt brauche. Ja und wie @mawi richtig anmerkt, meine Zeit ist wohl besser in smrtrpck investiert.
  12. zeank

    Ultraleicht im Winter

    So eine log torch kann man auch aus kleineren Stämmen zusammensetzen. Man braucht drei oder vier Stücke mit 10-15 cm Durchmesser und gleicher Länge, welche man dann zusammenbindet. Dafür reicht eine einfache Klapp-Handsäge. Ausprobiert hab ich das aber auch noch nicht, obwohl ich es mir seit einer Weile schon vorgenommen habe.
  13. Jaaaa. Ich denk regelmäßig dran. Ich hab grad nen neuen Job angefangen und regelmäßig arbeiten gehen schlaucht mich gerade noch ordentlich. Aber das wird schon noch werden und dann hab ich auch wieder Lust am Wochenende was zu machen. Musste mir auch erst noch über ein paar Prioritäten klar werden (Nähprojekte vs coden...). Ein großes Problem bislang war, dass ich das Projekt auf einer lib namens hoodie aufgebaut hab und ich warten wollte, bis die eine neue Version rausbringen. Aber das ist sinnlos. Da tut sich nix. Also bleibt zu entscheiden, ob ich trotzdem damit weitermache oder nach Alternativen suche. Aber ich denke, ich bleib dabei.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.