Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

ultraleichtflo

Members
  • Gesamte Inhalte

    301
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

ultraleichtflo hat zuletzt am 15. März 2021 gewonnen

ultraleichtflo hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. OP gelungen. das Mittelding ließ sich abdrehen, danke. Erst habe ich an den Ärmchen vergeblich (durch)gedreht. Die Düse war vollkommen zugeklebt mit griechischem Kaffeesatz. Das dürfte es gewesen sein. Jetzt brauche ich nur noch ne Gaskartusche
  2. Sorry. Bild vergessen. Würde sagen, es ist der Pocket Rocket unter anderem label
  3. Nur. Wie schraub ich ihn auf?
  4. Hi. Mein Gaskocher brennt auf einmal nur noch wie ein Spiritusbrenner. Also da kommt nur so ne wabernde Flamme raus D.h. da ist irgendwie kein Druck drauf. Beim letzten Einsatz hatte ich die alte Kartusche Voll auf aufgebraucht. Und den Rest mit einer neuen Kartusche erledigt.da habe ich noch nix besonderes bemerkt ûber Nacht lag der Kocher unbenutzt und ungeschützt herum Und am nächsten Morgen beim Kaffeekochen hatte ich dann dieses komische Brennbild. Der Kocher ist von 360 Grad Und dem Mrs Pocket Rocket sehr ähnlich von der Bauart ist da die Düse verstopft? Und was kann ich da machen? danke Und da wir gerade dabei sind, welchen Pocket Rocket oder Kocher ähnlicher Klasse , Größe empfehlt ihr falls er sich noch cht reparieren lässt? Ich möchte jetzt keine 70 Euro dafür auch ausgeben. Also eher keinen Soto Windmaster Pocket Rocket wirkt mir stabiler als Pocket Rocket 2 und der ähnelt dem Soto amicus sehr. Dafür ist der Pocket Rocket 2 glaube ich etwas kompakter Also was habt ihr für Favoriten. Brs 3000und co habe ich. Es geht um richtiges Kochen mit breiteren Töpfen und pfannen.
  5. Hab den Topf (Toaks Teller) jetzt einfach nur zum ausprobieren genommen, aber der hält, selbst wenn ich kräftig von allen Seiten dagegen schlagen, verrutscht er nur leicht. Das Cord hat einen kräftigen Zug, und der Teller einen ausreichend großen Durchmesser.
  6. Hab den Agilisten mit dem gossamer Gear shock Cord Set ergänzt. Passt perfekt, wie dafûr gemacht. Allerdings reflektiert das Cord . Ist damit nicht mehr "stealth". Gibt's in diversen Farben. Das hier ist schwarz. Ist natûrlich jetzt nix besonderes , aber ich freue mich dass ich 0 Aufwand hatte
  7. Danke für die Tipps. Mit der Regenjacke sehe ich es nur so dass du den Rucksack dafür eh abnehmen musst...
  8. Gut ist auch ass mein Packraft (Miniboot) perfekt oben draufpasst
  9. Naja, wenn der Rucksack max. 10 kg zulässt (inklusive Wasser/Proviant und 40 statt 60 L Volumen hat, hilft einem das auch bei der Ausrüstungssuche. Der Rucksack kann also ein begrenzender Faktor sein. Ansonsten kauft man sich vielleicht ganz viel unnötigen UL Kram, der dann am Ende zusammen viel wiegt und einen 60-70 L Rucksack mit Tragegestell benötigen Ich würde den Rucksack also eher danach aussuchen, was man primär damit vorhat. Ich habe für verschiedene Zwecke verschiedene Rucksäcke Jetzt, will habe ich mir (endlich) nen UL Rucksack geholt und nun werde ich meine Ausrüstunng diesem anpassen, bzw. auswählen (Zweck lange Touren und UL-Packrafting )und die Grenzen des Rucksacks sorgen zusätzlich dafür dass ich gezwungen bin, noch mehr Gewicht einzusparen. Und teilweise werde ich Ausrüstung so kaufen, dass sie gut in .bzw. an den Rucksack passt.
  10. Hab mir jetzt doch noch den Agilisten Modell21 geholt, nachdem ich im Frühjahr im letzten Moment stattdessen den Gossamer Gear Gorilla geholt hab (und wieder zurückgegeben hab). Erster Eindruck: Natürlich federleicht, mit seinen 600g bei 48 L Volumen sitzt sehr gut (bin 1,77) , Größe M Optisch schon mal klasse, recht schlicht, schwarz wie die Nacht (wirkt taktisch), aber die 3 Zusatztaschen (Schultertaschemachen das ganze nochmal besonders, besonders die eine "Socke" (fest vernähte Netztasche am linken Schultergurt für z.B. Trinkflasche) macht ihn unverwechselbar Besonders gut, dass das Material so steif ist, dass er von alleine steht, selbst ohne das Pad, dass man ihn gut packen kann. Das gefiel mir am Gorilla nicht so, weil die Außenhaut irgendwie so schlaff war, dass man da irgendwie alles wie in ne Wurst reinpresse mußte, und sich von außen der Inhalt abzeichnete, fand ich wenig übersichtlich Platzmangel wird man hier nicht haben. Und durch die vielen Außen und Zusatztaschen kann man auch gut Ordnug schaffen. Weiß nur noch nicht wirklich, was man mit den seitlichen Zugriffstaschen (hinten und Bodenfach machen soll, vielleicht hat da jemand Tipps? Gut, meine Ospray Kulturtasche passt perfekt rein, aber zu der brauche ich kein Schnellzugriff. Auch gibt es noch unten 4 kleine Ösen, dessen Nutzen mir sich jetzt auch nicht so erschließt. Für eine weitere Befestigung mittels elastischen Bändern? Und da ich gelesen habe, dass er wegen der Nähte nicht ganz wassserdicht ist, frag ich mich, ob es Sinn macht diese abzudichten, und wenn ja: wie? Den hier behalte ich jedenfalls und finde es auch spannend, dass man da noch etwas rumexperimentieren kann, und dass es kein Massenprodukt ist. Das ist dann auch mein erster UL-Rucksack, bin gespannt, wie er sich bewährt. Muss natürlich jetzt noch ein bißchen meine Ausrüstung optimieren dafür Edit: Noch besser würde mir Agilist gefallen,wenn statt der Eingriffstasche die Hauptaußentasche bis zum Boden des Rucksack gehen würde, eine H²0 Öffnung +Befestigung für Trinkblase da wäre und wenn die Seitentaschen einen Tick geräumiger wären, die waren beim Gossamer riesig und praktisch
  11. Der nächst groessere der passt ist leider erst der 1100. dein 550 passt aber genau in die 103 mm Bowl, das ist aber auch nur ein 550er und er ragt etwas heraus aus der Bowl. Dafür passen sie auf den mm genau ineinander 650 und 450 ml passen ineinander. Und sind damit ein tolles Set. Aus Tasse und Topf. Leider passt die Kartusche nicht in den 450er am besten nutzt du die offizielle Seite, um zu sehen, was ineinander passt. https://www.toaksoutdoor.com/ Wenn du Menü wählst kriegst du die Töpfe gleich in Durchmessern geordnet, so dass man bestimmte Kombis gleich ausschließen kann klickst du die einzelnen Produkte an, kriegst du Infos, mit welchen andere.Toepfen sie kombiniert werden können.
  12. wollte euch bescheid sagen, für Kurzentschlossene, und die, die es vielleicht verpennt haben, dürfte in Kürze ausverkauft sein https://www.weitlaeufer.de/produkte/ beim letzten Versuch hatte ich 5 Minuten zu lange überlegt. Diesmal habe ich zugeschlagen MFG
  13. jo. alles richtig, aber wenn ich nicht unbedingt bikerafting machen will würde ich eben geld und gewicht sparen wolle
  14. warum nicht das anfibio delta.? ist doch ein ultealeichter simpler allrounder bikerafting war ja jetzt nicht priorität aber damit möglich das rebel macht für mich mehr sinn in vollausstattung, also mit den tubebags finde ich. weil es damit am vielseitigsten ist und dafüt ist es ja konzipiert aber damit deutiich über dem budget. also zum reinschnuppern würde ich möglichst billig und leicht wählen ich liebe ja auch meine Anfibio Nano(s) irgendwie müsstest du sagen wo du es einsetzen willst
×
×
  • Neu erstellen...