Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

viking

Members
  • Gesamte Inhalte

    88
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über viking

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. @Capere Chapeau! Deine Laufrucksäcke sehen super aus. Ich habe gesehen, dass du zum letzten Modell die Befestigung des Brustgurts geändert hast. Welche Erfahrungen (negative) hast du mit den T-Stoppern gemacht, dass du jetzt wechselst? Oder war es nur ein Versuch? Und wo hast du die neuen Clips her? Danke
  2. Ich meine, dass Stefan Dapprich auch diesen Ansatz vorgeschlagen hat. Darüber nachgedacht habe ich auch. Bei Raumtemperatur riecht das verwendete Gewebe auch nach nichts (neu und nach dem Auskochen). Aber wie oben geschrieben, riecht das Wasser durch das Gewebe chemisch. Somit müssen sich irgendwelche Stoffe durch die Temperatur lösen. Da diese Verbindungen schon mit der Nase detektierbar sind, ist dies ein Alarmzeichen für mich. @WallfahrerHast du mal einen solchen Test mit einer neuen Socke und heißem Wasser gemacht? Hast du einen chemischen Geruch vernommen? Oder hast du
  3. Wiederverwendbarer Teebeutel (quick&dirty) Idee: Einen einfachen Teebeutel nähen mit Restmaterial. Ab wann sich aus Sicht des Umweltschutzes es lohnt einen widerverwendbaren Filter zu nutzen, habe ich nicht bewertet, aber es ist ein Versuch. Leider sind Gewebe und Nähgarn oder Schnur nicht für Lebensmitteleinsatz produziert. Und bei 100°C heißem Wasser können sich nicht so nette Stoffverbindungen lösen. Zu diesem Punkt aber später. Design: Es ist ein einfacher Beutel mit Abmaßen etwa 8 cm x 6 cm. Ergebnis: Bei einem Gewicht von 0.86g (plus/minus Toleranz) sollte
  4. Moin, da das Gewebe einer Regenhose beschichtet ist und auch noch etwas elastisch bleiben soll, habe ich vor ein paar Jahren meine Montane Regenhose mit McNett Tenacious Tape - Fabric Repair Tape. Es hält bis jetzt am Knie. Aber dort kann es auch flächig geklebt werden. Da es nicht bei Extremtextil.de gelistet ist, gibt es entweder dieser Produkt nicht mehr oder wurde verändert. Viel Erfolg
  5. Da ich den Rucksack nicht mehr groß modifizieren kann und es damit auch zum Versuchsträger gehört, habe ich lediglich noch eine zusätzliche Naht in die Lasche der franz. Naht gesetzt. Entweder es hält oder ich muss zurück an das Zeichenbrett bzw. die Nähmaschine. Deshalb habe ich mal einen Belastungstest gemacht. Ich habe den Rucksack heute Abend mit über 10 kg Gewicht belastet. Ich bin mehrfach hochgesprungen und habe den Rucksack u.a. einseitig getragen. Es ist sichtbar keine Naht oder Gewebe verzogen oder beschädigt. Ich weiß, dass ich damit innenliegende Beschädigungen nicht s
  6. Ich nähe auf einer sehr alten Nähmaschine, dessen Stichweite lediglich in drei Stufen (etwa 2,3,4 mm) verändert werden kann. Ich habe auch experimentiert und habe die größte Stichweite gewählt, da dort die Faserbeschädigung minimal ist. Aber ein Loch bleibt ein Loch und somit eine Beschädigung. Ich habe die Schnittkanten bei Nylon sowie beim Rucksackgewebe mit einem Feuerzeug versäubert, aber die Versuche haben bei mir gezeigt, dass trotzdem das leichte Gewebe schneller wieder ausfranst, da auch die Fasern feiner sind und auch beim Feuerzeug mit mehr Vorsicht zu arbeiten ist. Aber die Met
  7. Es freut mich, dass es eine so rege Diskussion gibt. Ich muss wohl etwas mehr ausholen, da meine eigentliche Intention des Schreibens war, eine Motivation für andere Forenmitglieder zu sein, das Nähen eines Rucksacks usw. einfach einmal auszuprobieren. Es sehr schön, wenn wir verschiedene Konzepte diskutieren und daraus auch Verbesserungen abgeleitet werden können. Ich habe bis jetzt nicht viel Erfahrung an der Nähmaschine gesammelt, freue mich daher über alle Tipps und Tricks. Ich denke aber, dass das Thema strukturierter angegangen werden muss. Die Haltbarkeit und damit Zuverl
  8. Auf vielfachen Wunsch füge ich gerne noch ein paar Bilder bei. @iinxx @Christian Wagner: Jetzt seid ihr dran, euch an die Nähmaschinen zu setzen und eure Rucksäcke, Tarps oder Schlafsäcke zu nähen. Ich bin gespannt Ich habe leider nicht so viele Fotos beim Nähen gemacht. Aber die Bilder sollten euch trotzdem weiterhelfen. Bild 1 zeigt die noch nicht vernähten Schultergurte. Auf Bild 2 könnt ihr die einfach angenähten Gurtschieber sehen. Die eingenähten Schultergurte von außen sind auf Bild 3 abgebildet. Sie sind einfach in die entstehende Tasche der Naht hine
  9. Vielen Dank für euer Lob. Eigentlich wollte ich mein Experiment nicht im Forum zeigen, aber ich dachte, es wäre ein Impuls für euch, es einfach einmal auszuprobieren. Ich habe immer wieder gute Ideen und Ratschläge hier im Forum gefunden und daher will ich auch einen Beitrag leisten. Ich kann es nur empfehlen, einfach einmal einen ersten Rucksack zu nähen. Der Materialeinsatz ist relativ gering und wegen Corona (geschlossene Sportvereine und Co.)habt ihr ggf. auch etwas Zeit für ein solches Projekt. Durch die einfache Kastenform wird auch kein Schnittmuster oder Software benötig
  10. Mein erster Rucksack: Baureihe 3 Moin! Über längere Zeit verfolge ich die Berichterstattung über eure Nähmeisterwerke. Dies war Ansporn und Motivation für mich, es einfach einmal auszuprobieren. Ich bin zwar der Meinung, dass es inzwischen eine große Vielfalt bei den Rucksäcken der verschiedenen kleinen Hersteller gibt und die Qualität auch sehr gut ist. Eigentlich gäbe es demnach keinen Grund Mateusz „Konkurrenz“ zu machen. Nein, ich will damit nicht in Serie gehen, aber einen Versuch war es wert. Grundsätzlich habe ich mir aber einen Rucksack gewünscht,
  11. Moin, ich kann Socken von CEP durchweg empfehlen. Habe bis jetzt sehr gute Erfahrungen bezüglich Passform, Haltbarkeit und Feuchtigkeitstransport gemacht. Und die Socken werden noch in Deutschland produziert. Die kurzen Socken wiegen 35-40g das Paar.
  12. Der Rucksack ist verkauft. Danke. [Erledigt]
  13. Moin, ich verkaufe den Trailrunningrucksack Salomon Agile 20 AW in schwarz. Ich hatte mir den Rucksack vor 3 bis 4 Jahren für eine Tour gekauft und leider nie genutzt. Zu viele Pläne und zu wenig Zeit. Der Rucksack ist ohne Beschädigung. Ich habe noch einmal den Rucksack abgesucht und keine Auffälligkeiten entdeckt. Da der Rucksack nur einmal zur Probe gepackt wurde, können auch keine Umweltschäden vorhanden sein. Dieses Schmuckstück wurde die ganze Zeit im Schrank lagernd aufbewahrt. Da sich bei mir die Prioritäten verändert haben, verkaufe ich nun diesen Rucksack. Hoff
  14. Moin, mit wasserdichten Socken etc. ist es eben wie bei der Regenjacke. Die Physik ist identisch und somit die Konsequenzen bzw. Einschränkungen. Wer Interesse hat, kann gerne einen Entscheidungsbaum oder -matrix aufbauen Ich für mich teile es deshalb in folgende Kategorien: 1) Es liegt draußen Schnee und dieser ist nicht matschig: Normale Trailrunner (ohne GTX) in Kombination mit Sealskins. Es geht eher darum, dass die Füße nicht auskühlen und nicht durchweichen. Bei Schnee kann auch kein Wasser in die Socken laufen und wie ein Schwamm aufnehmen. Dies könnte auch ein Gru
  15. Der Rucksack ist jetzt verkauft. Vielen Dank für die ganzen Anfragen. [ERLEDIGT].
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.