Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Trinolho

Members
  • Gesamte Inhalte

    503
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Trinolho hat zuletzt am 22. Februar gewonnen

Trinolho hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

5 Benutzer folgen

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Vielen Dank für Deine Rückmeldung! Wir haben keinen Zeitdruck, es eilt also nicht. Meine bessere Hälfte hat beim Anheben meines X-Mid Pro 1 nur kürzlich anerkannt, dass das gegenwärtige 3P-Tunnelzelt mit > 3 kg vielleicht doch etwas zu schwer für zwei Leute ist. Deshalb soll nun ein Upgrade her.
  2. Hallo zusammen, für kommende Touren bin ich auf der Suche nach einem der oben genannten Zelte. Gerne alles anbieten, egal ob Sil-Nylon, Sil-Poly, DCF oder Ultra, Mesh-Inner oder Solid Inner. 😃 Viele Grüße und besten Dank! Trinolho
  3. Über die letzten Monate stand ich in Kontakt mit Russ Zandbergen von TrailDesigns und hatte dabei einen Sidewinder-Cone für den neuen Soto 1100 Topf vorgeschlagen. Der wurde nun in den letzten Tagen erfolgreich veröffentlicht und ist jetzt im Shop bestellbar: https://www.traildesigns.com/products/sidewinder-ti-tri Passt zusammengerollt mitsamt Kojin-Kocher in den Topf hinein. 😃 Gibt es Interessenten hier? Ich würde via Stackry bestellen...
  4. Kannst Du verraten, welchen Laden man nach dieser Kenntnis besser vermeiden sollte?
  5. Genial, danke! UltraTNT freistehend große Apsiden YKK #5-Zipper am Fly A̶l̶l̶e̶r̶d̶i̶n̶g̶s̶ ̶w̶i̶r̶d̶ ̶d̶a̶s̶ ̶n̶u̶r̶ ̶e̶i̶n̶ ̶1̶P̶,̶ ̶o̶d̶e̶r̶ ̶t̶ä̶u̶s̶c̶h̶t̶ ̶d̶a̶s̶?̶ Passen denn bei Henrys Angabe von 127 cm zwei Wide-Matten nebeneinander? Das könnte eine spannende Konkurrenz zu Slingfin werden... Noch spannender wird es, zu sehen, was Dan Durston mit seinem X-Dome herausbringen wird.
  6. Kurzer Beitrag zum X-Mid Pro 1: Ich finde das Zelt nach wie vor spannend und habe auch bei Benutzung auf dem Wintertreffen wieder gemerkt, wie ausgeklügelt das Konzept denn ist. Mir wäre eine Variante mit Solid Inner zwar eigentlich lieber, aber es wird noch etwa ein Jahr dauern, bis Dan ein DCF-Fly für die Solid-Inner-X-Mids anbieten kann. Kleinere Mankos: nur 0.51 oz DCF (wie leider fast alle DCF-Zelte, aber laut Dan keine Unterschiede in der Haltbarkeit erkennbar) kein Magnetverschluss zum Offenhalten der IZ-Türen "nur" YKK #3-Zipper am Außenzelt (ich glaube #2,5 am IZ) Die umgedrehten "Kegel" im Fly zum Einhängen der Stöcke sind recht groß. Mir wäre hier eine kleine und robuste Metallöse deutlich lieber, als ein breiter Stoffkreis. Natürlich wird diese Handhabe dem Tip-Down-Stockprinzip geschuldet, aber vielleicht hätte man das auch anders lösen können. Ich hatte vorher das StratoSpire 1 und man spürt durchaus, dass bei den Non-DCF-Zelten deutlich robustere Materialien zum Einsatz kommen. Beim X-Mid wurde tatsächlich an allen Ecken und Enden Gewicht gespart - die fummeligen Kordeln zum Offenhalten des Innenzelts sind nur ein Beispiel davon. Gravierende Vorteile: extrem breite Türen keine Trekkingstöcke mitten im Eingangsbereich dank Offset-Pole-Schnitt tolle Form der Apsiden (beim StratoSpire musste man immer stark gebückt in das Zelt krabbeln, das ist beim X-Mid nicht mehr der Fall). kleiner Footprint Ich würde bedenkenlos 100 g mehr tolerieren, wenn nicht alles so künstlich auf ultraleicht getrimmt wäre.
  7. Falls es hilft: Ich hatte hier ebenfalls mal eine Übersicht der Temperatur-Ratings gängiger Hersteller gebaut:
  8. AsTucas soll ganz toll sein, sofern denn geliefert wird! /s Schaue mal bei GramXpert und bei Liteway vorbei. Die üblichen Quilt-Verdächtigen wie Enlightened Equipment, Katabatic Gear (sehr gut!), Pajak, Western Mountaineering & Co. haben nach meiner Kenntnis leider nur Daunen-Quilts.
  9. Einspruch! 😄 Also bei mir ist es gerade anders rum: Mit mehreren kleinen Bikepacking-Taschen weiß ich genau, wo was verstaut ist. Bei Pannier Bags wusste ich oftmals nicht, ob der Schlafsack denn nun in der linken oder doch in der rechten Tasche vergraben war -> ewige Suche. Ich komme direkt an die benötigten Dinge ran, ohne die halbe Packtasche ausräumen zu müssen, wenn ich etwas von weiter unten holen möchte. Die Taschen-Formate sind geradezu perfekt für die zu transportierenden Utensilien konstruiert; z. B. passen Zeltstangen ganz hervorragend in die Rahmentasche, der Schlafsack in die Lenkerrolle, etc. Die Gewichtsverteilung am Rad ist durch Nutzung mehrerer kleiner Bikepacking-Taschen deutlich optimiert. Dank Daisy-Chain kann ich oben auf der Arschrakete diversen Kleinkram direkt in Griffnähe befestigen, den ich gelegentlich benötige (z. B. Windjacke o. Ä.) Hab ich noch weitere Vorteile vergessen? 😅
  10. Carbon ist übrigens heutzutage um ein Vielfaches robuster geworden, als es noch vor einigen Jahren der Fall war. Einen Alu-Rahmen mit Delle kannst Du quasi entsorgen. Bei einem Carbon-Rahmen hingegen werden einfach zwei Lagen Fasern aufgesetzt und überlackiert. Das ist in der Regel sogar noch stabiler, als es vorher war. Kostenpunkt: Um die 400 EUR, je nach Schadensausmaß. Gegen einen geringen Aufpreis kannst Du die Stelle sogar wieder in der Originalfarbe lackieren lassen. Edit: Ein ordentliches Fahrrad ist ein gut ausgesuchter Spaß- und Abenteuergegenstand, der Dich etliche Jahre begleitet. Da würde ich persönlich jetzt nicht um den letzten Franken hin- oder herfeilschen. 😉 Heißt im Klartext: Hydraulische Scheibenbremsen sind ein Muss! Bei RR/Gravel SRAM Apex-Gruppe bzw. Shimano Tiagra/105 (besser), bei MTB Deore/LX (besser) oder SRAM GX Eagle - oder eben noch höherwertiger Firlefanz wie Schutzbleche, Beleuchtung etc. kann problemlos selbstständig nachgerüstet werden. Der Rahmen mit seinen standardmäßig montierten Baugruppen ist viel wichtiger, da Du höchstwahrscheinlich nicht damit anfangen wirst, nachträglich Schaltung oder Bremsen auszutauschen.
  11. Volle Zustimmung! Von dem Specialized würde ich mit dieser grottigen Ausstattung ebenfalls die Finger lassen. Von den 1.300 Franken entfallen wahrscheinlich 1000 Franken auf den Rahmen mit Specialized-Logo und 300 auf die Anbauteile in unterster Qualität. 😅 Falls Du Dein Preislimit nicht doch noch mal überdenken möchtest: Was hältst Du denn vom Contoura AL 12? Für diesen Preis finde ich die Ausstattung geradezu überraschend: Pinion C1.12 Shimano Deore als hydraulische Scheibenbremse (für diesen Preis im Rahmen) Shimano UR-700 Nabendynamo Busch & Müller IQ-X Frontleuchte Alurahmen aus Taiwan o. Ä., d.h. kein Rost Schutzbleche etc. dabei Straßenpreis: Mit etwas Glück um die 2.800 EUR. Wäre vielleicht meine erste Wahl für ein robustes Alltagsrad zu halbwegs akzeptablem Preis...
  12. Ein kurzes Update: Marco (AsTucas) hat auch auf meine unzähligen Kontaktaufnahmen via PayPal nie geantwortet, weshalb ich nach zwei Wochen Wartezeit den Fall zur offiziellen Konfliktlösung an PayPal übergeben habe. Bis dahin hatte ich ihm alle zwei Tage über PayPal eine Nachricht geschickt und zudem unseren gesamten Schriftverkehr zum Nachweis dort hinterlegt. PayPal hat ihm daraufhin erneut zehn Tage Zeit eingeräumt, um auf den Vorwurf zu antworten. Die Deadline für ihn war am 15. Februar, also gestern Abend. Bei ausbleibender Antwort wäre mir das Geld sofort zurückerstattet worden. Nur wenige Minuten vor Ablauf der Frist (!) hat er dann plötzlich ohne jeglichen Kommentar (!) ein UPS-Versandlabel bei PayPal hinterlegt. Ich bin mir geradezu sicher, dass der Quilt noch nicht einmal gefertigt wurde, doch wurde das Versandlabel lediglich erstellt, um die Rückzahlung zu vermeiden. Selbstverständlich wurde bei UPS bis heute kein Paket eingereicht, nur das Label existiert jetzt. Das ist doch wirklich eine Frechheit! 😒 Marco hat sich damit wieder einige Tage Zeit verschafft, bis der gegenwärtige Versandschein ungültig wird. 😢 - - - - - - - - - - Weiß jemand, nach wie vielen Tagen uneingelöste Versandscheine bei UPS deren Gültigkeit verlieren? Eine Google-Suche sagt was von 30 Tagen - ist das korrekt?
  13. Auch in den deutschen Alpen existieren diverse Flecken ohne Mobilfunkabdeckung... Das InReach wiegt nicht einmal 100 g... Zudem hat uns Murphys Gesetz gezeigt, dass Unfälle immer in Funklöchern auftreten. Ich kann das InReach ja nicht nur für mich selbst benutzen, sondern auch für andere, wenn irgendwo mal jemand Verunfalltes angetroffen werden sollte. Das ist sehr spannend, vielen Dank!
  14. Lieber Metall. Carbon ist empfindlicher auf Reibung und Sand zwischen Riemen schmirgelt. Naja, ein echter Liebhaber wird seinen Carbonrahmen ab der ersten Sekunde mit einer Schutzfolie versehen... Insbesondere die Montagepunkte mit Reibungsflächen zwischen Gurten und Rahmen.
×
×
  • Neu erstellen...