Jump to content
Ultraleicht Trekking

schrenz

Members
  • Gesamte Inhalte

    295
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

schrenz hat zuletzt am 21. März gewonnen

schrenz hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über schrenz

  • Rang
    Fliegengewicht
  1. Essen einpacken Westweg

    Tittisee nicht zu vergessen, dort zu meinem Glück auch sonntags, das hatte ich bei der Planung nämlich verbockt .
  2. Essen einpacken Westweg

    Für deutsches Mittelgebirge fand ich die Wasserversorgung eher knapp, zumindest Behälter für 2 Liter würde ich auch empfehlen. Ansonsten gut vorplanen. Verpflegung ist ziehmlich problemlos, ich fand den Westweg kann man gut dritteln, alle 2-3 Tage kommt man durch Orte mit Einkaufsmöglichkeiten. Verhungern kann dort eh niemand, es gibt zahllose Einkehrmöglichkeiten. Navigation würde ich mir keine allzu großen Sorgen machen, kein Wanderweg in Deutschland ist so exzessiv ausgeschildert . Mit UL Gepäck ist er auch ganz gut in 9 Tagen machbar, ich hab im Spätherbst 8 Tage gebraucht. Du solltest unbedingt eine Übernachtung im POD der Hohenlochen Hütte einplanen, das Ding fand ich gigantisch gut.
  3. John Z's 2018 Gear List

    Die erste simple Schaummatte hat sich mein Vater irgendwann in den Siebzigern zugelegt (in dekorativem Kermit grün), vergleichbar mit denen, die es jetzt für ein paar Euro gibt. Ich für meinen Teil muss sagen, den ganzen Schrott mit Stroh oder Ästen hab ich durch, muss ich nicht mehr haben.
  4. Neue Ultraleicht-Ausrüstung

    Vom "Marktbegleiter" H.A.D. wird im Laufe des Sommers was ähnliches rausgebracht, welche definitiv bis 61/ 62 passt.
  5. Bei meinem Umstieg von Asics/ Mizuno auf Inov8 war meine Fussmuskulatur auch echt gefordert, die sind einfach weicher und direkter als die meisten anderen Trailrunner, Dämpfung spielt m.E. aber keine so große Rolle (Disclaimer: ich bin kein Arzt oder Orthopäde!) . Hab mich aber dran gewöhnt. Alltagsschuhe spielen meiner Meinung nach die wichtigere Rolle. Bei mir mittlerweile überwiegend diverse Inovs und Fivefingers (die meinen Gelenken unglaublich gut tun).
  6. Schnäppchen

    Hatten wir zwar schon, aber Obacht mit der Casio bei der Einreise in die USA: http://m.spiegel.de/politik/ausland/geheimdokumente-schon-casio-uhr-reichte-fuer-terrorverdacht-a-758901.html
  7. Beratung Zelt + Gaskocher + GPS Gerät

    Ein Gutteil der Leute hier ist auch im Gebirge unterwegs und ein guter Teil der UL Lösungen funktioniert auch dort, vielleicht nicht gerade eine hauchzarte Cubentüte, aber einen Crux oder ÜLA Rucksack kann man genauso am Fels entlang schradeln wie jeden anderen Bergrucksack.
  8. Neue Ultraleicht-Ausrüstung

    @Fabian. Zumindest das schrägste Logo was ich je im Outdoorbereich gesehn habe. Gibt's ein paar grobe Infos für Facebookverweigerer?
  9. LowBudget UL-Schlafplatz + Hund

    Tarp mit Hund würde ich erst einmal kostengünstig ausprobieren, das sehr offene Schlafen mag nicht jeder Hund und hält dich die halbe Nacht wach. Am einfachsten mit einer simplen Baumarktplane für 10€ eine kurze Wochenendtour.
  10. Ich glaube die Gewichtsangaben beziehen sich auf Grösse 42, entsprechend fällt sie dann leichter oder in meinem Fall schwerer aus. Die von Sam gemachte Erfahrung kann ich allerdings nicht bestätigen, alle meine 4 Paar liegen in meiner Standardgrösse (UK12). Dass sie eine besser trainierte Fußmuskulatur erfordern als einige andere Trailrunner würde ich aber bestätigen. Das ist halt ein sehr individuelles Problem, wer im Alltag viel mit leichten Schuhen läuft dürfte problemlos auch 500km mit Inovs schaffen, wer im Alltag stabile Sohlen gewohnt ist wird selbst bei einer Tageswanderung eventuell Probleme bekommen.
  11. Ohne Membran ist es der Roclite 280, der Unterschied hält sich also im Rahmen . Bei Inov 8 sollte man auch noch die zwei unterschiedlichen Breiten, precision und standard fit beachten. Ansonsten finde ich sie bei den Grössen sehr verlässlich, bisher fielen mir alle Schuhe gleich aus, was ja nicht bei allen Marken selbstverständlich ist.
  12. Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread

    Ich hab es glaube ich mal im Plastazote Thread erwähnt: Jeweils eine 3mm und 5mm Plastazote im Z-Rest Stil, einfach irgendwas rundes im passenden Durchmesser auf die gewünschte Knickstelle und über Nacht etwas Gewicht drauf. Eine 9mm Matte wird aber m.E. schwierig.
  13. Training

    Ich hab das quasi aufgesplittet: Auf dem Balancepad normale Kniebeugen, ggf. mit etwas Zusatzgewicht, Einbeinige auf festem Boden.
  14. Minimalismus im Alltag

    Beim Lesen des Ausdrucks "Effizienz" verspürte ich den unstillbaren Drang mir etwas komplett überflüssiges zu kaufen was nutzlos rumsteht
  15. Vitamine?

    Trail Skorbut -- die unterschätzte Gefahr . Mineralien nehme ich allerdings auch in Tablettenform zu mir, hat sich bewährt, inbesonders wenn man bei sommerlicher Hitze viel aus nährstoffarmen Bächen trinkt.
×