Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

schrenz

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.153
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    10

schrenz hat zuletzt am 25. April gewonnen

schrenz hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

2.962 Profilaufrufe
  1. Ich denke mal das weiße DCF schreckt viele Stealthcamper ab, wobei das bei der glänzenden Oberfläche von DCF generell eigentlich auch egal ist. Deine Neupreisberechnung ist so allerdings nicht mehr ganz korrekt, Marc kann mittlerweile die britische MwSt abziehen, man spart also sogar 1% , Zoll dürfte aber fällig werden.
  2. Kurz drauf ist mir tatsächlich ein trekkertent dcf drift hier im Forum zugelaufen, welches ich seitdem ausschließlich im Einsatz hatte und das Stealth-Projekt etwas aus dem Auge verloren. Die Gestängeteile habe ich allerdings in beiden Größen hier liegen, 13.2mm kommt mir wirklich bombproof vor, allerdings hab ich auch das Gefühl, dass 10.25mm eher nur subjektiv filigran wirkt, drei Segmente zusammengesteckt biegen sich kaum durch. Ich würde es damit probieren.
  3. Schreib die beiden einfach mal an, die sind ja selbst in der Szene aktiv, vielleicht geht ja was simples per Brief.
  4. OT: 1. Fußsohlen entsprechend abhärten funktioniert sicherlich. 2. Ich rauche schon x Jahre nicht mehr .
  5. Danke für die Hintergrundinfos, ich hab immer gedacht, die Schilder würden nach der etwas einfacheren 4/400 Formel berechnet, die ich für mich immer so grob benutze. DAV und ÖAV hab ich immer als ziehmlich realistisch wahrgenommen, in den Mittelgebirgen kann man meist unterbieten und die Angaben des Club Vosgien hab ich als eher sportlich erlebt .
  6. Die war immer mein heißer Kandidat, die Nike ist im Vergleich aber nicht ganz so "baggy" geschnitten und kürzer, Mut zum Bein .
  7. Heute ist meine Nike Trail Short angekommen (29,90€ bei engelhorn), genau das was ich schon lange gesucht habe . Das wichtigste vorweg, in Größe L im Auslieferungszustand 148g, gestrippt, Waschanleitung und Innenslip rausgeschnitten, noch 120g. Angesichts der features ein guter Wert, in kleineren Größen könnte es zweistellig werden. Sie fällt relativ normal aus, mir hätte vielleicht auch M gereicht, allerdings könnten die Beine dann recht eng werden, man kann sie ganz gut zubinden. Die Einschubtaschen vorn sind riesig, Smartphones dürften in jeder Größe reinpassen, teilweise sogar kleinere Papierkarten a la Leporello o. ä., die Hecktasche reicht für kleinere Geldbeutel. Drumherum gibt's noch kleinere Taschen und Gummischlaufen für Sportgels und Riegel, wer die Hose nicht für Langstreckenläufe nutzen will kann da noch ein paar Gramm sparen. Dank an @Matthiasfür den Tipp
  8. Hast du diese Short? Wenn ja, passt in die Seitentaschen ein größeres Smartphone? Dann wäre es nämlich genau mein Ding . Link führt leider mittlerweile ins Nirwana.
  9. Danke für den kleinen Anstoß , ich laufe zwar normalerweise immer schon viel in sogenannten Barfußschuhen, hab mir aber jetzt angewöhnt morgens die erste kleine Gassirunde mit dem Hund so richtig barfuß zu machen und muss sagen, dass das richtig Spaß macht. (Und stärkt wieder meinen Ruf in der Nachbarschaft als "der Typ, der so merkwürdige Sachen macht" )
  10. Das hatte ich tatsächlich etwas verdrängt, stört mich persönlich aber nie so. Für mich hat der Kammweg ein bisschen "Exotenbonus", der Abschnitt an der ehemaligen Grenze ist mal was anderes und auch sonst fühlt sich vieles im Osten immer noch etwas anders an .
  11. Ich glaube nur, dass viele die Eingewöhnungszeit unterschätzen, gerade z. B. in Facebookgruppen hat man oft das Gefühl, da machen manche die erste Mehrtageswanderung ihres Lebens, sehen auf Youtube so ein paar PCT-freaks mit Altras und denken sich "wenn die 5000km damit latschen bin ich ja bei 170km voll auf der sicheren Seite".
  12. Rheinsteig in den Sommerferien würde ich mir auch gut überlegen, von der Streckenlänge her hätte ich auch den Goldsteig empfohlen, auch wunderschön, aber jetzt in der Ferienzeit wahrscheinlich arg überlaufen.
  13. Ich würde auch sagen, Erzgebirgskammweg: Ähnliche Länge, besonders im Vogtland schön einsam und auch landschaftlich schön. Wenn das Wetter schlecht ausfällt gibt's ein paar sehr gute Schutzhütten. Wenn noch Zeit ist kann man ein paar nette Schwenker zu den tschechischen Nachbarn einbauen.
  14. Irgendwie schlafe ich auf Tour eher ungewöhnlich viel im Vergleich zum Alltag. Meistens esse ich im Camp nur noch und hau mich dann ohne großartige Beschäftigung gleich hin, manchmal noch vor 2100h. Aufgestanden wird dann gegen 0500h, wenn ich Kilometer machen will ggf. noch früher, so dass ich bei Sonnenaufgang los komme.
  15. Ich mach es ähnlich wie @TappsiTörtel, nicht nur die Touren sondern vor allem das ganze Jahr Sport, wobei ich mich zu dem Kraftgedöns leider ziehmlich überwinden muss, damit funktioniert von 0 auf 100 eigentlich ganz gut. Die @schwyzideske Gelassenheit geht mir leider irgendwie ab, am Ende versuche ich immer Tageskilometer zu ballern .
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.