Jump to content
Ultraleicht Trekking

Andreas K.

Members
  • Gesamte Inhalte

    4.585
  • Benutzer seit

  • Tagessiege

    11

Andreas K. hat zuletzt am 1. Juni gewonnen

Andreas K. hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

9 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Andreas K.

  • Rang
    Feinwaagenbesitzer

Contact Methods

  • Website URL
    https://www.flickr.com/photos/87680147@N03/albums

Profile Information

  • Wohnort
    Franken

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Becher einer 5-min-terrine, Cup Noodles oder ähnliches?
  2. https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/1643-solo-pyramide/
  3. So wie ich das sehe heißt die Einheit Pound-force und lässt sich in Kilogramm-force umrechnen. https://www.translatorscafe.com/unit-converter/en/force/ Inwieweit man das jetzt in DIN Norm - wie z. B. die bekannten Angaben bei Extex - umrechnen kann, habe ich noch nicht herausgefunden.
  4. Bei RSBTR gibt es neuerdings ein 6.6 Silnylon mit 26g/qm. Keine Ahnung ob das was taugt, meine Erfahrungen mit Eigenproduktionen von RSBTR waren ja bislang nicht so gut. Das Datenblatt jedenfalls liest sich sehr gut. https://ripstopbytheroll.com/collections/mountain-series/products/0-77-oz-mtn-silnylon-6-6
  5. Allen Zeckenphobikern empfehle ich wärmstens folgenden "Dokumentarfilm": https://de.m.wikipedia.org/wiki/C2_–_Killerinsekt
  6. Zuerst das mesh angenäht und dann Seite für Seite von Ecke zur Spitze mit französischer naht verbunden.
  7. Frag mal @German Touristdie hat Erfahrungen im wirklichen Dauereinsatz. Und rate mal mit welchen Jacken sie unterwegs ist...
  8. Leider nicht. Die Membran löst sich im Dauergebrauch auf (z.B. durch Reibung, Schweiß/Salze begünstigen Delamination, etc.)! Wenn es über Monate dicht sein soll, dann eher noch eine wirklich dichte (dampfdichte) Plastikjacke. Ich würde bei mehrmonatiger Nutzung einfach den Verschleiß mit einkalkulieren und auf günstige, on-Trail ersetzbare Regenjacken (z.B. Deacathlon Raincut) setzen. Die sind auch noch leichter als die meisten Membranjacken
  9. Daune verfilzt mit der Zeit zu unlösbaren Klumpen, die auch durch waschen nicht mehr zu lösen sind. Allerdings dauert es bis dieser Verschleiß eintritt. Bei richtiger Pflege kann ein Daunensack sehr lange halten. Mein meistgenutzter, ein Yeti pound, ist jetzt 15 Jahre alt und loftet immer noch gut. Kurze und mittlere Touren. Auf Langstreckenwanderungen allerdings ist Kunstfaser klar im Vorteil, wie @Konradsky schon schrieb. Schlichtweg deshalb weil man Daune über den ganzen Trail hinweg nicht richtig pflegen kann.
  10. Ich habe gestern ein Muster von dem Stoff bekommen. Geiles Material! Leider war auch ich zu langsam für den Großeinkauf Schon mal bei extex angefragt ob die den Stoff wieder rein bekommen? Ansonsten frag ich mal wenn ich etwas Luft habe.
  11. Hatte nicht @hinkelstein vor zwei Jahren einen gewaltsamen Zusammenprall mit einem Irren auf dem AT? Dieser hatte ihm völlig unvermittelt aufs Auge gehauen, so dass er sich in ärztliche Behandlung begeben und den Trail abbrechen musste. Ich glaube das Augenlicht stand sogar auf dem Spiel...
  12. Zuerst die Verstärkungen, dann das Band. Ist wie bei einer Beilagscheibe...
  13. Leider auch nicht ganz richtig. Frühes Neolithikum ist Jungszeinzeit, Endneolithikum ist Kupferzeit
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.