Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Antonia2020

Members
  • Gesamte Inhalte

    162
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    6

Antonia2020 hat zuletzt am 23. Dezember 2020 gewonnen

Antonia2020 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Antonia2020

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. @derrayDanke. Es stimmt, es nimmt manchmal schon leicht absurde Züge an, um was man sich so Gedanken macht vor dem Nähen. Irgendwie will man alles richtig machen bei diesen ganzen kleinen MYOG-Entscheidungen. Psychologisch interessant v.a. daher, weil zumindest ich auf viele "große" Dinge nicht so viel Entscheidungszeit oder Gehirnschmalz aufwende... So oder so, ich freue mich mega über die Tipps und auf das Nähen und dann das entsprechend kuschelig-warme Pausemachen bei den Wanderungen!
  2. @derrayIch dachte, dass das besser wäre wegen der hohen Dampfdurchlässigkeit. Weil der 7D-Stoff ja eine Imprägnierung hat und man dann darin richtig schwitzt. Meine implizite Theorie war, dass die Feuchtigkeit, wenn ich innen einen sehr durchlässigen Stoff nehme, eher in der Isolation "hängenbleibt" und nicht so schwitzig auf der Haut ist. Würdest Du aber eher innen auch das imprägnierte 7D-Nylon nehmen?
  3. Danke, dass du nochmal nachhakst. Ich glaube, ich hab mich missverständlich ausgedrückt. Ich meinte die C6-Imprägnierung des 7D-Nylons von Extremtextil. Oder gibt es solche Stoffe auch ganz ohne was drauf? Bzw. wäre das sinnvoller?
  4. Danke @Capere, @ChristianS, @derray - da tendiere ich vielleicht doch zu dem winddichten Stoff und schau mal, ob mein Budget für 7D reicht. Eine kleine Frage noch: Ist das Monolite angenehm auf der Haut? Ich würde es gern für Innen verwenden, weil ich denke, dass da der leicht beschichtete Stoff, den ich dann außen verwende, nicht so sinnvoll ist, oder? Und natürlich bin ich sehr auf das KHT60-Update gespannt!
  5. Liebe Forumsmitglieder, ich überleg schon die ganze Zeit hin und her, wie ich meine Oberbekleidung um etwas Warmes für Pausen oder im Zelt (oder ganz selten auch mal beim Laufen) ergänze. Gerade habe ich mir eine Windjacke aus 20D Ripstop-Nylon genäht. Ist noch nicht ganz fertig, der Prototyp aber schon. Den Schnitt könnte ich auch für einen Puffy mit Kufa-Füllung verwenden. Daher lese ich auch immer megainteressiert mit, wenn Erfahrungen zu diesem Thema gepostet werden. Mich treibt gerade um: Verschluss: Spricht etwas dagegen, die Jacke mit Kamsnap-Knöpfen zu nähen, damit man s
  6. Ja :). Ich hatte die Jacke schon fertig und im Einsatz. Mir ist dann negativ aufgefallen, dass vorne unten so ein komischer Überhang entsteht. Daher habe ich die Jacke vorne gekürzt. Danach war sie komplett unbrauchbar. Nun hab ich sie nochmal neu genäht und weitere Dinge angepasst (hatte noch Stoff übrig und in der Jacke gab es auch noch verwendbaren Stoff), es fehlt allerdings noch der Reissverschluss und das Einfassband an der Kapuze, dass ich nicht mehr übrig hatte. Angepasst hab ich vor allem, dass ich die beiden Vorderteile unten etwas schmaler gemacht und die Raffung nur
  7. Ganz herzlichen Dank! Ich weiß es sehr zu schätzen, wie viel Mühe von Seiten der Moderatoren in diesem Forum steckt. Und dass man auch Geld braucht, um es zu betreiben! (Hatte selbst mal eine Zeit diese Position inne).
  8. Ja, schwierig ist es auf jeden Fall. Gleichzeitig ist es ein völlig legitimes und verantwortungsvolles Vorgehen von Medien (wie Zeitungen, aber auch Betreiber von Internetseiten) zu prüfen und zu bewerten, ob man bestimmten Werbetreibenden eine Plattform sein will. Schließlich stehen die Inhalte des*der Werbetreibenden direkt neben den eigenen Inhalten. Und man ermöglicht dem*der Werbetreibenden auf Basis der eigenen Inhalte, Geschäfte zu machen. Für den Kopp-Verlag gibt es gute Gründe, ihn in das rechtspolulistische bis rechtsextreme Spektrum einzuordnen, auch wenn manche Inhalte nicht in das
  9. Irgendwie lässt mir das Thema keine Ruhe. Ich hatte hier schon wieder (andere) Werbung vom Kopp-Verlag, obwohl ich bei mir im Browser eingestellt habe, dass nach jedem Schließen alle Cookies gelöscht werden. Herausgefunden habe ich jetzt folgendes auf einer Seite des google-Supports: Frage: "Uns berichten wiederholt User, dass sie auf unserer Seite Google Ads vom Kopp Verlag angezeigt bekommen. Was können wir dagegen tun? Wir wollen auf gar keinen Fall für diesen Verlga Werbung auf unserer Seite!" Antwort: "Im AdSense Dashboard kannst Du über das Menü Blockierungen/ Überprüfungszent
  10. Liebe Mods, ganz erschrocken hab ich festgestellt, dass mir im Forum Werbung für einen Titel aus dem Kopp-Verlag angezeigt wird, der viele rechtspopulistische und Verschwörungsmythen bedienende Titel verlegt (und Bücher aus dem Survival-Bereich, die wahrscheinlich für Leute aus der Prepper-Szene attraktiv sein werden). ist das in Eurem Sinn bzw. falls nicht: Gibt es technisch für Euch Möglichkeiten, solche politisch tendenziösen Werbepartner nicht zuzulassen? Lieber Gruß und Danke für Euer Engement.
  11. Ich kann das Rainbow empfehlen. Das andere kenne ich nicht, aber mit dem Rainbow habe ich im letzten Jahr erste Erfahrungen gesammelt. Ich finde es monstergroß (bin aber auch nur 1,70). Und die freistehende Option fand ich auch ziemlich gut, als ich mal in einem Unterstand bei Regen das Zelt aufgebaut habe. Allein die Tasche im Mesh-Stoff am Eingang fand ich doof, mir ist da oft alles rausgerutscht in der Nacht (z.B. die Brille, was halt nicht so gut ist). Daher habe ich noch eine kleine Naht dort angebracht, die das verhindert.
  12. OT: Liebes Moderatorenteam, ich hoffe, dieser Beitrag ist OK, denn m.E. bezieht er sich schon auf ethische Fragen, die sich aus der Outdoor-Aktivität ergeben. Aber falls ich damit falsch liege, bitte ich dies zu entschuldigen und meinen Beitrag dann auch zu löschen. OT: Zu obigem Beitrag möchte ich anmerken: Es gibt m.E. einen ziemlich großen Unterschied in der Diskussion über bestimmte Verhaltensweisen (wie es gerade hier der Fall ist). So wie es oben beschrieben ist, geht es um die Verurteilung/Abwertung einer Person ("Was bist Du denn für einer, der du..."). Das ist oft unangemessen au
  13. OT: Das sehe ich etwas anders. Viele Arbeitnehmende im Niedriglohnsektor sind u. a. über geringe Bildung nicht frei in der Wahl ihrer Tätigkeit. Und geringe Bildung hat zum Großteil mit der Herkunft zu tun, für die niemand etwas kann. Es macht also durchaus Sinn, sich zu überlegen (sofern man sich dafür interessiert, was Menschen im Niedriglohnsektor für welchen Stundenlohn tun müssen), sich zu überlegen, wie Artikel versendet werden.
  14. OT: Ich finde es ziemlich wichtig, über Nachhaltigkeit zu diskutieren - und nicht nur in speziell dafür aufgemachten Threads, weil da vielleicht nur diejenigen reinschauen, die sich sowieso für das Thema interessieren. Gerade im "Schnäppchen-Thread" macht so eine Diskussion an der ein oder anderen Stelle immer mal wieder Sinn, wie ich finde. Klar, jede*r "sündigt" in Punkto Nachhaltigkeit an der ein oder anderen Stelle, manche*r mehr, manche*r weniger. Ich denke (dazu zähle ich mich unbedingt dazu), dass die meisten über sich denken, dass sie schon das in Sachen Nachhaltigkeit tun, was f
  15. Ich möchte eine kleine Lanze für den Eja brechen. Der ist seit diesem Jahrn in meinem Besitz und ich mag ihn sehr. Das leichte Ziehen nach hinten ist mir auch aufgefallen. Aber man gewöhnt sich und ein fester Lastenkontrollriemen hilft auch. Auf jeden Fall megabequem.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.