Jump to content
Ultraleicht Trekking

Frucht

Members
  • Gesamte Inhalte

    18
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Frucht

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

230 Profilaufrufe
  1. Frucht

    Erstes Mal solo-zelten? – Tipps zu Zelt & co.

    Wenn du noch keine Erfahrung mit dem Zelten hast, wäre es wirklich nicht verkehrt, erstmal auszuprobieren, was das Richtige ist. Wenn du möchtest, leihe ich dir gerne mein Gram Counter Litehouse: https://www.trekking-lite-store.com/gram-counter-gear-litehouse-solo.html Von Bauweise anders und etwas schwerer, als die von dir genannten, aber es könnte vielleicht helfen, herauszufinden, in welche Richtung du gehen willst.
  2. @sja Alles klar. Wie es aussieht, werde ich mir ein Tourchen für ein paar Tage basteln müssen. Ich hoffe, deine Tipps werden dazu beitragen. Wenn es sich lohnt, werde ich gerne an dieser Stelle berichten! Danke dir!
  3. @sja Vielen Dank, das hört sich doch gut an! Ich hadere gerade, ob mir das Buch 17 Euro Versand wert ist. Ich werde auf jeden Fall mal das Touristenbüro in Foggia kontaktieren. Vielleicht schicken die mir ja die Karten gegen Versandkosten zu. Kennst du denn sonst Gegenden in Apulien, habe ich dein Interesse geweckt oder woher hast du die Infos?
  4. Frucht

    Euroschirm Light Trek ULTRA - wer hat ihn?

    Ja, der Schirm ist, wenn überhaupt, hart an der Grenze, und ein 1mLineal hatte ich auch schon über dem Kopf . Er ist eben sau klein, aber ich komme zumindest auf fünf Streben, oder ich interpretiere das irgendwie falsch?! Auf jeden Fall würde ich das Geld jetzt nicht ausgeben wollen, es sei denn, jemand hat doch gute Erfahrungen gemacht.
  5. Frucht

    Euroschirm Light Trek ULTRA - wer hat ihn?

    Meine Frage betrifft zwar einen anderen Schirm, aber ich denke, hier passt es gerade rein: Hat jemand schon Erfahrung mit dem Schrim von Evernew gemacht? Den gibt es u.a. bei Greenline und ist vom Gewicht her ne Ansage. http://greenline.de.com/outdoor-zubehoer/trekking-schirm?product_id=564 Eigentlich bin ich mit meinem Liteflex seit Jahren sehr zufrieden und der Evernew ist mit 78 cm Durchmesser sehr knapp. Aber 90 g. und für Touren mit geringer Regenwahrscheinlichkeit..
  6. Als Familienvater und Arbeitnehmer, der in großen Teilen auf die Sommerferien angewiesen ist, habe ich da leider nicht den Spielraum. Aber ich komme mit der südeuropäischen Hitze besser klar, als mit den Bedingungen, die mir ein schwüler Sommer in Köln mit 10 - 15 Grad weniger in der Regel abverlangt. Und Ähnliches habe ich auch schon häufiger gemacht, auch über einen bedeutend längeren Zeitraum. In jedem Fall scheint es mir das Beste zu sein, was ich in dem Zeitraum in der Ecke machen kann.
  7. Frucht

    Lair von Bearpaw vs. Hexamid

    Ich danke Euch für eure schnellen Antworten! Das fehlte, um endgültig Abstand zu nehmen. Ich werde jetzt bei Zpacks bestellen werde. Obwohl es schade ist. Das Lair sieht von Schnitt und allem auf der Seite zwar verdammt nach dem aus, was ich mir wünschen würde, aber gut, Zpacks ist in jedem Falle sympathischer und verlässlicher. Also freue ich mich auf ein Hexamid. Liebe Grüße!
  8. Frucht

    Lair von Bearpaw vs. Hexamid

    Hallo an alle! Z.Zt. schwanke ich zwischen dem Hexamid Tarp und dem Lair 1 von Bearpaw. Nennt zufällig jemand ein Cuben-Lair 1 sein Eigen und kann darüber berichten? Dann wäre ich über ein paar Infos über Qualität und Weiteres sehr dankbar! Hier wurde zwar schon nach Erfahrungen zu der Verarbeitungsqualität von Bearpaw Wilderness Designs gefragt und auch berichtet, dies jedoch sehr generell. Und die Qualität scheint, nett gesagt, überschaubar zu sein. Hier scheint es aber, anders als an anderen Stellen,beispielsweise bei backpackinglight, berichtet wurde, keine massiven Beanstandungen gegeben zu haben. Und ich meine, dass die heftige Kritik vor allem die Qualität der Custom-Sachen betraf. Beispielsweise @chris2901 berichtete, dass die Erfahrung mit Bearpaw durchaus okay war. Nun ja, der Preis ist gut und das Raumangebot sowie der Regenschutz besser als beim Hexamid. Trotz allem tendiere ich zum Hexamid. Es sei denn, hier kommt jetzt doch jemand mit positiven Berichten..
  9. Hallo zusammen, im kommenden Sommer steht für unseren Familienurlaub wieder Vico bzw. der Gargano in Italien auf dem Programm. In Vico lebt ein Großteil der Familie meiner Frau. Wir planen insgesamt drei Wochen am Gargano, die knappe Hälfte in Vico bei der Familie. In der Zeit habe ich die Erlaubnis und den Wunsch, mich für ein paar Tage in die Berge zu verabschieden. Bei unserem letzten Urlaub vor zwei Jahren habe ich schon den Eindruck gewonnen, dass es sich sehr lohnen muss, durch das Hinterland und die Berge laufen. Das Problem an der Sache ist nur, dass es kaum Material oder Berichte gibt über mehrtägige Touren. Den Rother Führer Apulien und Basilikata habe ich damals gekauft. Ansonsten nichts wirklich Spannendes gefunden. Bevor ich nun beginne, mir eine Tour zusammen zu stricken, also die Frage an Euch: Gibt es hier irgendwen, der bereits in der Region war und ein paar Tipps und Erfahrungen gesammelt hat? Falls ja, wäre ich für Anregungen sehr dankbar! Beste Grüße, Sven
  10. Frucht

    [Suche] UL Rucksack für maximal 40€ gesucht

    Wahrscheinlich jetzt nicht optimal, aber wenn du dir zutraust, einen Reissverschluss auszutauschen oder jemanden kennst, der dir einen schnell einnähen kann, würde ich dir einen alten Terra Nova 35 Laser überlassen. Der hat einiges mitgemacht und der Reissverschluss ist hinüber. Einige kleine Löcher.. aber ich möchte ihn irgendwie auch nicht wegschmeissen. Falls du es probieren willst, melde dich. Der wäre natürlich für lau https://www.tgomagazine.co.uk/review/terra-nova-laser-35/
  11. Frucht

    "Schnelle" UL Zelt Lösung benötigt.

    Und auf welches Zelt hast du jetzt zwei Monate gewartet und darfst es nun dein eigen nennen?
  12. Frucht

    [Suche] Günstige Windjacke mit Kapuze in Größe L

    Ich müsste irgendwo noch eine alte Peak Performance Kapuzenjacke im schlichten schwarz rumfliegen haben. Recht schwer mit, so meine ich, knapp 130 Gramm und auch alles andere als neu, aber die überlasse ich dir gerne für den Versand. Melde dich bei Interesse, dann schaue ich morgen gerne nach und gebe dir genauere Infos.
  13. Frucht

    LowBudget UL-Schlafplatz + Hund

    Das BALF-Futter kannte ich noch nicht. Liest sich gut und werde ich demnächst mal testen. Danke!
  14. Frucht

    LowBudget UL-Schlafplatz + Hund

    Hallo, ich bin auch meistens mit meinem Hund unterwegs, der ebenfalls knappe 30 Kilo wiegt. Nur mit einem Tarp würden wir beide kaum zum schlafen kommen. Er kommt als Jagdhund im Wald nur schwer zur Ruhe und unter einem Tarp bleibt er quasi die ganze Nacht wach und checkt die Umgebung. Selbst im Zelt kann ihn das je nach Ort und Tieren weitgehend vom Schlafen abhalten. Ich denke, dass das bei vielen Hunden, nicht nur bei Jagdhunden, ähnlich sein kann. Daher würde auch ich dir zu ein paar Probenächten unter dem Tarp raten oder eben mit Zelt losziehen. Ansonsten benötigt ein Hund, außer Essen, nicht so viel. Falls dein Hund einen Rucksack tragen würde, würde eine Anschaffung unter Umständen Sinn machen. Mein Hund trägt in der Regel für den Großteil seines Krams einen Ruffwear-Rucksack. Nebenbei kann der bei den Modellen integrierte Tragegriff bei bestimmten Passagen, die für einen Hund schwer zu überwinden sind, hilfreich sein, um den Hund zu unterstützen, anzuheben oder kurze Strecken zu tragen. Mein Hund trägt in der Regel seine Decke, Futter und Pfanne/Napf in seinem Rucksack: Die Hundedecke ist nix ultraleichtes, aber stabil. Da du schreibst, dass du unterwegs kochen wirst, denke ich, wäre es das Einfachste und Leichteste, für deinen Hund ebenfalls zu kochen: Ich barfe meinen Hund im Alltag und unterwegs bekommt er Trockenfleisch sowie Trockengemüse und –obst. Die Zutaten mische ich vorab zuhause und packe sie portionsweise ab. Pro Mahlzeit insgesamt ca. 35 g. Kurz aufgekocht entspricht das einer normalen Mahlzeit von ca. 150 g. Hier gibt es gute Fertigmischungen von Hermanns Manufaktur, bei denen der Fleischgehalt allerdings etwas gering ist. Daher füge ich dort Trockenfleisch bei, das ich bei Properdog kaufe bzw. stelle individuelle Mahlzeiten zusammen, derden Zutaten ich eben von dort und Lunderland beziehe. Das ganze wird in seiner eigenen Toakspfanne, die auch als Fress- und Trinknapf dient, aufgekocht. Dann noch ein wenig Schwarzkümmelöl dazu, dass nebenbei bei äußerer Anwendung Zecken fernhält, und fertig. Mein Hund und seine Freundin mögen es in jedem Fall und es ist, so glaube ich, die beste Möglichkeit, viel Gewicht zu sparen. Sonst benötigt er eigentlich nichts. In den kalten Monate höchstens noch eine wärmere Unterlage zum schlafen. Dann bekommt er meine 6 Segmente Z-Lite und ich nehme die Neoair. Das ist dann auch das einzige, was ich für ihn trage.
  15. Frucht

    Vorstellungsthread

    Hallo an alle! Da ich gerade nach langer Zeit des mitlesens an anderer Stelle meinen ersten Beitrag geschrieben habe, hier noch ein paar Worte zu meiner Person: Ich heiße Sven, bin 41 Jahre und komme aus Köln. Bis vor einigen Jahren war ich für längere Trips meist mit dem Fahrrad (MTB und Rennrad) unterwegs. Viel in Deutschland, aber ab und an auch im europäischen Ausland. Die Touren reichten von einigen Tagen bis zu drei Wochen. Gerade in den Alpen oder auf Korsika habe ich dann die Ausrüstung, von der ich meinte, sie sei schön leicht - kleiner Trangia, 2 Personen Kuppel unter 3 Kilo! - schnell verflucht. Und so begann ich schon vor dem Umstieg aufs Wandern damit, langsam leichter zu werden. Irgendwie bin ich dann aber auch vor knappen sechs Jahren mit verschiedenen Freunden ohne Fahrrad im Wald gelandet und so war ich eine Zeit lang so und so unterwegs. Am Wandern fand ich zunehmend Gefallen dran. Als dann vor viereinhalb Jahren ein Hund aus einem Korsikaurlaub mit nach Köln kam, blieben dann die Räder mehr und mehr in der Garage und kleine Mehrtagestouren in Eifel und Umgebung wurden mehr. Gleichzeitig wurde die Ausrüstung immer weniger und leichter. Als Familienvater sind die Zeiten jedoch überschaubar, zu denen man sich rar machen kann. Noch ist mein Sohn mit anderthalb Jahren noch nicht mitgekommen und so bin ich,wenn doch, meist mit einem Freund und unseren Hunden unterwegs. Da mein Hund ein Jagdhund ist, zwangsläufig meist mit Zelt, da er und ich vermutlich sonst des öfteren kein Auge zumachen würden. Wenn er mal nicht mit kommt, nehme ich auch gerne mal Hängematte und Tarp mit. In der Regel sind das dann ein paar Nächte. Und auch wenn das nächste Kind unterwegs ist, hoffe ich, dass die Touren in den nächsten Jahren mit der Zeit wieder mehr wären. Und dann auch gerne des öfteren mit Kind und Kegel. An dieser Stelle noch ein Dank an die vielen Menschen hier, die mir mit ihrer Erfahrung, ihren teils so bekloppten Ideen (im positivsten Sinn!), und einer gleichbleibend großen Geduld Fragen anderer Mitglieder beantwortet haben, die auch mir in der Vergangenheit sehr beim abnehmen geholfen haben! Danke und beste Grüße!
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.