Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Lignius

Members
  • Gesamte Inhalte

    22
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Lignius

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Lignius

    TA 2021/22

    Mit dem Levity solltest du aber auch aufpassen was Langzeit-Haltbarkeit angeht, ich hab meinen Anfang des Jahres gekauft und hab ihn jetzt gerade bei Globetrotter zur Reklamation abgegeben. Hab gut 500km mit ~5,5kg BW gemacht und das dünne Silnylon von der Hülle ist an einer Stelle scheinbar unter Last ca 1cm direkt neben ner Naht gerissen. Fast noch problematischer ist das sich die Hülle innen von einem der rahmenstäbe durchgescheuert hat, ist zwar nur ein kleines Löchlein gewesen aber ich weiß nicht ob der Rucksack einen kompletten Thru aushalten würde. Trägt sich aber ansonsten echt
  2. Da es das The One momentan bei GossamerGear 30% reduziert gibt und ich schwer darüber nachdenke eins zu bestellen, grabe ich diesen Thread mal wieder aus. Von dem was ich mir bisher anlesen konnte scheint es ja so ziemlich das leichteste 1P Zelt zu sein das kein völliger Schlafsarg ist und nicht aus DCF ist. Hat einer von euch das The One aktiv in Benutzung und kann eventuell Langzeiterfahrungen schildern? Besonders im Hinblick auf Kondensprobleme und das 10d Silnylon? Oder gibt es vergleichbare Zelte die ihr persönlich eher empfehlen würdet? 209$ für ein ~560g Zelt schei
  3. ist das momentan das leichteste was man bekommt für 18W? habe seit kurzem auch eine NB10000 und lade aktuell noch mit nem 5W Apple Ladestecker(27g)
  4. Hi, als jemand der bisher nur in Mittelgebirgen unterwegs war möchte ich mich jetzt auch mal in die Alpen vorwagen. Sowohl aufgrund der aktuellen Situation als auch aus Preis- und Stilgründen würde ich gerne darauf verzichten in Hütten/Refuges zu übernachten sondern zelten. Da aktuell wohl in DE/AU/CH verstärkt wegen Wildcampern kontrolliert wird dachte ich zum Einstieg an Frankreich wo Biwakieren ja anscheinend legal möglich ist. Ich hatte auch schon die Tour du Mont Blanc ins Auge gefasst, das scheint mir als Einstieg jedoch etwas ambitioniert. Daher meine Frage, kenn
  5. Naja, selbst mit dem Notch würdest du z.B. mit diesen Stangen dann im Vergleich zum Enan gut 100g und 150€ sparen, und gewinnst 15cm Sitzhöhe, und wahrscheinlich bessere Belüftung. Ist aber schon nervig das die ganzen cottage-Zelte in Deutschland wenn übrhaupt nur extrem teurer verfügbar sind.
  6. Ja Ich hab die aktiv im Gebrauch, allerdings "nur" für ein Lanshan 2. Sind fünf Segmente, faltet sich also auf etwa 30cm zusammen, lässt sich easy mit dem Zelt mit einrollen und passt in den Packsack. Bin mit dem Aufstellen und Nutzen absolut zufrieden, halten gut, die Nuss die das Gummi innen hält war allerdings bei beiden nicht all zu gut eingeklebt und hat sich verabschiedet. Kundenservie war aber top hab ein Ersatzpaar ohne Probleme bekommen, und die Originale ließen sich mit etwas Epoxy-Kleber einfach reparieren, jetzt hab ich also zwei Paar. Pyramide würde ich wie g
  7. Wenn du keine Lust auf Stöcke hast, und einiges an Gewicht sparen willst wie wäre es denn mit Aufstellstangen? Ich hab zwei Paar von AliExpress aus Carbon, beide 125cm die einen 70, die anderen 80g pro Stange. Mit zwei davon wärst du immer noch leichter als einer deiner Stöcke wenn du ihn nur zum Zeltaufstellen mitnimmst. Alternativ und mit einer langen Aufstellstange gut machbar wäre noch das Altaplex, dürfte aber als Import auch teuer werden.
  8. War heute mal wieder beim Aldi, die 1,5l ohne Kohlensäure hat tatsächlich eine andere Flasche als früher und ist nicht mehr Sawyer-Kompatibel. (Die 0,5l der selben Marke ohne Kohlensäure sind interessanterweise noch in der alten Flasche auf die der Sawyer passt) Die 1,5l mit Kohlensäure ist übrigens bei 28g mit Deckel und ist weiterhin Sawyer-Kompatibel.
  9. Dann schließen wir ja jetzt den Kreis der Diskussion, tatsächlich merkwürdig dass das so gelöst ist. Für trockenere Lagen und die Leute von denen man auch mal liest das sie Nachts mehrmals Kondenswasser von der Wand wischen aber sicherlich ausreichend. Mit der Physik des Kondenswassers an sich hängt alles am Taupunkt. Wasserdampf kondensiert unterhalb dieser Temperatur, die bei konstantem Luftdruck von Temperatur und Luftfeuchte der Umgebung abhängig ist. Das Wasser was du tatsächlich kondensiert siehst sollte großteilig von dir sein, allerdings ist die feuchte Wiese massiv daran beteilig
  10. OT: Weichen wir zu sehr vom Thema ab? Evtl sollten wir die Diskussion über das Zelt woandershin auslagern? Interessant, ich habe jetzt noch mal die Beschreibung gelesen die du verlinkt hast, Material scheint das selbe wie bei den non-Pro Lanshan Versionen zu sein, zumindest erwähnen sie kein weiteres Seam-sealing. Hast du die kleine Frontstange für das Zeltgewicht mitgewogen, oder kommt man auch ohne die aus? Bin etwas verblüfft wie viel leichter als angegeben das Zelt zu sein scheint. Nur ein Rätsel hat sich für mich gelöst, der niedrige Preis von 70$ scheint leider fiktiv, auf der 3F Se
  11. Interesant, das ist ein 3F UL Zelt was ich zum ersten Mal sehe, und es scheint leichter und günstiger als das Lanshan 1 pro zu sein, das man online üblicherweise als Budget 1P Einwandzelt sieht. @Martin von Dannen siehst du irgendwelche Nachteile von dem Zelt gegenüber dem Lanshan, Asymmetrisch statt Pyramidenform etc? Habe momentan ein Lanshan 2 weil ich nicht immer allein unterwegs bin, aber für 70€ wäre das ja als Alternative wenn man allein unterwegs ist echt ein Deal, hatte überlegt das Lanshan 1 pro dafür zu kaufen aber dein Zelt (bei dem mich wundert das 3F ihm keinen Namen gi
  12. Goruck und deren Events gibts aber schon länger, ich hab den GR1 von denen seit Jahren als Allround-Rucksack für in der Stadt. Die Dinger sind klasse, defintiv nicht UL, aber nen top schützendes Laptopfach und genug Platz für nen ganzen Einkauf oder nen paar Nächte unterwegs sein wenn man n Dach überm Kopf hat. Der Trick das man die ganze Front per Zipper beiseiteklappen kann und dann wie aus ner Reisetasche lebt macht nen echten Unterschied.
  13. Ja funktioniert, die haben das normele PET Gewinde, nur schade das es die nicht in 1l gibt. Wenn man den Adapter von Konradsky nicht selber bauen möchte gibts die auch original von Sawyer, war bei meinem Micro squeeze sogar direkt mit dabei, wiegt 5g. https://sawyer.com/products/sawyer-cleaning-coupling/ Funktioniert zum Rückspülen für mich sogar besser als die Spritze, die bleibt nie richtig auf dem Ansaugröhrchen klemmen.
  14. Muss sagen da bin ich als Weekend-Warrior nicht hart genug für, und grad all die Limoflaschen fallen bei mir eh an Aber wenn du da unter den Fundflaschen Favoriten hast als her damit
  15. Schade, so ne richtige Trinkflasche hätte ich für das Gewicht auch genommen. Hab jetzt ne Platypus Faltflasche die tatsächlich nur 25g wiegt. Definitiv stabiler zu halten und trinken draus als so ein Sawyer Beutel, und platzt hoffentlich nicht nach drei Tagen Gebrauch wie ersterer Damit werde ich dann zumindest meine Quetschflasche ersetzen, bleiben also nur noch die anderen beiden. Wie macht ihr das, filtert ihr nur einen Teil des Wassers und nehmt den Rest ungefiltert mit um eine Flasche zu sparen? Hatte ich auf dem Rothaarsteig so gemacht nachdem der Sawyer Be
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.